Iberital Challenge Probleme

Diskutiere Iberital Challenge Probleme im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; leider kann ich die hier geäußerten, durchwegs postiven Schilderungen zur Iberital (noch ?) nicht bestätigen. Beim Verstellen des Mahlgrades holt...

  1. #1 schorsch27, 13.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.04.2008
    schorsch27

    schorsch27 Gast

    leider kann ich die hier geäußerten, durchwegs postiven Schilderungen zur Iberital (noch ?) nicht bestätigen. Beim Verstellen des Mahlgrades holt man sich Blasen, so schwer geht das. Sind das hundert Umdrehungen oder mehr, die man da machen muß ? Bis ich da den richtigen Mahlgrad raus habe (man soll ja nicht leer justieren) müsste ich einige Kilo Bohnen durchjagen.

    Der Timer scheint sich an keinerlei Regeln zu halten und verfügt über keine (leicht anzubringende) Skala, anhand der man sich frühere Einstellungen merken könnte. Ohne speziellen Schraubenzieher ist er nicht zu bedienen, warum eigentlich kein Drehgriff ? Er war nach wenigen Versuchen kaputt, kein Wunder bei der windigen Konstruktion dieses dünnen Plastikplättchens. Ich habe inzwischen die zweite Maschine. Kann man denn diesen Timer nicht überbrücken, damit man nicht ständig dieses Sekundengehopse mitmachen muß ? Nein, nächste Füllung rein und dabei drehen wie wild bis die Fingerkuppen brennen - puh, bis zum Ausschalten wieder bloß 2 Umdrehungen geschafft - neue Bohnen nachfüllen, damits nicht unter ein Drittel Füllung rutscht - usw..

    Besonders sauber ist das Gerät auch nicht, eine große Tageszeitung muß ich da immer unterlegen. Und die Demoka ist noch schlimmer ?

    Wenn ich den mahlgrad verstellen will, muß ich vorher das Mahlwerk penibelst sauber machen, das heißt also wieder -zig Umdrehungen in Richtung grob, dann bei den nächsten Versuchen wieder in die andere Richtung - das macht wirklich keinen Spaß mehr. Und natürlich alles in schwarz, damit man für jedes Nachsehen eine Taschenlampe braucht.

    Sorry, muß ich nach endlosen Fehlversuchen mal loswerden. Vielleicht mach ich auch alles falsch, aber die spartanische Gebrauchsanweisung ist halt auch wirklich nicht besonders hilfreich. Derzeit nehm ich wieder Lavazza-Fertigpulver. Die Mühle könnt ich zum ...
    Markus
     
  2. Crema

    Crema Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Hallo Schorsch27,

    Verstellung geht straff, scheint bei der Iberital so zu sein.

    Ich habe die Maschine erst mal (vor der ersten Mahlung) auf ganz fein justiert und mich dann "runtergearbeitet". Später sind es ja nicht mehr totale Neueinstellungen wenn mal eine neue Kaffeesorte kommt und man kann damit leben (finde ich - Preis/Leistung). Etwas später habe ich auch mal alle Bohnen raus gemacht, anständig leer gemahlen, etwas gröber gestellt, gemahlen (ohne Bohnen), gereinigt mit einer Bürste und dann feiner gestellt nochmal leer gemahlen und dann ganz fein gestellt. So könntest Du jetzt vielleicht auch etwas schneller und kostengünstiger vorwärts/feiner kommen. War kein Problem und die Mühle funktioniert einwandfrei. Also so kann man dann auch feiner justieren ohne Bohnen.

    Das sauen kann ich gar nicht nachvollziehen, das ist bei mir nur seeeehr gering.

    Das Verstellen des Timers mache ich ohne Schraubenzieher. Das Rädchen zum Verstellen ist am Außenring gezahnt und mit leicht festem Kraftaufwand in den Fingern kann man das auch so verdrehen (der Schraubenzieherschlitz ist wirklich sehr weich und kann nicht viel ab).

    Warum "neue Bohnen nachfüllen, damits nicht unter ein Drittel Füllung rutscht - usw.."? Beim Einstellen wenn Du sowieso von sehr grob auf ganz fein willst? Musst Du doch erst machen wenn es dann in das Feintuning geht, damit auch immer durch den Druck die optimale Bohnen menge bei der gleichbleibenden Mahlzeit erwischt wird und letztendlich die gewünschte Menge im Siebträger landet. Oder habe ich Dich da falsch verstanden.

    Bei der Länge der Timerfunktion würde ich mal Deinen Verkäufer anfragen. Der sollte schon immer konstant sein. Hast Du mal mit der Stoppuhr gemessen ob der nicht konstant ist? Also bei mir hat ein Timer auch mal nicht so richtig funktioniert. Jetzt bei der neuen Mühle ist der aber immer schön konstant. Lediglich hat sich bei mir die Pulvermenge mal nach einiger Zeit verringert (bei gleicher Kaffeesorte und Timerzeit). Dann musste ich einen Tick länger mahlen lassen um wieder meine 7 gr. pro Mahlvorgang zu haben. Das habe ich allerdings auf das Einmahlen das bei jeder Mühle wohl notwendig ist, geschoben. Jetzt habe ich auch nach der kleinen Nachjustierung tolle Ergebnisse.

    Schönen Gruß
    Norbert - der mit seiner Iberital sehr zufrieden ist.
     
  3. #3 callidus, 13.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2008
    callidus

    callidus Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Hallo Schorsch27!

    Deine Schilderung sind etwas überspitzt aber deswegen natürlich sehr unterhaltend formuliert!
    Ich habe die Iberital Challange auch gerade erst einen Monat, komme aber eigentlich gut mit ihr zurecht.

    Sie hat eine Viertel-Skala und man braucht eine ganze Umdrehung um von einem Viertel zum nächsten zu kommen. Also 4 ganze Umdrehungen um zb. von Mahlgrad 5 auf 6 zu gelangen. Für die groben Einstellungen braucht man sowieso mindestens einen ganzen Mahlgrad, fürs feine reicht dann 1/4 der Skala.
    Die Mühe, Bohnen auszuleeren usw. mache ich mir nicht, das funktioniert auch mit den Bohnen drinnen - obwohl meine Bedienungsanleitung schon das Entleeren empfiehlt.

    Eine Tageszeitung lege ich auch nicht drunter. Neben den Siebträger mahlt sie eigentlich nicht, mir reicht es den Siebträger ein wenig auf/ab zu bewegen um zu verhindern dass wieder etwas aus dem Siebträger fällt. Nachträglich hüstelt die Challange allerdings gerne was aus. Statt der Tageszeitung könnte man ja vielleicht auch den nassen Fetzen vom Dampfrohr abwischen darunterlegen.

    Der Timer mahlt, würde ich sagen, 7g +/- 0,3 g genau. Meine Waage schafft 0,1 g. Da ich kein Apotheker bin reicht mir das auch.

    Aber wie gesagt, ist das nur ein kleiner Erfahrungsbericht, ich bin nicht der Erfinder der Challange und sollte sie mir eines Tages auf die Nerven fallen verkaufe ich sie wieder.

    lg
    wolfgang
     
  4. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    255
    AW: Iberital Challenge Probleme

    kann man den mahlgrad nicht einfach bei laufender mühle feiner drehen? O_O
     
  5. #5 ergojuer, 14.04.2008
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    423
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Das sollte man sogar so machen.
    Verstellt man im Stand in Richtung feiner:
    - geht das zum einen besonders schwer, da man ja den Kaffee zwischen den Mahlscheiben quetschen muss
    - läuft man Gefahr, dass das Mahlwerk gänzlich blockiert, da der eingequetschte Kaffee die Mahlscheiben blockiert (=> Durchbrennen der eingebauten Sicherung, schlimmstenfalls Durchbrennen des Motors)

    Verstellt man während des Mahlens, sollte das Verstellen außerdem bedeutend leichter von der Hand gehen. :)
     
  6. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    255
    AW: Iberital Challenge Probleme

    @ergojuer:

    meine frage war eher auf die aussage von schorsch bezogen.

    ich mach beim mahlgradverstellen nix sauber. mühle an und verstellen.

    dachte sei eine besonderheit der iberital. scheint ja auch scheinbar so in der anleitung zu stehen. darüber war ich nur verwundert.
     
  7. #7 schorsch27, 14.04.2008
    schorsch27

    schorsch27 Gast

    AW: Iberital Challenge Probleme

    Das ist bei mir gerade der Fall: wenn ich einschalte: tiefer Ton, aber kein Drehen, weshalb ich sofort wieder ausschalte. Auch ein paar Drehungen Richtung grob ändern daran nichts. Leider sehe ich nirgendwo eine Bohne klemmen, die ich entfernen könnte. Ist da wirklich eine Sicherung drin, die vorm Durchbrennen schützt ?
    @Crema: gut zu wissen: ich kann also gefahrlos ohne Bohnen einstellen ? Dachte, das schädigt das Mahlwerk
    @ callidus: "überspitzt" geschrieben ist das zugegebenermaßen nach viel erstem Frust, der sich auch wieder legen wird. Natürlich dreh ich nicht hundertmal, aber das mit den Blasen am Daumen stimmt wirklich. Aber "aushüsteln" ist auch nicht schlecht (mein Sohnemann sprach etwas derber von "Nachgeburt":oops:)
    Markus
     
  8. Crema

    Crema Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    AW: Iberital Challenge Probleme

    @schorsch27
    bei mir hat es jedenfalls nichts gemacht (vielleicht hatte ich auch nur Glück?). Mühle funzt gut. Mache das natürlich nicht täglich, bis jetzt zwei mal, eben so wie ich es beschrieben habe.
    Wenn Du das täglich machst um z.B. von Espressomahlung auf Schümli und wieder zurück auf Espresso zu gehen weiss ich auch nicht was passiert. Aber wenn das bei Dir ständig so wäre würde ich über eine 2. Mühle nachdenken.:roll:

    Gruß
    Norbert
     
  9. #9 Iskanda, 14.04.2008
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.404
    Zustimmungen:
    9.866
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Die Einstellung ist tatsächlich nicht einfach. Ich habe einen 1/2 Kilo Kaffee und locker eine 1/2 Stunde benötigt. Und ich hatte anschließende ein Blase.
    Aber der Rest war echt ok (Mahlmenge, Standfestigkeit)

    Sie kostet halt nur die Hälfte einer K-3.
    Ich meine: Sie ist ihr Geld sicher wert.
     
  10. #10 drgehirn, 14.04.2008
    drgehirn

    drgehirn Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Meine Erfahrungen sind hier ähnlich...nicht so stark, aber es hat mich schon ziemlich gefrustet, bis ich da mal halbwegs die richtige Einstellung gefunden habe. Eine vernünftige Anzeige würde das sicherlich vereinfachen. Ich habe auch unmengen an Kaffee verballert...und zwar ungenießbaren :)

    Ob andere Mühlen besser sind?!? Ich habe wirklich keine Ahnung, aber für einen totalen Anfänger finde ich diese Mühle etwas schwierig. Aber sie mahlt dafür bisher zuverlässig. Saut weniger rum als ich es mache und sie hat nicht viel gekostet. Aber so 100%ig zufrieden bin ich leider nicht damit....
     
  11. #11 rafiffi, 14.04.2008
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Ich denke, ich habe eine sehr gute Vergleichsmöglichkeit betreffs Mühlen . Nebeneinander aufgestellt NS Grinta, Iberital Challenge, Eureka MCI, Mazzer Mini E geben sich diese Mühlen absolut nichts betreffs der Qualität des erzielbaren Mahlguts. Geschmacklich kann sich die Iberital jedenfalls auch mit Mazzer Mini E messen. Das konische Mahlwerk ist positiv bemerkbar im Extraktionsverlauf !

    Der Rest sind Haptik, Bedienphilosophie, Geräuschkulisse, Design, Preis. Da muß jeder selbst entscheiden was am wichtigsten ist.

    Reinhold;-)
     
  12. #12 callidus, 14.04.2008
    callidus

    callidus Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Ich habe jetzt extra die Bedienungsanleitung von Rafiffi rausgekramt und da steht:
    "Solange der Bohnenbehälter gefüllt ist sollte die Mahlgradeinstellung nur während des Mahlvorgangs verstellt werden, sonst kann der Motor blockieren.

    Mir ist das freilich zu blöd, ich verstelle sie ganz einfach nach dem Bezug wenn mir die Espresso-Milliliter nicht mehr passen und schau mir an was beim nächsten Bezug passiert. Blockiert hat der Motor bei mir noch nicht aber wenn es einmal soweit sein sollte werde ich mir und nicht der Challange die Schuld geben.
    Für mein Verständnis wird das Mahlwerk über ein Schneckengetriebe eingestellt. Ich selbst drehe praktisch immer nur eine ganze Umdrehunge am Einstellknopf, was am Bohnenbehälter einem Winkel von vielleicht 5° entspricht. Ich stelle mir vor, dass könnte bei einer gerasterten Mühle einer Stufe entsprechen. Damit ist die Challange unendlich fein einstellbar weil man am Drehknopf sich ja auch noch Unterteilungen im Uhrzeigersinn von von 1h -12h merken kann.

    Ich denke, im Erstkontakt ist die Mühle merkwürdig zu bedienen aber nach und nach lerne ich sie besser kennen und kann ihre Konstruktion und Eigenheiten verstehen. Damit passt sie ja eigentlich perfekt in die Espressowelt in der ja jedes Gerät seinen Charakter, Schwäche und Stärken hat.

    lg
    wolfgang
     
  13. #13 Cremadomm, 15.04.2008
    Cremadomm

    Cremadomm Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    AW: Iberital Challenge Probleme

    @Schorsch (Eingangspost)
    Ich behaupte dass diese Mühle bissher im Forum nicht nur mit Lohrbeeren versehen wurde. Da ich mich schon für die Challenge entschieden habe bin ich jedoch froh dass auch die Nachteile hier angesprochen werden.

    Bissher habe ich hier gelernt, dass man sich beim Einstellen der Mühle von feinster Einstellung ("trocken" eingestellt) in richtung Grob an den richtigen Mahlgrad herantastet. Dieses Vorgehen sollte (wenn mich mein technischer Verstand nicht täuscht) recht unproblematisch sein, da beim Verstellen das Mahlwerk gelockert wird und desshalb auch eine Verstellung ohne "eingequetschte" Bohnen passiert, ergo müsste das auch bei ausgeschalteter Mühle rel. einfach/verschleissfrei funktionieren.

    Da kaum der "nicht zu leichten Verstellbarkeit" widersprochen wird, gehe ich davon aus dass es evtl Sinn macht die betroffenen Teile vor dem ersten zusammenbau zu Schmieren:?:
    Sind dabei Probleme bekannt oder wäre dies eine Lösung damit man grössere Verstellungen einfacher vornemen kann?

    Evtl. sind die entsprechenden Stellen an der Maschine bereits ab Werk geschmiert und manche Exemplare haben einfach zu wenig Fett abbekommen.
     
  14. #14 1.crack, 15.04.2008
    1.crack

    1.crack Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Hallo Reinhold,

    vielleicht nicht ganz zum Thema, aber da Du ja auch die grossen Gastro Muehlen , Mazzer Kony oder Eureka Mythos ,zum Vergleich dort hast, wuerde es mich mal interessieren ,ob da wirklich so ein grosser Unterschied im Malgut besteht zwischen eben den genannten und Ibertal & Co ?

    TOM



     
  15. the-hq

    the-hq Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    5
    AW: Iberital Challenge Probleme

    das nervigste an der challenge ist meines erachtens eigtl die skala die zu weit weg von jeglichem bezugspunkt ist. hier helfe ich mir einfach durch das anlegen eines holzbrettchens an den auswurf.
    ich führ dabei so ne art "mahlgrad-tagebuch" wo ich mir für die verschiedenen sorten die ich so probiere den meines erachtens besten mahlgrad notiere.
    so kann ich mir in zukunft das gekurble und die kaffeeverschwendung sparen wenn ich mal wieder die jeweilige sorte in der mühle hab.

    für leute die ständig den mahlgrad für unterschiedliche zubereitungsarten wechseln müssen ist die challenge meines erachtens definitiv NICHT gut geeignet, dann wohl doch lieber dem trend zur zweitmühle folgen ;)
     
  16. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    255
    AW: Iberital Challenge Probleme

    mhh also bei einer neuen mühle das erste mal den passenden mahlgrad zu finden ist doch bei fast allen modellen immer mit kurbelei verbunden. da hab ich paar alte bohnen genommen.

    ich verstelle den mahlgrad an meiner mühle immer während dem mahlvorgang - wenn es nicht passt. bohnen entfernt und mahlwerk gereinigt hab ich noch nie. ist sicher auch bei der iberital nicht nötig.

    wenn man einmal einen passenden mahlgrad gefunden hat, dann ist ja auch die verstellerei bei einer neuen sorte kein akt der übermäßigen verstellung. ein zwei umdrehungen reichen bei mir meist aus.
     
  17. #17 Walter_, 19.04.2008
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Die Challenge hat mich letztens nach Italien begleitet und dort - Seite an Seite mit der Pfauendame - ein paar Tage lang Ihren Dienst verrichtet. Mein Fazit bisher: Ihrer Vorgängerin als Zweit-, Klein- oder Reisemühle - der Ascaso (Innova) I2 (und damit auch der I-Mini) - steht sie um nichts nach und das Mahlgeräusch ist doch um einiges angenehmer.

    Daß ich mir um den Preis der Iberital keine Mühle erwarte, die in direkter Konkurrenz zu großen konischen Mühlen wie der Mazzer Kony oder Robur steht und deren Preis um fast einen Faktor 10 höher ist, sollte wohl kar sein. Andererseits steht sie in der Qualität des Mahlgutes den üblichen - und wesentlich teureren - Verdächtigen Mazzer Mini (auch E) oder Mahlkönig K30 oder Eureka Mythos meines Erachtens um nichts nach (...ja ich steh auf konische Mühlen).

    Daß gröbere Mahlgradverstellungen bei Mühlen mit Schneckengetriebe nicht lustig sind (um sie von Espresso auf French Press umzustellen schraube ich normalerweise die Schnecke ab und verstelle am Rändelrad -- und ich mach mir bunte Striche auf den oberen Mahlscheibenträger um die Einstellungen wiederzufinden) war mir von vorneherein bewußt.

    Und für den richtigen Mahlgrad sollten - zumindest für einigermaßen erfahrene Benutzer - zwei bis drei Versuche ausreichen (ich hab bei der fabriksneuen Mühle drei Versuche - also knapp 50g Kaffee - benötigt...

    Einzig mit dem Timer hab ich keine Freude, den werde ich mir über kurz oder lang überbrücken...
     
  18. #18 Karl Raab, 19.04.2008
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    89
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Nach einer Woche Challenge und absoluter Neuling bei konischen Mühlen kann ich den Tipp geben, dass die Mühle im Auslieferungszustand sehr weit weg ist vom optimal Mahlgrad für ST Maschinen. Nach etlichen Versuchen mit zu schnell laufendem Espresso hab ich gar nicht glauben können wie weit man die Mühle verstellen muß um auf die 40-50 ml bei 25 sek Laufzeit (Doppelter) zu kommen. Die Skala auf dem Becher ist da überhaupt kein Maßstab, da man den Becher beim Einstellen etwa einmal um etwa 360 Grad rumdrehen muß, um in den richtigen Bereich zu kommen. Dann erst macht die Skala Sinn als relativer Maßstab zur Feineinstellung Sinn. Exakte Markierungen am Gehäuse sind deshalb auch nicht wichtig, weil es nicht um Millimeter, sondern i.d.R. um ganze Zahlen auf der Skala geht. Also nicht entmutigen lassen und mal richtig "kurbeln"...
     
  19. #19 schorsch27, 19.04.2008
    schorsch27

    schorsch27 Gast

    AW: Iberital Challenge Probleme

    hm, würd ich ja gern, aber sie mahlt derzeit garnicht (habs grob eingestelt, die bohnen hüpfen oben wieder raus, unten kommt nix raus).

    Wenn ich in Richtung fein drehe, macht der Motor erbärmlich jaulende Geräusche, als ob er gleich durchbrennen will. Ich trau mich nicht weiterzukurbeln. Soll man doch ? Wenn man da bloß ohne Garantieverlust mal aufschrauben könnte, aber das Ding ist ja sowas von unzugänglich.
    Markus
    der zur zeit abwartet und Tee trinkt...
     
  20. #20 Karl Raab, 19.04.2008
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    89
    AW: Iberital Challenge Probleme

    Die Bohnen hüpfen bei mir nur raus wenn ich

    a) zu wenig Bohnen im Behälter habe. Immer zumindest halbvoll machen.

    b) wirklich zu fein eingestellt habe. Dann "jauelt" der Motor, weil keine Bohnen im Werk sind. Dann mal 6-7 Umdrehungen rückwärts kurbeln und nochmal probieren...
     
Thema:

Iberital Challenge Probleme

Die Seite wird geladen...

Iberital Challenge Probleme - Ähnliche Themen

  1. Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen

    Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen: Hallo ich habe seit kurzem eine gebrauchte Nemox Lux (unten am Etikett steht "Model: CG, CTR: 0205/79", nehme an 1979...) - die ich auf der...
  2. Probleme mit Crema

    Probleme mit Crema: Hallo, ich bin neu hier und habe mich mit dem Thema Kaffee noch nie richtig befasst. Ich verwende, man möge mir verzeihen, eine Beem...
  3. Probleme mit La Pavoni Europiccola aus den 80er

    Probleme mit La Pavoni Europiccola aus den 80er: Hallo Zusammen, ich habe vor kurzem eine La Pavoni Europiccola aus mitte der 80er Jahre von meinen Großeltern bekommen, bei der Benutzung habe...
  4. Lelit Grace PL81 T - Probleme mit Sieb

    Lelit Grace PL81 T - Probleme mit Sieb: Ich besitze seit einiger Zeit eine Lelit Grace PL81 T im Büro, zusammen mit einer Eureka-Mühle. Ich habe mit der Lelit einige Probleme, einen...
  5. Probleme mit Ceado E37s

    Probleme mit Ceado E37s: Hallo miteinander habe mir eine gebrauchte Ceado E37s gekauft. Mühle ist Baujahr 2018 und hat ca 3.000Mahlungen hinter sich. Mein Problem ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden