Hilfe: Quamar vs. Eureka

Diskutiere Hilfe: Quamar vs. Eureka im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Eigentlich wollte ich mir zu meiner neuen Mühle in Ruhe Gedanken machen... Tja, aber nun gibt es die Osteraktion zur Quamar und ich muss mich doch...

  1. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    59
    Eigentlich wollte ich mir zu meiner neuen Mühle in Ruhe Gedanken machen... Tja, aber nun gibt es die Osteraktion zur Quamar und ich muss mich doch etwas schneller entscheiden :)
    Dafür brauche ich mal eure Hilfe! :cool:

    Es geht um die Eureka und die Quamar :)

    Wenn ich den Artikel im Kaffeewiki zur Eureka lese, lese ich durchweg nur gutes und sie wird vom Mahlgut sogar mit der Mazzer verglichen! Besonders gut gefällt mir die stufenlose Mahlgradverstellung, da ich bei meiner CM90 doch manchmal zwischen 2 Stufen liege.

    Worin ist der große Unterschied der beiden Mühlen?
    Lohnt der Preisaufschlag zur Quamar?

    Habt ohr noch ein paar Pro und Cons für mich?
    Ich bin echt hin- und hergerissen... :oops:

    LG Nevia
     
  2. Odin

    Odin Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    5
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Hatte die Eureka MCI auch mal im Visier, doch von den technischen Daten her, liegt die Quamar vorne.

    Quamar M80E:
    Mahlscheiben: 63mm
    Motorleistung: 300 Watt
    Gewicht: 10,5 Kg
    Digitaler Timer
    Feine Abstufungen

    EUREKA MCI:
    Mahlscheiben: 50mm
    Motorleistung: 225 Watt
    Gewicht: 5Kg
    Timer per Drehregler an Unterseite
    Stufenlos

    Auch ist die Quamar schneller und hat drei separate Timer und ich glaube sie ist auch leiser.

    Und hier die Links zum Kaffee-Wiki: Quamar M80E und EUREKA MCI

    Gib bitte Bescheid wie du dich entscheidest.
     
  3. #3 domimü, 01.04.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.142
    Zustimmungen:
    3.299
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Der gewichtigste Grund für die Quamar ist doch, dass du schon bei der Sammelbestellung mitmachst und einen Platz für einen Entschlossenen ggfs. blockierst.

    Wenn du abspringen solltest, dann mit Rücksicht auf die anderen bitte gleich und bedingungslos, die Bestellung wird ja erst bearbeitet, wenn der/die Letzte bezahlt hat.

    Ich finde deine jetzige Frage den anderen auf der Liste gegenüber etwas, naja, gewöhnungsbedürftig!
     
  4. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    59
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Hallo CrashDown,

    ich gebe dir so schnell wie möglich Bescheid! Bitte behalte mich bis dahin auf der Liste :)
    Deswegen auch dieser Thread, damit ich mich besser entscheiden kann...

    Beide Wikiseiten habe ich schon zigmal hin- und hergelesen ;-)

    Wie ist es bei der Quamar bezgl. der gerasterten Mahlgradverstellung? Ist sie fein genug?
    Ist für den Haushaltsbereich die Größe der Mahlscheiben wirklich so ausschlaggebend?
     
  5. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    59
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Mag sein, dass du meine Frage gewöhnungsbedürftig findest... so empfindet jeder anders.

    Außerdem habe ich diesen Thread extra schnell erstellt, um fix eine Entscheidung treffen zu können ;-)

    Und was die Bestellung angeht, so ist noch über eine Woche Zeit - die ich definitiv nicht ausnutzen werde...

    Vllt hast du noch einen Ratschlag zur Quamar bzw. zu Eureka?
    Denn darum geht es in diesem Thread schließlich ;-)

    LG Nevia
     
  6. #6 domimü, 01.04.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.142
    Zustimmungen:
    3.299
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Was willst du hören?
    Ich bin mit der Rocky (ohne Timer! mit Rasterung!) wesentlich zufriedener als mit der Eureka (zuschaltbarer Timer! stufenlos!), die mir zu laut ist und zu viel rumsaut. Aber halt optisch die perfekte Ergänzung zu meiner Export ist.

    Die Quamar, um die es hier geht, ist das verbesserte Nachfolgemodell, bei der du sogar 3 Mahlmengen programmieren kannst, und sie kostet beim derzeitigen Angebot gerade mal etwa 100 EUR mehr als die Eureka.
    Da dieses Modell erst seit Januar erhältlich ist, wirst du über diese Variante nicht so viele Erfahrungsberichte finden.
     
  7. #7 flazsen, 01.04.2012
    flazsen

    flazsen Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Hi NEVIA,

    ich hab zwar noch keine eigene Erfahrung mit der Quamar, aber ich hab in den letzten Wochen das KN hinsichlichtlich einer Mühle bis 650€ rauf und runter gelesen.
    Dabei bin ich immer wieder auf die Quamar und die Mazzer Mini E gekommen. Da die Mazzer halt noch n gutes Stück teurer ist, hatte ich mich dann für die Quamar entschieden.

    Dass jetzt genau diese Osteraktion kommt, ist ein sehr cooler Zufall :)

    Fakt ist aber, dass ich bei dem ganzen Lesen eigentlich überhaupt nichts wirklich Negatives über die Quamar gefunden hab! Und es gibt ja wahrlich genug Infos und Erfahrungsberichte über die Quamar hier im KN. Eigentlich wird sie immer wieder im der Mazzer Mini auf eine Stufe gestellt, auch in den englischsprachigen Foren coffee-geek und home-barista.

    Wie gesagt, ich hab selbst noch keine Erfahrung mit der Quamar, aber wenn man den ganzen Berichten Glauben schenkt, kann man offensichtlich nur wenig falsch machen mit der Quamar; insbesondere dann noch zu dem unschlagbar günstigen Preis über die Osteraktion.

    Keine Ahnung, ob Dir das weiterhilft.

    Grüße,
    flazsen
     
  8. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    59
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Danke euch für die Erfahrungen/Meinungen, domimü & flazsen! :)

    Am meisten verwirrt mich halt der Satz im Kaffeewiki, dass die Eureka vom Mahlergebnis der Mazzer Mini in nichts nachsteht. Rumsaßen ist für mich nicht ganz so wichtig, da ich mit Trichter arbeite und damit (fast) nichts daneben geht...

    Domimü, was den Geräuschpegel angeht, so empfindet das wohl jeder anders. Du schreibst, dass die Euraka laut ist, im Wiki wird sie als leise gelobt.

    Ja, wir reden hier nur von 100,- Euro Preisunterschied - aber ist der auch wirklich zu spüren?!? :oops:
     
  9. #9 Terranova, 01.04.2012
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    1.395
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Der thread geht mich ja nichts an, kenne die Eureka nicht. Im Laufe des Upgradewahn, kann ich Dir jedoch meine objektive Meinung, über die anderen genannten mitteilen.
    Zwischen Mazzer Mini, Macab Md4, Quamar M80e (hatte alle 3) würde ich mich jederzeit für die Quamar entscheiden, Einstellung, Sound, Speed Aussehen imho der Spitzenreiter imho sogar mit Abstand.
    Selbst wenn sie um 100€ teurer wäre als die anderen beiden, würde ich mich für die Quamar entscheiden.

    may the crema be with you

    Frank
     
  10. #10 philbee, 01.04.2012
    philbee

    philbee Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Zu den Mühlen selbst kann ich weder zur einen noch zur anderen fundiert etwas sagen, aber eines wurde hier doch etwas vernachlässigt: die Quamar ist (vermutlich) nicht nur technisch besser oder zumindest ausgefeilter als die Eureka - sie ist auch wesentlich grösser und klobiger.

    Mein Ideal der Espresso-Herstellung ist derzeit noch das italienische - einfach, schnell, unkompliziert (vermutlich war ich nur noch zu wenig lang im KN am lesen). Die hier übliche High-Tech super-ausgefeilte deutsche Ingenieurs-Art, wo für jedes Kinkerlitzchen auch noch eine digitale Steuerung sowie selbstverständlich Messung im Mikrogramm/-grad-Bereich sein muss, ist mir noch nicht in Herz und Blut übergegangen.

    So sehr die Quamar wohl Extraklasse ist - derzeit würde ich die Eureka, ohne digitale Spielereien, bevorzugen.
     
  11. #11 domimü, 01.04.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.142
    Zustimmungen:
    3.299
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Die Eureka mag "leise" sein im Vergleich zur Nino. Im Vergleich zur Rocky oder Casadio ist sie laut und schrill. Die Graef kenn ich nicht, wird aber als relativ leise geführt im kaffeewiki, woraus ich schließe, dass sie etwas lauter als die Eureka sein wird...
     
  12. Sauer

    Sauer Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Also ich möchte mal eine Lanze brechen für die EUREKA.(ich kenne die Quamar nicht)
    Sie hat meiner Erfahrung nach nur Vorteile:
    -preiswert (270 Eur)
    -Mahlgut super, vergleichbar mit Mazzer
    -leise
    -handlich klein und stylisch obendrein
    - ich kenne ital. Bars, die die auch haben, also muß sie sehr gut sein.
    -mehr Mühle braucht kein Amateur-Barista

    ich hatte und habe Rancilio Rocky, Demoka, Gaggia MdF
    Gruß Lou
     
  13. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    526
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Hatte die Graef CM80 und die war lauter bzw. vom Klang her unangenehmer als die Quamar.
     
  14. #14 gunnar0815, 01.04.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Die Nino ist leise im vergleich zur Stark mit 151C Scheiben und der Isomac.
    Richtig leise ist die Stark mit 151A Scheiben (dauert dann aber 5,5 Sek.) . Die Nino halte ich auch er für leiser als die Rossi RR 45.
    Zu mindestens als Angenehmer dauert ja weniger als 2 Sek. Und die Rossi RR 45 war meine ich auch nicht lauter als die Mazzer Mini usw.
    Gunnar
     
  15. #15 Silvaner, 01.04.2012
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Ticke ähnlich wie Philbee: möglichst schnörkellos und qualitativ hochstehend. Dass die Eureka auch noch gut aussieht (ich weiß, subjektives Urteil), kam mir bei meinem damaligen Entscheid sehr zu passe.

    Laut bzw. leise hat zwei Komponenten: erstens die Lautstärke in Dezibel und zweitens die Positionierung im Frequenzbereich, beides (und in Kombination) eine sehr persönliche Empfindung. Hinzu kommt noch die Platzierung: freistehend klingt jede Mühle anders als gegen die Wand bzw. in die Ecke gestellt.
    Nevia, kauf was Dir gefällt.
    Gruss, René
     
  16. #16 Valentino, 01.04.2012
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    6
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Also, ich hab sowohl Eureka MCI als auch Mazzer Mini E und Quamar M80E, Mod. 2012 und kann daher ganz gute Vergleiche ziehen:

    So sehr ich die Eureka ob ihrer Größe und ihres Aussehens schätze, aber sie spielt in einer anderen Liga als die beiden großen Brummer. Und ja, sie saut definitiv mehr, was einfach an dem Trichter der beiden anderen liegt - das Mahlgut ist absolut in Ordnung. Ansonsten ist sie noch wesentlich lauter und langsamer als die beiden Konkurrenten.

    Einen ausführlichen Vergleich zwischen Mazzer und Quamar hatte ich hier vor ein paar Wochen gepostet, das hilft Dir vielleicht weiter. Bei dem Preis der Osteraktion ist die Quamar jedenfalls eine Top-Empfehlung!
     
  17. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    59
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Danke euch allen!
    ... besonders für Valentino, da er den direkten Vergleich hat :-D

    Wahrscheinlich würde die Eureka für jeden Hobby-Barista absolut ausreichend sein, aber eine "bessere" (Quamar) für ein paar Euro mehr zu bekommen ist echt verlockend!
     
  18. #18 Dale B. Cooper, 01.04.2012
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    1.926
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Keinen der Punkte kann ich nachvollziehen.

    Das Mahlgut ist oftmals schwer verklumpt, die Mühle kreischt und schreit und mahlt langsam. Bei den kleinen Scheiben kann ich mir nicht vorstellen, dass sie in einer Kaffeebar wo mehr als 50g Espresso pro Tage gemahlen werden, Verwendung findet.

    Die einzigen nachvollziehbaren Argumente für die Eureka sind wohl das Design und der etwas geringere Preis.

    Grüße,
    Dale.
     
  19. #19 mikewett, 01.04.2012
    mikewett

    mikewett Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Lange Rede, kurzer Sinn....kauf die Quamar und gut ist es !!!
    Hab sie seit zwei Jahren im Einsatz und bin immer noch begeistert. [​IMG]
     
  20. #20 morini, 02.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2012
    morini

    morini Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe: Quamar vs. Eureka

    Hallo,

    ich habe die neue Quamar seit drei Tagen, habe mich das Wochenende
    ausgiebig damit befasst und viel Kaffe gemahlen und getrunken.
    Die Quamar ist top! Absolut andere Liga als MCI!
    Es handelt sich um einen schwerem Gastroklassiker
    (Fiorenzato T80) mit sehr modernen und komfortablen Einstellungsmöglichkeiten. Die Mahlgradeinstellung ist definitiv top!
    Die Rasterung ist keine Nachteil sondern ein Vorteil, da sich (z.B. durch
    Anlaufkräfte) nichts verstellen kann. Die Bedienung und die Programmierung hat sich gegenüber dem
    Vorgängermodell deutlich verbessert und es sind brauchbare Funktionen
    (dritte Mengentaste, Direktmahltaste etc.) dazugekommen. Ich war unentschieden zwischen
    Mazzer und Quamar und habe beide ausgiebig bei diversen Händlern
    verglichen und mich dann für die Quamar entschieden. Ich bin mir sicher,
    dass ich diese Entscheidung nicht bereuen werde.
     
Thema:

Hilfe: Quamar vs. Eureka

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Quamar vs. Eureka - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  2. Niche Zero vs. Eureka Specialita

    Niche Zero vs. Eureka Specialita: Moin Moin! Ich bin heute den ersten Tag im Forum und suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken...
  3. Suche Niche Zero Kaffeemühle

    Suche Niche Zero Kaffeemühle: Liebes Forum, ich bin komplett neu hier, weil ich auf der Suche nach einer Niche Zero Kaffeemühle bin. Über Angebote würde ich mich sehr freuen....
  4. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  5. [Mühlen] Quamar M80e orange

    Quamar M80e orange: Zum Verkauf kommt meine orange farbene Quamar M80e Die Mühle ist aus 06 / 2017 hat etwa 10kg dunkle Espresso Bohnen gemahlen und wurde mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden