Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Versuch mal kochendes Wasser (kühlt eh etwas ab bis es auf den Kaffee trifft) und viel Agitation (Wet WDT, optimale Gieshöhe, viele Aufgüsse oder...

  1. #2681 Roadrunner, 07.12.2022
    Roadrunner

    Roadrunner Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    372
    Also höhere Temperatur und längere Brühdauer werde ich mal ausprobieren, der Rest dürfte bei Full Immersion (Clever Dripper) wirkungslos sein. Umrühren (nach gut einer Minute) tu' ich sowieso.
    Momentan schmecke ich von dunkler Schokolade gar nichts.
     
  2. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    OK, war von etwas wie nem V60 ausgegangen. Gleich nach dem Aufgießen mal kräftig rühren vielleicht noch ein wenig bringen.
     
  3. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Röster: Flying Roasters
    Name: Funky
    Herkunft: Peru
    Geschmacksprofil laut Röster: Schokolade, Hibiskus, Himbeere
    Röstdatum: 24.11.22
    Gebrüht: V60, Wassertemperatur 96°/ 30g-500ml/ Gesamtzeit: 3:00s.

    Hallo zusammen, ich bin absoluter Anfänger aber mich hat die Kaffeebegeisterung ergriffen. Habe den oben genannten Kaffee im V60 gemacht.
    Kaffee schmeckt leider sehr bitter. Hat jemand Erfahrungen mit dem Kaffee? Ich habe mal einige Bilder angehängt. Ich habe schon etwas mit dem Mahlgrad gespielt. Leider keine großen Verbesserungen.
     

    Anhänge:

    thorqx, Lancer und Chefkoch874 gefällt das.
  4. #2684 BrikkaFreund, 08.12.2022
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    820
    Ohne den Kaffee genau zu kennen: ich würde den eher bei 90°C bis 92°C brühen. Dann wirds vermutlich auch eher weniger bitter. Ob das dann schon das Optimum ist, kannst Du aber nur durch ausprobieren rausbekommen.
     
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ich meine auch sehr viele Fines zu sehen, trotz eines generell eher groben Mahlgrads. Welche Mühle hast du verwendet?
     
  6. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Habe es vorhin getestet. Leider keine Verbesserung.
    Ich habe bisschen feiner gemahlen -> 4 Minuten Brühzeit, leider genauso schlimm.

    Ich nutze die elektrische Mühle von Tchbio. ich hatte hier einige Beiträge dazu gelesen & der Konsens war, dass es für Filterkaffee recht i.O zu sein scheint.
     
  7. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ich würde gröber mahlen und auf kürzere Durchlaufzeiten zielen. Möglichst wenig Agitation, aber weiterhin schauen, das die Fines möglichst weit oben am Filter hängen bleiben.

    Die Tchibo Mühle wird in der Tat oft empfohlen, ich habe aber selber keine Erfahrung damit.
     
    chiko gefällt das.
  8. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Alles klar, werde ich morgen direkt mal testen. Welche Durchlaufzeit würdest du anpeilen? 2:30?

    Was sagst du zur Temperatur? James Hoffmann meinte in vielen seiner Videos: volle Hitze bei helleren Röstungen. Leider kann ich es absolut nicht einschätzen, wie hell meine Röstung ist. Wie viel Grad würdest du ca. anpeilen?

    Vielen Dank für deine Mühe! :)
     
  9. Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    91
    Der mahlgrad auf dem bild sieht für mich auch eher zu fein als zu grob aus. Bei 30g ist 2:30 schon recht schnell, würde so 3:00- 3:30 anpeilen. Und temperatur mal ca 92/93 grad. Mit den parametern sollte die bitterkeit auf jd fall reduziert werden können.
     
  10. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Weiter oben in meinem Beitrag hatte ich es mit 30g auf 3:00 probiert. Leider sehr bitter.

     
  11. Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    91
    Du könntest noch die ratio reduzieren, statt 500g nur 450g wasser, dann wärst du bei 1:15. Dann löst du auch weniger bitterstoffe.
     
  12. #2692 Kaffee_Eumel, 08.12.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    2.794
    ich würde allgemein mal auf 300 ml in der V60 runter gehen, dann mit 17-18 g Kaffee anfangen, 30 s Bloom mit 50 ml und dann den Mahlgrad so anpassen, dass du bei 2:30 min rauskommst. Wassertemperatur so um die 90-91 °C.
     
    El Edu gefällt das.
  13. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Ich ziele für viel Frucht eher in Richtung 2:00 Minuten. Und nehme Wasser "off the boil", ganz nach James Hoffmann, das kühlt ja eh deutlich ab bis es im Filter landet. Ausserdem hat mein Kessel keine Temperaturregelung.

    Heißes Wasser führt zu höherer Extraktion. Das führt einerseits zum Lösen von mehr Bitterstoffe pro Zeiteinheit, andererseits zu kürzerer Durchlaufzeit. Was das an Bitterstoffen in die Tasse spült ist daher schwer abzuschätzen. Wenn du kühler brühst müsstest du etwas gröber mahlen für die gleiche Durchlaufzeit und dann auch weniger Bitterkeit.

    Ich brühe übrigens nur 15 Gramm Mehl mit 250 Gramm Wasser auf, das hat auch einen Einfluß.

    Hast du den Kaffee mal beim Röster vor Ort probiert, und hat er da geschmeckt? Und bist du dir sicher, bitter nicht mit sauer zu verwechseln? Da haben viele Probleme mit, leider muss man zum Bändigen von Säure genau das Gegenteil tun als was zum Verringern von Bitterkeit nötig ist.
     
  14. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Alles klar, das probiere ich dann heute mal!

    Nein, leider konnte ich es vor Ort nicht testen. Ist online bestellt.

    Ich hoffe, ich verwechsle bitter mit sauer nicht o_O gibt es denn eine „Hilfestellung“ zur Unterscheidung? Ich habe bisschen gegoogelt aber konnte nichts wirklich „helfendes“ finden. Ist ja auch schwer, etwas geschmackliches im Internet zu erklären! :)
     
  15. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    5.303
    Da muss ich leider passen. Und den längst überfälligen Hinweis geben, das ich selbst beim Filterkaffee erst in den Anfängen stecke. Wenn also ein alter Hase vorbeischaut und meine Ideen zerpflückt sei nicht allzu überrascht, bitte.

    Ich werd selber skeptisch wenn ich Grapefruit irgendwo raus schmecke. Da mischt sich Süße, Säure und Bitterkeit in das Geschmacksbild.

    Ich habe auch schon mal bewusst in die "falsche" Richtung gearbeitet. Einen als bitter empfundenen Kaffee extra fein gemahlen und mit viel Agitation lange laufen lassen. Wenn wirklich Bitterkeit vorliegt sollte die dadurch stärker werden nach meinem Verständnis. In einem Fall war das Ergebnis gar nicht so schlecht, deutlich süßer, aber was ich als bitter empfand blieb konstant. Zum Glück hat mir derjenige, der mir die Bohnen als Fruchtbombe empfohlen hatte, dann erzählt das auch er bei neueren Tüten dieser Bohne mit Bitterkeit kämpft. Manchmal hängt es halt einfach an den Bohnen.

    Bei dir kommen die vielen Fines hinzu. Vielleicht hilft da ein gröberer Mahlgrad.
     
    chiko und guarana gefällt das.
  16. bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    228
    Hallo @chiko

    wenn Du viele Fines im Kaffee hast, würde ich mal sieben.
    Ich mache das bei jedem V60 Aufguss.
    Ich siebe nicht alles heraus mit diesem 10€ Schüttelbecher, nur so 10-20s gegen den Staub.
    Die werfe ich dann nicht weg, sondern gebe sie kurz vor dem Schluss wieder dazu.

    Ich habe vielleicht nicht den besten Gaumen, der Unterschied mit weniger Bitter ist allerdings deutlich.

    Ich mahle (noch) mit der 1ZPresso JMAX, die eine Espressomühle ist.
    Allerdings habe ich bei der Baratza Encore gleich viele Fines.
     
  17. toom

    toom Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    157
    Hallo zusammen,

    ich hatte letztens eine Tüte Kaffeebohnen (Ethiopia Rocko Mountain Natural), welche wirklich extrem gut gerochen haben. Ich habe aber nicht ansatzweise geschafft, diesen Geruch in die Tasse zu bekommen. Schmeckte einfach wie totgerösteter Billigkaffee. Woran könnte das gelegen haben?

    Setup: AeroPress inverted Methode, Comandante c40 mk4 ("normaler" Mahlgrad), Wasser 91 °C. Also eigentlich, was ich bei jedem anderen Kaffee auch mache. Aber die Diskrepanz zwischen Geruch der Bohnen und Geschmack in der Tasse war bei keiner anderen Bohne so extrem.
     
  18. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    915
    tempImage8w9rjM.png
    Zum ersten Mal einen Laurina getrunken.
    Fein!
    Gebrüht nach dem empfohlenen Rezept!
     
    Kaffee_Eumel, Oldenborough, Chefkoch874 und einer weiteren Person gefällt das.
  19. chiko

    chiko Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    @FRAC42
    Ich habe mir gestern in einem Café mal eine Kaffee Crema bestellt (Filterkaffee hatten die nicht). Mir ist klar, dass man das nicht unbedingt vergleichen kann, aber ich glaube, ich weiß nun was Bitter ist. Ich habe kaum einen Schluck runterbekommen, der Kaffee bliebt spürbar in meinem Rachen, wirkte quasi wie Gift. Ich denke, dass heißt Bitterkeit?
    Von dieser Annahme aus muss ich mich korrigieren! Mein Kaffee ist eher wohl säuerlich. Dh. ich müsste ja entweder feiner mahlen, längere Durchlaufzeit anstreben oder aber heißeres Wasser nutzen.
    Das heißt: weiter testen, testen und testen.

    Werde ich als nächstes machen! Wie "fein" sollte so ein Sieb sein? :)

    PS: Ich glaube, ich erstelle einen neuen Thread in "Brühkaffe", will den Thread hier ungerne zumüllen!
     
    FRAC42 gefällt das.
  20. bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    228
    chiko gefällt das.
Thema:

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... - Ähnliche Themen

  1. Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Filterkaffee/Brühkaffee

    Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Filterkaffee/Brühkaffee: So ihr lieben, da es diesen Thread noch nicht gibt, eröffne ich ihn hier mal. Wohl wissend, dass er ein Nischen-Thema sein wird. Trotzdem glaube...
  2. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  3. Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...

    Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...: In Anlehnung an den "Ich trinke gerade diesen Espresso...."-Thread und angesichts der Tatsache, dass sich hier zunehmend Bleifrei-Trinker outen,...
  4. Ich trinke gerade diesen Cold Brew

    Ich trinke gerade diesen Cold Brew: Santa Rita Guatemala von bono coffee, Karlsruhe. Mit einer sehr schönen Süße und etwas Caramel ein toller Kaffee für cold brew. Leider nur vor...
  5. Ich trinke gerade diesen Coldbrew...

    Ich trinke gerade diesen Coldbrew...: Ich mache mal den Anfang mit meinem heutigen Coldbrew. Als Bohnen habe ich mich für "The Barn" entschieden, da diese eigentlich immer fruchtig und...