Hilfe mit Isomac Relax (Kessel, Schläuche, Manometer)

Diskutiere Hilfe mit Isomac Relax (Kessel, Schläuche, Manometer) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Ich benötige etwas Hilfe mit meiner gebraucht erstandenen Isomac Relax. Von innen sieht sie eigentlich gut aus, nur sind mir 3 Dinge...

  1. #1 mochalattecino, 13.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2017
    mochalattecino

    mochalattecino Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!

    Ich benötige etwas Hilfe mit meiner gebraucht erstandenen Isomac Relax. Von innen sieht sie eigentlich gut aus, nur sind mir 3 Dinge aufgefallen.

    1) Am Kessel gibt es eine kleine Stelle mit weißlicher Ablagerung, die wie Kalk aussieht:

    upload_2017-12-13_20-5-55.png

    2) Der Schlauch, der wohl vom Dreiwegeventil (?) zur Abschlauchschale führt, ist völlig verklebt. Es sieht aus, als wäre hier Kaffee danebengelaufen:

    upload_2017-12-13_20-11-57.png upload_2017-12-13_20-12-49.png

    Es kann aber nicht viel sein, da der Boden der (ca. 10 Jahre alten) Maschine nicht sonderlich eingesaut war.

    3) Das Pumpenmanometer fällt nach Bezug nicht immer auf 0, wie ich das von meiner Xenia her kenne, sondern bleibt manchmal bei 2 oder so stehen. Erst nach einer Weile fällt es dann wieder. Außerdem zappelt es beim Bezug wild hin und her zwischen ca. 8 und 10:

    upload_2017-12-13_20-19-8.png

    Muss ich bei einem der 3 Punkte etwas unternehmen? Die Maschine macht sonst einen guten Eindruck, der Druckaufbau erscheint normal, Schäumen funktioniert, Espresso ist lecker, etc.
    Auch beim Rückspülen mit Kaffeefettlöser kam nichts wirklich wildes aus der Maschine raus.

    Danke Euch schonmal!
     
  2. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    444
    Bei 1) und 2) würde ich reinigen. ;)

    Bei 3) würde ich das Kapillarrohr (die dünne Kupferleitung zum Manometer) lösen und durchpusten. Wenn das Manometer beim Pumpenbetrieb flattert, dann ist wahrscheinlich Wasser im Kapillarrohr. Die Länge und er geringe Durchmesser sollten das eigentlich verhindern und als Dämpfer zwischen Pumpe und Manometer dienen.
    Vielleicht ist die Leitung beim Transport vollgelaufen.
     
    mochalattecino gefällt das.
  3. #3 mochalattecino, 13.12.2017
    mochalattecino

    mochalattecino Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    13
    Danke Dir! Meinst Du mit reinigen in Sachen 1) komplett entkalken inkl. Auseinanderbauen? Davor graut es mir nämlich und ich müsste es wahrscheinlich mangels Zeit und Fertigkeiten irgendwo machen lassen.

    Zu 2) Solche Schläuche sollte man doch eigentlich als Ersatzteil bekommen, oder? Dann müsste ich nur noch zusehen wie ich den alten abbekommen und den neuen wieder dran. Gibt es da irgendwelche Tricks, vor allem fürs Wiederanbringen? Das sieht so aus, als wäre es eine größere Fummelei.
     
  4. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    444
    Nein, ich meinte nicht "auseinanderbauen", sondern öberflächlich reinigen, also Kalkablagerung am Gewinde und Kaffeedreck abwischen etc. Also Entwarnung. ;)
    Dort wo diese Ablagerung am Gewinde ist, gibt es offenbar eine (wenn auch möglicherweise geringfügige) Undichtheit. Die muss man im Auge behalten und ggf. den Bogen neu eindichten.
    Ansonsten muss man nicht immer alles zerlegen und wieder neu aufbauen. Die Maschine stammt ja nicht aus den 60er Jahren. Es gibt ja auch Espressomaschinenbenützer, die nicht KN-Leser und versierte Bastler sind, sondern ihre Maschine einfach "nur" benützen und der üblichen Gebrauchspflege unterziehen und nur im Schadensfall zerlegen (lassen). :)
    Ganz allgemein: In der Bedienungsanleitung steht nicht, man soll die Maschine alle 3 oder 5 oder 10 Jahre zerlegen und entkalken. Die "normale Unterhaltspflege" sollte wohl ausreichen, solange Maschinen nicht im Gastrogebrauch sind. Der Rest ist "Basteln aus Spaß an der Freude" für denjenigen, der es mag und kann, aber ich sehe es nicht als Bestandteil des Hobby-Barista-Lebens, dass man seine Maschine regelmäßig auseinanderbaut - zu welchem Zweck auch immer. :)
     
Thema:

Hilfe mit Isomac Relax (Kessel, Schläuche, Manometer)

Die Seite wird geladen...

Hilfe mit Isomac Relax (Kessel, Schläuche, Manometer) - Ähnliche Themen

  1. BZ99 Ersatzteilsuche: Rohr Kessel zu Wasserventil

    BZ99 Ersatzteilsuche: Rohr Kessel zu Wasserventil: Sorry, admins, habe den Thread ins falsche Forum gepostet.... Sollte doch in Reparatur, könnt ihr verschieben? Servus, das Bezzera Rohr mit der...
  2. Isomac Giada: Vor-Ort-Reparaturhilfe im Raum Frankfurt

    Isomac Giada: Vor-Ort-Reparaturhilfe im Raum Frankfurt: Hallo zusammen, hier eine Anfrage, ob es im Raum Frankfurt (Nordend) jemanden gibt, der bei der Reparatur einer Isomac (Super-)Giada helfen kann....
  3. Izzo Vivi - überhitzt - Kessel auf fast 3 bar

    Izzo Vivi - überhitzt - Kessel auf fast 3 bar: Meine Frau hat mich eben gerufen, dass die Espressomaschine so seltsame Geräusche macht und hatte Sie abschaltet. Das Manometer war am Anschlag...
  4. Hilfe: Vibiemme Domobar (2003) PID Einbau (Inkbird PID ITC-100 VH)

    Hilfe: Vibiemme Domobar (2003) PID Einbau (Inkbird PID ITC-100 VH): Liebe Kaffee-Freunde. Ich habe mir als Projekt vorgenommen meine Domobar mit PID upzugraden. Habe bei ebay bei einem Angebot von 38 EUR...
  5. Hilfe wmf 1000 Plastikteil gebrochen,Wasser tritt aus

    Hilfe wmf 1000 Plastikteil gebrochen,Wasser tritt aus: Hi, Habe mir günstig eine wmf 1000 mit knapp 8000 Bezügen gekauft. sie funktionierte nicht,da die brühgruppe fest war.diese hab ich zerlegt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden