i-Roast v2 oder was anderes?

Diskutiere i-Roast v2 oder was anderes? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; hallo beisammen !! ich habe mich hier ersr mal durchgelesen und jetzt doch angemeldet. nun ich spiele schon seit längerem mit dem gedanken...

  1. #1 florentino, 25.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    hallo beisammen !!

    ich habe mich hier ersr mal durchgelesen und jetzt doch angemeldet.

    nun ich spiele schon seit längerem mit dem gedanken einen röster zu kaufen weiss aber nicht sicher welchen.
    der meisgekaufte wird wohl der i-roast sein von dem es einen neuen gibt den i-roast v2
    rentiert sich der aufpreis ???

    was für ein gerät würdet ihr sonst empfehlen?

    könnt ihr mir ne günstige bezugsadresse geben?

    fragen über fragen aber das ist glaube ich normal als einsteiger oder?

    danke für eure ratschläge

    auf dass der kaffee nicht abraucht
    florentino
     
  2. #2 wilfried, 25.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    viele Fragen auf einmal.
    Ob der I-Roast der Meistverkaufte ist weiß ich auch nicht. Aber hier etwas über einen neuen Röster.
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=8130
    Nicht ganz billig, aber meine Erfahrungen sind gut.
    I-Roast: http://www.kaffee-netz.de/board/viewforum.php?f=37
    Aufprei auf den 2er rentiert sich meiner Meinung nicht.
    zu kaufen gibt es ihn hier:
    http://www.docklands-coffee.de/assets/s2dmain.html?http://www.docklands-coffee.de/ der Rohkaffee ist hier auch In Ordnung.
     
  3. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Docklands ist allerdings ein Extrembeispiel was die Preise angeht - das war schon zu Zeiten des HPR so. Es ist mir unbegreiflich, woher die einen so großen Preisunterschied zwischen dem alten und dem neuen Modell herbeileiten - ich würde da lieber mal woanders schauen, z. B. bei ongebrand.nl


    Gruß
    Stefan
     
  4. #4 florentino, 25.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    vielen dank euch beiden!!

    den bericht über den anderen röster hatte ich schon gelesen

    ist mir doch ein wenig zu teuer

    wenn man wissen würde dass die röstergebnise so toll sind dass man dann keinen fertigen kaffee mehr kauft ?!

    wie sind da die erfahrungen wie lange braucht man bis was anstendiges raus kommt?

    könnte noch 10 fragen stellen aber ist glaube ich besser step by step

    mal sehn ob ich auch bald selber röste
    florentino
     
  5. #5 Axel2803, 25.02.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    64€ Aufpreis nur um seine eigenen Röstprofile abzuspeichern ist wirklich ziemlich happig. Als ich meinen I-Roast-1 bei ongebrand gekauft habe (übrigens vollkommen stressfrei und mit gutem Service etc.) hat die Kiste, wenn ich mich recht erinnere bei Docklands noch weit über 200€ gekostet.
    Ich würde zu der Version 1 greifen, denn eigene Röstprofile kann man auch notieren und mit wenigen Handgriffen vorm Rösten wieder eingeben.

    Trinkbares erreicht man relativ schnell. Die Frische ist halt unschlagbar.

    Gruß, Axel
     
  6. #6 florentino, 25.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    wir trinken im monat so ca. 1.5kg kaffee da muss man dann doch ziehmlich oft rösten wenn da so wenig rein geht wie sind da die erfahrungen?

    wie findet man raus welche röstkurfe für welchen kaffee die richtige ist?
    gibt es ein empfehlendwertes buch übers rösten?
     
  7. #7 Walter_, 25.02.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Kann ich vollinhaltlich bestätigen. Einerseits die Frische und andererseits die Vielfalt an SO bzw. Plantagenkaffees mit ihren unterschiedlichen Charakteristiken eröffnet eine neue - und bisher nicht für möglich gehaltene - Espresso-Dimension.

    Bereits die ersten paar Röstungen waren gut und qualitativ mit den meisten gekauften durchaus vergleichbar. Und jetzt, nach 25 Tagen und 25 Röstungen kann ich mir nicht vorstellen noch jemals geröstete Bohnen zu kaufen, und das obwohl ich erst ganz am Anfang stehe...
     
  8. #8 florentino, 26.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    hi,
    so was freut einen zu hören und bestärkt in dem weg ein röster zu werden

    aber ohne passende röstkurfen fur bestimmte sorten und weitere ratschläge wird das wohl nix?

    nur durch probieren glaube ich ich ist das sehr mühselig
    wenns überhaupt was wird

    brauche also noch tipps z.b welche sorten man als selbströster für espresso liebe 80/20 mischungen gleich mitbestellen soll
    am besten gleich mit röstanleitung wenn das jemand preisgibt!?
     
  9. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo florentino,

    willkommen in Club. Wenn Du einmal mit dem Rösten angefangen hast, wirst Du nicht mehr ins Regal greifen um fertigen Kaffee zu kaufen.

    :) :)

    Zu Deinen Fragen:

    Das mit den Röstkurven und den Erfahrungen der Anderen ist ein bisschen schwierig, weil aufgrund der Fertigungstoleranzen jeder Röster ein bisschen anders "geeicht" ist.

    Wichtiger als das richtige Röstprofil ist zu Beginn die Auswahl der richtigen Bohnen. Es gibt zickige und gutmütige Bohnen (manche bieten in einem breiten Sprektrum ein ordentliches Ergebnis und manche müssen wirklich auf den Punkt exakt geröstet werden). Zu den gutmütigen gehören z.B.:
    - Brasil Santos
    - Columbia Supremo/Excelsio
    - India Monsooned Malabar

    Mit fertigen Espressomischungen z.B. hab ich keine guten Erfahrungen gemacht. Ich mische immer nach dem Rösten

    Als Lektüre kann ich Kenneth Davis, Homeroasting - Romance and Revival empfehlen. Bietet gute Backgroundinformationen und ist (mangels anderer Titel) quasi die Bibel der Heimröster.

    Bei 1,5 kg im Monat (ich verspreche es wird mehr wenn Du selbst röstest
    :D :D ) machst Du mit dem iRoast etwa 12 Röstungen. Das ist schon noch praktikabel. Vor allem am Anfang ist es von Vorteil kleine Mengen zu rösten und verschiedene Röstkurven bei gleichen Bohnen zu vergleichen.

    Viele Grüße
    Hari
     
  10. #10 florentino, 26.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    hallo hari,

    wo kann ich den das buch bekommen?
    hoffentlich reicht mein englisch dafür aus.

    mir was röstest du den?

    ich wollte keine fertigmischung rösten jeden kaffe für sich und dann mischen sonst macht das ganze keinen sinn für mich dann wäre die auswahl zu gering

    welche sorten soll ich denn mit dem röster mitbestellen? dachte so an 5 kg
    dann geht vieleicht noch ein bissel was mit dem preis un man hat genug versuchsmaterial
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    naja, ein bisschen recherche hilft:
    1) buch unter:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...52063/sr=1-1/ref=sr_1_8_1/302-6806867-5532862
    2) siehe roestprofile im board. das kenneth davis buch ist teilweise online verfuegbar, siehe anderer thread. insbesondere dort wurden 4 kategorien benannt und wie man kaffee aus diesen 4 kategorien zusammenstellen sollte. auf alle faelle lernt man beim roesten sehr viel ueber kaffee dazu :)

    3) ob ein versender an 5 kg viel verdient und dir einen rabatt einraeumt sei mal dahingestellt :?


    lg, blu
     
  12. #12 Walter_, 26.02.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Die ersten paar Röstungen habe ich auf's Geratewohl gemacht und mich nur an der Farbe orientiert. Danach habe ich mir vom websites (z.B. sweetmarias.com) und aus Kenneth Davids' Buch weitere Anregungen geholt. Mittlerweile versuche ich aus dem was ich über die jeweilige Bohnensorte weiß und meinen eigenen Vorlieben (nicht zu hell aber auch nicht sehr dunkel) meinen eigenen Weg zu gehen...

    Röstprofile sind beim Gene-Röster eher von geringerer Bedeutung, ich heize den Röster auf ca. 200° vor (nach dem Einfüllen der Bohnen sind das dann noch ca. 130-140°) und versuche die Bohnen nach dem Ende möglichst rasch abzukühlen. Außerdem versuche ich die Zeit zwischen erstem und zweitem Crack ein wenig zu strecken.
     
  13. #13 the_dude, 26.02.2006
    the_dude

    the_dude Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Florentino,

    ich bin bin momentan in einer ähnlichen Situation wie Du.
    Meine ersten Röstversuche hab ich mit einer einfachen Popcorn-Maschine
    gemacht (die Ergebnisse variierten zwischen ganz ok und Holzkohle ;-) ).
    Da ich die Preise für Einstiegsgeräte schon recht hoch finde
    bin ich gerade dabei mir einen Turbo Crazy zu bauen
    (Kostenpunkt ca. 70€). Hierzu gibts u.A. folgende Seite: http://www.bish.ws/coffee/TurboCrazy.html

    Wenn Du einen Überblick über die gängigen Heimröstmaschinen brauchst
    schau Dir mal diese Seite an: http://www.sweetmarias.com/prod.offerings.html

    Gruß, the_dude


    p.s.: Den IMEX oder BCC-100 gibts (immer wieder) bei eBay.
     
  14. #14 florentino, 26.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    hallo dude,

    vielen dank für die links!!

    die bastelvariante ist glaube ich nichts für mich
    ich baue mir zwar gerne irgendwelche sachen bis hin zum motorrad aber dafür habe ich momentan leider keine zeit.

    bis jetzt ist der i-roast der favorit
    (kann sich noch ändern)

    mit welchen sorten am besten beginnen?
     
  15. #15 the_dude, 26.02.2006
    the_dude

    the_dude Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hi Florentino,

    ok. Bastelsache ist nix. Roger-aus-der-Schweiz hat einen fast neuen Hearthware Precision anzubieten (klick) Die Maschine braucht zwar einen Adapter für den Stromstecker, ist dafür aber deutlich günstiger als der I-Roast und hat noch Garantie. Damit hättest Du noch eine weitere Alternative und ich meine gute Tat für heute geschafft ;-).

    @Roger: Gern geschehen :)

    Gruß, the_dude
     
  16. #16 florentino, 26.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    DANKE FÜR DIE GUTE TAT!!!

    werde mir vermutlich jetzt erst mal das buch bestellen
    mich neher einlesen so dass ich hinterher besser weiss auf was ich beim kauf achten muss

    wichtig wie ich hier schon gelernt habe ist ein häutchensammler
    arg viel weiter bin ich sonnst wohl noch nicht
    was braucht man was nicht?

    muss wohl noch ne menge lernen aber ich bin ja dabei!!!
     
  17. #17 wilfried, 28.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag Florentino,
    ich stand im November 2005 vor der Wahl der Qual. Lange rumgesucht, verglichen, Habe mich verrückt gemacht, ob das klappt, was für Mischungen, welcher Röster...
    Jetzt im sage ich,
    Der Suchtefekt ist sehr hoch.
    Habe mir in der kurzen Zeit noch nie so viel über Kaffee und den Geschmack der einzeln Sorten erarbeitet. Auf das Mischen verschiedener Röstungen und das probieren und schmecken bin ganz verrückt. In Verbindung mit dem Lesestoff (kann kein Englisch, nehme Übersetzmaschine) hatte ich schon oft einen Aha-efekt.

    Paul Ciupka: Kaffe, Kaffe-Ersatz und Kaffee-zusatz zietiert in seinem Werk über Kaffee, einen amerikanischer Fachmann:
    Kaffeerösten sei eine Sache die jedermann kann, die manche Leute wirklich verstehen, die aber keiner so gut beherrscht, dass er nicht noch immer etwas dazulernen könnte. Der Satz gefällt mir.
     
  18. #18 Walter_, 28.02.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Wilfried,

    genau wie Du bin ich fasziniert von der Geschmacksvielfalt die sich da plötzlich auftut. Und das obwohl ich noch kaum mische. Mein eigener Bohnenvorrat erstreckt sich derzeit auf 15 Single-Origins, außerdem habe ich letztens beim Besuch einer lokalen Rösterei noch ca. zwei Dutzend weiterer Proben bekommen, die ich erst zum geringeren Teil geröstet bzw. verkostet habe. Das Spektrum das sich da eröffnet ist überwältigend...

    Meine Frage an Dich: Inwieweit haben der Gene und der I-Roast verschiedene geschmackliche Charakteristiken bei der selben Sorte? Hast Du da schon mal Vergleiche angestellt?
     
  19. #19 Philanthrop, 28.02.2006
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    Moin,

    den habe ich eben bei ibäh entdeckt: Röster,

    nette Werbung. :wink:
     
  20. #20 florentino, 28.02.2006
    florentino

    florentino Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    @röhrenfachmann

    der röster scheidet aus der i- roast ist meinr meinung besser.

    ich habe mir jetzt erst mal das buch bestellt das mir weiter oben empfohlen wird
    dann werden wir mal weiter sehen

    gemau diese vielfalt die mir gerade beschrieben wurde macht vür mich den retz aus mal selber zu rösten

    ich habe noch garnicht damit angefangen und ich bin jetzt schon süchtig

    gruss florentino
     
Thema:

i-Roast v2 oder was anderes?

Die Seite wird geladen...

i-Roast v2 oder was anderes? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Mahlkönig Vario V2

    Mahlkönig Vario V2: Hi. ich möchte meine Treue Mahlkönig abgeben. Gekauft habe ich sie Oktober 2014 bei Espresso Perfetto in köln. mich glaube irgendwo habe ich auch...
  2. [Mühlen] Ceado E6P V2

    Ceado E6P V2: Hallo zusammen, wegen Umstieges auf ein neues Spielzeug verkaufe ich meine Ceado E6P :) Es handelt sich um die Version mit zwei Buttons zur...
  3. [Verkaufe] Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP)

    Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP): Hi Leute, ich habe 2 Mühlen bekommen und gebe eine wieder ab. Jedoch ohne Rechnung -Die Mühle ist neu & Orginalverpackt. -Neues Modell mit...
  4. Rocket Giotto Evoluzione V2 Wartung

    Rocket Giotto Evoluzione V2 Wartung: Hallo, Ich habe mir vor einigen Wochen eine Rocket Giotto Evoluzione V2 gekauft. Die Maschine wurde ca. 2014 in Betrieb genommen, und nur einmal...
  5. rocket cellini evoluzione v2 heizt nicht mehr

    rocket cellini evoluzione v2 heizt nicht mehr: hallo liebe experten, seid gestern heizt meine rocket leider nicht mehr. sie geht zwar an aber kurz nach einschalten hört man ein klicken hier:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden