Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Moin moin, der Kaffee ist echt eine Wucht! Habe die Bohnen heute Morgen zum ersten Mal gebrüht und war wirklich begeistert. Super samtig, cremig,...

  1. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    4.623
    Wie hast du ihn zubereitet?
     
  2. #1582 Rantanplan, 28.03.2020
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    853
    Ich habe ihn mit den folgenden Parametern mit der Hoffmann Methode gebrüht:
    25g Kaffee, 97°C, 400g Wasser

    0-45 Sek. - 50g Wasser
    45 Sek - 1:15 - gießen auf 250g Gesamtwasser mit relativ wenig Agitation
    1:15 - 1:45 - gießen auf 400g Gesamtgewicht, kurzer Swirl
    1:45 - 2:45 - drawdown

    So hat er mir auf jeden Fall ziemlich gut geschmeckt. Aber ich bin mir sicher dass man da auch noch mit ner anderen Methode einen leckeren Kaffee brühen kann.
     
    infusione, hecke, st. k.aus und 2 anderen gefällt das.
  3. #1583 orangette, 30.03.2020
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    1.691
    CFF4DDA8-583C-432C-AC02-6F89D9C0D033.jpeg Den habe ich in den letzten Tagen in der Tasse gehabt.
    Machhördl : Muhondo aus Ruanda
    Geschmacksprofil : Honigmelone, Stachelbeere und Butterkeks.
    Geröstet am 16.3.
    Mühle ist die Commandante, getestet mit Aeropress und V60 ( bei mir Bro V60 Holzfilter mit Kalitafiltern )
    Den Aeropress brew habe ich nach Tim Wendelboe angesetzt. 14 Gramm Bohnen bei 28 Klicks / 96Grad Wasser und ca.200ml. Standard Position und 3 mal rühren vor und nach den 60 Sekunden Ziehzeit.
    Raus kam ein Kaffee, der mich stark an den Kongo Kawa Kabuya von Ro:story erinnert hat.
    Die ersten Schlucke schön honigmelonensüss ohne aufdringlich zu sein, dann kommt etwas herb und säuerlich die Stachelbeere. Zum Schluss und etwas abgekühlt kommt das der Geschmack von brauner Butter , der dem Kaffee seinen Schmelz gibt. So habe ich das jedenfalls bei mir empfunden.
    Eine wirklich leckere und elegante Tasse vielleicht nicht für jeden. Für mich schon !
     
    Graphefruit, Flattie/Fanatic, infusione und 11 anderen gefällt das.
  4. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    1.095
    Nach langer Zeit ich dann auch mal wieder.
    GKC, La Cristalina. Kolumbien Microlot. Rgion: Quindio, Farmer: Alberto und German Grajales, Varietät: Castilo, Anbauhöhe: 1350-1500m, Aufbereitung: Anerobe Fermentation, Honey. Geröstet am 18.03.20

    Zubereitet im V60, 16g Bohnen, Stufe 7 von grob nach fein in der Gastroback (ja, hat hier niemand, ich weiß ;) ) 200g Wasser, 85°
    Brühmethode: Tetsu, 30g Wasser, kurz gerührt, 30s Bloom, aufgegossen auf 80g, dann 3 x jeweils 40g. Vor jedem neuen Aufguss gewartet, bis fast kein Tropfen mehr gekommen ist. Brühzeit insgesamt 5:15min.
    Für den ersten Versuch auf alle Fälle sehr lecker. Sehr fruchtig, Säure, wie ich sie gerne mag. Ich schmecke rote Beeren heraus, kann aber nicht aufzählen, welche genau.
    Leider war er im Mund nicht so cremig, wie ich ihn mir vorgestellt hatte, eher ein bisschen kratzig in der Kehle. Ich denke, da lässt sich noch was verbessern.
    Das nächste mal werde ich etwas gröber mahlen, ich vermute, daran hat es gelegen. Die Brühdauer war selbst für meine Verhältnisse etwas zu lang. Mit der Temperatur würde ich auch noch mal spielen.
     
    infusione, bndkt, st. k.aus und 4 anderen gefällt das.
  5. #1585 st. k.aus, 31.03.2020
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    780
    IMG_20200329_165815.jpg

    IMG_20200329_170204.jpg

    IMG_20200329_170547.jpg

    IMG_20200329_170650.jpg

    15.5g / 270g bei ~96°C
    bloom mit 30g für 30 sek., dann nochmal 30g
    und ein paar schwenker, danach (nach 20 sek.) der rest

    etwas zu fein gemahlen (mit der JS von 1zpresso),
    brühzeit etwas über 3:10 ...
    für den ersten versuch ganz gut in der V60.
    cremig weich im mund (typisch für naturals)
    nah an der heidelbeere, später (etwas kühler) mehr in richtung erdbeere, süss mit guter säure
    (etwas spritziger und mehr erdbeere als espresso-zubereitung) und ...

    in der aeropress noch besser, fruchtiger und intensiver.
    glaub' in der V60 krieg ich den nicht so gut hin ...
    mal sehen :)

    bis jetzt der beste von meiner felix kaffee bestellung
    (4 verschiedene light roasts)
     
    infusione, Chefkoch874, Babalou und 4 anderen gefällt das.
  6. #1586 infusione, 31.03.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    3.027
    nochmal Bonos Nicaragua CoE, diesmal mit LilyDrip.
    1. Brew, deshalb mit dem Rezept von der LilyDrip Webseite:
    • 15g Kaffee, 93°
    • 0:00 30g
    • 0:30 ad 100g
    • 1:00 ad 170g
    • 1:40 ad 240g (1:16)
    • draw down 2:10
    Der Mahlgrad war ein gutes Stück feiner als sonst, relativ hohe Trinkstärke bei 20,9% EXT.
    IMG_20200331_144914.jpg IMG_20200331_144958.jpg IMG_20200331_145455.jpg IMG_20200331_145700.jpg

    Für den ersten Versuch ok. Ich kann noch gleichmäßiger werden, das Bett war nicht ganz gerade. Nach einem Brew kann ich zum LilyDrip nicht wirklich was sagen.
     
    Flattie/Fanatic, trapoco, autosub und 8 anderen gefällt das.
  7. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    Ein wirklich guter Kaffee, ich fange an, mich an den Geschmack und den Geruch zu gewöhnen.

    Ultrafeine Mahlung, 16g-Dosis für mehr Klarheit, in der Bloom stark swirls.

    94 C, 16g in/260g Wasser, Zeit: 2:27 sec

    1.Bloom mit 50g Wasser, mehrmals stark verwirbeln.
    2.ein Guss in der Mitte, das V60 langsam drehen, bis zum gewünschten Verhältnis (1:16,2), fertig gegossen um 1 Minuten Marke.
    3. Bei 1:20 oder wenn Sie den Kaffee an den Wänden trocknen sehen, wirbeln Sie ihn leicht herum, um ihn zu entfernen.

    Lassen Sie ihn abkühlen und genießen Sie ihn.

    Eng:
    A really good coffee, I am starting to get used to the taste and the smell.

    Ultra fine grind, 16g dose for more clarity, swirl strong in the bloom.

    94 C, 16g in/260g water, drain time 2:27 sec

    1.bloom with 50g water, swirl strong many times.
    2. one pour in the center rotating the V60 slow, up to desired ratio (1:16.2) finished pouring by 1 minute mark.
    3. at 1:20 or when you see the coffee dry on the walls, do a gentle swirl to take it off.

    Let it cool down and enjoy.

    IMG_20200401_115513.jpg IMG_20200401_115532.jpg
     
    bndkt, st. k.aus, Chefkoch874 und 5 anderen gefällt das.
  8. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    459
    Der Mahlgrad sieht gar nicht so fein aus? Hast du die C40 verwendet?
     
  9. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    Versuchen Sie einen Aufguss mit der oben beschriebenen Methode und 16 g Kaffee in der Mahlgradgröße, die Sie auf den Fotos zu sehen glauben.

    Die Mühle ist in der Signatur Ek43s+ SSP+ Carrier.
     
    Babalou gefällt das.
  10. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    IMG-20200329-WA0001.jpeg
     
    Babalou gefällt das.
  11. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    459
    Danke hier sieht man es besser. Ist doch recht fein.
     
  12. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    1.095
    Ich kann leider an meinen alten Beitrag nichts mehr anhängen. :(
    Dann eben ein neuer Post als Nachtrag zu Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...
    GKC, La Cristalina. Kolumbien Microlot. Rgion: Quindio, Farmer: Alberto und German Grajales, Varietät: Castilo, Anbauhöhe: 1350-1500m, Aufbereitung: Anerobe Fermentation, Honey. Geröstet am 18.03.20
    Heute ist er dann deutlich besser geworden. V60, 16g Bohnen, 200g Wasser, 93°, 2 Stufen gröber auf der Gastroback, Brühmethode Tetsu, 20sek Bloom, Gesamtbrühzeit 4:43
    Nun schmeckt er beerig, Erdbeere nehme ich sekundenlang wahr. Der Kaffee ist süßer als beim letzten Versuch, dafür weniger spritzige Säure. Normalerweise mag ich die ganz gerne, aber in diesem Fall schmeckt es mir ohne Spritzigkeit besser. Auch kratzt nichts mehr, das ist nun einem weichen Mundgefühl gewichen.
    Das ich schon das Optimum rausgeholt habe, bezweifel ich, aber ich finde ihn jetzt schon empfehlenswert.
     
    Oldenborough und Babalou gefällt das.
  13. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    1.724
    @Li-Si: Du könntest auch deinen alten Beitrag zitieren und dann darunter etwas hinzufügen.
     
  14. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    1.095
    Das wäre mir zu lang geworden. Aber o.k. verständlicher für Nur-kurz-Drüberleser.
     
  15. #1595 st. k.aus, 03.04.2020
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    780
    sorry für´s offtopic
    weiß jemand ob die glowbeans filter (für den gabi master A brewer) auch für die kalita 185 passen.
    hab´ seit ewigkeiten keine kalita mehr gebrüht und habe keine filter mehr dafür ...
    will nicht 2x bei coffeedesk (bzw extra bei amazon) bestellen.
    besten dank!!
     
  16. #1596 Flattie/Fanatic, 03.04.2020
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    949
    19Grams - Xingang
    Region: Menglian, Yunnan, China
    Varietät: Catimor P3/P4
    Aufbereitung: natural

    gebrüht mit Aeropress Go nach Tim Wendelboe (14/240), 19 Clicks in der C40

    Mein erster chinesischer Kaffee und was für ein Witziger. Als ich die Tasting Notes auf der Packung gelesen habe (Schwarzwälder Kirschtorte), musste ich noch schmunzeln. Aber als ich dann die Tüte aufgemachte, ist mir das Lachen vergangen :eek: Krasses Aroma wie Kirschlikör oÄ. In der Tasse merkt man die lange Fermentationsphase direkt. Sehr süss mit viel dunkler Krische, bisschen boozy, fein eingebundene Säure, sehr langes finish nach getrockneten Früchten (Wassermelone konnte ich hier allerdings nicht ausfindig machen). Macht auf jeden Fall Spaß. Röstgrad würde ich als medium-hell bezeichnen. Wird nicht mein letzter Chinese gewesen sein - soviel steht fest.

    IMG_2867.jpeg
     
    flusier, wienermischung, bndkt und 12 anderen gefällt das.
  17. #1597 Flattie/Fanatic, 05.04.2020
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    949
    Nachtrag: Oatly Flat White schmeckt nach Banane :p
     
    Li-Si und Oldenborough gefällt das.
  18. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    Zweitbestes Gebräu v60 meines Lebens nach dem Kenia Gardelli, das ich letztes Jahr getrunken habe.

    daMatteo Colombia Bolivar Honey.
    IMG_20200408_150319.jpg IMG_20200408_150010.jpg
     
    filtus, bndkt, Babalou und 6 anderen gefällt das.
  19. MUC

    MUC Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Wenn deren Versand bloß nicht so teuer wäre...
     
  20. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.606
    Wenn Sie sich mit jemandem paaren und für 78 Euro bestellen, erhalten Sie kostenlosen Versand und der Versand dauert einige Tage.

    Sie haben eine Osterpackung für 3 Kaffee zu einem guten Preis. Ich bestelle immer alleine und friere 2 Beutel ein, der Kaffee ist auch nach 30 Tagen noch super.
     
    MUC gefällt das.
Thema:

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... - Ähnliche Themen

  1. "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger

    "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger: Hallo miteinander, ich habe nun schon etwas gesucht aber meistens Diskussionen zum umgekehrten Sachverhalt gefunden. Viele Themen befassen sich...
  2. [Erledigt] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  3. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  4. [Verkaufe] PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN

    PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN: Hallo liebe Kaffee Community Der bei uns beliebte und seltene Gardelli Panama Geisha ist jetzt nur noch limitert verfügbar. Diese Rarität haben...
  5. [Verkaufe] Gardelli neue Lieferung Röstdatum 4.5.2020

    Gardelli neue Lieferung Röstdatum 4.5.2020: Hallo liebe Kaffeegemeinde Gute Nachricht für alle Freunde von Rubens Gardelli Specialty Coffee wir bekommen heute eine frische Lieferung aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden