Homeoffice/Sportraum

Diskutiere Homeoffice/Sportraum im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, Ich möchte mein Homeoffice Bzw. Unseren Sportraum umgestalten. Wenn man die Bank an die wand stellt, hat man auch noch Platz für...

Schlagworte:
  1. #1 _coffe_lover_, 02.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Hallo zusammen,
    Ich möchte mein Homeoffice Bzw. Unseren Sportraum umgestalten.
    Wenn man die Bank an die wand stellt, hat man auch noch Platz für Wäscheständer

    Zu uns:
    • Ich verbringe zwischen 1-3 Tage im homeoffice.
    • Wir betreiben 3-4 mal die Woche Sport, jedoch getrennt :)

    Infos:
    • Der Schreibtisch soll höhenverstellbar sein, ich habe einen großen wide Screen Monitor, den man bei Bedarf zu. Rad drehen kann.
    • Bei der Bank handelt es sich um eine Hantelbank
    • Der teppich am Boden ist eine Sportmatte, oberhalb des Teppichs will ich eine Klimmzugstange an die Decke schrauben (da, fast ausschließlich Rigips Wände…) an die klimmzugstange will ich unseren Schlingentrainer montieren

    Bestand:
    • Rad
    • Hantelbank
    • Matten
    • Schlingentrainer
    • Kästen links
    Die Schwarmintelligenz ist gefragt :D
     

    Anhänge:

  2. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    446
    Und deine genaue Frage ist nochmal?

    Wenn es um ein Upgrade geht empfehle ich die Nuobells. Damit erweiterst die deine Trainingsmöglichkeiten enorm! Schlingentrainer wird mit der Zeit zu eintönig, bzw. gewöhnt man sich schnell dran und macht nur noch sehr langsam Fortschritte.
     
    benötigt gefällt das.
  3. #3 _coffe_lover_, 02.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Verbesserungsvorschläge, oder andere Ideen

    Musste ich vorher googeln, kenn die Dinger. Wollte ich mir schon länger mal anschaffen.
    Guter Input, gibts da auch günstigere Alternativen?
    Beim Hofer/Aldi habe ich mal welche gesehen, ist aber schon eine Zeit her.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.809
    Zustimmungen:
    39.941
    Du empfindest Hanteln als weniger eintönig als Schlingen?
    Die lassen sich ihr Klicksystem aber üppig bezahlen...
     
  5. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    446
    Die meisten günstigeren verstellbaren Hanteln habe weniger Maximalgewicht. Aus meiner Sicht gibt es keine richtige Alternative zu den Nuobells. Es gibt noch Powerblock, die finde ich aber hässlich.
    Bei der Recherche zu Bänken habe ich gesehen, dass es die Atletica Switch gibt. Hat sehr ähnliche Eigenschaften wie die Nuobells. Könnte ein rebuild sein.

    Zusätzlich empfehle ich die ATX Add on magnetic weights. Damit kannst du quasi in 0,5kg Schritten das Gewicht variieren. Das mag vor allem meine Frau.

    Als Bank empfehle ich die Atletica B8. Die kann aufrecht hingestellt werden und das ist ein riesiger Vorteil auf kleinem Raum. Die Rogue Sachen empfehle ich mal nicht, da die nochmals teurer sind.
     
  6. #6 KaffeeKraft, 02.01.2023
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    121
    Denke beides ist sehr variabel, könnte aber persönlich auch deutlich mehr mit DB anfangen als mit einem Schlingentrainer.

    Denke das ist eine gute Investition. Alternativ halt ein normales Hantel Set oder Kettlebells.

    Was ich für zuhause sehr empfehlen kann ist zudem dieses Pull Up / Dip System.
    Klimmzugstange und Dip Stange für Wandmontage an Innen- und Außenwand, weltweit einzigartig
    Damit hast du unterschiedliche Klimmzug-Griff Varianten und kannst bequem zur Dip Position umbauen.
     
    plox gefällt das.
  7. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    446
    Eintönig ist nicht ganz das richtige Wort. Ich finde es gut, wenn ich die Schwierigkeit sukzessive steigern kann. Bei Schlingentrainer bin ich nach ein paar Monaten irgendwie ans Limit gekommen und konnte mich nicht mehr steigern. Dann wurde das Training eintönig.

    Ja… ist brutal. Waren aber eine Zeit lang Konkurrenzlos. Vor allem seit Corona gingen die Preise für Homgymsachen durch die Decke.
     
  8. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    446
    Ich würde den Schreibtisch um 180 Grad drehen und an die Wand stellen. Dann hast du mehr Platz im Rücken und könntest beim Cardio Filme schauen.

    Die geile Dip/Klimmzugkombination würde ich rechts an die Wand auf Höhe des Teppichs machen. Du musst bedenken, dass du für den Schlingentrainer auch Platz zu Übungsausführung brauchst.

    Die Bank steht da gut und kann hochkant hingestellt werden, falls der Platz gebraucht wird.

    Höhenverstellbare Schreibtische gibt es bei Amazon. Ich würde je nach Arbeit so schmal wie möglich gehen.
     
  9. #9 _coffe_lover_, 02.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    hab mir gedacht, dass ich den Monitor einfach drehe wenn ich mal Film schauen will. Will einen neutralen Hintergrund haben, wenn ich in Teams calls bin. Aktuell habe ich einen Eck Schreibtisch der da steht wo das Rad im Plan ist. Und bei den calls sieht man trotz virtuellem Hintergrund immer wieder das Rad :D Bzw es flimmert durch.

    Das geht leider nicht, ist eine Rigips Wand, nur die Wand wo das Fenster ist, ist eine massive Wand.
     
  10. #10 _coffe_lover_, 02.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    die Bank ist ja Brutal, 53kg Eigengewicht :D
    Da hat meine bessere Hälfte sicher keine Freude, ich glaube vorerst verwenden wir unsere aktuelle.
     
  11. #11 mcblubb, 03.01.2023
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.750
    Ich habe einige Jahre im "HO" trainiert. Das wird brutal eintönig, weil man einfach zu wenige Möglichkeiten hat. Es ist natürlich auch die Frage, welcher Philosophie man folgt.
    Ich bin da eher "oldschool" und trainiere ungerne "fancy". Nach 30 Jahren Krafttraining, mal mehr mal weniger, bin ich back to the roots und mache die wesentlichen Grundübungen. Letztlich bringt das am meisten.
    Diese Schlingentrainer halte ich für nicht ganz ungefährlich. Letztlich macht man damit ein sehr effizientes Verbundtraining. Das Risiko ist, dass man manchmal recht instabil ist. Wenn dann die Kraft fehlt, die Last hoch ist, kann es kippelig und gefährlich werden.

    Das gilt letztlich auch für die Klimmzüge. Mit die gefährlichste Übung fürs Schultergelenk. Man muss da sehr stark und gut trainiert (oder sehr leicht) sein um die Übung gut und sicher zu machen. Ich persönlich greife lieber auf den Lat-Zug zurück. Da kann ich kg weise die Last einstellen und das ganze ist etwas besser geführt, als der freie Hang. Ich ziehe allerdings auch 120kg.... bzw. müsste ca. 100kg frei an der Klimmzugstange bewegen.

    Ich hab im Homsstudio eine Trianingsstation von Finnlo (sowas: Hammer Finnlo Kraftstation Autark 600 ) Dazu noch eine Bank und Kurzhanteln bis 40kg. Eine Klimmzugstange kombiniert mit Dippstangen.

    Da reicht aber Dein Büro vermutlich nicht....
     
    vfranky gefällt das.
  12. #12 KaffeeKraft, 03.01.2023
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    121
    Jut, ich habe keine 30 Jahre Kraftsporterfahrung aber, viele Jahre Leistungssport und auch Jahre als Trainer hinter mir. Ich bin auch eher verfechter von den Big5/Big 6 wie auch immer - also "big compound movements.. deadlift, bench press, squats, shoulder press, pull ups und dips .. für mich unerlässlich.

    Entsprechend würde ich mein Trainingsraum darauf einrichten diese Grundübungen zu absolvieren.
    Ich weiß jetzt allerdings nicht in welchem Alter, Trainingsstadium ihr seid und welche Ziele ihr verfolgt.

    Ich möchte dir nicht deine Erfahrung absprechen und womoöglich hast du auch negative Erfahrungen diesbezüglich gemacht, würde aber dieser Aussage pauschal widersprechen. Wie fast für alle Übungen ist Technik wichtig. Halte aber tatsächlich Pull Ups für eine eher ungefährliche Übung.. klar beim "runterspringen" umknicken oder so. Denoch als absoluter Anfänger moderat starten am Latzug oder mit Band-Unterstützung und nicht reinfallen lassen ins Schultergelenk (ich nehme an das ist was du meintest?)
     
    blu gefällt das.
  13. #13 mcblubb, 03.01.2023
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.750
    Ich bin 57, mein Trainingsziel ist fitbleiben fürs MTB fahren und tauchen.
    Leider habe ich, vermutlich durch fehlerhaftes Training mir ein paar Probleme eingefangen. Wie z.B. die Schultern. Klar kommen da auch noch ein paar heftige Stürze im Trail dazu aber ein paar Sachen waren früher auch schlecht ausgeführt.

    Welche Ziele der TE hat: keine Ahnung.
     
    blu gefällt das.
  14. #14 KaffeeKraft, 03.01.2023
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    121
    Respekt! Vorallem die erwähnten 120 kg! ich ziehe meinen Hut!

    Ja Schulter bleibt leider ein leidiges Gelenk.. Ich prädige darum immer die Rotatoren gut zu erwärmen und zu stärken.. leider bewahrts mich aber auch nicht von nem Zwacken ab und an in der Schulter...

    genau das meinte ich. Ist ja mit am relevantestens für den Ausbau eines Kraftraums.
     
  15. #15 _coffe_lover_, 03.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Danke für eure ganzen Antworten und euer Feedback.

    mein Ziel ist einfach wieder einarmig Fitter zu werden, bin 33 wiege ca.74kg wohne in den Bergen bin öfter mal mit dem MTB am Weg und gehe gerne Wandern, habe im Jahr 2022 laufen angefangen und gleich meinen ersten Halbmarathon absolviert und mein persönliches Ziel <2h geschafft.
    Trainiere aktuell mit der Adidas App und mache da einen 12 Wochen Krafttrainings Plan (ausschließlich Körpergewicht).
    Will also eigentlich „nur“ paar Muskeln aufbauen, welche mich bei meinen anderen Sportarten unterstützen Bzw. Den Körper und die Stabilität stärken.
     
  16. #16 mcblubb, 03.01.2023
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.750

    Beim Krafttraining zum Muskelaufbau gibt es viele Theorien und einige bewährte Verfahren.

    Das Grundprinzip ist, dass der Muskel eine höheren Belastung als gewöhnlich ausgesetzt wird. Woher die Last kommt ist egal. Ob Körpergewicht, Eisenstange, Widerstandsband.
    Wichtig sind korrekte Ausführung, max. ROM und eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen (da streitet man sich gelegentlich). Aus persönlicher Erfahrung hat sich bei mir (und vielen anderen) die Kombination aus 3-5 Sätzen mit 6-12 Wiederholungen der Übung bewährt.

    Dazu kommt noch das Prinzip der Superkompensation. Da geht es darum, wann der nächste Trainingsreiz kommen muss (nach 24-48h) um eine entsprechenden Zuwachs zu haben.

    Zu guter Letzt hat man noch die Thematik der Progression. D.h. wenn ich ein bestimmtes Gewicht bewegen kann, muss ich mehr drauf packen, damit der Muskel wächst.

    Mein Tipp Setze Dich mal mit Superkompensation und Progression auseinander.

    Und mit den sog. Grundübungen:


    Ob Du die mit Körpergewicht, Bändern oder was auch immer machst ist egal.

    Was wenig bringt sind zb. 300 Kniebeugen mit Körpergewicht. Den Trainingseffekt hast Du beim Lauftraining. Aber 3*12 Kniebeugen mit Gewicht oder auf einem Bein oder was auch immer bringt Dich weiter.
     
  17. #17 KaffeeKraft, 03.01.2023
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    121
    TBH denke ich fährst du dann eigentlich ganz gut soweit. Such dir vielleicht paar Youtube Workouts, die du mitmachen kannst + ein paar Übungen bei denen du voran kommen möchtest z.B. mehr Klimmzüge und trainiere um das Ziel zu erreichen. (Klimmzüge bzw. horizontaler und vertikaler Zug insbesondere wichtig für Schreibtischtäter). Diese eine oder mehrere Übungen kannst du ja auch immer durchwechseln.

    Ansonsten achte bei deinen Workouts darauf dass du grob diese Bereiche abdeckst (wie auch immer)

    Das ist glaub ich bisschen too much... Aus dir wird kein Bodybuilder mehr ;)
     
  18. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    446
    Meine Empfehlung für Körpergewichtstraining, Unterstützung von Laufsportarten und Abbau von Dysbalancen ist gerade der Kneesovertoesguy. Er veröffentlicht mehr oder weniger alles über YouTube und man kann sich seine Sachen kostenlos zusammensuchen.
    Ich finde das Konzept echt respektabel, daher habe ich nach ner Zeit ein Probemonat abgeschlossen und mache gerade sein „Zero“ Training.

    Mir hilft es extrem um die Schäden durch Homeoffice zu beheben. Vielleicht ist das auch was für dich.
     
  19. m_m_g

    m_m_g Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    ich hab auch grad dieselbe glückliche Situation und einen Raum in ein Home Gym umzuwandeln.

    Ich hab vorher schon mit Kettlebells trainiert und hab da jetzt einfach mehr Platz. Daher bin ich auch ein Fan obiger genannten großer Verbund/Ganzkörper-Übungen. Zusätzlich waren noch Kurz-Hanteln und eine Hantelbank vorhanden.

    Als nächstes Add-On kommt wie bei dir eine Klimmzugstange (Monkey-Bar) an die Wand an der ich mit Ringen und/oder TRX zusätzliche Übungen machen kann.

    Als Verbesserungsmöglichkeit: Viele empfehlen auch noch Resistance-Bänder , um manche Übungen schwerer oder leichter zu machen. Thema Progression :)
     
  20. #20 _coffe_lover_, 06.01.2023
    _coffe_lover_

    _coffe_lover_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Gratuliere :)
    Ja die Bänder wollte ich mir auch anschauen, wobei es da so viele unterschiedliche Varianten gibt …

    Meine Freundin nennt meine Körpergewichtsübungen aktuell noch Bodenturnen da sich alles am Boden auf der Matte und ohne zusätzlichem Equipment abspielt.

    Wie erwähnt mache ich gerade einen x Wochen Plan mithilfe der Adidas App, für mich wird es mit Sicherheit eine Herausforderung wenn dieser Plan um ist und ich mir selbst einen Plan zusammenstellen muss.
    Einerseits fehlt es mir da am Fachwissen und andererseits leider vermutlich die Motivation Bzw. Konsequenz diese traniges dann so auszuführen
     
Thema:

Homeoffice/Sportraum