Hilfe ! vibiemme domobar : wasser zu heiß !?

Diskutiere Hilfe ! vibiemme domobar : wasser zu heiß !? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; [color=#000000:post_uid12]Hallo Espressofreunde, Ich besitze eine Vibiemme Domobar Inox. Ein herrliches Gerät ,das einen wunderbaren Espresso...

  1. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    [color=#000000:post_uid12]Hallo Espressofreunde,

    Ich besitze eine Vibiemme Domobar Inox. Ein herrliches Gerät ,das einen wunderbaren Espresso zaubert.
    Seit ein paar Tagen funktioniert sie nicht mehr richtig. So wie es aussieht , ist das Heißwasser für die Espressoerzeugung zu heiß. Es schießt mehr Dampf als Wasser unter hohem Druck aus dem Duschsieb. Normalerweise kommt aus dem Duschsieb ja nur Heißwasser. Bei eingelegtem Siebträger drücken gegen Ende des Brühvorgangs Dampfblasen aus dem Auslauf des Siebträgers, die dann die Crema zerstören. Außerdem ist die Crema dunkelbraun, als wenn der Espresso überextrahiert würde. Das Druckmanometer zeigt normalerweise nach Beenden des Brühvorgangs einen Druck von null bar an. Jetzt aber baut sich seltsamerweise der Druck am Manometer nach und nach auf, obwohl nicht gebrüht wird. ´
    Ist da ein Ventil nicht mehr richtig dicht , so daß das Wasser überhitzt wird und in Dampf umgewandelt wird ?

    Grüße, Obelix[/color:post_uid12]
     
  2. #2 deepblue**, 24.10.2005
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hast du die Maschine schon entlüftet ?

    Salü---Helmut
    :)
     
  3. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Entlüften ? Öhh, wie meinst das ?
    Meinst du das Entlüften, wie bei Inbetriebnahme ? Also quasi so, daß die Pumpe Wasser zieht ? Das habe ich ja damals gemacht , als ich die Maschine neu bekam . Die Wasserpumpe (Vibropumpe) zieht ja problemlos, aber aus irgend einem Grund wird das Wasser zu heiß.

    Grüße, Obi
     
  4. #4 Axel2803, 24.10.2005
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    hast du vielleicht vor dem Espresso Dampf zum aufschäumen bezogen?
    Wenn ja, musst du anschließend "entlüften" um den Kessel auf die richtige Temperatur zu bringen.
    Gruß, Axel
     
  5. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Hab eigentlich keine größere Dampfmenge entnommen. Aber beschreibe mir mal bitte den Vorgang des Entlüftens, bzw. das Verfahren den Kessel wieder zu füllen, vielleicht mach ich ja was falsch !

    Grüße, Obi
     
  6. #6 deepblue**, 24.10.2005
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Entlüften sollte man bei Einkreis nach jedem Dampfbezug + nach längerem Stillstand.
    Möglicherweise ist zu wenig Wasser im Kessel. Die Heizung liegt etwas frei ---> das Wasser wird zu heiss und der Heizung tut`s auch nicht gut.

    Maschine einschalten.
    Dampfventil aufdrehen,
    Pumpe einschalten.
    Sobald nur noch Wasser aus dem Dampfventil kommt, dieses zudrehen.
    Jetzt ist die Maschine entlüftet und für Espressobezug bereit.
    Salü---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1130162557
     
  7. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helmut

    Uuuups, Thema EINKREISER ! Da kommt meine Vibiemme Nicht in Frage. Ist ein Mehrkreiser. Heißwasser und Dampf werden da GETRENNT entnommen. Ich hatte dieses Verfahren auch schon probiert, also Dampf abgelassen und dann Espresso gebrüht. Das Ergebnis war aber auch nicht besser. Ist vielleicht nen Thermostat-Problem ?!

    Grüße, Ralf
     
  8. #8 struppi, 24.10.2005
    struppi

    struppi Gast

    Hallo Ralf,

    egal ob Ein- oder Zweikreis die Temperatur wird über Thermostat geregelt. Wenn das Gerät kalt ist und du schaltest ein läßt aufheizen und dann entnehme Wasser aus der Brühguppe als wenn du Kaffee machst. Wie ist dann die Temperatur? Auch schon zu heiß also viel Dampf dabei?
    Wenn ja Termostat einstellen oder Tauschen.
     
  9. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Struppi,

    Es ist tatsächlich so, daß nach dem Aufheizen Heißwasser unter einer heftigen Dampfwolke herauskommt. Hab leider kein Thermometer da, aber die Temp ist definitiv zu hoch. Das war vorher nicht so. Vorher kam eben heißes Wasser mit nur wenig Dampf heraus. Gibt es eigentlich so etwas wie einen "Schaltplan" , aus dem man die Funktion der Komponeten rauserkennen kann ?

    Grüße, Obi
     
  10. #10 Axel2803, 24.10.2005
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    [quote:post_uid0]Uuuups, Thema EINKREISER ! Da kommt meine Vibiemme Nicht in Frage. Ist ein Mehrkreiser. Heißwasser und Dampf werden da GETRENNT entnommen.[/quote:post_uid0]
    ??? ich dachte, das ist eine "Einkreis" Maschine. Das heißt lediglich, dass das Wasser für den Brühvorgang aus dem selben Kesseln entnommen wird, wie der Dampf fürs schäumen. Wenn nun geschäumt wird, wird der Kessel entsprechend aufgeheizt. Danach ist das Wasser einfach zu heiß für den Espresso und der Dampf muss aus dem Kessel gelassen werden, bis Wasser aus der Dampfdüse kommt. Das nennt man entlüften...
     
  11. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hmm, wie gesagt, da hatte ich bisher keine Probleme mit. Erst gestern fing das an. Vielleicht hab ich auch was durcheinander gebracht mit dem Ein-/Zweikreiser-Begriff. Ich habe hier die 1-Gruppenmaschine "Vibiemme-Domobar-Inox" (kein Festwasseranschluß). Das seltsame ist ja auch, wenn ich das Ventil zur Heißwasser-Abgabe über das Aufschäumröhrchen aufdrehe und die Pumpe einschalte , dann kommt auch da nur DAMPF !!

    Grüße, Obi
     
  12. #12 struppi, 24.10.2005
    struppi

    struppi Gast

    Schaltplan ist erhältlich hab ich irgendwo auch noch aber da kann man ohne das Gerät schon zu kennen nicht die Funktion oder Störung entnehmen. Da es sich um eine 2 Kreis Vibiemme handelt ist es sehr wahrscheinlich das dein Gerät durch Kalk im Pressostat nicht mehr richtig Schaltet.
    Die 2-Kreis Vibiemme hat kein Termostat sondern ein Pressostat zur Temp.-überwachung. Wenn dort Kalk sitzt schaltet sie halt nicht mehr richtig.
     
  13. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Hab grad mal nachgesehen. Das Ding (Thermostat ?) ist zum Einstellen von außen zugänglich. Es ist von kubischer Form und ein Draht geht von diesem Teil durch ein Öffnung in den Kessel hinein.

    Grüße, Obi
     
  14. #14 struppi, 24.10.2005
    struppi

    struppi Gast

    Na dann hast du doch eine Einkreis Vibiemme und kein Pressostat. Einkreis ist dann wenn du einen Auslaufhahn hast für Heißwasser / Dampf, bei Zweikreis hast du zwei getrennte Auslaufhähne rechs und links einen für Heißwasser und einen seperatem für Dampf.
    Der Draht bei der Einkreis VBM geht in ein Hülsenrohr in den Kessel und entnimmt dort die Temperatur. Normalerweise verstellt sich dieser aber nicht wesentlich der wird wohl defekt sein.
    Aber probier doch mal und dreh auf minus. Noch etwas kannst du ausprobieren: Wenn das Termostat defekt ist wird die Kaffeetemperatur übersprungen und direkt auf
    Dampf geheizt. Geht also nach dem normalen aufheizen dir Lampe noch an wenn du die Dampftaste drückst oder wenn nicht hat er schon diese Temperaturstufe und du kannst sagen das das Kaffeetermostat defekt ist.
    Gruß Frank
     
  15. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Struppi,
    Mit dem Ein- und Zweikreiser haste schön erklärt, will heißen :jetzt hab ichs geschnallt ! Danke dir.
    Danke auch für den Tip mit dem Thermostaten. Das werde ich dann
    aber erst morgen mal ausprobieren un dann wieder berichten.

    Bleibt nur noch das Geheimnis zu klären, warum der Druck am Manometer langsam ansteigt obwohl der Brühvorgang nicht durchgeführt wird. Normal bleibt der doch auf null bar Druck , bis ich den Durchlaufhebel am Brühkopf öffne...

    Grüße, Obi
     
  16. KSB

    KSB Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    7
    bei meiner oscar kam auch mal abwechselnd dampf und wasser aus dem brühkopf. des rätsels lösung war eine defekte pumpe. sie hat zwar noch funktioniert, aber nur noch knapp 4bar druck erzeugt.
    vielleicht liegt es bei dir auch an der pumpe?

    gruss
    stefan
     
  17. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    der Soll-Arbeitsdruck beim Brühen wird ja erreicht. Die Pumpe ist demnach also nicht defekt. Aber nach dem Brühvorgang, da steht im Normalfall der Druck am Manometer auf "Null" und das bleibt normalerweise , bis ein neuer Brühvorgang eingeleitet wird. Nur , seit gestern steigt nach dem Beenden des Brühvorgangs der Druck am Manometer langsam an, als ob sich da irgendwo Dampf durchdrücken würde. Seltsame Effekte...

    Grüße, Obi
     
  18. #18 struppi, 25.10.2005
    struppi

    struppi Gast

    Hallo Obi,
    Die Druckanzeige braucht dich nicht zu beunrühigen das ist völlig normal. Wasser dehnt sich beim erhitzen aus. In einem geschlossenen Behälter (Kessel deiner VBM) erreicht Wasser bei einer Temp. von 100 Grad ca einen Druck von 1,2 bar. Das wirst du auch an deinem Manometer so ablesen können. Es sei denn: Die Leitungen (zum Dampfhahn, zum Brühkopf und eben auch zum Manometer)sind noch nicht mit Wasser gefüllt, dann steht die Anzeige auf 0 ; oder sie sind mit Wasser gefüllt aber ein kleines Luftpolster ist auch in der Leitung und wird beim aufheizen komprimiert. Das führt dazu das die Anzeige bis über 15 bar ansteigen kann was aber nur ein Fehldruck ist. Wenn du dann den Dampfhahn kurz öffnest geht die Luft aus der Leitung und die Anzeige fällt wieder auf den Normalwert ca. 1 bar + -
    Gruß Frank
     
  19. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Die Domobar ist eine Einkreismaschine - lediglich die Domobar Super ist ein Zweikreiser. Äußerlich erkennt man die Doomobar Super an den separaten Wasser- und Dampfhähnen. Jetzt ist die Frage, um welche Maschine es sich hier wirklich handelt... :;): :)

    Gruß
    Stefan
     
  20. obelix

    obelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    Nachdem es mir gestern so schön erklärt wurde:
    es ist ein EINKREISER .

    Grüße, Obi
     
Thema:

Hilfe ! vibiemme domobar : wasser zu heiß !?

Die Seite wird geladen...

Hilfe ! vibiemme domobar : wasser zu heiß !? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger

    Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger: Hallo zusammen, mein Name ist Sebastian und ich bin neu hier. Ich lese mir nun schon eine Weile hier und im www möglichst viele Informationen...
  2. Koenig Espresso-Kaffeemaschine - kein Wasser laüft

    Koenig Espresso-Kaffeemaschine - kein Wasser laüft: Hallo, Ich habe eine Kaffee-Maschine, die noch nie genutzt hat. Die wartet 1 Jahre in die Keller meiner Verkaufer. Das Wasser laüft nicht : kein...
  3. Quamar M80 - hilfe

    Quamar M80 - hilfe: Hallo zusammen, ich kämpfe schon seit einigen Wochen mit meiner alten Quamar M80 Mühle (erste Generation) rum. So langsam verzweifel ich...
  4. Suche: Siebträger Vibiemme Domobar

    Suche: Siebträger Vibiemme Domobar: Hallo zusammen, Ich habe mir eine Vibiemme Domobar zur Restauration geholt. Nun suche ich die mir fehlenden Siebträger: - bodenlos - 2er Auslauf...
  5. unbekannte Mühle - Hilfe erbeten

    unbekannte Mühle - Hilfe erbeten: Hallo liebe kaffe-netz Community. Mir ist durch Zufall eine Gastro-Mühle in die Hände gefallen. Da ich eher der Aeropress/Frenchpress Typ bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden