HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

Diskutiere HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Forumianer, ich habe mal eine krankheitsbedingte Auszeit genutzt und mir einen (schönen) Behälter für den Trester zusammengebaut....

  1. #1 Joschka, 06.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumianer,

    ich habe mal eine krankheitsbedingte Auszeit genutzt und mir einen (schönen) Behälter für den Trester zusammengebaut.

    (Noch) dekoriert mit meinem leidigen Saeco GranCrema Siebträger.

    Das Ganze wird noch dunkel lasiert, möglichst kaffeefarben... ;-)

    Kosten:
    -3,47 €

    Material:
    -9mm MDF (15 cm x 100 cm), im Baumarkt zuschneiden lassen

    Werkzeug:
    -Feinsäge
    -Holzleim
    -Schraubzwingen
    -Schleifpapier, Holzraspel,...
    -Lineal, Geodreieck,...

    Benötigte Teile:
    -3 x Seitenwand (12 cm x 15 cm)
    -1 x Vorderwand (9 cm x 15 cm)
    -1 x Boden (13,2 cm x 15 cm)
    -1 x "Innensteg" (8,1 cm x 15 cm)

    Da alle Teile eine Länge von 15 cm haben, kann man sie einfach Stück für Stück vom Ausgangsmaterial absägen.


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. #2 caffè olivier, 06.12.2007
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    hi,
    ich würde das mittelstück noch durch ein, mit dickem gartenschlauch, etc. überzogenes, rundholz ersetzen.

    gruß
    daniel
     
  3. #3 Joschka, 06.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Hallo Daniel,

    ich hatte auch überlegt noch ein Rundholz aufzusetzen, aber die MDF ist ziemlich stabil, da muss man schon feste kloppen um da was zu zerstören. Ich versuchs erstmal so.

    Gruß Joschka
     
  4. #4 koffeinschock, 06.12.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    schaut gut aus - wie ist es aber mit der feuchigkeit? legst du da noch was hinein oder lackierst du das irgendwie?
     
  5. #5 Joschka, 06.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Evtl. werd ich den Innenraum mit Klarlack auspinseln...

    Die tägliche Kaffeemenge ist aber bei mir so gering, dass kaum ein Feuchtigkeitsproblem entstehen sollte.

    Und eine schöne "Patina" durch den alten Kaffee sieht ja sogar noch gut aus... :-D
     
  6. #6 _Steve_, 06.12.2007
    _Steve_

    _Steve_ Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Das sieht aber nicht nach MDF aus, eher nach Multiplex :) ...

    Grüße,
    _Steve_
     
  7. #7 nixreich, 06.12.2007
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Ich spiel den Miesmacher und entschuldige mich schon zum Voraus dafür, versuche aber zu begründen und Vorschläge zu bringen.

    EDIT: hab das Bild erst jetzt vergrössert, es ist Birkensperrholz, das ist wasserfest verleimt und nicht ein problem wie unten gepredigt!!!

    Ich als Schreiner muss dir leider sagen, dass du mit MDF so ziemlich das schlechteste Material gewählt hast, was es dafür gibt. Wasser (zum auswaschen des Kistchens und in den Kaffeeresten) ist der schlimmste Feind dieser Platte. Es ist nach den ersten paar Kaffeepucks mit grösster Wahrscheinlichkeit schon soweit aufgequollen, dass es sehr stark an Stabilität einbüsst. Lack ändert daran auch nichts, er wird sicher unterwandert werden!

    Wenn du mit Holz ein dauerhaftes Kästchen bauen willst, kommst du nicht um ein geeignetes Massivholz (z.b. Eiche, Rüster - keine Buche, die verzieht sich stark), oder eine gute Multiplexplatte (dickes Sperrholz) ebenfalls au geeignetem Rohstoff rum.
    Wasserfeste Verleimung ist zudem ein Muss. Damit meine ich nicht (kalt)wasserfesten Weissleim (PVAC, der wird irgendwann mit Wasser weiss), sondern PU-Kleber (Polyurethan) für Holz (der ist dünn, nicht wie der PU aus den silikonverpackungsähnlichen Kartuschen!), der auch warmem Wasser standhält. Als "Schraubzwinge" kannst du für sowas kleines einfach Klebeband nehmen und fest zusammenziehen...
    Ganz ideal wäre natürlich, wenn du zusätzlich eine kleine Gastronormschale mit einem Kunststoffrohr einbaust, dann ist das Wasser- und Schmutzproblem schon wieder kleiner.

    Leider sind diese Materialien nicht so einfach in Baumärkten zu kriegen. Frag aber mal einen Schreiner in deiner Nähe, ob er nicht von einem Lehrling Restmaterial zuschneiden, hobeln und PU-verleimen lassen kann.
    Wenn ich in deutschen Landen wohnen würde, hättest du aber schon einen Lieferanten. Ich finde immer toll, wenn man über sein momentanes Wissen rausgeht, etwas neues versucht und es dann vielleicht sogar verbessert.

    Ich empfehle Eiche, die verfärbt sich mit dem Kaffeesatz zusammen dunkel und wird wahrscheinlich sogar richtig schön. Du könntest sogar versuchen, vorgängig mit verdünntem Kaffeesatz das ganze einzureiben und nach ein paar Minuten wieder abzuwaschen, damit die Poren schon etwas Farbe annehmen.
    Als Behandlung auf keinen Fall Lack nehmen, der wird schnell unterwandert und springt auf. Wachs hält auch nicht lange.
    Leinölprodukte (bei Bioläden) sind eine gute Alternative für so etwas. Kann jederzeit mit rauhem ScotchBrite gereinigt und nachbehandelt werden.

    Ich hoffe, du bist nun nicht beleidigt,

    Gruss und viel Spass
    Nils
     
  8. #8 Joschka, 06.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Hallo Nils,

    ich bin keinesfalls beleidigt, sondern freue mich über ein so ausgiebiges Feedback.

    Mir ist natürlich bewußt, dass es nicht die eleganteste und stabilste Lösung ist, es sollte einfach mal ein "erster Versuch" für den Zeitvertreib werden.

    Ich hatte auch geplant, den Kasten nur über dem Küchenmülleimer auszupinseln, das Auswaschen mit Wasser wollte ich ihm ersparen. Die Anfälligkeit gegenüber Feuchtigkeit hatte ich schon mit bedacht.

    Eine andere Idee wäre, den Behälter mit einem Gefrierbeutel oder einer kleinen Mülltüte auszulegen und bei Bedarf zu wechseln. Sieht natürlich nicht mehr so schön aus.

    Aber trotzdem Danke für deine Infos und Tips!

    P.S.: Ich bin meist einmal pro Jahr bei euch zu Besuch um eure schönen graubündner Berge abi zu rutschen. Da ließe sich ja eine Materialübergabe einrichten... ;-)
     
  9. #9 nixreich, 06.12.2007
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    sags früh genug, gib eine Skizze durch und du kriegst Material oder Kistchen.
    Ich arbeite in Zürich, es gibt tolle Zugsverbindungen.
    Gruss Nils
     
  10. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Hi,

    fürs etwa gleiche Geld gibts bei Ikea übrigens, ganz ohne Eigenbau, den Bjurön Übertopf, der sich sehr gut als Basis für ne Knock Box eignet. Er ist in unterschiedlichen Größen verfügbar und schon mit praktischer Bodenplatte aus Metall.

    [​IMG]

    Gruß
    Peter
     
  11. #11 memo771, 07.12.2007
    memo771

    memo771 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Hab mir auch einen Abschlagkasten selbst gebaut.

    Besteht aus einem Massivholzkasten, gab es bei Obi für 5 € sowie einer zufällig entdeckten Kunststoffbox, die genau in den Holzkasten passt. Beides durchbohrt, Rundholzstab durch, an den Seiten fixiert und fertig war das gute Stück.
     
  12. #12 mcblubb, 07.12.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Für mich ist IKEA das VA Äquivalent zum Möbelgeschäft....

    :oops:


    SCNR

    Mein Schlüsselerlebnis hatte ich an einem Adventsamstag im IKEA Wallau....
     
  13. #13 Joschka, 07.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Diesen Ikea-Kasten hatte ich auch im Hinterkopf...:cool:

    Aber wie gesagt, mir war langweilig, insofern also ein netter Zeitvertreib mit halbwegs ordentlichem Ergebnis...
     
  14. #14 plempel, 07.12.2007
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.451
    Zustimmungen:
    4.618
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Ouu! Hat's arg weh getan? Hast Dir das Teil hoffentlich rausoperieren lassen ... :mrgreen:

    Gruss
    Plempel
     
  15. #15 Joschka, 07.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Ich bin ja vom Fach...hab ihn mir selbst rausgeschnitten, Narkose stilecht mit ordentlich Kaffeelikör... :lol:
     
  16. #16 enricoangelo, 08.12.2007
    enricoangelo

    enricoangelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Tip: Zuerst Kunstoffbox aussuchen und dann den Holzrahmen drumherum bauen. So hab ich's gemacht. Einfacher geht's nimmer.

    Enrico

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    SKjunge! gefällt das.
  17. ajh

    ajh Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Diese Variante für ein paar Euros habe ich aufgrund eines Bildes in einem australischen Kaffeeforum gebaut.

    [​IMG]

    Zutaten: Ein HT-Rohr, leicht abgewinkelt, ein Rundstab, ein Überzug aus Gartenschlauch.

    Das Ganze stelle ich in ein kleines Plastikschälchen.

    ajh
     
  18. #18 nixreich, 08.12.2007
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Da mach ich doch gerne Werbung für
    http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/14907-versand-frei-aktion-grindenstein-bei-corlito-caffe.html

    Der kostet zwar sicher etwas mehr, ist aber optisch gesehen schon eher ein Leckerbissen, hält der Spühlmaschine bestens stand und reisst ebenfalls nicht ein tiefes Loch in die Geldbörse.
    Ich glaub aber, dass das der Holzvariante nicht nahe genug kommt - wer Holz möchte, lässt sich davon nicht so schnell abbringen :)

    Gruss Nils
     
  19. #19 Joschka, 08.12.2007
    Joschka

    Joschka Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    Nils, da geb ich dir Recht.

    So ein krummes Abwasserrohr finde ich nicht sehr ansehnlich, aber nix für Ungut! Nur mein persönlicher Geschmack.

    Holz macht einfach mehr her. Selbst wenns nur Sperrholz ist... :lol:
     
  20. #20 nixreich, 08.12.2007
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

    wenns nur sperrholz ist...

    Aber da arbeiten wir ja bei deinem nächsten Urlaub dran!

    gruess us dr schwiiz
    nils
     
Thema:

HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten

Die Seite wird geladen...

HowTo: Eigenbau eines Ausklopfkasten/Abschlagkasten - Ähnliche Themen

  1. Abschlagkasten für Bezzera Magica

    Abschlagkasten für Bezzera Magica: Hallo in die Runde, Ich suche für meine Magica einen Abschlagkasten. Ich habe jetzt diesen hier mal gefunden Bezzera Abklopfkasten zwei...
  2. Abschlagkasten vs Abschlagbox

    Abschlagkasten vs Abschlagbox: Guten Abend, ich bin unschlüssig, ob ich mir zu meiner bestellten Xenia einen Abschlagkasten (für die Eureka Magnifica) oder doch lieber eine...
  3. Demoka Abschlagkasten 213 gesucht

    Demoka Abschlagkasten 213 gesucht: Hallo ,ich suche für meine Demoka 203 den passenden Abschlagkasten 213. Gebraucht wäre auch eine Option. Vielleicht kann mir da jemand helfen.
  4. [Erledigt] Concept Art Classic M Sudschublade, Abschlagkasten

    Concept Art Classic M Sudschublade, Abschlagkasten: aus poliertem Edelstahl Abschlagbalken mit Silikon-Ummantelung Maße ca.: 27 cm x 30 cm x 9 cm Randumschlag hinten entfernt für besseres Entleeren...
  5. [Verkaufe] Abschlagkasten Concept-Art

    Abschlagkasten Concept-Art: Verkaufe wegen Neuanschaffung einen großen Abschlagkasten (Sudlade) von Concept Art. Tiefe ca. 31,5 cm, Breite ca. 27 cm, Höhe ca. 8 cm. Ich hatte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden