I-rast thermostat - Ist so etwas möglich

Diskutiere I-rast thermostat - Ist so etwas möglich im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo und guten Tag, ich habe bei den letzten 10 Röstungen immer die Einstellung 160 Grad für 2,5 min; 220 Grad für 3,5 Min und 160 für 6 Min...

  1. #1 wilfried, 26.12.2005
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    ich habe bei den letzten 10 Röstungen immer die Einstellung
    160 Grad für 2,5 min; 220 Grad für 3,5 Min und 160 für 6 Min verwendet.
    Ich habe dann alle 30 sec die Temp abgelesen. Nach 6 Min waren je nach Kaffeesorte eine Temp von 205 Grad plus /minus 5 Grad ereicht.
    Aber jetzt ist die Temp nicht wieder gefallen, sondern die nächsten 3-4 Min (nach Sorte unterschiedlich) noch angestiegen, so geblieben und dann ganz langsam gefallen. Beim drücken der Cool-Taste war sie nie unter 190 Grad.

    Woran liegt das? Haben die Bohnen schon so eine große Wärme aufgenommen und halten die Temp hoch. Oder spinnt der Thermostat.
     
  2. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wilfried,

    ist bei mir ganz ähnlich.
    Temperatur steigt ständig, obwohl sie gemäß Programmierung bereits wieder sinken sollte..
    Laut Bedienungsanleitung bezieht sich die Temperatur auf den aufsteigenden Luftstrom, also kanns eigentlich nicht an den heißen Bohnen liegen.

    Und egal, was ich einstelle, Preset 1, 2 oder Eigenprogrammierung, nach ungefähr 7 bis 7,5 min muss ich abbrechen, sonst hab ich Kohle.

    Ich versteh nicht, wie manche mit dem I-Roast über 10 min kommen.

    leche
     
  3. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    Es gibt etliche Stoehrgroessen bei diesen Geraeten.

    Alle Heissluft-Roester sind ziemlich abhaengig von der angesaugten Luft bezueglich Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Empfindlichkeit nimmt mit steigendem Gewicht der Charge ab.

    Seitdem ich innen unter der Dunstabzugshaube (mit Alu-Rohr) roeste habe ich sehr gut reproduzierbare Ergebnisse. Ueber 10:45 bin ich jedoch mit Preset1 auch nie gekommen. Ich wiege die Chargen auch aufs Gramm genau aus um reproduzierbar zu bleiben. Beim ersten Tages-Rost nehme ich 10gr weniger bei gleichem Profil und liege dann mit allen Folgenden ziemlich exakt gleich.

    Faustregel, grosse Bohnen und Robusta's ca. 140gr. alle Anderen 150gr.

    Ich denke es ist wert den neuen I-Roast mit Speicher-Memory zu kaufen, ich bin einfach zu faul, dauernd die Parameter selber neu eingeben zu muessen, wenn das Ding vom Netz ist. Mit Preset1 plus Zeit kann man jedoch schon ganz gut arbeiten.

    Ps.: die Alu-Rohr-Geschichte steht unter ein bischen Vorspannung unter der Dunstabzugshaube. Das erledigt das Problem des sich manchmal losrappelnden Deckels. Diese Sauerei hatte ich auch mal ueber den Balkon verteilt. :wink:
     
  4. #4 Axel2803, 10.02.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    Meine letzte Malabar Röstung (@Sascha: dieses mal nicht zu dunkel :p ) hat beim ersten Durchgang 12,5 Minuten unter Preset 2 ausgehalten (120g). Erst dann habe ich gekühlt. Beim zweiten Durchgang eininge Minuten später habe ich das selbe optische Ergebnis bereits nach 10 Minuten erreicht.

    Ich röste innen und hänge ein flexiblen Abluftschlauch aus dem Fenster, mit dem ich außerdem den Deckel durch Gegendruck fixiere (bei mir ist er nicht draußen, sondern in der Küche aufgegangen...).

    Wenn ihr mich fragt, sind die über die Presetfunktion einstellbaren Temperaturen total für den Beutel, da der Röstverlauf bei gleichen Bohnen/Menge/Preset doch recht stark variiert.

    Trotzdem bin ich mitlerweile mit den Ergebnissen zufrieden. Nach ein wenig Übung werde ich es erneut wagen und meinem "Privat-Tester" ein paar Proben schicken...

    Gruß, Axel
     
  5. #5 FastFood, 10.02.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin schon gespannt :D

    Bis jetzt fand ich, daß die beiden Proben einen mehr oder weniger ausgeprägten Brannt-Geschmack hatten, der vor allem im Abgang über längere Zeit unangenehm wurde.
    Aber Kopf hoch, das wird schon.
     
  6. #6 Walter_, 10.02.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Wilfried,

    speziell im Bereich um den ersten Crack gibt es einige chemische Reaktionen in den Bohnen, die exotherm sind, d.h. bei diesen Reaktionen entsteht Energie, die dann von den Bohnen in Form von Wärme an die Umgebung abgegeben wird. Das wäre zumindest eine mögliche Erklärung für das Nicht-Absinken der Temperatur...
     
  7. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte daran liegen, dass die Maschine noch nicht ganz ausgekühlt ist, wenn du schon einige Minuten später erneut röstest.
    Gemäß Bedienungsanleitung soll ja frühestens nach 2 Stunden erneut geröstet werden. (Soll wohl verhindert werden, dass die Maschine schon innerhalb der Garantiezeit geschrottet ist..)

    @herb

    Das mit dem losrappeldem Deckel passiert bei mir jedesmal ziemlich exakt 1,15 min vor Ende der Kühlphase. Ist ganz offensichtlich eine Fehlkonstruktion. Ich werde wohl den Deckel in Zukunft mit Leukoplast oder Isolierband fixieren.

    Nichtsdestoweniger habe ich inzwischen nach spätestens 7,5 min wunderschön gleichmäßig dunkle, glänzende Bohnen, und einen überraschend wohlschmeckenden Espresso. (bisher Columbia, Neu-Guinea, Kenia, Sulawesi.)

    leche
     
  8. #8 wilfried, 10.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    Gur Ding braucgt weil: 26.12.05 verfasst 09.02.06 erste Antwort.
    @herb:
    Die besten Ergebnisse erhalte ich auch unter der Dunstabzugshaube. Die Idee mit der Fixierung des Rohres finde ich gut.

    Ich bin auch davon abgekommen mir zu sagen " oh Gott Gott, unter 10 Min .." Wenn die Farbe stimmt breche ich ab. fertig. Der Geschmack entscheidet dann über gut oder schlecht.
    @leche:
    Hat du daraus eine Mischung gemacht (wenn ja Verhältnis) oder Einzel getrunken.
     
  9. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wilfried,

    ich trinke jede Röstung erstmal einzeln und versuche, den charakteristischen Geschmack und die Unterschiede zu erfassen.
    Mein Favorit bisher, was Geruch der Bohnen und Geschmack des Espresso betrifft, ist der Columbia supremo.
    Heute habe ich zum ersten Mal "geblendet" (ich röste erst seit ~2 Wochen): Columbia + Papua-Neuguinea 50:50. Lecker. :D

    Im übrigen mache ich das inzwischen so wie du: Ich beobachte die Bohnen, und drücke "cool", wenn ich meine, es ist so weit. Klappt schon ganz gut.
    Sollte vielleicht noch sagen, dass ich hauptsächlich café cortado (1 Espresso + ~ebensoviel Milch) oder café con leche :wink: (1 Espresso + 2-3x soviel Milch) trinke.

    leche
     
  10. #10 Philanthrop, 26.02.2006
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    Moin und hallo,

    ich habe als Neuling hier im Forum und Besitzer des i-Roast einige Fragen an euch. Wo habt ihr euren Röster gekauft und was sagt der Verkäufer zum eigentümlichen Röstverhalten des Geräts? Hat der Nachfolger dieselben Macken oder ist der zu empfehlen.

    Danke vorab für die Antwort(en). :D
     
  11. #11 wilfried, 26.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    hier gekauft: [url]http://www.docklands-coffee.de/assets/s2dmain.html?http://www.docklands-coffee.de/
    Ich habe den Thead ja begonnen. Ein eigentümliches Verhalten/ Macke ist es nicht. Habe zwischenzeitlich auch Erklärungen in einer Arbeit gefunden. Mit der Steuerung des Thermostaten hat es nicht zu tun. Sollt nicht der Grund sein einen I-Roasr nicht so kaufen. Gerät ist ausgereift.
     
  12. #12 Philanthrop, 26.02.2006
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    Die beschriebenen Fehler treten bei meinem Röster auch auf.
    Eingestellt auf 160°C und 15min ist nach ca 10min Schluss mit Rösten und die Temperatur ist abgelesen bei knapp 200°C. Keine Regelung setzt ein und unterbricht die Heizung. Das kann's doch nicht sein, oder? :roll:
     
  13. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo zusammen,

    beim Rösten findet nach dem ersten Crack eine exotherme Reaktion statt. Das heißt, dass die Bohnen heißer werden ohne dass von Außen Energie zugeführt wird. Die Regelung im Röster kann ja "nur" bei Erreichen der Soll-Temperatur die Heizung des Rösters ausschalten. Die Bohnentempertur steigt aber weiter ohne dass das Heizelement heizt. Das ist ganz normal.

    Ein weiterer Faktor für die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse ist neben der Außentemperatur auch die Bohnenmenge. Mit Messbechern u.Ä. ist die Schwankung doch recht stark. Eine einfache Digitalwaage schafft hier Abhilfe.

    Viele Grüße
    Hari
     
  14. #14 Philanthrop, 01.03.2006
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    Moin,

    angeblich soll der Häutchensammler im Deckel nicht dicht genug aufliegen, so dass es zu Fehlströmungen kommt, die die Regelung beeinflussen und ihr fehlende Wärme vorgaukeln. Wie habt ihr das Problem gelöst?
     
  15. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    Glaub ich nicht dass der Deckel da grossen Einfluss hat, eher nur wenn er voll ist, so dass der Abkuehlprozess nicht so gut funktioniert.

    Mein Deckel sitzt fest, weil ich ein flexibles Alurohr (jeder Kuechenheini hat sowas) passend unter die Dunstabzugshaube mit leichter Vorspannung einsetze. Damit ist die einzige Macke die das Geraet hat erschlagen.

    Es gibt auch noch einen Federtweak, den Ivo mir gezeigt hat um das innere ChafSieb auf den Deckel runterzudruecken, weil dann weniger Chaf im Feinsieb landet, was wiederum die Abkuehlung beguenstigt. Hab das aber noch nicht probiert.

    Ansonsten achte ich nicht mehr gross auf die Parameter. Anschauen, Zeit justieren und dann die Kaffee-Sorte permanent mit derselben Zeit fahren, klappt wunderbar.
     
  16. #16 wilfried, 02.03.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    i-Roast seit 11/05. Bisher nur einmal passiert. Äthiopien Sidoma, sehr viel Häutchen - Sammler zu- Sammler gehüpft - Deckel selber blieb fest -Rückstau- Gebläse wurde stärker ( ist richtig und korrekt dieser höhere Luftdurchsatz) - da er so wieso fertig war habe ich cool gedrückt.
    Auswirkungen auf die Steuerung habe ich nicht festgestellt.
    Habe ich weiter vorne richtig gelesen, du hast den i-roast schon :?:
     
  17. #17 Philanthrop, 02.03.2006
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    Moin,

    ja, ich röste seit einiger Zeit mehr oder weniger erfolgreich meine Rohkaffeesorten. Macht richtig Spaß. :D
    Frustrierend ist eher das Schäumen der Milch und unmöglich die Kunst der Milchverzierung. :roll:
     
Thema:

I-rast thermostat - Ist so etwas möglich

Die Seite wird geladen...

I-rast thermostat - Ist so etwas möglich - Ähnliche Themen

  1. Domobar Probleme: Thermostat und Wasserbezug

    Domobar Probleme: Thermostat und Wasserbezug: Guten Morgen! Folgende zwei Probleme: 1. Bei dem thermostat mit dem Temperaturfühler im Kessel ist der Draht direkt am Ende abgebrochen, wo der...
  2. Pimp my Silvia (weitere Möglichkeit)

    Pimp my Silvia (weitere Möglichkeit): Hallo liebe Mitglieder, heute möchte ich meinen Umbau der Silvia kurz vorstellen. Da ich zwecks Analyse immer mit Waage und Stoppuhr gearbeitet...
  3. Bezzera BZ07 PM + Sicherheitsthermostat löst aus

    Bezzera BZ07 PM + Sicherheitsthermostat löst aus: Hallo Baristi, ich bin bereits heimlicher Mitleser seit einigen Monaten und möchte mich zu Beginn für dieses tolle Forum bedanken, das mir bei...
  4. [Erledigt] Verkauf Ascaso I-Mini 2 (I-3) - Verkauft

    Verkauf Ascaso I-Mini 2 (I-3) - Verkauft: Servus, ich verkaufe meine treue Ascaso Mini i-2. Sie läuft bis jetzt sehr gut und ist derzeit auch noch im Einsatz. Ich möchte aber mal wieder...
  5. Ascaso Dream (PID) / Erfahrungsberichte & Tipps

    Ascaso Dream (PID) / Erfahrungsberichte & Tipps: Da ich lange auf der Suche nach einer neuen Maschine war und mich letztendlich auf die Ascaso Dream PID eingeschossen habe, konnte ich relativ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden