[Verkaufe] Hölzernes handmade

Diskutiere Hölzernes handmade im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Aloha Aus unserer Holzwerkstatt hab ich gelegentlich das eine oder andere handgefertigte "Exponat" zu verkaufen. Aktuell wär das z.B. ein...

  1. #1 vandeMars, 25.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Aloha

    Aus unserer Holzwerkstatt hab ich gelegentlich das eine oder andere handgefertigte "Exponat" zu verkaufen.

    Aktuell wär das z.B. ein eleganter, bodenloser Siebträger (siehe Anhang). Der Griff besteht aus venezianischem Olivenholz, der Halter aus verchromtem Messing, passend für e61 Brühgruppen, Rancilio Silvia usw.
    Als Sieb kann zwischen einem 12g, 14g oder einem 21g gewählt werden.
    Es passen natürlich aber auch andere 58mm Siebe.

    Der Siebträger ist natürlich neu, das Holz ist strapazierfähig lackiert und hochglanzpoliert und der Preis beträgt 80€ inkl. Versand.
    Überweisung, PayPal F&F oder Abholung in Ulm sind gerne möglich. Einfach per PN melden.

    Falls jemand für Griffe einen besonderen Wunsch hat, als nächstes kommen ein paar aus Zebrano Holz, auf Nachfrage sind auch passende Paare, individuelle Formen o.Ä. möglich.
     

    Anhänge:

    DaBougi und onluxtex gefällt das.
  2. #2 vandeMars, 27.03.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Wie angekündigt, hier der erste Griff aus Zebrano. Ein weiterer, schnörkellos gerader Griff folgt später noch, sobald der Akku meiner Kamera wieder geladen ist.

    Der Griff ist auch für Menschen mit großen Händen gut geeignet :)

    Der Griff ist bis jetzt nur geschliffen. Kann je nach Wunsch geölt, lackiert und/oder hochglänzend bzw. seidenmatt poliert werden. Dadurch kommt ggf. auch die schöne Zebrano Maserung noch deutlicher zur Geltung.
    Kleine Entscheidungshilfe, lackiert ist widerstandsfähiger und kann intensiver glänzend poliert werden, geölt behält das Holz mehr natürlichen Touch und es ist "Bio".
    Unabhängig von der Art des Finish werden natürlich immer nur lebensmittelgeeignete Farben/Öle/Lacke verwendet!

    Preis sind 75€ inkl. Versand
    bzw. 40€ inkl. Versand, falls jemand nur den Griff ohne Siebhalter möchte (eingedreht ist ein M12 Edelstahl Gewindestift)

    Bedingungen ansonsten wie gehabt :)
     

    Anhänge:

    onluxtex gefällt das.
  3. #3 vandeMars, 30.03.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Next, dieses mal ein bisschen "klassischer" in der Form.
    Holz ist wieder Zebrano, dieses mal mit einem wirklich intensiven Kontrast. Und das bereits bevor das Holz geölt, gewachst o.Ä. wurde, wodurch die Maserung noch mehr hervor gehoben werden könnte.

    Finish kann wie gehabt noch beeinflusst werden, keine Empfehlung ist Öl + Wachs + Polish.

    Preis abermals 75€ inkl. Bottomless Träger und Sieb bzw. 40€ für den Griff allein (M12 Edelstahl Gewindestift).
    Versand wie immer bereits inbegriffen.

    Fragen? Anregungen? Sonderwünsche?
    Immer her damit!

    Jan van der Mars
     

    Anhänge:

    onluxtex gefällt das.
  4. #4 vandeMars, 31.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Dieser Tamper hier trägt den Namen "Big Boy", und der Name ist nicht nur in Bezug auf seine Fülligkeit Programm.

    Mit sehr schönem "Flip-Flop Effekt", hab versucht das auf den Fotos bestmöglich einzufangen.

    Der Tamper ist aus Grenadill aus Mosambik *.
    Grenadill zählt botanisch nicht zu den Ebenhölzern, ist aber für dessen Namen sowie für unser Bild von tiefschwarzem Holz verantwortlich und auch ähnlich teuer.
    Auch das klassische Aussehen von Klarinetten, Querflöten, Klaviertasten und anderen Instrumenten haben wir dem fast schwarzen Grenadillholz zu verdanken, welches im Instrumentenbau auch heute noch für die hochwertigsten Modelle verwendet wird.
    Grenadill ist eine der dichtesten und schwersten Holzarten überhaupt, so kommt unser Big Boy auch auf seine stattlichen 488g Kampfgewicht.

    Der Fuß (Flat Base, 58,4mm) besteht selbstverständlich aus voll gedrehtem Edelstahl und verbunden ist das ganze mit einem Edelstahl-Gewinde.

    Der Preis beträgt 85€ inkl. Versand (DE außer Inseln). EU Versand bitte anfragen.

    * Grenadill ist in Anhang II des Washingtoner Artenabkommen CITES gelistet. Bei dem hier verwendeten Holz handelt es sich um registriertes Holz aus Altbeständen. AZ 2017/0108 (66 80 10), Kreis Borken.
     

    Anhänge:

    aerosolus und onluxtex gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.089
    Zustimmungen:
    2.654
    Das ist bestenfalls biblisch :eek:.
    Die wissenschaftliche Bezeichnung der echten Ebenhölzer aus Ostasien ist "Diospyros ...", während Grenadill aus den südlichen Sahara Gebieten stammt und wissenschaftlich "Dalbergia ..." heißt. Grenadill gehört zur Familie der Palisander-Hölzer, nicht zur Familie der Ebenhölzer.
    "Grenadill-Holz ... wurde im Handel früher fälschlicherweise als "Senegal-Ebenholz" oder "Mosambik-Ebenholz" bezeichnet, obwohl es nicht zur Ebenholz-Familie gehört." [Zitat www.edelholzshop.de]
    Das Gegenteil deiner Behauptung (Grenadill, sog. "echtem Ebenholz") ist somit korrekt ;)
     
    aerosolus gefällt das.
  6. #6 vandeMars, 02.04.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Danke für die Hinweise.
    Die evtl. unglücklich gewählte Formulierung hab ich geändert, nun sollte die Intention dahinter auch für jeden erkennbar sein.
    Da ein paar der genannten Punkte nicht so wirklich zutreffen, im folgenden Spoiler eine kurze Zusammenfassung zu den beiden Hölzern. Wer sich also weitergehend für Ebenholz und Grenadill interessiert...

    Davon abgesehen möchte ich darum bitten, den Verkaufsthread auch für eben diesen Zweck frei zu halten.
    Per PN bin ich gerne jederzeit für Anregungen, Kritik und natürlich auch für Zwiegespräche zu haben.
    Danke im Voraus! :)


    Als Ebenholz bezeichnet man das Holz von Laubbäumen der Gattung Diospyros. Die gehören wiederum, neben allen möglichen Sträuchern und sonstigem Gehölze, zur Familie der Ebenholzgewächse.

    [​IMG]

    Die Ebenhölzer können in schwarze und farbstreifige Hölzer aufgeteilt werden, dabei ist afrikanisches Ebenholz dunkler (daher auch "Black Ebony") als asiatisches und ostafrikanisches dunkler als westafrikanisches.

    Der größte Teil des gehandelten Ebenholz kommt aus Kamerun (Diospyros crassiflora). Kamerun-Ebenholz (oder Gabun-Ebenholz) zählt aber eher zu den weniger wertigen Ebenhölzern, da über 90% recht sprödes, teils brüchiges oder unästhetisch gestreiftes Holz ist.

    [​IMG]

    Das seltenste und daher hochwertigste Ebenholz stammt aus Sri Lanka.
    Sog. Ceylon-Ebenholz (Diospyros ebenum) ist zwar auch eher selten schwarz (im Durchschnitt eher dunkelbraun), aber im Vergleich zu Diospyros crassiflora kaum gestreift und viel feinporiger und widerstandsfähiger. Ebenholz aus Sri Lanka wird heutzutage praktisch nicht mehr (legal) gehandelt, da Sri Lanka sowohl Einschlag als auch Export mit teils saftigen Haftstrafen ahndet.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Madagaskar-Ebenholz (Diospyros perrieri) ist ebenfalls ein eher dunkelbraunes Holz, aber ähnlich feinporig und hart im Nehmen wie Ceylon-Ebenholz.

    Ab hier kann man die übrigen Ebenhölzer oft schon nicht mehr dunkelbraun nennen. So z.B. das Macassar-Ebenholz (Diospyros celebica),

    [​IMG]

    Mabolo (Diospyros discolor),

    [​IMG]

    oder am anderen Ende der Farbskala, das fast schon an gestockte Birke erinnernde weiße Ebenholz (Diospyros malabarica)

    [​IMG]

    Die anderen Ebenhölzer (gesamt um die 120 Arten) sind für die Holzbearbeitung oft uninteressant, finden teilweise aber als Heil- oder Nahrungsmittel Verwendung. So z.B. die indische Dattelpflaume (Diospyros melanoxylon) oder der Kaki-Baum (Diospyros kaki) dessen Früchte man inzwischen auch in unseren Supermärkten findet.

    Insgesamt gelten leider fast alle Ebenhölzer als gefährdet, eine tragisch große Zahl davon sogar als vom Aussterben bedroht. Praktisch gibt es weltweit keine großen Vertreter dieser Gattung mehr. Auch dadurch ist Ebenholz immer mit dem Risiko der Herkunft aus illegalem Handel und Raubbau behaftet.
    Wenn möglich sollte man, wie bei allen bedrohten Hölzern, unbedingt auf Altbestände zurück greifen, oder am besten gleich auf eine Alternative setzen und vom Ebenholz Abstand nehmen.

    Grenadill (Dalbergia melanoxylon) ist eine Pflanze der Gattung Dalbergia, auch Palisanderholz genannt. "Pflanze" deswegen, da Grenadill "nur" ein stark verzweigter, knorriger Strauch ist, der mit seinen durchschnittlichen 5 Metern Höhe höchstens noch als Bäumchen durchgehen würde.

    [​IMG]

    Der Großteil des auf dem Markt befindlichen Grenadill stammt aus den tansanischen und mosambikanischen Strauchsteppen der Savanne.

    Die Farbe von Grenadill reicht von sehr dunklem Rot-Braun über Violett bis zu absolutem Schwarz.
    Grenadill ist ein extrem dichtes und schweres Holz, welches wegen seiner ausgezeichneten Bearbeitbarkeit, seiner Stabilität und seiner luftdichten und wasserabweisenden Eigenschaften z.B. perfekt für die Herstellung von Blasinstrumenten jeder Art geeignet ist. Das klassische Aussehen von Klarinette, Querflöte und Dudelsack aus tief schwarzem Holz mit glänzenden Armaturen verdanken wir auch genau diesem dornigen Strauch.
    Aber auch Messer- und Schusswaffengriffe, verschiedenste Möbel sowie Kunstobjekte aller Couleur werden aufgrund seiner Eigenschaften gerne aus Grenadill gefertigt.

    [​IMG]

    Auch wenn Grenadill botanisch überhaupt nichts mit den eigentlichen Ebenhölzern zu tun hat, ist er deren historischer Namensgeber. Auf dem internationalen Markt ist "Ebenholz" auch weiterhin häufig Bestandteil der Handelnamen, unter denen Grenadill geführt wird. Beispiele hierfür sind Senegal Ebony (GB,US) oder ébène du Mozambique (FR). Auch Mpingo, der swahilische Name von Grenadill, heißt übersetzt soviel wie Holz des Ebenbaumes.

    Das Bild vom tiefschwarzen, feinstporigen und ölig-glänzenden Ebenholz, welches man beim Gedanken daran automatisch vor Augen hat, ist zum größten Teil ebenfalls dem struppigen Nachbarn und nicht den eigentlichen Ebenhölzern zuzuschreiben.
    Ebenholz ist im Vergleich zu Grenadill fast schon spröde und matt. Letzteres ist zudem wesentlich verwindungssteifer und hat, wohl auch aufgrund der ca. 60 Jahre bis zum Erwachsenenalter, ein so hohes Raumgewicht, dass das Trockene Holz wie harter Kunststoff, teils sogar wie Metall mit Montagen versehen werden kann. Daher auch die Freundschaft zu Blasinstrumenten.

    Ein Musterfall für die Parität von Grenadill und Ebenholz wären z.B. die Schnitzarbeiten des tansanischen Makonde Stammes, welche im vergangenen Jahrhundert quasi zum Inbegriff afrikanischer Ebenholz-Schnitzkunst emporgehoben wurden und dabei auch den Weg in die anerkanntesten Museen und Sammlungen weltweit gefunden haben - und das, obwohl man heute davon ausgeht, dass statt Ebenhölzern fast ausschließlich Grenadill verarbeitet wurde.
    Sidenote: Heutzutage ist dieses "Meisterhandwerk" fast gänzlich der sog. Airport-Art gewichen. Bei dieser ist die Schuhcreme, mit welcher die Schnitzereien eingefärbt werden, so ziemlich das einzig schwarze. Also beim nächsten Urlaub einfach liegen lassen!

    Ein auf den Punkt gebrachtes Resümee findet man auf wood-database (The Wood Database):
    Dass es auch für Kenner ohne genetische Analyse und ohne das charakteristische Splintholz nicht immer so einfach ist, Grenadill mit einer 100%igen Trefferquote zu identifizieren bzw. vom Ebenholz zu differenzieren, macht das ganze vermutlich nicht einfacher.

    [​IMG]

    Leider machen der sehr hohe Preis von Grenadill und seine ebenso missliche Lage es als Alternative zu Ebenholz beinahe uninteressant. Beide bewegen sich preislich auf ähnlichem Niveau und zählen dadurch zu den Top 10 der teuersten Hölzern der Welt.
    Wer's genau wissen will: Ein Kubikmeter (~1,1to) Schnittholz schlägt, je nach Seltenheitswert und Qualität, gerne mal mit
    18 - 45000€ zu Buche.
    Zum Vergleich, deutsche Eiche bekommt man in der besten Qualität für 1/10 des Preises.

    Bei Grenadill ist die Situation, bezogen auf illegalen Raubbau/Handel, zwar schlimm, aber (zumindest noch) nicht so katastrophal wie bei den Ebenhölzern. Grenadill ist auf der Liste II des Washingtoner Artenabkommens und zählt gem. IUCN zu den potenziell gefährdeten Arten.

    Deswegen gilt auch für Grenadill: Altbestände oder gleich bleiben lassen!
     
  7. #7 vandeMars, 09.04.2019
    vandeMars

    vandeMars Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Tamper aus Zebrano.

    Der Fuß (Flat Base, 58,4mm) besteht aus voll gedrehtem Edelstahl und verbunden ist das ganze mit einem Edelstahl-Gewinde.

    Der Preis beträgt 65€ inkl. Versand (DE außer Inseln). EU Versand bitte anfragen.
     

    Anhänge:

Thema:

Hölzernes handmade

Die Seite wird geladen...

Hölzernes handmade - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Handmade Tamper 58.5mm plan

    Handmade Tamper 58.5mm plan: Hallo zusammen, 3 Tamper sind einer zuviel - darum trenne ich mich von dem hier: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Handgemacht vom Board-Member...
  2. Handmade Tamper

    Handmade Tamper: Tag zusammen. Diesen schönen Tamper hatte ich von Lukas hier im Forum gekauft. Nun ist zum Geburtstag ein Epico mit Olivenholz eingezogen, der...
  3. [Verkaufe] mal wieder hölzerne ST-Griffe und Tamper

    mal wieder hölzerne ST-Griffe und Tamper: Moin! Habe am Wochenende mal die Drechselbank angeworfen und mir ein paar ST-Griffe gedreht.. Der hier ist übrig, kann also gehen.. Ist 12,6 cm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden