Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; wenn es dir vor allem um BR und Temperatur geht, dann kannst du ja mal testen was dir am ehesten schmeckt. viele sprechen von 1:15-1:18 andere...

  1. #741 Geschmackssinn, 06.09.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    2.047
    wenn es dir vor allem um BR und Temperatur geht, dann kannst du ja mal testen was dir am ehesten schmeckt.

    viele sprechen von 1:15-1:18
    andere mögen sogar lieber 1:12, da sie aus dem Espressobereich kommen.

    Temperatur grob um 90°, das passt schon.

    Ich habe mir einen persönlichen Standard angewöhnt, da ich jede Bohne mit AP, V60 und ST zubereite (beim ST evtl noch unterschiedliche Siebe und viele verschiedene Parameter)
    da sind 250g schnell leer o_O
     
    bean shaped gefällt das.
  2. #742 RocketFreddy, 07.09.2018
    RocketFreddy

    RocketFreddy Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2017
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    519
    Ich bloome ca. 30 Sekunden, dann gieße ich recht langsam auf 180g auf und nach kurzer Pause auf 250g -> That’s it :)
     
  3. #743 bean shaped, 07.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @Püppchen Nach Tetsu brühst du ja eh ca. 3:20min. So ist zumindest der grobe Plan. [für die Kasuya Methode bin ich trotzdem etwas feiner wie du, was vielleicht auch mit der Gießtechnik zu tun hat] Je mehr Pours du einsetzt, um so länger ist auch die Durchlaufzeit. Obwohl die Zeit von @RocketFreddy natürlich schon schneidig ist ;)
     
  4. #744 Geschmackssinn, 12.09.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    2.047
    Moin,
    ich denke das Miniresume ist hier am richtigen Platz.

    Es geht um den 'Grünauer Sonntagskaffee' vom Kaffeefachwerk (Berlin) den ich im Tüten-Thread bereits gepostet habe.

    heute Morgen habe ich den je 1x in AP+Brikka zubereitet.
    da er vorgemahlen ist nehme ich ihn nicht so stark unter die Geschmacks-Lupe ;)

    ich kann bestätigen das es sich um einen milden Frühstuckskaffee handelt der auch einen kleinen Schluck Milch gut verträgt.
    auf keinen Fall bitter.
    im langen Nachgeschmack/-geruch finden sich dann etwas Röst/Räucheraromen wieder (als würde man am See zelten und das kalte Lagerfeuer im Morgentau riechen).

    in der Brikka kam auch Säure rüber, was mich auf eine Medium Röstung schließen lässt.
    diese Säure ist aber eher unterstützend als 'sauer'.

    frisch gemahlen und aus dem ST könnte ich mir vorstellen, das er sehr Kremig und harmonisch rüber kommt der im Flat White oder morgendlicher Milchkaffee seine Stärken ausspielt.

    bin positiv überrascht was noch aus dem vorgemahlenen herauskommt.
    seit Jahren weiß ich dass es das Kaffeefachwerk gibt, habe es bisher aber nie hin geschafft....
    jetzt bin ich schonmal positiv angefixt da mal einen Umweg hinzumachen. :)

    20180912_093045_HDR.jpg
     
    bean shaped gefällt das.
  5. #745 Geschmackssinn, 12.09.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    2.047
    ergänzend zu AP+Brikka habe ich gerade noch mal V60 getestet.:

    20g-->250g ~93°C
    1) 60g/30Sek Bloom mit rühren
    2) bis 150g/ 30.->60Sek.
    3) bis 250g / 60.Sek--> Ende 3:30

    viel Kakao/schokolade, sehr mild und harmonisch auch ohne Milch.
    etwas Säure beim abkühlen (unterstützend)

    als 'Allrounder' klare Kaufempfehlung.

    LG :)
     
    bean shaped gefällt das.
  6. #746 Wrestler, 27.09.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    987
    heute gab's von hermetic den diima.

    light roast, natural, single origin
    flavour profile: rosehip, apricot, fig, gooseberry, lime, plum

    aus äthiopien mit einem cupping score von 87
    (war ein rest von @bean shaped)
    ca 80g in der c40 gemahlen, moccamaster 1,25 L

    meine fresse, eine fruchtbombe mit schöner wucht, habe 2 kollegen mit affinität auf ein tasse geladen.
    alle beide waren mit mir überrascht und begeistert. ein wirklich toller kaffee, der uns viel freude bereitet hat.
    den kleinen rest werde ich noch in der AP mal probieren.
    danke für dieses schöne kaffee erlebnis !!
     
    smaxdax, braindumped, orangette und 2 anderen gefällt das.
  7. #747 Geschmackssinn, 27.09.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    2.047
    na denn geht mein nächster Kauf eines light-medium Roasts wahrscheinlich doch mal an Hermetic....
    evtl. kann ich ja mal im OSLO was mitnehmen:)
     
    bean shaped und orangette gefällt das.
  8. #748 Flattie/Fanatic, 28.09.2018
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    206
    B4E06C7B-20B0-4BFD-A16F-D49F324314D5.JPG

    Kleines Souvenir meines letzten Berlin-Trips:

    The Barn - El Mirador

    Plum. Stone Fruit. Vibrant.

    Origin: Huehuetenango, Guatemala
    Roast: Filter
    Producer: José López
    Altitude: 1550 - 1720 Meters
    Varietal: Caturra, Catuai, Bourbon
    Process: Washed

    Von meinem Besuch bei The Barn war ich im Übrigen positiv überrascht. An der Bar war man sehr freundlich und bemüht deutsch zu sprechen (auf letzteres lege ich keinen großen Wert, aber bin das von dort und generell Berlin anders gewohnt). Ich wurde ausführlich beraten und ein Sample hat man mir auch mitgegeben. Die Preise sind zwar insgesamt deutlich drüber, aber der Kaffee dort und von dort ist meiner Meinung nach stets herausragend (im Gegensatz zu dem anderer Platzhirschen, aber dazu habe ich einen extra Kommentar im Berlin-Thread geschrieben).
     
    gröJ, Geschmackssinn, fanthomas und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #749 fanthomas, 28.09.2018
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.799
    Zustimmungen:
    951
    Beides ist dort tatsächlich sehr ungewöhnlich.
     
  10. #750 bean shaped, 28.09.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    ich kann @Flattie/Fanatic nur zustimmen. Bisher hatte ich noch nie Probleme, was Service oder Freundlichkeit angeht. Und das sage ich, obwohl ich KEIN Fan/Anhänger von The Barn bin ;)
     
    Flattie/Fanatic gefällt das.
  11. #751 Wrestler, 09.10.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    987
    heute von

    ARTISAN ROAST den Kianjiru Kenya washed

    Blackcurrant / Molasses / Cranberry

    in der moccamaster zubereitet.
    ca 80 g auf die 1,25 L in der C40 gemahlen

    saftige note, fruchtig, schmeckt im ersten moment fast schon wie ein fruchtsaft, dann kommt der extrem lange abgang und eine bittere note breitet sich im mund aus, will gar nicht mehr abklingen, selbst nach 1-2 minuten ist das noch hinten am gaumen spürbar.
    bei einem whisky würde ich von einem langen finish mit eichen noten reden.
    die bittere note note könnte man der cranberry zuordnen, genauso wie die säure.
    insgesamt ein schöner roast, aber nochmal ?
    ich glaube eher nicht.
    meine fresse, .... ich habe immer noch den bitteren nachklang am gaumen.
     
    orangette, Geschmackssinn, silverhour und 2 anderen gefällt das.
  12. #752 braindumped, 09.10.2018
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    345
    Als ich die Burtukaana von MvsM und Hermetic parallel getrunken habe, gings mir mir dem MvsM so. Der war anfänglich ein gutes Stück fruchtiger und leckerer aber jedesmal gabs diesen bitteren Schlag in den Nacken.
    Der von Hermetic war etwas weniger Fruchtig/intensiv dafür war auch das Bittere deutlich weniger ausgeprägt.
    (bin aber im falschen Thread, weil ich nur Espresso draus gemacht hab)
     
    bean shaped gefällt das.
  13. #753 Stratocaster, 12.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    520
    Moin.
    Schlagt mich tot...aber heute war Zeit zum Wundern.
    Der Kaffee, der morgens in die Moccamaster wandert, ist von Mitarbeitern weggetrunken worden. Perfide ist, mich dann hier stehen zu lassen OHNE Kaffee. Die einzige Möglichkeit zur Abhilfe um die unchristliche Uhrzeit war der Tch....im Düsseldorfer HBF. Da habe ich mir dann ein halbes Pfund "Schattenwald" gekauft. Und was soll ich sagen? Das ist überraschend trinkbar. Natürlich nix Raffiniertes...aber durchaus "enn lekkere Tass Bohnekaffee".
     
    Geschmackssinn und bean shaped gefällt das.
  14. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    140
    Bei mir landet gerade der X-Roast von Quijote/Playground im V60. Leckerer Yirgacheffe, aber (bis jetzt noch) nicht so gut wie der Rocko Mountain von Good Karma.
     
    bean shaped gefällt das.
  15. #755 st. k.aus, 12.10.2018
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    423
    würde eher sagen pfirsich vs. erdbeere
    :D
     
  16. #756 bean shaped, 12.11.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Schön Kaffee bietet jetzt wieder einen neuen Kaffee an. Nachdem der Gesha ja leider nach einer Fahrstuhlfahrt dann aus dem Programm genommen wurde, liegen die Erwartungen hoch, nicht noch so eine „Talfahrt" zu durchleben. Ob der aktuelle Roast zu überzeugen weiß, soll nun nachfolgender Kurzbericht zeigen. Die Bilder werden wieder limitiert im Nachgang –für Interessierte zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um nachfolgend aufgeführte Röstung:

    Schön Spezialitätenrösterei (EST 2017) - El Bueyerito, Costa Rica
    20181111_160948.jpg

    Angaben vom Röster:
    Origin: Miramar, Costa Rica
    Variety: Caturra
    Altitude: 1100m - 1400m
    Process: Washed
    Q-Grade's Score: 85.25
    Importeur: plantingcostarica

    tasting notes: incredibly sweet, very balanced cup

    Geschmack:
    Geschmacklich hatte ich einen so ausgewogenen und vollen Kaffee nicht erwartet. Die Anbauhöhe war mir anfänglich mit den angegebenen 1.100m+ doch erstmal etwas suspekt. Aber da vertraue ich einfach mal auf die Röstkunst des Rösters von Schön Kaffee und so „ergab" ich mich den Ergebnissen des schwarzen Goldes. Und diese konnten bei den Brühdurchläufen durchaus überzeugen.
    Insgesamt ist es ein milder und weicher Kaffee geworden, der ein gutes Gesamtbild abliefert. Fruchttechnisch sind vor allem Mandarine, Pflaume und rote Früchte wahrzunehmen. Durch die Nuancenlinien ziehen sich dann noch schmackhafte Noten um Milchschokolade und Nuss. Dabei gibt es eine gute Süße, die ein wenig an braunen Zucker/Kandis erinnert. Das Ergebnis landete bei allen Brühvorgängen stets klar und rund in der Tasse. Da ziehe ich gerne meinen Hut und gestehe ein, dass ich einer Bohne unrecht getan habe. Hell und süß, wenn auch nicht sehr komplex, stimmt das Gesamtpaket, welches jeden Bereiter Freude bereiten sollte.


    Fazit:
    Von meiner Seite aus gibt es eine Kaufempfehlung für v. g. Roast. Schön rund und harmonisch. Da sehe ich keine Gründe, warum es diese Röstung nicht in alle Dripper schaffen sollte. Der Roast ist jedoch nicht zu hell geröstet und orientiert sich da eher etwas Richtung PachaMama bzw. dem älteren Colombia aus diesem Haus; also eine etwas andere Spielwiese als der Guatemala, Rwanda etc aus eigenem Haus. Aber durchaus genießbar ;)

    brew-advices:
    Hario V60-01: 14g mit einer b-r von 1:16 (2 Pours) und einer Durchlaufzeit von 2:40min, 21 Klicks bei der NB, 94 Grad

    AP: 18g Kaffee, 250ml Wasser, Temperatur 84°, bis 35ml aufgießen und einen Bloom für 30s geben. Auf 250ml ergänzen und bis 1:05 ziehen lassen, im Anschluss dann 20s- 25s durchdrücken, Mahlgrad 20 Klicks bei der NB.

    Chemex (3-Cup): 20g Kaffee, 300ml Wasser, Wassertemperatur 93°, Extraktionszeit 3:55 min inkl. Bloom (80ml für 40s), 26 Klicks bei der NB.

    Canadiano: 13,5g Kaffee, 200ml Wasser, Wassertemperatur 97 Grad, Durchlaufzeit 2:45min, kein Bloom und einmaliger Aufguss, 25 Klicks bei der NB
     

    Anhänge:

    gröJ, flusier, Chefkoch874 und 2 anderen gefällt das.
  17. #757 Flattie/Fanatic, 28.11.2018
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    206
    CAC7352F-88AD-4A46-9857-4698462EF2E9.jpeg

    Origin: San Miguel Escobar, Guatemala
    Roast: Filter - medium
    Producer: Timoteo Minas, Roasted by De la Gente Coffee
    Altitude: 1700 Meters
    Varietal: Caturra, Bourbon
    Process: Washed
    Notes: Citrus, hibiscus floral, honey, brown sugar

    When in Guatemala...

    Timoteo Minas ist Präsident einer Kooperative mit etwa 30 Farmern und ich hatte vor einigen Tagen das Vergnügen, ihn, seine Familie und seine Farm besuchen zu können. Den Aufwand, den er betreibt, den es für eine Tasse Kaffee braucht, hat mich schwer beeindruckt. Timo baut seinen Kaffee, hauptsächlich Bourbon, mit höchster Sorgfalt im Schatten von Macadamia- und Avocadobäumen am Hang des Aguas an. Immer auf der Suche nach innovativen Produktions- und Processingmethoden hat Timo, selbst nur 4 Jahre Schulbildung genossen, dafür gesorgt, dass seine 5 Kinder eine gute Ausbildung erhalten haben.

    Der Kaffee ist geil!
     
    Geschmackssinn, st. k.aus, Chefkoch874 und 3 anderen gefällt das.
  18. #758 norschtein, 29.11.2018
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    246
    @fanthomas Bin nicht Fanboy von THE BARN - aber das ist Quatsch.
     
    bean shaped gefällt das.
  19. #759 fanthomas, 29.11.2018
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.799
    Zustimmungen:
    951
    @norschtein

    Mein Kommentar entspricht den Erfahrungen, die ich mit diesem Laden habe.
    Verstehe ich es richtig, dass du über meine Erlebnisse mit TB besser Bescheid wissen möchtest als ich?
    Das wäre ... nun ja, zumindest sehr interessant.
     
  20. #760 norschtein, 30.11.2018
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    246
    @fanthomas

    Alles gut. Ich habe auf deine Generalisierung mit meiner geantwortet.
    Dabei würde ich es auch gerne belassen, da bereits ziemlich off topic innerhalb des Threads.
     
Thema:

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... - Ähnliche Themen

  1. Wasserezepte für Brühkaffee

    Wasserezepte für Brühkaffee: Da sich in diesem Unterforum viele Leute mit großem Hang zur Optimierung rumtreiben, wollte ich mal ein in diesem Forum wenig diskutiertes Thema...
  2. [Erledigt] Filterkaffe/ Chemex oder Hario/ Karaffen, Filter und Kessel

    Filterkaffe/ Chemex oder Hario/ Karaffen, Filter und Kessel: Hallo zusammen, ich suche Zubehör für die Zubereitung von Filterkaffee. Ich will auch die Chemex Variante ausprobieren. Ich suche Karaffen,...
  3. [Verkaufe] Vertriebspartner für kleine Kaffee Manufaktur gesucht!

    Vertriebspartner für kleine Kaffee Manufaktur gesucht!: Wir rösten ausschließlich Spezialitätenkaffees, direkt gehandelt und Trommel geröstet. Da wir statt eines Internet /-Versandhandels lieber einen...
  4. [Verkaufe] Top 4 Filterkaffees aus Ecuador

    Top 4 Filterkaffees aus Ecuador: Stolz möchten wir Euch VIER! außerordentliche Kaffees vorstellen, die wir im Herbst 2018 zusammen mit Quijote Kaffee Hamburg auf der Bracamoros...
  5. Casadio Istantaneo für Brühkaffee geeignet?

    Casadio Istantaneo für Brühkaffee geeignet?: Hallo, seit einiger Zeit habe ich die Casadio im Büro und versuche mit ihr, aus einer "überlassenen" Krups NovoPlus Espresso herauszubekommen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden