Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Also der Kolumbianer entwickelt sich immer mehr als ein Fall für die Wiese - da landeten schon andere Fehlkäufe...

  1. #2181 Roadrunner, 27.12.2021
    Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    50
    Also der Kolumbianer entwickelt sich immer mehr als ein Fall für die Wiese - da landeten schon andere Fehlkäufe...
     
  2. #2182 sebastian1202, 28.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2021
    sebastian1202

    sebastian1202 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    37
    Weiter geht's mit Pink Bourbon...

    Normalerweise bin ich kein Fan von kolumbianischen Kaffees, da sie mir meist zu viel Säure haben und dabei auch etwas zu kräftig sind. Nicht so bei diesem.

    IMG_6319.jpg IMG_6320.jpg

    Rösterei: Goldkind Coffee, Marchtrenk (AT)
    Name der Sorte: Pinker Bourbon natural
    Herkunft: Kolumbien, Finca La Maria
    Packungsgröße: 250 g
    Preis: 7,50€ (Versandkostenfrei ab 45€)
    Gemahlen und zubereitet mit: 1zpresso JX Pro (3 Umdrehungen, 3 Nummern), Aeropress
    Dosierung: 16 g auf 220ml, 2 Minuten

    Gekauft am: 08.12.21
    Röstdatum: 02.12.21

    Eigenschaften: Ja, der Kaffee hat mehr Säure, als z.B. der Maragogype, Panama natural aus der gleichen Rösterei, den ich vorgestellt hatte. Aber ich finde die Säure hier jedoch noch voll im Rahmen bzw. passend zum sehr süß fruchtigen Geschmack des Kaffees. Im Vergleich hat der Kaffee etwas weniger Körper als der Maragogype. Ich schmecke wohl vor allem das, was Goldkind als "tropische Früchte" beschreibt. Für 30€/kg ist dieser Kaffee in meinen Augen schon sehr günstig für das, was man bekommt. Somit eine klare Empfehlung, wenn man süß fruchtige Kaffees mit etwas mehr Säure mag.
     
    rebecmeer, Oldenborough, Kaffee_Eumel und 7 anderen gefällt das.
  3. #2183 sebastian1202, 28.12.2021
    sebastian1202

    sebastian1202 Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    37
    Wie versprochen nun auch ein paar Worte zum Caturra, den einige noch von Machhörndl (als Panama Bonita Springs) kennen werden. Ich liebte diesen Kaffee damals, also war ich auf der Suche nach einer Rösterei, die diese Bohnen hat. Bei Machhörndl gab es die Vorjahres-Ernte, hier jetzt die neue.

    IMG_6323.jpg IMG_6321.jpg

    Rösterei: Goldkind Coffee, Marchtrenk (AT)
    Name der Sorte: Caturra natural
    Herkunft: Panama, Finca Bonita Springs
    Packungsgröße: 250 g
    Preis: 7,50€ (Versandkostenfrei ab 45€)
    Gemahlen und zubereitet mit: 1zpresso JX Pro (3 Umdrehungen, 3 Nummern), Aeropress
    Dosierung: 16 g auf 220ml, 2 Minuten

    Gekauft am: 08.12.21
    Röstdatum: 02.12.21

    Eigenschaften: Ihr wisst ja, wenn man hohe Erwartungen hat, werden diese oft enttäuscht. Hier leider auch. Ich würde den Geschmack als fruchtig, aber auch sehr herb bezeichnen. Deshalb wurde wohl die Bezeichnung "schwarze Johannisbeere" gewählt. Ich schmecke auch ein paar schokoladige Röstaromen, die so präsent in meinen anderen Kaffees von Goldkind nicht vorhanden waren. Vermutlich hätte man mit einer helleren Röstung noch mehr raus holen können. Schade, dass dieser Kaffee mich nicht so überzeugt hat, wo ich doch so viel Vorfreude und Erwartungen hatte. Jedoch bin ich sehr froh, durch ihn auf Goldkind gestoßen zu sein.
     
    rebecmeer, Kaffee_Eumel, Cairns und 5 anderen gefällt das.
  4. guarana

    guarana Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2019
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    407
    Aus der kaffebox-Subskription: Birbirsa
    Röster: Langora, Norwegen
    Herkunft: Äthiopien, Jimma Zone, Goma District, Kata Mudunga Farmers Cooperative, 2000-2100m
    Varietät: Heirloom
    Ernte: 2021
    Prozess: natural

    Comandante 28 clicks, 40g mit 680ml Wasser (1:17), gebrüht im Hario Switch 03, zunächst 40g + 470ml Wasser, für 2 Minuten Immersion, nach Drawdown restl. Wasser kreisend als Pour Over nachgegossen. Brühende nach ca. 6 Min.
    6 Minuten hört sich (zu) lange an, die ersten "470ml" waren aber bereits nach ca. 3 min. im Server und der Rest hatte auch keine so lange Kontaktzeit bei dieser Immersion/Perkolation-Mixzubereitung.
    Sehr guter Kaffee, süß, fruchtig, saftig, Ananas und Himbeere passt, genau meine Richtung. Der Danse Mormoro von Machhörndl war ähnlich. Aktuell ist der Kaffee nicht im Langora-Shop, die letztjährige Ernte war aber wohl in deren Adventskalender. Dort mehr Infos.
    Der Kaffee wurde am 27.12. in Norwegen geröstet und ist am 06.01. angekommen.

    16416361507410.jpg birbirsa.jpg
     
    rebecmeer, Kaffee_Eumel, Cairns und 7 anderen gefällt das.
  5. #2185 Kaffee_Eumel, 09.01.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    994
    Name der Rösterei : Wide Awake
    Name des Kaffees: Juicebox
    Varietät :
    Various; Gewaschen.
    Herkunftsland: Kolumbien (Huila), Coocentral Coop (Kooperative) , 1800 m.ü.M.
    Equiqment: 1Zpresso JX-Pro, Hario V60
    Ratio: 18 g (38.2 auf der JX-Pro Skala) auf 300 g Wasser mit 88 °C, 30 s Blooming, nach 2:40 min durch.

    Geschmack: Sanfte Säure, es dominiert eine himbeersiruphafte Süße. Überreife Kirschen/Schattenmorellen, getrocknete Aprikosen. Die Himbeere ist im Geruch prägnanter als im Geschmack, wo eher Pfirsisch dominiert. Etwas abgekühlt kommt etwas mehr Säure durch, eher in Milchsäure (Joghurt) als Fruchtsäurerichtung. Brombeere fand ich nicht.
    Schöner süßer Filtersaft, etwas Abkühlung tut im sehr gut, lecker.

    upload_2022-1-9_17-18-19.png
     
    rebecmeer, FRAC42, Chefkoch874 und 6 anderen gefällt das.
  6. #2186 oldsbastel, 10.01.2022
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    1.613
    Sehr lecker :p

    Und auch der Geruch der Bohnen in der Packung ist einfach genial - zumindest für mich. :)


    7CD7428D-B614-47D9-AEEF-8124C11E2E1F.jpeg
     
    rebecmeer, Oldenborough, rainerson und 5 anderen gefällt das.
  7. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1.717
    Name der Rösterei : Good Karma
    Name des Kaffees : Special No3, Kolumbien Nanolot
    Producer / Farm : Inmaculada Coffee Farms
    Location : Valle De Cauca, Kolumbien
    Varietät : Gesha
    Elevation : 2000
    Aufbereitung : Natural
    Ernte: 2021
    Tasting Notes nach dem Röster: Mango, Jasmin, Weintrauben, Zitrus.
    Geröstet: 6.12.2021

    IMG_20220105_160045.jpg

    IMG_20220105_160348.jpg

    Gemahlen mit : 1ZPreso JX-Pro
    Bezogen mit : Syphon Hario TCA-2 mit Hario Papierfilter

    19 Gramm auf 250 Gramm

    IMG_20220111_121103.jpg

    IMG_20220111_121306.jpg

    IMG_20220111_121826.jpg

    Ich habe den gleichen Kaffee in Espresso probiert Ich trinke gerade diesen Espresso.... und finde ihn lecker, mir scheint jedoch, dass der Siphon sein ganzes enormes Potenzial hervorhebt. Hier stechen die floralen und tropischen Fruchtnoten hervor.

    Ein tolles Kaffee
     
    rebecmeer, Oldenborough, Kaffee_Eumel und 10 anderen gefällt das.
  8. #2188 Mystikal777, 11.01.2022
    Mystikal777

    Mystikal777 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    19
    @El Edu
    Was ist das denn für ein Gerät?
     
  9. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    2.440
     
    Mystikal777 und Lancer gefällt das.
  10. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1.717
    Mystikal777 und FRAC42 gefällt das.
  11. #2191 oldsbastel, 14.01.2022
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    1.613
    So, ich habe mal noch einen anderen Kaffee aus dem Johann-Jacobs-Haus geöffnet. Das ist jetzt der Dritte aus meiner Bestellung. Zwei habe ich noch … :p

    Das Johann-Jacobs-Haus gehört nach meinem Verständnis zwar zur Familie, ist aber von Jacobs Douwe Egberts ansonsten unabhängig.

    Ich war erst skpetisch (von wegen Industrieröster), aber ich muss sagen, die können schon wenn sie wollen. :D

    Alle bisherigen Kaffees (2x Filter, 1x Espresso, Score 88) fand ich sehr lecker. Man muss sich aber - wie auch z.B. bei Schön - auf recht lange Durchlaufzeiten einstellen.


    55CDE46D-DB1D-4E21-B950-73285773E8A6.jpeg
     
    orangette, rebecmeer, Babalou und 6 anderen gefällt das.
  12. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1.717
    Name der Rösterei : Good Karma
    Name des Kaffees : Special No2, Nicaragua Nanolot
    Producer / Farm : Fincas Mierisch
    Location : Jinotega, Nicaragua
    Varietät : Laurina
    Elevation : 1200
    Aufbereitung : Cold Anaerobic Natural (48 Stunden zwischen 6 und 10 Grad Celsius)
    Ernte: 2021
    Tasting Notes nach dem Röster: Erdbeerquark, Orangensaft, Vanille.
    Geröstet: 6.12.2021

    IMG_20220112_105202.jpg

    IMG_20220112_105226.jpg

    IMG_20220112_105452.jpg

    Gemahlen mit : 1ZPreso JX-Pro (punk 38) Die Filter der Varia ermöglichen eine feinere Mahlung als die anderer French Pressen
    Bezogen mit : French Press Varía

    In : 18 Gramm
    Out : 240 Gramm
    Temp: 94ºC
    Gesamte Brühzeit: 10 Min. (4 + 6) Hoffmann-Methode. Ich habe die French Press Varía verwendet, aber ohne den Kolben einzutauchen und versuche zu vermeiden, bis zum Ende zu gießen, um Turbulenzen zu vermeiden und einen saubereren Kaffee zu erhalten.

    IMG_20220114_115711.jpg

    IMG_20220114_120903.jpg

    Ich persönlich mag aber keine Naturals als Filterkaffee. Mit diese Cold Anaerobic Natural Aufbereitung bestätige ich diese Meinung. Ich finde es gut, aber es ist nicht der Kaffee, den ich erwartet habe. Obwohl der Nachgeschmack ausgezeichnet ist, lässt mich der Geschmack in einer Tasse ein wenig gleichgültig. Ich glaube, ich mag es am besten in Espresso.

    Ich bereue es nicht, es in meine Bestellung aufgenommen zu haben, aber ich würde es nicht wieder tun.

    Damit beende ich den Test der speziellen Weihnachtskaffees von Good Karma: 2 ausgezeichnete und eine gut :rolleyes::rolleyes:
     
    rebecmeer, Oldenborough, Chefkoch874 und 8 anderen gefällt das.
  13. EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    1.037
    Rösterei Vier - Yanesha Osopen Gesha

    Peru (Platz 7 der besten Kaffees in Peru - Cup of Excellence)

    Washed

    Röstdatum: 10.01.2022 —> Roasted to order

    Commandante C40 MK3 NB inkl. RC bei 58 Clix
    Chemex


    In: 20g
    Out: 300g

    Temperatur: 93 Grad Celsius

    Volvic-Wasser

    Brühzeit: 2:45 min

    Geschmack:
    Habe Gestern schonmal aus Neugier die Tüte geöffnet und gleich eine gesamte Bandbreite an Nuancen wahrgenommen: eine Mischung aus schwarzen Tee, Lavendel, Zitrus, Schokolade und floralen Noten.
    Aufgebrüht nimmt man als erstes den relativ starken Tee-Charakter dieses Kaffees wahr, daneben ein Spritzer Zitrus. Der Kaffee ist weiterhin beerig und mild, im Abgang Anklänge an helle Schokolade, keineswegs bitter im Abgang. Sehr angenehm zu trinken. Die Lavendel geht etwas unter, nehme sie allenfalls noch wahr, wenn ich am Kaffee rieche. Trotz des stolzen Preises komme ich definitiv auf meine Kosten, guter Mix aus anfänglich leichter Bitterkeit, einem Touch Zitrus, blumigen und schokoladigen Anklängen.
    Ich mache jetzt etwas das ich vorher noch nicht gemacht habe: ich brühe gleich nochmal eine Portion und lasse die Maschine vorerst aus ;-)

    Schönes Wochenende an alle KN-Foristen :)

    65F1005E-5BB7-4106-84AE-7547483CC920.jpeg 0AE0E926-71C8-4BF7-AF8D-D4C4B6636F2F.jpeg 83D4B7CF-1BA6-4657-87C0-BE5A63602053.jpeg 0FBBB58D-7D23-4235-BA89-5BCBDE99BA9C.jpeg 9425F38A-5497-4B8D-A71D-C52A5B6BE67E.jpeg BB55901F-1B4C-4BB9-8407-9AFD424DBFA5.jpeg 1B06A985-A4C1-437D-B6A5-7159A7E9CFB7.jpeg 8ECCB84A-AB26-4E98-A93A-0690AB343506.jpeg CB868F14-89F3-40D1-87F6-08E6DA6E2031.jpeg
     
    orangette, christobal1987, Oldenborough und 10 anderen gefällt das.
  14. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    2.058
    Mich hatte der nicht so umgehauen (ist aber schon was länger her), aber die Verpackung fand ich so toll, dass ich sie aufgehoben habe (gleiches galt übrigens für das Liberica Microlot von 4 :D). Vielleicht wäre das ja auch was für die Etikettensammlung von @El Edu ;)
     
    El Edu gefällt das.
  15. Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    50
    @oldsbastel Waren dann die angegeben Aromen deutlich zu schmecken? Weil - siehe meinen nächsten Post...
     
  16. oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    1.613
    Ähem, ... auf welche Aromen beziehst du dich und welchen Post meinst du?
     
  17. Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    50
    Vietnam Robusta by Mr. Toi von Good Karma Coffee. Laut Beschreibung im Internet "schottischer Whisky, Rosinen, Schokolade", auf der Packung steht "Rum, Honig, Nuss, Aprikose". Leider leere Versprechen - von den angegebenen Aromen kann ich gar nichts entdecken! Weder im Geruch der Bohnen, noch im Kaffee. Er schmeckt nach allem und nichts - erst ein cremiges Mundgefühl, dann Leere, dann irgendwas undefinierbares, Nachgeschmack (übrigens nicht sehr ausgeprägt): unangenehm-bitter.
    Zu alt kann er nicht sein - am 21.12. geröstet.
    Ich habe 21 g Bohnen auf 300 g Wasser genommen, wie üblich gemahlen, mal mit 88°C aufgebrüht, mal mit 95°C, mal vier Minuten ziehen lassen, mal drei, mal fünf - es hat sich nichts geändert. Auch wenn der Kaffee nur noch lauwarm war kein anderer Geschmack.
    Ich bin schwer enttäuscht, vor allem, weil dieser Röster hier so hoch gelobt wird. Mal gespannt, wie die beiden anderen Röstungen sind.
     
  18. Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    50
    Auf den Kaffee von Johann Jacobs (Maganjo) - Dein letzter Post hier in dieser Rubrik. Und ich bezog mich auf den Post, den ich gerade erstellt habe, mit dem Robusta aus Vietnam (hätte nicht gedacht, daß Du so schnell antwortest).
     
  19. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    2.440
    Kommt mir reichlich lang vor für einen eher fruchtig, komplexen Kaffee. Im V60 bin ich eher bei 2:30 Unterwegs. Es mag aber auch an der Brühmethode liegen. Womit hast du denn gebrüht (V60, Chemex, Kalita, Melitta, French Press ...)? Das macht ja auch einen großen Unterschied.
     
  20. oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    1.613
    Ach so ...

    Nach meinem Verständnis ist das mit einem Herausschmecken der Aromen bei gerösteten Bohnen wohl immer so eine Sache. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann werden die Aromen immer an nur leicht gerösteten Bohnen ermittelt. Je dunkler die Röstung, desto schwieriger wird das Herausschmecken. Bergamotte z. B. erkenne ich nicht. Das liegt aber daran, dass ich weder weiß, wie Bergamotte richt noch wie sie schmeckt. Eigentlich weiß ich gar nicht, was Bergamotte ist ... :D

    Ich nehme mit immer mal die Zeit für die Aromaräder. Deswegen finde ich auch die Idee der Crema mit ihren Cupping-Sortimenten nicht schlecht. Meine Einstufung auf den Rädern passt so einigermaßen mit deren Einstufung (das ist auch immer stark subjektiv), aber einen Pfirsich mit Wurmstich links unten erkenne ich nicht. Vielleicht bin ich auch zu blöd dazu ... :D

    Zu deinem Vietnamesen:
    Ich mache auch öfter mal Ca Phe Phin. Die Vietnamesen rösten anders. Da wird auch schonmal Rum, Butter oder Hühnerbrühe verwendet. Ein Vietnamese sagte mir mal, ich will als Europäer nicht wissen, was die alles zum Rösten verwenden. Ich hole mir ab und zu ein Päckchen Bohnen, dass mit Rum (und Butter glaube ich) geröstet wird. Aus dem Phin mit gesüßter Kondensmilch und Eiswürfeln sehr lecker, aber auch sehr süß.
     
Thema:

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... - Ähnliche Themen

  1. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  2. Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...

    Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...: In Anlehnung an den "Ich trinke gerade diesen Espresso...."-Thread und angesichts der Tatsache, dass sich hier zunehmend Bleifrei-Trinker outen,...
  3. Ich trinke gerade diesen Cold Brew

    Ich trinke gerade diesen Cold Brew: Santa Rita Guatemala von bono coffee, Karlsruhe. Mit einer sehr schönen Süße und etwas Caramel ein toller Kaffee für cold brew. Leider nur vor...
  4. Ich trinke gerade diesen Coldbrew...

    Ich trinke gerade diesen Coldbrew...: Ich mache mal den Anfang mit meinem heutigen Coldbrew. Als Bohnen habe ich mich für "The Barn" entschieden, da diese eigentlich immer fruchtig und...
  5. La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...

    La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...: Liebe Community! Der riesen "Ich trinke gerade Espresso..." Beitrag ist so mächtig lang und beinahe unüberschaubar.. zumindest für jemanden der...