Ich trinke gerade diesen Espresso....

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Espresso.... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; hatte den schon wer im Test von euch? Frag mal hier nach [Vorstellung] - Espresso Bohnen von KIQO

  1. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    9.507
    Frag mal hier nach
     
  2. #7602 Griasnockerl, 24.06.2020
    Griasnockerl

    Griasnockerl Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    25
    Danke ;)
     
  3. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    4.897
    Name der Rösterei:
    Wildkaffee Rösterei
    Name der Röstung:
    Wilderer Espresso
    Anbaugebiet :

    Brasilien Natural
    Indien malabar
    80/20

    geröstet am: keine Angabe

    MHD:8.6.21

    Gemahlen mit :Baratza Sette Wi
    Bezogen mit : XENIA

    In:16.1
    Out:33.4
    Sek. :39.5

    Eigenschaften: sehr vollmundig, cremig, süß, Blockschokolade.

    wieder kaufen?: Ja!

    1231F5C2-CB71-4115-AC5C-186A30D2350A.jpeg
     
    BrikkaFreund, Oldenborough, Senftl und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Seneca

    Seneca Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    169
    Name der Rösterei: Wildkaffee Rösterei
    Name der Röstung: Ruanda Espresso

    Arabica
    Red Bourbon, Jackson
    70% washed, 30% natural

    geröstet am: 2.6.2021

    Gemahlen mit: Eureka Mignon Specialita
    Bezogen mit: ACM Pratika

    In: 18
    Out: 36
    37 sek

    Hatte am Anfang ein bisschen Schwierigkeiten beim Einstellen, aber das schiebe ich mal auf meine Unerfahrenheit.
    Die Beschreibung auf der Packung "Süßer, vollmundiger Korper mit Noten von Cashewnuss und Zwetschgenmus" kann ich so unterschreiben, auch wenn zumindest ich mich etwas konzentrieren musste, um Cashew zu schmecken, ist aber ja auch nicht die Nuss mit dem intensivsten Eigengeschmack ;) Hatte ein bisschen was von Winter im Mund.

    wieder kaufen? Erstmal nicht, aber vielleicht wenn es kälter wird, um die aufgestellte These des Winterespressos zu testen

    IMG_20200626_090950.jpg

    IMG_20200625_160508.jpg
     
    friedrich, Oldenborough, lomolta und 3 anderen gefällt das.
  5. #7605 Largomops, 27.06.2020
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.443
    Zustimmungen:
    6.367
    Eben gekommen.Auf den Passalaqua bin ich gespannt. Den Lucaffé hatte ich schön öfter. Das ist einer meiner Lieblinge. Schöner Barkaffe.

    28B194B5-DC52-406E-8FDE-CA0373300D81.jpeg
     
    michhi gefällt das.
  6. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    4.897
    Falscher Thread :D
     
    Tigr gefällt das.
  7. lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    186
    Name der Rösterei: Manhattan Coffee Roasters
    Location: El tambo, Cauca, Kolumbien
    Varieties: Castillo
    Elevation: 1800
    Process: Thermal shock, Anaerobic
    Tasting Notes: Lychee, Raspberry, Turkish delight
    Geröstet: am 18.06.2020

    Gemahlen mit: 1Zpresso JX-Pro
    Bezogen mit: Lelit PL81T im Ascaso-Präzisionsieb 14g

    In: 18
    Out: 40
    Sek.: Bezug gestartet und bis 2 Bar Druck gewartet, dann Bezug beendet und ca. 10s gewartet + 25s normaler Bezug
    Temp. : 97°C Kesseltemperatur laut PID

    Mein erster anaerob-aufbereiteter Kaffee und ich bin hellauf begeistert. Soweit die Kurzfassung ;) Eine der hellsten, wenn nicht sogar die hellste Bohne, die ich bisher für Espresso verwendet habe. Das äußert sich auch im Workout durchs Mahlen vorm Bezug. Wirklich harte Bohnen, die aber einmal gemahlen im Sieb vergleichsweise sehr wenig Platz weg nehmen. 18g im 14g-Sieb verhalten sich platzmäßig wie 16g von anderen Röstungen.

    IMG_9548.jpg IMG_9551.jpg

    Die ersten paar Bezüge mit 16-18g liefen trotz sehr feinem Mahlgrad und der einstellbaren PI von 5s nur so durch (30-40g in 15-20s), trotzdem waren alle Shots genießbar und nicht, wie man vielleicht befürchten würde, übermäßig oder ungut sauer. (Hab ich so auch noch nie erlebt :eek:) Von Anfang an kam für mich intensiver, süßer Beerengeschmack durch, zuerst dachte ich an Walderdbeere, beim letzten Shot war es aber wirklich eindeutig Himbeere.

    Meine Vermutung zu den viel zu kurzen Zeiten war/ist jene, dass der Kaffee ohne ordentliche PI (meine einstellbaren 5s reichen nicht) nicht ausreichend oder schnell genug aufquillt und somit nicht genug Widerstand bietet. Deswegen auch die Spielerei mit der provisorischen PI für Arme, dem Warten und darauffolgenden zweiten Starten der Pumpe. Und siehe da: Endlich rauscht der Kaffee nicht mehr durch, sondern fließt in normaler Geschwindigkeit ohne Channelling im Bodenlosen.
    Nur die Crema hat darunter gelitten, was mir bei dem tollen Geschmack aber auch egal ist :D

    IMG_9559.jpg

    Wiederkaufen? Als Special ab und an auf alle Fälle! (Gerade in Wien im "People on Caffeine" verfügbar btw.)
     
    dergitarrist, trapoco, Shorty551 und 3 anderen gefällt das.
  8. #7608 chokk_schock, 28.06.2020
    chokk_schock

    chokk_schock Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    13
    Ein klassisch dunkler Süditaliener aus Norditalien (Modena)

    5959D323-D30B-4186-9A52-2C1130A13FC1.jpeg 403AF5EA-C205-463C-B47C-C003E9241FC1.jpeg
    80/20 Mischung oder 85/15 oder 90/10 - kein Witz, habe in drei Quellen, drei unterschiedliche Angaben gefunden.
    Beim Hersteller leider gar nichts- da hat sich wohl jeder Händler was passendes ausgedacht!?

    Name: Cagliari Superoro

    Maschine Lelit Bianca, Mahlwerk Baratza Sette (Einstellung 7/A)

    In 18g - out 32g
    35 sec
    94 Grad
    10 bar

    Schokoladig, Nussig, gut im Cappuccino
     
    Shorty551, Fonso, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  9. #7609 El Edu, 28.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2020
    El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    405
    Name der Rösterei : Trinci Torrefazione, Cascine di Buti, Italien
    Name des Kaffees: India Plantation
    Producer / Farm : *
    Location :
    keine Ahnung, Indien *
    Varieties : keine Ahnung *
    Elevation : keine Ahnung *
    Process : washed
    Tasting Notes : *
    Geröstet:
    am 15.06.20

    Gemahlen mit : Sette 270Wi
    Bezogen mit : ECM Classika II PID

    In : 15,8
    Out : 36
    Sek. : 28
    Temp. : 91°C

    Gute Creme, elastisch und anhaltend. Hoher Körper. Süß, mit guter Säure, ausgewogen. Kakao, Gewürze und Honig. Sehr gute Nachgeschmack, Schokolade

    Wiederkaufen? Ja, ohne Zweifel

    (*) Der Röstermeister Andrea Trinci gibt normalerweise nicht viele Informationen über Herkunft oder andere Daten.

    20200627_162415.jpg

    20200628_125714.jpg

    20200628_163055.jpg
     
    Cairns und Oldenborough gefällt das.
  10. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    505
    Klingt wirklich toll ...
    Sind das eigentlich Omnis? Konnte dazu auf die Schnelle nichts finden ...
     
    dergitarrist gefällt das.
  11. lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    186
    Nein, mein beschriebener Kaffee ist explizit für Espresso gelabelt, gibt ihn aber auch für Filter. Und ja kann ich nur empfehlen, werde mir mal anschauen, was der Versand so kostet und dann demnächst evtl dort bestellen :)
     
    brewno gefällt das.
  12. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    1.844
    Ich denke, sie haben diesen Röster bei Kaffemik in Wien.
    Ich war beim Cupping mit 5 Kaffee aus Manhattan, aber nichts, was meinem Niveau / meiner persönlichen Geschmackspräferenz entsprach.


     
    lomolta gefällt das.
  13. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    1.844
    Alt-Wien-Kaffee, eine Mischung, die ich zum Testen einer e61-Maschine mitgenommen habe.

    Sie hat 10% Robusta + 90% Arabica.

    Karmelitermischung

    Geschmack: dunkle Schokolade, würzig, Walnüsse, sirupartig, Kakao.

    Nachdem ich den gesamten E61-Gruppenkopf, die neue Gruppendichtung und die Duschwand gereinigt hatte, konnte ich endlich einige Aufnahmen machen.

    Maschine ist Bezzera Mitica Top (Rotationspumpe) + Tank. Maximaler Druck 6,1 bar.

    15g in 15g VST (geschliffen mit ek43s) grob.
    21 Sekunden Gesamtschuss/ 43,7g aus.

    Endgültige TDS 7,9 / 23% EY.

    Erster Schuss, Geschmack ist gut, wer sagt, dass Ek43 + unimodale Scheiben nicht gut für dunkle Röstung sind? Bohnen haben etwas Öl auf ihrer Oberfläche, aber nicht viel.

    Ich habe versucht, feiner zu mahlen, um nahe an 27-30 Sekunden Gesamtschuss zu kommen, aber der Geschmack war Hundescheiße.


    Alt Wien Coffee, a blend I picked up to test a e61 machine.

    It has 10% robusta+ 90% arabica.

    Taste is dark chocolate, spicy, walnuts, syrupy, cocoa.

    After cleaning the entire E61 grouphead, new group gasket and shower screen, I was finally able to pull some shots.

    Machine is Bezzera Mitica Top (rotation pump) + tank. Max pressure 6.1 bar.

    15g in 15g VST (grinded with ek43s) coarse.
    21 sec total shot/ 43.7g out.

    Final TDS 7.9 / 23% EY.

    First shot, taste is good, who said Ek43 + unimodal burrs are not good for dark roast? Beans have slightly some oil on their surface, but not a lot.

    I have tried to grind finer to go close to 27-30 sec total shot, but the taste was dogshit.

    IMG-20200629-WA0046.jpeg IMG_20200625_203647 (1).jpg IMG-20200629-WA0042.jpeg IMG-20200629-WA0044.jpeg
     
    trapoco, Oldenborough, wienermischung und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #7614 nextpresso, 29.06.2020
    nextpresso

    nextpresso Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    153
    da ich genau weiss, was du mit hundescheizze meinst, frag ich jetzt nicht woher du den geschmack kennst :)
    seit wann kommt bei dir eine dunkle bohne in die tasse?
     
    Cairns gefällt das.
  15. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    1.844
    Ich hatte in der Vergangenheit viele Maschinen, schon früh, als ich mit dem Espresso anfing, hatte ich eine Bezzera Magica Pid HX. Wenn ich etwas Zeit mit ihr verbringe, weiß ich, was sie kann und was nicht.

    Da ich wusste, dass es sich bei der Bezzera mitica um eine e61 HX handelte, war es sinnlos zu versuchen, mit dieser Filterröstung zu ziehen:
    a. Der Durchfluss ist zu hoch, denn die Rotationspumpe hat bei 6-9 bar nicht so einen großen Durchflussabfall wie eine Vibrationspumpe.
    b. der Voraufguss für Filterrostung zu kurz ist.
    c. Sie müssen sehr fein mahlen, um aus dem Filterrostung zu extrahieren. Wenn Sie mit hohem Durchfluss in einen nicht eingeweichten Puck kommen, komprimieren Sie ihn und er wird ersticken.


    Sicher, ich kann das Gerät an die Wasserversorgung anschließen, die Vorinfusion in der Mitte mit dem Joystick bei 2-3 bar so viel vornehmen, wie ich will, und dann den Schuss ziehen. Aber für leichte Röstungen beim Brauen wird der Durchfluss immer noch zu hoch sein. Ich muss akzeptieren, wofür diese Maschine gemacht wurde. Sie funktioniert absolut großartig bei dunklen bis mittleren Röstungen, und sie macht einen außergewöhnlichen Milchschaum. Aber das war's auch schon.

    Der erste Schuss war gut, ich trinke alles. Der zweite Schuss mit einem etwas feineren Mahlgrad, das war nicht so gut, und der Geschmack war schon gedämpfter und bitterer. Dieser genoss meine Küchenspüle.


    I had many machines in the past, early when I started espresso I had a Bezzera Magica Pid HX. Spend some time with it and I know what it can do and what it cannot do.

    Since I knew bezzera mitica is a e61 HX there was no point in trying to pull filter roast with this:
    a. the flow is too high cause the rotary pump has not as a big of flow drop at 6-9 bar like vibratory pump.
    b. the preinfusion is too short for filter roasts.
    c. you need to grind really fine to extract from filter roast, if you come with high flow into a not soaked puck, you compress it and it will choke.


    Sure, I can connect the machine to the water supply, do the preinfusion in the middle point with the joystick at 2-3 bar for how much I want, and then pull the shot. But the flow will be still to high for light roasts in brewing. I have to accept what this machine was made for. It works absolutely great with dark-medium roasts, and it does a exceptional milk frothing. But that's it.
     
    nextpresso gefällt das.
  16. Seneca

    Seneca Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    169
    Name der Rösterei: Wildkaffee Rösterei
    Name der Röstung: Panama Baru Black Mountain

    geröstet am: 2.6.2020

    Gemahlen mit: Eureka Mignon Specialita
    Bezogen mit: ACM Pratika

    In: 18
    Out: 36
    26 sek

    Bis ich hier mal etwas trinkbares hatte, hat es etwas gedauert. Jetzt hat er eine angenehme, kurz anhaltende Säure, ansonsten schön weich und schokoladig. Im Cappuccino kommt das Nougat sehr gut durch, hier geht die Birne etwas unter.

    Da geht sicherlich noch mehr, mal schauen, was ich aus der restlichen Packung noch so heraus bekomme.

    Wieder kaufen? Ja

    IMG_20200701_132931.jpg
     
    nextpresso, Oldenborough, El Edu und einer weiteren Person gefällt das.
  17. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    9.507
    Zweite Espressoröstung von Five Elephant

    Santa Fe - Kolumbien
    Colombia, Tabi - washed, sun dried & mechanical dried for 12-15h

    19F6B35B-10FE-450A-A39F-13788656C315.jpeg
    Rhabarber, Erdbeercreme, Paranuss
    658D25F4-666B-4986-9A3D-30D5C2293623.jpeg

    Gemahlen mit Comandante C40, bezogen mit ECM Classika PID/Flow
    18g - 35g - 4sec. PI - 38sec. Bezug
    A6B472E8-2DC4-4041-81D0-D35398622155.jpeg
    51093BFC-09BD-4FD9-B98E-CA1E4641665E.jpeg
    95F66C0D-9A10-40A8-8E1E-DE37E48DD542.jpeg
    90C9BB56-31C7-4892-932E-4862C0A801C0.jpeg

    Gemahlen mit 1Zpresso, bezogen mit ECM Classika
    18g - 34g - 4sec. PI - 34sec. Bezug
    89D12A25-3ED7-4E93-8CD9-B43C9F65EF80.jpeg
    FADBC1C3-B776-4721-9494-4D3337E075DB.jpeg

    gemahlen mit EKK43, bezogen mit ECM Classika
    18g - 32g - 4sec. PI - 32sec. Bezug
    9A4EBB6C-57DA-415B-832B-7663D1FA6ACC.jpeg
    6F75C3D6-0429-440B-A0C0-6F6167945CE0.jpeg

    Bläst in das gleiche Horn wie sein Vorgänger, hat deutliche Röstnoten.
    Allerdings sind sie bei dieser Röstung stimmiger, besser eingebunden, angenehmer.
    Rhabarber kann ich nachvollziehen, die Erdbeere fehlt mir, für mich eher schokoladig als nussig.
    Etwas herber, wenig Süße, dezent fruchtig.
    Ich habe mir einen Spass gemacht und meine drei Mühlen miteinander verglichen.
    Bei diesem Kaffee gab es heute einen eindeutigen Sieger, er kommt aus China mit italienischem Herzen:)
    Hier gab es am meisten Frucht und am wenigsten Schokolade.
    Es waren aber alle Espressi einwandfrei mit Genuss trinkbar.
    Aber so wie sich das entwickelt, werde ich wohl so schnell keinen Kaffee mehr bei FE ordern, dafür ist die Konkurrenz mit Röstungen, die mir mehr liegen, einfach zu groß.
    Eine Chance haben sie aber noch, es wartet noch ein Kaffee aus Kolumbien.
     
    wheredidfrankgo, trapoco, Babalou und 5 anderen gefällt das.
  18. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    685
    Hm. Ich hatte im April (?) auch was von FE, aber Filterröstungen. Ich war ebenso enttäuscht, zu dunkel geröstet und irgendwie langweilig. Für den Preis definitiv zu wenig.
     
  19. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    9.507
    Geröstet für Filter hat mich FE bisher noch nicht enttäuscht, ist aber schon eine Weile her, die letzte Bestellung.
    Aber Espresso ist nicht mein Fall.
     
  20. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    4.897
    Name der Rösterei:
    Machhörndl

    Name der Röstung:
    Kolumbien Arhuaco

    Anbaugebiet :Sierra Nevada de Santa Marta

    Varietät: Caturra,Castillo,Typica

    geröstet am:22.6.20

    MHD:22.6.21

    Gemahlen mit :Baratza Sette Wi
    Bezogen mit : XENIA

    In:16.0
    Out:32.6
    Sek. :45

    Eigenschaften:
    Samtig,Süß, Floral, Mandeln, etwas Nuss.

    Recht präsente spritzige Säure(Wer das gerne mag wird ihn mögen)

    Wieder kaufen?
    Eher nein
    652609A6-DD1F-41EB-B4F8-3833A5B76933.jpeg
     
    Oldenborough, quick-lu, trapoco und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Ich trinke gerade diesen Espresso....

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Espresso.... - Ähnliche Themen

  1. Gastro Espressomaschine/-mühle für ein PopUp-Café

    Gastro Espressomaschine/-mühle für ein PopUp-Café: Halle Kaffee-Netz Freunde, ich suche im Raum Mannheim (oder entlang der Strecke von Oldenburg nach Mannheim) eine voll funktionsfähige...
  2. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  3. Gaggia Classic: Brühkopfdichtung riecht stark; Espresso schmeckt danach

    Gaggia Classic: Brühkopfdichtung riecht stark; Espresso schmeckt danach: Hallo zusammen, ich habe mit meiner relativ neuen Gaggia Classic das Problem, dass der Espresso seit kurzem einen sehr unangenehmen Beigeschmack...
  4. Espresso und Aachen

    Espresso und Aachen: Hallo, Ich glaube meine Fragen passt hier ganz gut hin: - wo bekomme ich in Aachen einen guten espresso? - Gibt es Erfahrung mit dem Laden...
  5. Espresso zu dünnflüssig und sauer - egal welcher Mahlgrad

    Espresso zu dünnflüssig und sauer - egal welcher Mahlgrad: Heute ist unsere Lelit Mara X zusammen mit der Eureka Magnifico eingetroffen. Wir benutzen diese Espresso-Bohnen von Seegert aus Kassel:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden