Hilfe bei Kaufentscheidung für Einsteiger

Diskutiere Hilfe bei Kaufentscheidung für Einsteiger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Die bringt Dir ca. 8 Gramm Totraum (ggü. 0.7 Gramm bei der Eureka) und stellt damit sicher, dass Du vor jedem Bezug erstmal so viel Verlust an...

  1. #41 AliceImWunderland, 16.09.2021
    AliceImWunderland

    AliceImWunderland Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Oh, 8 Gramm Totraum ist definitiv zu viel! Das ist schon ne ganze Espressoportion. Kriege ich Specialita zu genau derselben Mahleinstellung, falls ich mal eine andere Kaffeesorte ausprobieren würde und für diese neueinstellen muss? Ich meine, danach, wenn ich doch zu der alten Kaffeesorte zurück kehren will, kriege ich es hin, meine alte Mahlgradeinstellung zu finden? Oder beginnt das Spiel vom neuen an?
     
  2. #42 Yoku-San, 16.09.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    1.179
    Das ist schon möglich, aber ganz einfach ist es nicht. Es wird wahrscheinlich ein paar Shots brauchen, bis Du die gleiche Einstellung wieder hast. Bei meiner Specialita bewegt sich der Einstellbereich für unterschiedliche Espressi in einem Bereich von 90° (bei mir 0 bis -1,5/4,5). Das heißt die Einstellung findet nur auf einem viertel des Rädchens statt für die unterschiedlichen Bohnen. Anders wird es aber auch bei anderen Eureka nicht gehen.
     
    Brewbie und AliceImWunderland gefällt das.
  3. #43 EspressoDoc, 16.09.2021
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    315
    Nochmal kurz zur Quickmill Orione 3000, ca. 15 min braucht die Maschine schon bis sie optimal auf Temperaturen ist und ein anständiger Espresso bezogen werden kann (alles unter 10 min kommt einem Verbrechen an der Menschlichkeit gleich). Da bitte nicht von Herstellerinfos verwirren lassen!
     
  4. #44 Kaspar Hauser, 16.09.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.902
    Zustimmungen:
    2.062
    Das brauchst du nicht. Die Luftfeuchtigkeit wird anders sein, genauso wie das Alter der Bohnen.

    Genau wie nach jeder solchen Änderung. Das kann auch mal vom Morgen bis zum Abend passieren. Das Spiel ist immer. Genauso wie beim Kochen.
     
    Yoku-San und AliceImWunderland gefällt das.
  5. #45 benötigt, 16.09.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    3.915
    Die Frage ist, was "andere Kaffeesorte" bedeutet... Wenn du nur eine andere Kaffeesorte aus dem gleichen Röstspektrum verwendest, ist das Wiederfinden ein Aufwand von maximal 1-2 Shots. Wenn Du mit Bohnen komplett springst (statt super dunkel plötzlich super hell), dann kann das ein paar Shots länger dauern. Das Problem ist nicht so sehr das Einstellen, was absolut präzise möglich ist, sondern dass die Skala nicht so wirklich präzise Anhaltspunkte gibt.
    Bedenke dabei auch, dass Du manchmal auch zwischen zwei Tüten der absolut identischen Sorte beim Mahlgrad Änderungen vornehmen musst. Oder auch im Verlauf des Konsums einer einzigen Tüte bei Eurem geringen Verbrauch. Das ist ganz selbstverständliches Espressogeschäft.
    Es gäbe andere Mühlen, die ein häufiges Springen zwischen Bohnensorten deutlich einfacher machen würden. Sette 270 zum Beispiel. Ist dort Dein dunkler Mahlgrad D4, dann kannst Du von hellen Bohnen, die J8 erfordern, sofort wieder auf D4 zurückstellen. Dafür ist die Mühle deutlich lauter/ schriller und hat mit der Langlebigkeit ein kleines Problem. Das Getriebe muss in der Regel aller 2-3 Jahre getauscht werden. Auch eine Niche Zero ist ideal für die nachvollziehbare Mahlgradverstellung, aber dann bist Du locker beim doppelten Budget. Für eine eventuell preislich noch vorstellbare G-Iota DF64 kann ich nichts zur Mahlgradverstellung sagen.
     
  6. #46 AliceImWunderland, 16.09.2021
    AliceImWunderland

    AliceImWunderland Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Ok, wenn ich bei derselben Tüte immer wieder nachjustieren muss/kann/werde, dann ist das alles halb so wild, gehört halt dazu. Dann ist mir wichtiger, wie einfach und präzise ich es handhaben kann - die exakte Anhaltspunkte scheinen hier keine große Rolle zu spielen
     
    benötigt gefällt das.
  7. #47 mwildam, 22.09.2021
    mwildam

    mwildam Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe eine Quickmill 3000 und auch wenn hier immer wieder von langen Aufheizzeiten spricht, zur Not warte ich nur 5 Minuten. Normalerweise drehe ich die Maschine in der Früh auf, bevor ich duschen gehe. Manchmal vergess ich das, aber dann hab ich meistens trotzdem noch irgendwas anderes in der Küche zu tun (zB Geschirrspüler ausräumen) und dann hat man schon ein paar Minuten, die man aufs Aufheizen waren kann. Im schlimmsten Fall hab ich manchmal nur mehr 10 Minuten bis zur ersten Telko. Dann geht sich das aber auch noch aus (aufheizen und ein Espresso). Normalerweise ist die Maschine fertig aufgewärmt, wenn der Siebträger warm geworden ist (also beim Aufdrehen anbringen). Bis das erste Mal das Aufheizlicht erlischt, würde ich sagen, vergehen keine 5 Minuten. Ich lass auch manchmal - wenn ich vergessen habe, rechtzeitig aufzudrehen und es eilig habe - einen Leerbezug mit nur heißem Wasser durch, damit der Siebträger schneller warm wird. Die Tasse muß man dann halt vorher auch mal heiß ausspülen, weil die Tassenwärmerfläche braucht natürlich wesentlich länger zum Warmwerden.

    Also 15 Minuten sollten völlig reichen. Aus meiner Erfahrung macht der Kaffee und der richtige Mahlgrad sowie der richtige Anpressdruck mit dem Tamper den viel größeren Unterschied aus, als ob Du jetzt ein paar Minuten länger aufheizt.

    Genau - es gibt noch genügend andere Parameter. Wenn Du eine neue Packung Bohnen öffnest, kann es sein, daß Du mehr Zeit durch richtigen Mahlgrad und ausprobieren verlierst, als beim Aufheizen. - Sind halt keine Kapselmaschinen, wo es immer genau gleich rauskommt. Aber so wie beim Kochen schmeckt es halt immer ein bißchen anders, aber deswegen nicht unbedingt schlechter.

    Richtig, das gehört dazu. Genauso auch wie die optimale Aufheizzeit, aber auch nicht überbewerten. Bei Deiner Menge wirst Du eher das Problem haben, daß die offene Kaffeepackung nicht schnell genug verbraucht wird und dann ist das Alter der Bohnen vielleicht relevanter als die Aufheizzeit. Ich würde da zB eher 500g-Packungen kaufen, statt 1kg-Packungen.
     
    AliceImWunderland gefällt das.
  8. #48 mwildam, 22.09.2021
    mwildam

    mwildam Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Übrigens: Bei mir war ein wesentlicher Punkt bei der Kaufentscheidung, daß das Wasser von der Seite befüllt werden kann, da wegen der oben hängenden Küchenkästen nicht so viel Platz ist, daß man den Tank nach oben rausheben kann. Da gab es außer der Quickmill schon nicht mehr so viel Auswahl.
     
    AliceImWunderland gefällt das.
  9. #49 sudobringcoffee, 22.09.2021
    sudobringcoffee

    sudobringcoffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    70
    @mwildam hätte ich doch nur vorher gewusst, dass Temperatur nicht relevant für einen guten Espresso ist dann hätte ich viel Geld gespart… wer Ironie findet darf sie behalten….
     
    Pilsch gefällt das.
  10. #50 EspressoDoc, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2021
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    315
    @mwildam, hatte die Quickmill 3000 ein Dreiviertel Jahr und hatte nach frühestens 15 min aufheizen den ersten Espresso bezogen. Nach dieser Aufheizzeit ist das gesamte (!) Gerät auf Temperatur und nicht nur die Brühgruppe. Zumindest bilde ich mir ein, dass es signifikant bessere Ergebnisse gab als nach aufheizen <15 min. Man sollte es definitiv mal ausprobieren und experimentieren.
     
  11. #51 AliceImWunderland, 22.09.2021
    AliceImWunderland

    AliceImWunderland Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Danke für deine Erfahrungswerte. Je mehr ich mich reinlese, umso mehr glaube ich, dass ich mich nicht auf Aufheizzeit festlegen soll. Ist kein entscheidendes Kriterium, wie es aussieht. Es gibt viele andere Nuancen. Viele haben hier schon geschrieben, dass die besagte Aufheizzeit nur die Anfänger interessiert, insofern passt - bin ich auch)) aber ich lerne von euch))
    Mit der Packungsgröße habe ich mir auch schon überlegt, dass ich keine 1-kg-Kaffeepackungen kaufen soll, bringt in meinem Fall kein Ersparnis
     
  12. #52 mwildam, 22.09.2021
    mwildam

    mwildam Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hihi, natürlich ist das auch relevant. Ich finde nur, daß die anderen Faktoren wie der richtige Kaffee, Mahlgrad und Wasserhärte zB einen größeren Einfluß haben. Wenn ich zB das Wasser vorher durch einen BWT-Filter rinnen lasse, hat das eine größere Auswirkung auf den Geschmack als ob ich die Maschine 5 oder 15 Minuten aufheizen lasse. Im Gegenteil, wenn die Maschine den ganzen Tag an ist und schon rundum brennheiß ist, finde ich, daß das dann nicht mehr so gut ist.

    Ja, ich finde 15 Minuten auch besser - aber ich habe gerade vor Kurzem die Bohnen gewechselt und das hat einen viel größeren Einfluß als die Aufheizzeit.
     
  13. #53 EspressoDoc, 22.09.2021
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    315
    Speziell bei der Quickmill Orione besteht auch nicht das Problem, dass sie nicht die richtige Brühtemperatur erreicht (Durchlauferhitzer), sondern, dass sie ohne cooling-Flush tendenziell zu heiß brüht! Habe nach 15 min bzw. vor dem ersten und zwischen den weiteren Bezügen immer einmal einen kurzen cooling-flush gemacht, um die Temperatur zu regulieren. Damit hatte ich in diesem Preissegment bzgl. Maschine sehr konstante und reproduzierbare Ergebnisse.
     
  14. Danzr

    Danzr Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    26
    Das lese ich gerade zum ersten Mal. Gibt es dazu ausführliches?
     
  15. #55 EspressoDoc, 23.09.2021
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    315
    Ja hier die Quelle:

    In dem Bericht wird es erwähnt, die haben es wohl gemessen. Ab ca. 10 Minuten gehts los mit der Temperatur >100 Grad ohne cooling-flush.

    EDIT: nicht falsch verstehen, ich habe rein subjektiv auch bessere Ergebnisse durch den cooling-flush erzielt als ohne, als ich es noch nicht wusste, quasi.
     
  16. #56 EspressoDoc, 23.09.2021
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    315
    Das Fazit ist, dass man die Quickmill Orione 3000 „verstehen“ muss und gewisse Dinge (Temperatur-Surfing, cooling-flush etc.) durchführt, sodass man ein gescheiten Espresso beziehen kann. Und das war auch die letzten 9 Monate meine eigene Erfahrung. An machen und nach fünf Minuten einfach beziehen kann man zwar machen, schmeckt dann in der Regal aber nicht, zumindest war das bei mir der Fall.
     
  17. #57 AliceImWunderland, 29.09.2021
    AliceImWunderland

    AliceImWunderland Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    So, ich habe es endlich geschafft, bei einem Händler vorbei zu schauen. Leider hat er mich noch mehr verwirrt (als ich zuvor schon war). Der Händler meint, dass bei meinem Kaffeekonsum (2-4 Tassen pro Tag, überwiegend Schwarzkaffee, aber sicher mindestens eine Tasse Cappuccino am Tag) ich doch einen ZK holen soll und hat mir QM Rubino oder Bezzera Magica empfohlen. Die Erklärung des Händlers: auch bei einer Tasse Cappuccino täglich, wenn sie tatsächlich täglich bezogen wird (plus Espressi), wird die Pumpe überlastet und geht nach einem Jahr kaputt. Was hält ihr von dieser Erklärung? Soll ich mich jetzt lieber doch im Bereich ZK umschauen? Wenn ja, welche gute Varianten gibt es um 1200€ ( ohne Mühle)? Wie gesagt, mir gefällt nicht die Idee, jedes Jahr nachzurüsten. Ich spare lieber länger und kaufe mir gleich das, was ich wirklich brauche.
     
  18. #58 rebecmeer, 29.09.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.669
    Zustimmungen:
    1.376
    Pompa kaputta - Umsatz ist der beste Satz.

    Vibrapumpen halten einiges durch. Im Zweifel ist der Ersatz kostengünstig.

    Rotapumpen sind teuer und können bei längeren Standzeiten Ihren Dienst quittieren.

    Es macht durchaus Sinn mehrere Händler zu bemühen. Beratungen fallen sehr unterschiedlich aus.
     
  19. #59 AliceImWunderland, 29.09.2021
    AliceImWunderland

    AliceImWunderland Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    ist auch mein Verdacht, dass hier die Gier die Vernunft besiegen könnte. Habe auch vor, noch zwei andere Händler zu besuchen und mir anzuhören, was sie zu sagen haben, dauert‘s halt
     
    rebecmeer gefällt das.
  20. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    378
    LOL :D Davon halte ich exakt nichts, bei diesem Händler würde ich nichts kaufen.
    Die Pumpe läuft beim Entlüften ungefähr so lange wie beim Bezug eines normalen Espresso - die Belastung ist also so, als würdest du noch einen zweiten Shot ziehen. Da überlastet nichts. Eine Ulka hält locker 10 Jahre bei deinem Konsum und kostet dann 20€ in der Reparatur.
     
    ccce4, NiTo und rebecmeer gefällt das.
Thema:

Hilfe bei Kaufentscheidung für Einsteiger

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Kaufentscheidung für Einsteiger - Ähnliche Themen

  1. Nothilfe! - Kaufentscheidung für die Schwägerin

    Nothilfe! - Kaufentscheidung für die Schwägerin: Hallo liebe Kaffeegenießer, ich brauche Euer Fachwissen!!! Meine Schwägerin ist kurz davor, sich einen Knöpchendrückvollautomaten:evil: zu...
  2. Benötige Hilfe für eine Kaufentscheidung Siebträgermaschine

    Benötige Hilfe für eine Kaufentscheidung Siebträgermaschine: Hallo, nachdem meine einfache Krups Novo den Geist aufgibt möchte ich mir nun eine neue Siebträgermaschine zulegen. Ich habe mich schon...
  3. Erst mal vielen dank an alle! - Für die hilfe bei der kaufentscheidung

    Erst mal vielen dank an alle! - Für die hilfe bei der kaufentscheidung: [color=#000000:post_uid14]Hallo und erst mal vielen, vielen Dank an alle, die so fleissig Beiträge in diesem Forum gepostet haben. Ich habe mich...
  4. Kaufentscheidungshilfe zwischen Lelit Mara X und der PL62T mit PID?

    Kaufentscheidungshilfe zwischen Lelit Mara X und der PL62T mit PID?: Hallo Ich stehe vor der Kaufentscheidung zwischen der Lelit Mara X und der Lelit Mara PL62T. Aktuell tendiere ich für die PL62T. Gibt es einen...
  5. Bitte um Hilfe bei Kaufentscheidung :)

    Bitte um Hilfe bei Kaufentscheidung :): Hi Bin auf der Suche nach einem guten Siebträger! Vielleicht könnt ihr mein riesiges Feld ein bisschen eingrenzen mit euren Erfahrungen! Um ein...