Huky 300/500

Diskutiere Huky 300/500 im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; AW: Huky 300/500 servus, erhard, die trommel lag bei - ich hab sie wider erwarten relativ zügig eingebaut. den schieberegler hab ich bei der...

  1. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    servus, erhard,
    die trommel lag bei - ich hab sie wider erwarten relativ zügig eingebaut.
    den schieberegler hab ich bei der gelegenheit gleich ausgebaut.
    die trommel dürfte, wenn ich das jetzt im eingebauten zustand richtig beurteilen kann, ebenso wie die perforierte, 2 mm wandstärke haben.
    eisen oder edelstahl kann ich leider nicht unterscheiden - schaut genauso wie die perforierte aus.
    hat aber an der außenseite (wenn ich von unten in den huky reinschau) einige rostflecken? vielleicht doch eisen?

    bei mir war noch die perforierte trommel eingebaut - die zue wurde mitgeliefert (70€).
    ich schau mal, dass ich es schaffe, ein paar fotos hochzuladen.
    ein 2ter motor mit 72 umin war auch dabei.

    wenn ich das mit dem gas hinbekomm, werd ich sobald wie möglich etwas herumrösten.

    ich hab noch 1 frage zum huky.

    meiner hat, wenn man von vorn draufschaut, 2 öffnungen für k-fühler.
    die stecken auch schon drin. einer etwas weiter links, einer etwas rechts oberhalb der trommel-nabe. welcher misst wo was?

    falls du an der geschlossenene trommel interessiert sein solltest, kannst du ja hrn. kuanho kontaktieren - vielleicht kann er jemandem in ö oder d die trommel mitschicken.

    meiner hat übrigens die nr. 93.

    ich schau mal, dass ich dir ein foto vom rostflecken mitschicken kann.
    danke für die röstprofile, werd mal versuchen, ähnlich nachzurösten.

    bei wem hast du dir denn die doppeltüllen machen lassen?
    war heute beim praktiker, hab aber nur schlauchverlängerungen gefunden.

    gruß

    kristof
     
  2. #102 egodoc, 12.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2012
    egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    27
    AW: Huky 300/500

    Danke für die raschen Antworten.

    Rost würde bedeuten = kein Edelstahl = gut!
    4mm wären besser als 2mm = mehr Speicher

    Die linke obere Sonde misst die Bohnenmasse, also die Temperatur die in etwa die Bohnen haben.
    Die andere Sonde soll die Temperatur in der Trommel wiedergeben - dort war früher das analoge Rundthermometer.
    Ich habe nach leidvollen Erfahrungen festgestellt, dass das nicht der richtige Platz ist - die Temperatur, die dort gemessen wird ist um ca 10 Grad höher und läuft schön parallel mit, zeigt also ein Mischtemperatur an, aber eher auch die Bohnentemperatur auf der anderen Seite.
    Ich habe die 2. Sonde daher von oben vorne durch das Loch der dort entfernten Schraube gesteckt = ungefähre Auslasstemperatur am Kamin.
    Dort wird es am heißesten und sollte halt nicht mehr als 240° haben, sonst gibt es Verbennungen.
    Bin neugierig, bei welcher Gasstellung Du das erreichst.
    Den 72 rpm Motor habe ich auch - er läuft ruhiger und ist wsch besser.

    Die Doppeltülle habe ich anfertigen lassen - ein weiterer deutscher Huky-user hätte aber auch eine im Handel bekommen. Wer?
    Solltest Du zu keinem Ergebnis kommen, melde Dich!


    Bilder hochladen geht am einfachsten mit PICR
    da kannst Du in Ruhe hochladen und braucht im Kaffeenetz nur den link hineinkopieren und man sieht das Bild.

    Wenn Du nachrösten willst, dann bitte nicht mehr als 300g nehmen -
    mit der Temp. am heißesten Punkt keinesfalls höher als 250°. Die Zeit ergibt sich dann für den Anfang automatisch.
    Nach C1 flacher werden und vor C2 aufhören.
    Unter 214 - 215 Grad BT spielt sich aber auch nur wenig ab.
    Aber das weißt Du eh alles besser.
    Mich würde nur interessieren, welche Kurven Du erzeugst und vor allem, ob Deine Trommel mehr Wärme speichern kann und die Auslasstemp. dadurch weniger hoch werden.

    Werde Dir ein Foto von der Doppeltülle hochladen

    Liebe Grüße

    Erhard
     
  3. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    servus, erhard,
    ich weiß leider nicht eh alles besser - meine rösterfolge mit dem gene halten sich in sehr engen grenzen.


    das bild, leider schlecht, da mit der einen hand den huky gestemmt und mit der andern verwackelt.
    [​IMG]

    ich hab mir einen 4fach-messer-und logger ersteigert, warte nur noch aufs datenkabel.
    danach, hoffentlich am wochenende (falls doppeltülle aufzutreiben) werd' ich mal losrösten und schauen, dass ich die profile irgendwie auslesen und einstellen kann.

    danke für deine tipps - hab wirklich keine lust als köhler zu verkommen.

    gruß

    kristof
     
  4. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    671
    AW: Huky 300/500

    kristof

    schnapp dir mal einen Magneten und gehe an die Trommel, haftet der fest daran? = Stahl
    Wenn er nicht oder nur leicht haftet = Edelstahl
     
  5. egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    27
    AW: Huky 300/500

    Hier das Bild der "Doppeltülle" - eine Seite 0,6cm , die andere 1cm

    [​IMG]
     
  6. #106 Coffemakestheworlgoround, 12.01.2012
    Coffemakestheworlgoround

    Coffemakestheworlgoround Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    14
    AW: Huky 300/500

    [​IMG]

    Ich glaube nicht das ,das rost ist

    Das sieht nach wärme verfärbung aus (typisch für rostfreies stahl)

    kuck mahl ob nicht auf der andere seite (inner seite) genau da geschweist wurde ;-)
     
  7. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    @alle

    ist stahl. war zwar schwierig, einen magneten aufzutreiben, dann waren 2 da. am schraubenzieher und auf dem kühlschrank. beide teile fallen ab.
    in die trommel kann ich leider nicht reinschauen, aber die flecken scheinen wirklich punktuell wie schweißnähte zu sein.
    bloß was gibt es rundrum auf einem gebogenen blech zu schweißen?
    @egodoc nach sowas hab ich genau geschaut - allein umsonst.
    falls jemand eine idee hat, mit welchen suchbegriffen ein teil wie dieses von erhard gefunden werden kann, bitte melden.

    @ingo ich glaub, ich hab mal fotos gesehen, wo am gene öffnungen für den temp-fühler gebohrt waren - waren die von dir?
    falls ja, hättest du netterweise nochmal einen link?

    danke und schönen abend

    kristof
     
  8. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    671
    AW: Huky 300/500

    Müsste hier u.A. zu sehen sein, sicher sind da auch noch weiter nur wo bloss? :roll:
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/37187-gene-cbr-101-dimmer-umbau-2.html

    haa, da auch noch und das dürfte der entscheidende sein :)
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...urmessungen-im-vergleich-mit-der-anzeige.html
     
  9. #109 Coffemakestheworlgoround, 13.01.2012
    Coffemakestheworlgoround

    Coffemakestheworlgoround Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    14
    AW: Huky 300/500

    wen der magnet abfelt . ist es NICHT stahl

    genügend stellen wo innen geschweist wird
    [​IMG]
     
  10. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    @coffeemakestheworldgoround

    danke, leuchtet ein.

    gruß

    kri
     
  11. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    @danke, ingo,
    werd ich auch mal basteln, auch wenn es nicht so flott von der hand geht.

    gruß

    kristof
     
  12. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    671
    AW: Huky 300/500

    Sollten die Löcher in der Trommel stören, dann kann sich beim Schlosser zum testen ja mal eine "Hülle" aus 1mm Stahlblech drum legen lassen. Diese dann nur Außen heften, so dass man quasi ein Rohr über das Rohr schiebt welches auch leicht zu entfernen ist. Dürfte so für 20EUR für die jeweilige Kaffeekasse machbar sein.
     
  13. Rolli05

    Rolli05 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Huky 300/500

    Hy egodoc
    Habe mir die drei Profile angesehen.
    Finde das mit den 300g sehr gut.
    Vielleicht für meinen Geschmack eine Minute zu lang.
    Wie hast Du den Gasbrenner eingestellt?
    Auf volle Leistung oder hast Du den heruntergeregelt?
    Ich regel den Brenner auf ca. 2bar herunter.
    Meine Einstiegstemparatur liegt bei 200Grad.
    Röstdauer zu die 17 18 Minuten.
    Was sagst Du dazu?
    Gruß Rolli05
     
  14. #114 egodoc, 21.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2012
    egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    27
    AW: Huky 300/500

    Hallo Rolly!
    Das bestärkt mich.
    Wir sind da auf ähnliche Ergebnisse gekommen, 300g Rohkaffee und ca 17-18 min,
    Stufe 2 am Brenner. Das sind auch meine Werte, wo es am rundesten geht und die Zeiten annehmbar sind und keine Verbrennungen auftreten.
    Ich fange meistens mit 210° an, 200° würden auch gehen. Anfangs hatte ich den Brenner auch auf 3, das war aber viel zu heiß, 2 ist sicher mehr als ausreichend in der bestehenden Konstellation. Nahe C1 reduziere ich auf 1 und gegen Ende hin bin ich vielleicht etwas zu vorsichtig und langsam, daher auch meist etwas länger.

    Ich hoffe, dass ich nach dem Umbau auf Volltrommel mit unterem Wannenblech (3-4mm) aus Normaleisen als ausgleichendem Speicher, auch 400g gut rösten können werde, ohne zu heiß zu werden,
    es wird aber noch dauern, Herr Li feiert Chin. Neujahr, angeblich 10 Tage!
    Beste Grüße!

    Erhard
     
  15. Rolli05

    Rolli05 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Huky 300/500

    Hy Egodoc
    Das mir der Volltrommel hört sich gut an.
    Hier habe ich aber auch gelesen, das einer den Vorschlag gemacht hat, einen Metallmantel um die Trommel zu legen. Könnte die selbe Wirkung haben.
    Ein Traum wäre es, eine Trommel aus Guseisen zu haben, so wie bei einem Dietrichröster.

    Aber, man kann nicht alles haben.

    Hat Herr Li schon irgend was über Preise wegen der Volltrommel angegeben?

    Gruß Rolli
     
  16. egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    27
    AW: Huky 300/500

    Schönen Sonntag, Rolli!

    Die Ummantelung hätte ich gemacht, wenn sonst nichts gegangen wäre, ist allerdings auch schwierig, da nur wenig Spielraum zu den Metallstangen vorhanden ist, die den Huky zusammenhalten. Man hätte neue Löcher bohren und die Stangen versetzen müssen. Wäre aber auch machbar.
    Herr Li verlangt ca 100€ für die Volltrommel incl. Versand und 25€ für ein
    Eisenschild, das ich anstatt des shutters unten anbringen werde.

    Er hat mir auch eine Skizze geschickt. Man wird sehen, was es bringt-
    Ich erhoffe mir gleichmässigere Röstungen, bessere Steuerbarkeit bei niedrigeren Temperaturspitzen und geringerer Verbrennungsgefahr für die Bohnen. Die Aufheizzzeit wird natürlich steigen!

    [​IMG]

    Liebe Grüße

    egodoc
     
  17. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    servus, egodoc,
    ich sehe, du bist pausenlos am verbessern.
    bastelt herr li das schild oder lässt du es anfertigen?
    reicht die auflage, die du für das ir- feld hast, nicht aus?

    ich habe mich zum thema huky nicht gemeldet, weil ich nach einigen fruchtlosen besuchen diverser baumärkte endlich darauf gekommen bin, mich an fachleute zu wenden, um die schläuche zu verbinden.
    jetzt bekomme ich ein aus 2 schlauchtüllen, 2 überwurfmuttern und einem doppelnippel zusammengeschraubtes teil, das hoffentlich passt.

    irgendwie erschrecken mich deine bemühungen.

    blöde frage:
    deine bemühungen gehen doch alle in richtung glättung der temp-ausschläge.
    ist die kehrseite der medaille nicht eine verzögerte einflussnahme auf die temp?

    alles gute

    kristof
     
  18. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    671
    .. Nicht das am Ende noch eine asiatische Röstbiene bei rauskommt :-D
     
  19. kri

    kri Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    AW: Huky 300/500

    jetzt hab ich mir nochmal überlegt, was man als puffer dazwischenschalten kann.

    ich werd, wenn der huky läuft, erstmal mit einer hantelscheibe, einem gusseisenwok und einer gusseisenpfanne experimentieren, um die hitzespitzen zu kappen.
    naja, hantelscheibe ist evtl. zu dick.

    @egodoc

    danke für die tipps - was hat denn die wärmescheibe gebracht?

    gruß

    kristof

    p.s. wenn ich länger als 24 h vorheizen muss, brech' ich den versuch ab.
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    671
    AW: Huky 300/500

    Das ist ja nichts Negatives, wozu brauchst du beim idealen Kurvenverlauf eine ultraschnelle Ansprechzeit in der Trommel. In beide Richtungen sollte es gemäßigt ablaufen. Im Ideal hat die Trommel die Rösttemperatur X und die Luft die hinten einströmt auch X, über die variable Luftmenge und Temperatur wird die Röstung dann gesteuert.

    Anders gesagt, die Hitze ist ja quasi "gespeichert" in der Masse und dort abrufbar, Luftzirkulation zur Regelung vorausgesetzt. Sie nimmt gespeicherte Hitze mit oder wirkt mit zunehmender Menge Wärme abführend.

    Löcher in der Trommel und durchlodernde Gasflammen oder Schwaden zu heisser Flammenluft, sind ein wenig unberechenbar.
    Ich glaube nicht dass die zusätzliche Masse bei gut vortemperierter Trommel einen großen Einfluß hat.
     
Thema:

Huky 300/500

Die Seite wird geladen...

Huky 300/500 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] ESPRESSO massimo sowie my two cents bio+fair in 250, 500 und 1.000 g

    ESPRESSO massimo sowie my two cents bio+fair in 250, 500 und 1.000 g: Hallo, erstmal vorab ganz lieben Dank für die superpositiven Rückmeldungen zum bar forte massimo. Nach dem Erfolg haben wir unsere Auswahl um...
  2. [Verkaufe] ESPRESSO bar forte massimo 500 + 1.000 Gramm

    ESPRESSO bar forte massimo 500 + 1.000 Gramm: Liebe Kaffee-Netz-ler, ab dem 17.09.2019 sind unsere 500 Gramm-Packungen ESPRESSO bar forte massimo verfügbar. Startangebot Espresso "bar forte...
  3. Welche Pavoni ist das und sollte man sie für 300€ kaufen?

    Welche Pavoni ist das und sollte man sie für 300€ kaufen?: Hallo, ich hoffe, dass das hier in diese Rubrik passt. [ATTACH] Ich bin mal wieder in Parma und habe diese Pavoni auf einem Trödelmarkt gesehen....
  4. [Maschinen] kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-

    kleiner Zweikreiser oder DB bis 500.-: Hallo zusammen, ich suche für einen Freund, der in die Espressowelt einsteigen will, einen kleinen Zweikreiser oder DB bis maximal 500.- Euro....
  5. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden