Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

Diskutiere Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich suche schon seit längerem einen geeigneten Kaffeevollautomaten. Leider konnte ich bisher noch nicht den Richtigen für MICH...

  1. AnKi

    AnKi Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche schon seit längerem einen geeigneten Kaffeevollautomaten. Leider konnte ich bisher noch nicht den Richtigen für MICH finden. Sobald ich in ein Geschäft gehe, z. B. MM, bekomme ich, wenn ich Glück habe, eine gute Beratung. Ich gehe nach Hause und denke mir, "ja, der ist der Richtige". Zur Sicherheit schaue ich mir Erfahrungsberichte dann aber doch noch mal im Netz an. Tja, und da finde ich dann zu diesem VA meist schlechte Bewertungen. Sodaß ich total verunsichert bin.
    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen:

    z. Zt. habe ich diese 3 VA im Auge:

    Saeco Exprelia

    Siemens EQ 7 plus, Granit

    Melitta Caffeo CI


    Vielleicht gibt es ja auch bessere, aber leider wurden mir bei meiner Beratung immer nur diese drei empfohlen.

    Bin ich zu anspruchvoll? Ich möchte einen guten Kaffee, Cappuccino, Milchkaffee, Latte, mit Heißwasserfunktion. one Touch wäre ideal.

    Leichte Reinigung, vor allem bei der Milchgeschichte. Richtig guten Milchschaum, heißen Kaffee.
    Herausnehmbare Brühgruppe scheint wohl sehr wichtig zu sein (lt. Beratung).
    Nicht ständig, Wasser nachfüllen und Kaffeesatzbehälter entleeren.
    Ich möchte einen VA, der nicht so anfällig ist, gut verarbeitet ist, sprich für das Geld das ich bezahle, erwarte ich auch eine gewisse Qualität.
    Einfache Handhabung eben.

    Aber welcher hat das?

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Dankeschön.
     
  2. #2 betateilchen, 10.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Hast Du Dich hier schonmal ein bißchen eingelesen? Ich denke, Kaufberatungsthreads für aktuelle Vollautomaten gibt es hier im Forum inzwischen so viele, dass für jedes Anforderungsprofil irgendwas dabei sein sollte.

    Von den genannten Maschinen würde ich gar keine haben wollen. Das "kleinste Übel" aus meiner Sicht wäre noch die Maschine von Siemens. Eine Informationen zu Deiner Preisvorstellung wäre noch hilfreich.
     
  3. AnKi

    AnKi Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Hallo,

    ich hatte mich schon etwas eingelesen, aber noch nichts passendes gefunden.

    Bin auch etwas verunsichert, warum würden Sie von den Maschinen keine empfehlen?

    Preisvorstellung so bis 1000 Euro. Das ist zwar schon Schmerzgrenze, aber ich möchte eben nicht wg. dem Preis, eine günstigere Maschine kaufen und dann total unglücklich sein, weil die Maschine nichts taugt.

    Ich frage mich auch, auf was man sich als Kunde noch verlassen kann, die Beratung im Geschäft (taugt ja nicht viel), Test´s im Netz (wohl auch nicht das Wahre). Ich hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.

    Wie gesagt, die Saeco - mit ständigem Nachfüllen oder Ausleeren des Behälters etc. (lt. div. Erfahrungsberichten im Netz) für den Preis, wohl uninteressant, Geschmack, Milchschaum etc. aber gut.

    Die Melitta CI, naja, mit dem Schlauch für die Milch, bin ich immer etwas vorsichtig, zwecks Reinigung. Habe auch gehört, dass die Tastenbeschriftung mit der Zeit abgeht, für ca. 900 Euro unmöglich!

    Die Siemens, Milchschaum ok, habe gehört, dass es Probleme mit Starttaste gibt etc. - weiteres weiß ich aber nicht, lt. Beratung im Geschäft - super Maschine.

    Oh, es muss doch einen VA geben, mit dem die Leute zufrieden sind und wo man sagen kann, die kannst Du kaufen. Help
     
  4. #4 betateilchen, 12.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    :?: Den Wassertank füllen und die Trester- und Tropfschale leeren muss man eigentlich bei jedem Vollautomaten. Die Frage ist nur, wie oft. Die Tagesproduktion eines durchschnittlichen Haushaltes sollten aber alle Geräte problemlos schaffen. Dass man morgens den Tank mit Frischwasser füllt und abends die Satzschublade leert, versteht sich aus hygienischen Gründen ohnehin von selbst.

    :?: Maschinen, bei denen die Milch mittels eines Schlauches z.B. aus einem Tetrapak direkt angesaugt wird, sind das hygienischte, was Du Dir anschaffen kannst. Der Schlauch läßt sich zum Reinigen einfach abnehmen und auch die Reinigung selbst ist völlig problemlos. Bei allen Maschinen, die einen eigenen Milchbehälter mit irgendwelchen herstellerspezifischen Anschlußsystemen haben, ist das viel komplizierter. Und ganz problematisch sind Maschinen, bei denen die Milch in irgendeinen Vorratsbehälter in der Maschine gekippt werden muss.

    :!: klar gibts die. Aber in Deiner Vorauswahl ist halt nix dabei, was ich persönlich Dir wirklich empfehlen würde. Schau Dir mal Saeco Royal Professional, Saeco Royal Cappuccino, Jura C9 oder J9 an. Das sind Maschinen, die ich empfehlen kann und die in Deiner Preisliga spielen. (Die beiden Saeco Maschinen liegen sogar weit unter Deinem Limit)
     
  5. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Vielleicht noch ein Hinweis: Kaffeemachen ist keine Magie, da werden Bohnen gemahlen, gepresst, und heißes Wasser durchgedrückt. Was unten herauskommt ist in erster Linie von der Qualität der Bohne abhängig (Stichwort handwerkliches Rösten) und nicht von den Werbeversprechen der Hersteller. Das sollte das Argument "Geschmack" etwas relativieren, zumal gängige Vollautomaten Mahlgradbedingt eh nicht in die Regionen vorstoßen können, wo es um feine Nuancen geht.

    Wasser(bzw. Brüh-)temperatur hat aber sehr wohl einen Einfluss auf den Geschmack. Jemand der heißen Kaffee will sollte also am besten seine Tassen gut vorwärmen.
     
  6. #6 betateilchen, 12.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Schon falsch. Bitte Vorsicht mit solchen stereotypen Behauptungen. Gepresst wird nicht bei allen VA-Fabrikaten. Saeco z.B. presst das gemahlene Kaffeepulver überhaupt nicht vor/zum Brühen. Insofern gibt es schon herstellerspezifische technisch unterschiedliche Konzepte, die sich bei gleichen Bohnen auch auf das Geschmacksergebnis auswirken.

    Oder eine Maschine wählen, bei der der Auslaufweg von der Brühgruppe bis in die Tasse möglichst kurz ist. Oder eine Maschine, die vor dem Brühen die gesamte Hydraulik erstmal mit Heisswasser vorwärmt. Oder oder oder - es gibt in dem Bereich fast nichts, das es nichts gibt (sogar Maschinen mit mehreren unterschiedlich großen Brühgruppen, die je nach Getränkewahl verwendet werden) Es ist allerdings alles eine Frage des Preises und in Haushaltsmaschinen wird logischerweise sehr viel weniger solcher Technik verbaut. Bei meiner Maschine muss ich die Tasse jedenfalls nicht großartig vorwärmen, um einen heißen Kaffee trinken zu können.
     
  7. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Wir sind uns aber doch einig, dass - trotz möglicher technischer Unterschiede - in erster Linie die Bohne über die Qualität entscheidet, oder? Andernfalls stellen sich Käufer sündhaft teure und vom Verkäufer vielgepriesene Maschinen in die Küche, wundern sich aber, dass aus den Tchibos im Angebot und Lavazzas mit Lagerdauer trotzdem nichts besonderes herauskommt. Es ist nun nicht so, dass ein Hersteller DIE Technologie hat die das Maximum herauskitzelt.
    Nun weiß ich nicht, wie du "heiß" definierst. Ich wundere mich nur immer wieder über Leute - meist die klassische Cafékundschaft - die einen möglichst heißen Kaffee wollen, diesen dann aber für 15 Minuten nicht anrühren. Ich befürchte, dass vielen nicht klar ist, wie empfindlich Kaffee in dieser Hinsicht ist.
     
  8. #8 betateilchen, 12.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Es ist aber so, dass sich durch entsprechenden Technologieeinsatz durchaus das für einen Vollautomaten maximal mögliche aus einer Bohne holen läßt.

    Nein, wir sind uns da nicht einig. Ein schlecht eingestellter Vollautomat - egal mit welcher Technologie - wird auch aus einer "tollen" Bohne kein brauchbares Ergebnis liefern. Umgekehrt ist der Vollautomat in punkto Bohnenauswahl bei weitem nicht so zickig wie andere Zubereitungsarten (Frenchpress, Filterkaffee oder gar Siebträger)
     
  9. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Also hängt es an dem Benutzer, dass er in der Lage ist, seinen Vollautomaten richtig einzustellen? Und ist es nur dann für ihn ratsam, Geld für ein "besseres" Gerät in die Hand zu nehmen? Oder verschafft ihm selbst dann jene Technologie keine deutliche Verbesserung? Nicht zickig im Sinne von ähnlich?

    Sprechen wir hier über haushaltsübliche Geräte?
     
  10. #10 betateilchen, 12.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Nein, die meisten Probleme kommen von Benutzern, die sich einen Vollautomaten kaufen und dann, noch vor der ersten Benutzung zur Getränkeproduktion, erstmal an sämtlichen verstellbaren Parametern des Gerätes "Optimierungen" vornehmen und sich danach wundern, dass kein Getränk wirklich gut schmeckt. Die Hersteller sind mit Sicherheit nicht so blöd, ein Gerät mit Einstellungen auszuliefern, mit denen sich nicht brauchbare Ergebnisse out-of-the-box erzielen lassen. Dass es dabei, nach entsprechender Einarbeitung und Erfahrung mit dem Vollautomaten, noch Verbesserungspotenzial gibt, steht ausser Frage. Aber bitte nicht, bevor man das Gerät überhaupt erstmal benutzt hat.

    Man kauft ja in aller Regel auch kein Auto und fängt erstmal mit Motormanipulationen an, bevor man mit dem Auto gefahren ist und festgestellt hat, was einem nicht passt.

    Ich hab das jetzt drei Mal gelesen - verstanden hab ich die Frage trotzdem nicht.

    Ja.
     
  11. AnKi

    AnKi Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Hallo,

    also hier wird ja wild diskutiert, nur nicht über mein Problem :-(

    War nun noch mal zur Recherche und Beratung unterwegs, mit dem Ziel, den richtigen Vollautomaten für mich zu finden.

    Ich bin auch etwas weitergekommen.
    Die Beratung war echt gut. Abgeraten wurde mir auch von diesen Vollautomaten mit den extra Milchbehältern. Das hab ich dann auch eingesehen. Also fällt die neue Saeco oder eine DeLonghi weg. Zur Siemens konnte mir die Dame nicht viel sagen, nur dass sie von Kundschaft noch keine Rückmeldungen erhalten hat (auch keine positive).

    Sie rät mir zur Jura oder alternativ Nivona.

    Abgeraten hat sie mir von der Bosch Verobar, da hat sie nur Reklamationen.

    Die Jura C9 wäre wohl ihre meistverkaufteste. Die neue Nivona wäre wohl auch sehr gut, da Brühgruppe herausnehmbar und der Milchschlauch wird automatisch gereinigt.

    Nach Rücksprache mit Bekannten (alle 3 haben eine Jura) auf die Frage, wie anfällig ihre Jura zwecks Reparaturen ist, waren wohl alle 3 schon in der Werkstatt. Gerade komme ich auch von einem Bekannten, der mir gesagt hat, ich solle keine Jura nehmen, da sein Bekannter widerrum nur Ärger mit der Maschine hat. Toll oder, der eine sagt hüh, der andere hott.
     
  12. #12 Milchschaum, 15.01.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.717
    Zustimmungen:
    2.044
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Doch, durchaus.
    Ich fand den Rat, dass du auch auf die Bohnen achten sollst, wertvoll.

    Und außerdem hat der Meister doch schon gesprochen, du musst nur auf ihn hören:
    Das kannst du vielleicht nicht wissen, aber du hast diesen Rat von einem der besten Fachleute für das Thema bekommen, die du dir nur denken kannst. Selbst wenn ich die Dame, die dich da im Fachgeschäft beraten hat, nicht kenne, bin ich sicher, dass das keine Beleidigung dieser Frau ist: Betateilchens Rat ist mehr wert.

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  13. #13 betateilchen, 15.01.2012
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Ob Du Jura oder Nivona kaufst, macht keinen großen Unterschied, die stammen nämlich beide aus dem Hause Eugster.
    Meine persönliche Präferenz wäre in diesem Fall Jura.
     
  14. #14 Thorongil, 21.01.2012
    Thorongil

    Thorongil Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Wieso genau wurde von den Milchbehälterdingern abgeraten?

    Die füllt man, steckt sie an, hat Spaß, nimmt sie ab, kloppt sie in den Kühlschrank zurück, holt sie wieder raus, wenn man sie braucht?

    Die von DeLonghi kann man in die Spülmaschine hauen zum Reinigen.

    Bei der Saeco-Konstruktion in der Exprelia und Xelsis wird die Milch halt auch in der Maschine geführt, kann man gut finden oder nicht.

    Unbedingt auch mal die Tür der Exprelia öffnen. Also mir kam das alles im Markt viel zu wabbelig/schwabbelig/billig vor. Und das für nen Tausender...

    Bin bei der Prima Donna S deluxe gelandet, liegt 300 über deinem Budget, aber die "nicht-deluxe"-Version liegt bei nem Tausender.

    Das Milchhandling finde ich jedenfalls genial. Ne Milchtüte daneben stellen wollte ich nicht. Und ein extra kleiner Kühlschrank, naja....


    PS: Jura kommt mir nicht ins Haus. Brühgruppe muss von mir entnommen und gereinigt werden können. Eine Pilzzucht brauche ich nicht in der Küche. Ja, bestimmt ist heute bei denen alles viel besser....
     
  15. #15 StefanW, 22.01.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    121
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Ich bin zwar nicht vom Fach, habe mir aber von betateilchen schon einige Belehrung zu Teil werden lassen "müssen". Glaub ihm einfach. Es gibt in VAs schon genug unvermeidbaren Keim. Milch würde ich da wirklich aussen vor lassen. In den Maschinen ist die Temperatur um einiges höher als in der Umbgebung. Dass relativ hohe Temperaturen und Milch auf Dauer nicht zusammen passen, bedarf keiner Erklärung, glaube ich.
     
  16. #16 Milchschaum, 22.01.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.717
    Zustimmungen:
    2.044
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Hmm, ich erkenne zwischen diesen Aussagen einen kleinen Widerspruch.

    Es leuchtet mir zumindest sofort ein, dass man Milch so wenig wie möglich umfüllen sollte.

    :) Dirk
     
  17. #17 Thorongil, 22.01.2012
    Thorongil

    Thorongil Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Beim DeLonghi-System kommt die Maschine mit keinem Tropfen Milch in Berührung, die milchführenden Teile sind ein kurzes Steigrohr und der Milchauslauf, von hinten wird Dampf zugeführt. Das Zeug ist komplett abnehmbar und als Ganzes spülmaschinengeeignet. Natürlich nimmt man dann keine Frischmilch, sondern H-Milch, aber ich hoffe, das war uns schon von Beginn dieser Diskussion klar, oder? "Umgefüllt" wird nur einmal, wenn man den ganzen Milchbeutel in den Behälter packt.

    Ich halte es da mit dem großen Fritz, es soll doch einfach jeder nach seiner façon glücklich werden :)
     
  18. #18 KaffeeN, 22.01.2012
    KaffeeN

    KaffeeN Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Hallo, verstehe ich nicht, für privat die Juras zu empfehlen.

    Ist es nicht so, dass die Nivona-Geräte die sind, die extra in JURA-Qualität und fast alles mit Jura-Teilen für den Heimbedarf gefertigt sind.
    Bei sämlichen Juras ist ja die Brühgruppe nicht selbst zu reinigen und daher müssen die ein oder zweimal mehr als andere Maschine in die Werkstatt.
    Soweit mir bekant wurden die Juras ehemals ausschließlich für die Gastronomie mit ständigen, sehr kurzfristigen Wartungsintervallen gefertigt und der gute Ruf aus der Gastro ist ohne Abstriche (im privaten geht es dann plötzlich ohne Wartung) direkt für den Privatbereich übergeschwappt und die Privatleute haben in Massen Maschinen für die Gastronomie für feststehende Wartungsintervalle gekauft, die aber im privaten Bereich natürlich nicht erforderlich sind.

    2 Freunde von mir sind bereits auf die Nivona ungesteigen (von Jura) und sind begeistert.
    Kenne mindestens 8 oder 9 Bekannte/Freunde/Büros, die Ihre 1000 bis 2000 € teuere Jura nach sehr kurzer Zeit irgendwo rumstehen haben und nicht gebrauchen, da durch die fehlende Reinigung zu häufig defekt. Die haben alle inzwischen eine andere Maschine oder benutzen eben keine. Ein Jura-Insider sagte mir mal, spätestens alle 4 Wochen war ursprünglich der engeplante Wartungsintervall. An der Gruppe hatte sich aber nie etwas geändert.

    Egal, nun gibt es ja die Nivona für privat mit herausnehmbarer Brühgruppe für die schnelle Reingung zwischendurch.

    Bernd

     
  19. #19 Milchschaum, 22.01.2012
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.717
    Zustimmungen:
    2.044
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    ... und das ist für mich halt einmal zu viel.

    Spülmaschinengeeignet oder nicht, den Hantier und diese Hygienegefährdung würde ich mir sparen.

    Aber von meiner Seite ist jetzt ist alles gesagt zu dem Thema. Mach du halt wie du willst. Aber du solltest vielleicht die Bedenken, die andere (zum Teil auch sehr kundige - womit ich nicht mich meine) dazu haben, nicht einfach so abtun.

    :) Dirk
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    672
    AW: Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

    Ich wäre ein Fan von aus Milchtüten/flaschen ansaugenden Maschinen ohne Milchführung in die Maschine denn mir erschließt sich der Sinn nicht das ganz in die Maschine zu verlagern?
    Man lagert die Milch ja im Kühlschrank und holt sie nur zur Zubereitung raus um sie anschließend gleich wieder wegzustellen, dazu braucht es keinen schicken Milchbehälter in den man die Milch erst einmal umfüllen muss. Wer das mal mit Sahne gemacht hat, kennt die dann stark reduzierte Haltbarkeit.
    Alles andere wäre was die Hygiene und optimale Milchtemperatur betrifft nur suboptimal bis ekelhaft, oder?
     
Thema:

Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Kaufentscheidung Kaffeevollautomat - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger

    Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger: Hallo zusammen, mein Name ist Sebastian und ich bin neu hier. Ich lese mir nun schon eine Weile hier und im www möglichst viele Informationen...
  2. Quamar M80 - hilfe

    Quamar M80 - hilfe: Hallo zusammen, ich kämpfe schon seit einigen Wochen mit meiner alten Quamar M80 Mühle (erste Generation) rum. So langsam verzweifel ich...
  3. unbekannte Mühle - Hilfe erbeten

    unbekannte Mühle - Hilfe erbeten: Hallo liebe kaffe-netz Community. Mir ist durch Zufall eine Gastro-Mühle in die Hände gefallen. Da ich eher der Aeropress/Frenchpress Typ bin...
  4. Hilfe! Espresso sauer ohne Grund

    Hilfe! Espresso sauer ohne Grund: Hallo zusammen, ich bin seit vielen Jahren Besitzer einer alten BFC Junior samt Anfim Mühle. Mit dieser Kombination bin ich sehr glücklich und...
  5. sage touch ses 880 zu gelegt

    sage touch ses 880 zu gelegt: Hat jemand die gleiche Maschine? Ich bekomme damit keinen richtigen Crema Kaffee hin.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden