Ich trinke gerade diesen Espresso....

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Espresso.... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Könnte evtl. am neu eingesetzten Britafilter liegen. Der produziert am Anfang gerne Wasser ohne Säurepuffer. Und für einen dark roast sind die...

  1. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    1.337
    Könnte evtl. am neu eingesetzten Britafilter liegen. Der produziert am Anfang gerne Wasser ohne Säurepuffer. Und für einen dark roast sind die Bohnen recht hell.
     
  2. #7982 der-julian, 28.03.2021
    der-julian

    der-julian Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2020
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    32
    Name der Rösterei : Schamong
    Name des Kaffees: Palermo Rosse
    Varieties : 80% Robusta (Indien & Brasilien) & 20% Arabica
    Ratio: 16g In & 49g Out in 26 Sekunden
    Geschmack: Als Espresso mild und sehr lecker / Als Cappuccino ein wenig zu schlapp
     

    Anhänge:

    Christian77 und lomolta gefällt das.
  3. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    918
    Name der Rösterei : Mr Chava, Osuna, Spanien
    Name des Kaffees: Honduras - José Adín
    Producer / Farm : José Adín Ramos
    Location : Santiago Puringla, Honduras
    Varieties : Typica, Catuai, Lempira
    Ernte: 2020
    Elevation : 1450
    Process : Natural
    Geschmacksnoten nach dem Röster : Kaffee mit einer Basis aus dunkler und süßer Schokolade, Noten von roten Früchten, cremigem Körper und mittlerer Säure.
    Geröstet: 1.03.21

    20210329_174310.jpg

    20210329_174533.jpg

    In diesem Fall ist das Aussehen der Bohnen das gleiche, das ich erwartet hatte. Sie haben sehr leichten Ölflecken auf der Oberfläche

    Gemahlen mit : Sette 270Wi
    Bezogen mit : ECM Classika II PID
    Sieb : IMS h24

    In : 18
    Out : 36
    Sek. : 32
    Temp. : 93°C

    20210330_160059 1.jpg

    Gute Creme, cremige Körper, seidiges Mundgefühl. Mittlere Creme sehr gut ausbalanciert mit einer guten Süße. Reife Früchte, Milchschokolade und Honig. Guter Nachgeschmack, lang und mit Karamellnoten.

    Wieder kaufen?: Ja
     
    Pabelito, Cairns und Oldenborough gefällt das.
  4. #7984 Christian77, 30.03.2021
    Christian77

    Christian77 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    11
    Name der Rösterei : W&S Kaffee Manufaktur
    Name des Kaffees: Espresso Permonti Classico
    Varieties : ca. 60% Arabica
    Geschmacksgeber: Brasilien Minas
    Ratio: 17g In & 36g Out in 25 Sekunden (ab dem ersten Tropfen)
    Charakter: sehr kräftig mit herber Note, wenig Säure und tolle Textur
     

    Anhänge:

    Cairns gefällt das.
  5. Synced

    Synced Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2020
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    15
    Heute geliefert bekommen :)
    Jetzt nur noch etwas abwarten, da das Röstdatum am 25.03.21 war. Bin gespannt!

    IMG_2817.JPG
     
    braindumped, Chefkoch874 und shabbyaddicted gefällt das.
  6. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    5.965
    Falscher Thread
     
  7. #7987 LongDong279, 01.04.2021
    LongDong279

    LongDong279 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    13
    Name der Rösterei : Fausto
    Name des Kaffees: Espresso India Monsooned Malabar (Röstdatum 15.03. ~ 2,5 Wochen alt)
    Varieties : 100% Arabica (Indien)
    Ratio: 16g In & 36g Out in 30 Sekunden
    Geschmack: Meiner Meinung nach sehr ausgewogener Geschmack im Espresso. Leichte Schokonote und etwas "Räucherschinken" (verzeiht meine Wortwahl, genauso schmeckts für mich, aber keineswegs schlecht!). Im Cappuccino wird er leider total flach, habe gehofft die Schokonoten etwas stärker dadurch betonen zu können.
    animated.gif IMG_9747.jpg
     
    lomolta und Tigr gefällt das.
  8. #7988 nikkfuchs, 04.04.2021
    nikkfuchs

    nikkfuchs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2018
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    325
    Hab gerade einen sehr modernen Espresso in der Tasse - den Uraga Kelloo #3 von nomi coffee.
    Beim Geschmack dominiert eine saftartige Fruchtigkeit mit sehr ausgeprägten Pfirsich- und Maracujaaroma. Die Säure im Hintergrund erinnert wirklich an Grapefruit. Die Geschmacksnotizen vom Röster kann ich zu 100% bestätigen.

    Positiv fällt die nicht vorhandene Statikanfälligkeit beim Mahlen auf. Überrascht war ich vom geringen Bohnenvolumen. Die gemahlenen 16g würde ich - im Vergleich mit meinen anderen sonst üblichen Arabica Sorten - bei der Füllmenge bei 14 sehen.

    Ein sehr guter Espresso. Nicht für jeden Tag, aber definitiv für das Besondere zwischendurch.

    BB8E0BD2-21E5-469D-A48A-1C77A249D687.jpeg F74C5D4C-97F1-42D3-8D8A-03E7423E775C.jpeg 83F72CE3-DED3-484A-BEF0-1489CDABCC91.jpeg
     
    andriy, ReiAdo58, Erwin1.05b und 6 anderen gefällt das.
  9. maeitn

    maeitn Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    44
    Bereits vor 3-4 Wochen getestet, aber mir etwas Verspätung gepostet:

    Name der Rösterei: Vits Kaffee, München
    Name des Kaffees: Costa Rica Tarrazu
    Herkunft: Costa Rica
    Sorte: Arabica
    Varietät: Caturra, Catuai
    Aufbereitung: Gewaschen
    Geschmacksnoten gem. Röster: Haselnuss, Karamell, Kakao
    Geröstet: Februar 2021, mittlere Röstung

    Gemahlen mit: Kinu Simplicity
    Bezogen mit: Lelit Anna PL41TEM

    In: 17 g
    Out: 43 g
    Zeit: ca. 28 Sekunden
    Temperatur: 94-95 Grad (PID = 99°C)
    Mahlgrad: 1.7.0

    Braucht die Temperatur, Empfehlung vom Röster 93-96 Grad. War mit 92-93 Grad eingestiegen, da war die Säure sehr dominant, dadurch gingen viele Nuancen und Körper verloren. In meinen Augen schön ausgewogen bei 94-95 Grad.

    Definitiv Karamell, Kakao suche ich noch. Schöne eingebundene Säure. Aha-Erlebnis für mich, davor hatte ich mich auf Handwerksbasics und nicht auf Variation konzentriert, daher v.a. dunklere Röstungen zum Üben gehabt (Fausto Monaco, Giubileo, Monsooned Malabar). Lecker, die Kinu zum rumprobieren hat sich schon mit der ersten Tüte Bohnen bewährt! Auf die Dauer werde ich aber wohl eher zurück zu den etwas dunkleren Röstungen gehen...

     
  10. maeitn

    maeitn Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    44
    Und die neueste Errungenschaft direkt hinterher:

    Name der Rösterei: Tostado, Gilching/München
    Name des Kaffees: Madre Mia
    Sorte/Varietät/Herkunft:
    70% Sorte: Arabica / Varietät: Gelber Catuai / Herkunft: Fazenda do Condado, Mantiqueira de Minas, Brasilien, Aufbereitung: „sonnengetrocknet“ :)
    30% Sorte: Canephora / Varietät: Robusta / Herkunft: Finca Fulda, Chiapas, Mexiko, Aufbereitung: gewaschen
    Geschmacksnoten gem. Röster: voller Körper, dunkle Schokolade, Haselnuss, süßlich, säurearm
    Geröstet: Februar 2021, mittelkräftige Röstung (4 von 5 auf Skala des Rösters)

    Gemahlen mit: Eureka Specialita (teils auch mit Kinu Simplicity)
    Bezogen mit: Lelit Anna PL41TEM

    In: 16.5 g
    Out: 34 g
    Zeit: ca. 30 Sekunden
    Temperatur: 92-93 Grad (PID = 97°C)
    Mahlgrad: /

    Die Beschreibung des Rösters trifft es ziemlich gut. Hat den Fausto Giubileo bei mir als Standardespresso abgelöst. Aromakomponenten sehr „klassisch“ von einem eher dunkler gerösteten Espresso, aber viel Süße, ganz leichte Säure im Hintergrund und runder Körper. Er ist zudem relativ "leicht" in meinen Augen, was sich vor allem im Abgang bemerkbar macht – sehr voll im Geschmack im Mund / schönes Aromenspiel, aber wenig im Hals beim Abgang (auch keine bleibende Bitterkeit oder Ähnliches). Im Cappuccino dadurch lecker, aber eher leichterer Cappuccino.

    Wiederkaufen? Unbedingt, bereits geschehen :)

     
    Joooo gefällt das.
  11. #7991 Coffeefever, 07.04.2021
    Coffeefever

    Coffeefever Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    44
    Name der Rösterei: Kaffeekommune
    Kaffeename: GLXY Blend
    Location: Brasilien/Kolumbien
    Varietät: Catuai/Colombia
    Farm/Kooperative: Rio Brilhante/Flor Penna
    Process: Natural/Washed


    Gemahlen mit: Eureka Mignon
    Bezogen mit: Milano Bezzera Magica
    In: 18,2g
    Out: 41g
    Dauer: 31 sek.

    Geschmack: helle Schokolade, etwas Nougat artig und eine angenehme Süße. Insgesamt ein ausgewogener Espresso, aber für 11€/250g vielleicht etwas teuer.
     

    Anhänge:

    Cairns gefällt das.
  12. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    918
    Name der Rösterei : Mr Chava, Osuna, Spanien
    Name des Kaffees: Etiopía Bensa
    Producer / Farm :
    Location : Sidama - Äthiopien
    Varieties : Heirloom
    Ernte: 2020
    Elevation : 2100
    Process : Gewaschen
    Geschmacksnoten nach dem Röster : Pfeffer, Kakao und Zitrusfrüchte
    Geröstet: 1.03.21

    20210406_131737.jpg

    20210406_132049.jpg


    Gemahlen mit : Sette 270Wi
    Bezogen mit : ECM Classika II PID
    Sieb : IMS h24

    In : 17,5
    Out : 36
    Sek. : 31
    Temp. : 92°C

    20210406_163241 1.jpg


    Mittlere Creme, seidiger Körper. Leicht blumig, fruchtig. Guter Nachgeschmack

    Wieder kaufen?: Ja
     
    Oldenborough und Cairns gefällt das.
  13. #7993 Christian77, 07.04.2021
    Christian77

    Christian77 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    11
    Tipp der aktuellen Ausgabe des Feinschmecker Magazin

    341654F8-E244-4904-8787-4D8D46A9C38C.png

    Name der Rösterei :
    W&S Kaffee Manufaktur
    Name des Kaffees: Bio Espresso Permonti Gentilo
    Varieties : ca. 60% Arabica
    Geschmacksgeber: Äthiopien
    Ratio: 19 In & 40g Out in 28 Sekunden (ab dem ersten Tropfen)
    Charakter: kräftige Note, wenig Säure, ausgewogen Fülle



    873F8FC0-2895-49B0-A6C7-4B13A0E118BF.jpeg
     
    turriga, Erwin1.05b und nikkfuchs gefällt das.
  14. mohflo

    mohflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    14
    Ionia Espresso Superior

    gemahlen mit: Zassenhaus La Paz
    bezogen mit: Gaggia Coffee

    In: 18
    Out: 22
    Sek.: 23
    Temp.: 92°C
    MHD: 16.3.2023

    Wieder kaufen? immer wieder, der beste von Ionia,
     

    Anhänge:

  15. chipchipmofo

    chipchipmofo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2020
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    93
    Habe mir gerade zum ersten Mal den Salimbene Superbar gekauft. Der ist ja extrem dunkel :) Hallelujah!!
    Kann mir jemand sagen wie ich den am besten beziehe?

    Versucht habe ich es bei 22 Clicks und 17Gramm - floss relativ schnell raus.
    Ich habe aber gehört der Salimbene muss relativ fein gemahlen werden?

    Arbeite mit dem Strade 14er Sieb und einer Comandante 40C Red-Clix.

    Danke und LG
     
  16. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    5.965
    Name der Rösterei:
    Red Code Coffee

    Name der Röstung:
    Beerenstark

    Anbaugebiet :?

    Varietät:?

    geröstet am:18.3.21

    MHD:18.9.21

    Gemahlen mit :Baratza Sette Wi
    Bezogen mit : XENIA

    In:16
    Out:31
    Sek. :25

    Eigenschaften:
    Süß.präsente Säure . Hat etwas von eingekochten Blaubeeren etwas Pflaume. Hauch Erbeere.

    Wenn man ihn kürzer laufen lässt kommt mehr Erdbeere durch .


    0EDBC9C1-272B-4DAA-8DFD-5C696B855B89.jpeg
     
    mo_redcode, Oldenborough, Senftl und einer weiteren Person gefällt das.
  17. mohflo

    mohflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    14
    Den Salimbene hatte ich vor einigen Wochen, ich habe ihn meistens als Ristretto (16 bis 18gr) bezogen, zum Mahlen habe ich auch eine Handmühle (Zassenhaus La Paz und eine Mokka Mühle von KYM) genommen, schnell ist er dabei nie rausgeflossen, manchmal sogar nur getröpfelt, bei Einstellung für "normalen" Espressomahlgrad,
     
  18. ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    570
    Heute wieder Red Code Coffee Roasters „Ikarus“
    9/18 93°C 28s

    E2CDE024-C4CA-4D3F-9F19-4E2C8B978B4F.jpeg
     
    Coffeefever gefällt das.
  19. chipchipmofo

    chipchipmofo Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2020
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    93
    Danke für dein Feedback. Ich habe soeben beim zweiten Bezug schon eine wirklich markante Verbesserung gehabt.
    Der Espresso lief schön durch und ich habe in 30 Sekunden ca. 2:1 hinbekommen.

    Echt starker Tobak :) Aber als Espresso sehr lecker.

    Ich weiss nicht ob der auch als Cappu funktioniert. Hast du das schon mal versucht?
     
    ReiAdo58 gefällt das.
  20. mohflo

    mohflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    14
    Als Cappuccino nie, da ich nur caffe trinke, ohne Milch und ohne Zucker.
     
Thema:

Ich trinke gerade diesen Espresso....

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Espresso.... - Ähnliche Themen

  1. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  2. Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...

    Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...: In Anlehnung an den "Ich trinke gerade diesen Espresso...."-Thread und angesichts der Tatsache, dass sich hier zunehmend Bleifrei-Trinker outen,...
  3. Ich trinke gerade diesen Cold Brew

    Ich trinke gerade diesen Cold Brew: Santa Rita Guatemala von bono coffee, Karlsruhe. Mit einer sehr schönen Süße und etwas Caramel ein toller Kaffee für cold brew. Leider nur vor...
  4. Ich trinke gerade diesen Coldbrew...

    Ich trinke gerade diesen Coldbrew...: Ich mache mal den Anfang mit meinem heutigen Coldbrew. Als Bohnen habe ich mich für "The Barn" entschieden, da diese eigentlich immer fruchtig und...
  5. La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...

    La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...: Liebe Community! Der riesen "Ich trinke gerade Espresso..." Beitrag ist so mächtig lang und beinahe unüberschaubar.. zumindest für jemanden der...