Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Diskutiere Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; @andriy die röstung schaut zugegebenermaßen auf dem Foto noch einen tacken dunkler aus als sie ist, aber ich finde sie dennoch als zu dunkel, was...

  1. #1861 christobal1987, 14.12.2020
    christobal1987

    christobal1987 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    338
    @andriy die röstung schaut zugegebenermaßen auf dem Foto noch einen tacken dunkler aus als sie ist, aber ich finde sie dennoch als zu dunkel, was man eben auch schmecken kann. Wahrscheinlich hat die Bohne wesentlich mehr Potential...
     
    andriy gefällt das.
  2. #1862 wunderwombat, 15.12.2020
    wunderwombat

    wunderwombat Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    57
    Ich hab gestern den Christmas Kaffee von The Barn probiert. Lecker und süß, aber ich würde mir wünschen die Blaubäre käme noch etwas mehr durch. Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Kaffee?

    PS: Ich hoffe der Post ist im Sinne dieses Threads.
     
  3. #1863 christobal1987, 16.12.2020
    christobal1987

    christobal1987 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    338
    Rösterei: Coffea Circulor
    Kaffee: PANAMA Ninety Plus Drima Zede Caturra
    Land: Panama
    Region/Farm: Baru
    Anbauhöhe: 1600-1700 m
    Varietät: Caturra
    Aufbereitung: Temperature-Controlled Fermentation
    Preis: 15,00 €/100g (150,00 €/Kilo)
    Geschmack: Fig, Dark chocolate, Clove
    SCA Score: 92,25

    Röstdatum: unbekannt, da es nur eine Probe im Zip- Tütchen war

    Die Bohnen waren eine Beigabe zu meiner Bestellung (ca. 20 Gramm)

    Bohnen: Die Röstung würde ich rein optisch als medium Roast bezeichnen. Bei den Paar Böhnchen gab es keinen Bruch oder so. Der Geruch der Bohnen ist schon einmal beeindruckend intensiv und speziell. Die Feige ist dermaßen präsent, dass sogar nicht Kaffee begeisterte die Feige direkt gerochen haben. In Hintergrund ist da noch dezent so ein weinlastiger, würziger, Geruch. Hat ich wein klein wenig an Normas Wein erinnert. Auf jeden Fall schon sehr sehr spannend.


    Zubereitung:
    Hario V60 02 (Plastik)
    20 Gramm Kaffee / 300 ml Wasser
    94 Grad, in 2:35 min
    gemahlen mit Mahlkönig Vario (Stahlscheiben)

    Da es nur eine Probe war , hatte ich nur einen Versuch. Die Aromen setzen sich hier aber sehr gut fort. Ein ziemlich Intensiver Kaffee, der mit seiner Feigennote (getrocknete Feigen) erstmal sämtlichen Geschmacksknospen erschlägt. Die vom Röster beschriebene dunkle Schokolade kommt im zweiten Moment zum Vorschein und ergänzt das getrocknete Feigenaroma wirklich gut. Eine Würzige Note kommt ganz zum Schluss dezent hervor, wahrscheinlich ist das dann die beschriebene Nelken Note.
    Eine gewisse Weinnote ist auch vorhanden, woran ich wieder an Normas Wein erinnert wurde.

    Insgesamt ein sehr sehr spannender Kaffee, der mir wirklich Spass gemacht hat. Aber ich muss auch sagen, dass dieser Kaffee nicht mein Alltagskaffee werden wird, der er mir einfach zu speziell ist (Ganz abgesehen vom Preis)

    Wiederkaufen? Wahrscheinlich schon, obwohl ich den streng genommen nicht gekauft habe.

    Heute gibt’s leider kein Foto
     
    trapoco, andriy, Oldenborough und 4 anderen gefällt das.
  4. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    541
    Ich bin hin und weg! Sensationell...
    25>400>2:53min. (25Klicks) 94Temp.
    1x60(35) und Rest. Ab 300ml langsam nur in der Mitte gegossen.

    E47DE2ED-A43B-4978-A291-F0310D52D589.jpeg D8008100-A0C7-42A2-9661-C73D7DCDFEFB.jpeg
     
    Desad, trapoco, Cairns und 7 anderen gefällt das.
  5. #1865 Philipp82, 17.12.2020
    Philipp82

    Philipp82 Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    30
    Gerade bei Schön bestellt und diesen übersehen. Schade...

    Ich habe gerade die Variante von Blackbird im Schrank und warte noch auf das Wochenende. Da wäre ein Vergleich ja spannend.

    [​IMG]
     
    Mario86, Chefkoch874, Lemmy39 und 3 anderen gefällt das.
  6. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.740
    Zustimmungen:
    12.650
    Diese Röstung habe ich seit gestern offen. Ein sehr spezieller Kaffee.
    Freunde werden wir nicht, ich mag zwar Feige, aber mir ist dieser Kaffee zu dunkel, zu intensiv und zu gewürzig. Etwas leicht alkoholisches schwingt auch mit.
    Irgendwie ein Weihnachtskaffee. Nicht das, was ich bei dieser Bohnenqualität erwartet hätte.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    MUC, El Edu, trapoco und 5 anderen gefällt das.
  7. #1867 #espresso#Nerd, 19.12.2020
    #espresso#Nerd

    #espresso#Nerd Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    125
    Bin gespannt...
    ...den La Cabra & Drop Coffee kenne ich noch nicht, sind aber jeweils Empfehlungen von Thomas (coffee nerd HD)
    Von daher sind die Feiertage filtertechnisch
    gerettet:cool:
     

    Anhänge:

    trapoco, Oldenborough, Chefkoch874 und einer weiteren Person gefällt das.
  8. andriy

    andriy Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    149
    Rösterei: One Eleven (Sopron, Ungarn)
    Kaffee: Ayla Bombe Washed
    Producer / Farm: Faysel A. Yonis
    Land: Äthiopien
    Region Sidamo, Distrikt Bensa, Bombe Village
    Anbauhöhe: 1950-2150 m
    Geröstet am 16.12.2020

    Angenehme Textur, eleganter trockener Kaffee, etwas weniger Aromen vom schwarzen Tee/ Jasmin dafür aber mehr Säure, vielleicht beim nächsten Mal etwas heißer brühen als 92 Grad, ich denke dann bekommt man ihn auch süßer.
    Angaben vom Röster (google translate): Dieser gewaschene äthiopische Kaffee perfekt präsentiert den Geschmack der Region. Zusätzlich zu seiner seidigen Textur erscheint die süße Fruchtigkeit von Mandarine und Pfirsich, gepaart mit charakteristischen floralen Noten. In unserer Tasse spüren wir eine ausgeglichene Säure mit einem leichten Körper.
     
    Oldenborough, lomolta und trapoco gefällt das.
  9. #1869 christobal1987, 22.12.2020
    christobal1987

    christobal1987 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    338
    Rösterei: Coffea Circulor
    Kaffee: COLOMBIA LOMA
    Land: Kolumbien
    Region/Farm: Narino, Chachagui / Jose Ignacio Paz
    Anbauhöhe: 1950 m
    Varietät: Caturra, Castillo
    Aufbereitung: Washed
    Preis: 12,00 €/250g (48,00 €/Kilo)
    Geschmack / Aroma: Honig, Brombeere, Mango, kakao
    SCA Score: 88,75
    Röstdatum: 10.12.2020



    Zubereitung:
    Hario V60 02 (Kupfer)
    20 Gramm / 300 ml
    93 Grad, in 2:45 min

    Chemex 03
    25 Gramm / 350 ml
    95 Grad, in 3:20 min

    Aeropress
    16 Gramm / 230 ml
    85 Grad in insgesamt 1:30 min

    gemahlen mit Mahlkönig Vario (Stahlscheiben)

    Beim Öffnen der Packung kommt einen ein sehr angenehmer Kaffeeduft hervor. Schokoladig / fruchtig im Vordergrund. Eine Frucht könnte ich auf anhieb nicht klar definieren, wahrscheinlich hätte ich auch auf Mango / Maracuja getippt, wenn ich nicht schon die Infos auf der Packung gelesen hätte. Den Röstgrad würde ich auch hier als Medium- Hell bezeichnen. Auf jeden Fall schon ein gutes Stück heller als der PANAMA Ninety Plus Drima Zede, den ich zuvor hatte.
    In der Tasse ist die Kakao- Note wesentlich präsenter; die Fruchtnoten sind im Hintergrund, ohne dabei unterzugehen. Den Körper beschreibt der Röster als Silky, Light. Ich würde diesen eher als Medium beschreiben.
    Mir hat der Kaffee aus der Aeropress am besten geschmeckt. Insgesamt ein schöner, unaufgeregter Kaffee für den Alltag. Der Röster beschreibt ich passender Weise so: „An everyday, morning, afternoon and evening coffee that is reliable with all brewing methods.”
    IMG_4330.jpg IMG_4332.jpg IMG_4335.jpg IMG_4342.jpg IMG_4346.jpg
     
    MUC, El Edu, Oldenborough und 4 anderen gefällt das.
  10. El Edu

    El Edu Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2020
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    918
    Nicht gerade, sondern von vor ein paar Tagen

    Name der Rösterei : Standout Coffee
    Name des Kaffees: Daterra Masterpieces
    Producer / Farm : Daterra
    Location : Cerrado, Brasilien
    Varieties : Laurina
    Ernte: 12.2019
    Elevation : 1500
    Process : Semi-Carbonic
    Geschmacksnoten nach dem Röster : Orange, Kakaonib, Pfirsich & prickelnde Ananas mit einer honigartigen Süße.
    Geröstet: am 23.11.20

    Diese experimentelle Laurina-Sorte aus der Daterra Masterpieces-Kollektion wurde von Emi Fukahori verwendet, um 2018 die World Brewers Cup Championship zu gewinnen.

    Gemahlen mit : 1ZPreso JX-Pro
    Bezogen mit : Syphon Hario TCA-2

    19 Gramm auf 250 ml

    20201222_121750.jpg
    20201222_121804.jpg

    Das, das mir am besten der Filterkaffee System gefallen hat und das den Geschmacksnoten nach dem Röster am ähnlichsten ist.
     
    Farleken, christobal1987, Oldenborough und 4 anderen gefällt das.
  11. Farleken

    Farleken Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    114
    Mein Frühstücks Kaffee heute von GKC.

    Der Mojoe 2020
    Rum, Traube, Nuss

    Gebrüht in der Switch 03
    27g
    92°C
    450ml
    2:35 Min. Gedrückt
    75 sec. Durchlauf
    3:10 Min. Fertig

    Absolut Himmlisch, voll.
    Beim ersten schluck dachte ich an meinen Dzama Noir Rum.
    Im zweiten Teil dann eher an meinen Pfeifentabak Night Owl der mit seinem torfig-kakaoigen Geschmack überzeugt.

    Traube war kaum zu schmecken. Oder eher dezent.

    Ein rund um gelungener Kräftiger Kaffee für den Morgen.

    Sieht zwar nicht gerade gelungen in der Switch aus, aber das Ergebnis zählt, und das war überragend.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    andriy, orangette, Oldenborough und 4 anderen gefällt das.
  12. #1872 Lemmy39, 23.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2020
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    541
    Ich habe dieses Tütchen gekauft, weil die Neugier auf Himbeere groß war. Ich liebe diese Frucht und ehrlich gesagt, bis jetzt hatte ich noch nicht so viele Bohnen, die diesen Geschmack (oder Aroma Nuance) "versprechen". Ich habe die Mühle erst mal nicht verstellt und die Mahlgradeinstellung vom letzten Sudan Rume übernommen - (25Klicks)

    25>400>3:05Min. (Temp.93)
    1x60(35sek) und langsam den Rest. Bis 300ml. gießen in Spirale, danach nur mittig. (Irgendwie ist diese Methode, meine lieblings geworden)
    Finde ich sehr amüsant, wenn jemand, der sich nicht mit Kaffee auskennt einen Schluck davon trinkt und gleich sagt: "Hm..es schmeckt irgendwie nach Himbeeren." Dann musst es mehr oder weniger gut gebrüht sein. ;)
    Schön fruchtig, absolut Null Bitterkeit!
    Wer kennt ihn schon? Vielleicht gibt es noch eine bessere Brüh-Rezept? Würd mich über Kommentare freuen...;)

    3D6923ED-CC5F-476A-B0C6-0110F463DEFE.jpeg 73DCE9FB-F6C5-4262-81B8-63D59EB1463C.jpeg
     
    trapoco, christobal1987, flopehh und 8 anderen gefällt das.
  13. #1873 Chefkoch874, 23.12.2020
    Chefkoch874

    Chefkoch874 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1.415
    @Lemmy39 ich hatte ihn im Machhörndl Adventskalender kann dir da nur zustimmen, Himbeeren sind sehr präsent :D sehr leckerer kaffee ;)
     
    Lemmy39 gefällt das.
  14. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    541
    In der Tat. Ich werde ihn wahrscheinlich wieder bestellen. ;)
     
    Chefkoch874 gefällt das.
  15. #1875 Chefkoch874, 24.12.2020
    Chefkoch874

    Chefkoch874 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1.415
    19 grams Coffee
    Kenia Konyu AB


    Aeropress
    16g kaffee
    250ml Wasser
    95 grad
    Brühzeit 2 min

    Mein erstes kaffee Päckchen von 19 Grams Coffee aus Berlin, war ein Mitbringsel von einem sehr guten Freund :)

    Der Geruch ist eine Wucht rote Beeren und Zimt


    Ich schmecke Himbeeren, Johannisbeeren, Orangen und eine saftige Zitrusnote im Nachhall :D
    1A Fruchtbombe ;)

    73A3BFDE-7DB8-4E7E-A16E-9E2687E115AF.jpeg
     
    El Edu, Oldenborough, flopehh und 6 anderen gefällt das.
  16. #1876 Oldenborough, 24.12.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3.691
    20201207_121339 (1).jpg 20201223_133749.jpg 20201223_133836.jpg

    Schön Sudan Rume, 25 Gramm, 25 Clicks auf 400 ml 94 Grad im Hario Switch 03.

    Uns gefällt diese herrliche Süße mit den vielen Fruchtaromen. Ein toller Einstieg in die kommenden Feiertage!

    Ich wünsche euch allen ein erholsames Weihnachtsfest mit gutem Kaffee und Gesundheit!
     
    Desad, trapoco, Cairns und 10 anderen gefällt das.
  17. lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    538
    In meiner ersten The-Coffeevine-Abobox vom Dezember war dieser Washed Äthiopier vom französischen Spezialitätenkaffeeröster "Kawa" drin. Zwar als Omniroast gelabelt, brühe ich ihn aber nur als Filter.
    2020-12-29-012005909.jpg
    2020-12-29-012110311.jpg
    Habe ihn notgedrungen über die Feiertage bei den Eltern in der French Press nach Hoffmann zubereitet, das Ergebnis war aber kein Vergleich zur Zubereitung als Pour-over in der Kalita 185, gemahlen mit der 1zpresso JS.

    Da nehme ich derzeit 21,5g ca für 315g Wasser und eine ungefähre 4:6-Katsuya-Methode. Bloom mit 50-60g, dann auf 120g, dann auf 200g und mit dem letzten Pour auf 315g. Ich schwenke wohl ein bissl viel (Bloom, zweiter Guss und nach dem letzten Guss), aber bisher hat das dem Geschmack nicht geschadet. Dauert um die 4 Minuten, für meine Verhältnisse ziemlich lange, aber bei 3:30 war er mir zu säuerlich, man könnte sagen, da kam zu viel Zitrone durch.

    Insgesamt ein unheimlich delikater, klarer, im wahrsten Sinne des Wortes teeartiger Filterkaffee. In der Nase viel Jasmin, im Gaumen weniger, dafür unterschiedliche Tee-Anklänge, die mich an leichten Schwarztee (Earl Grey, auf der Webseite steht als Tastingnote auch Bergamotte statt Zitrone) erinnern.

    2020-12-29-013652840.jpg
    Nach meinem Geschmack kein sehr fruchtiger, aber ein sehr floraler Kaffee aus Äthiopien, der seiner Herkunft alle Ehre macht. Würde ich nicht als Alltags-Filterröstung hernehmen, aber alle paar Wochen dürfte der schon sein :D

    Wäre gespannt auf die Meinung anderer Coffeevine-Abonnenten zu dieser Bohne und wie sie sie zubereiten ;)
     
    andriy, flopehh, Oldenborough und 6 anderen gefällt das.
  18. #1878 celan, 30.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2020
    celan

    celan Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    46
    Kaffeerösterei Vier: La Perla Negra Microlot
    15g Bohnen auf 250 ml
    Bezogen mit der Hario Switch
    Geschmack: Blaubeere, Weingummi, Rosinen
    Alles in Allem ein ziemlich leckerer Kaffee. Der Blaubeergeschmack ist am prägnantesten.
    Bewertung: 7/10
     

    Anhänge:

    vito84, Chefkoch874, der-julian und 3 anderen gefällt das.
  19. #1879 celan, 31.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2020
    celan

    celan Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    46
    Kaffeerösterei Vier: Abdulmajeed Muslot.
    15g Kaffee auf 250 ml Wasser.
    Gebrüht mit der Hario Switch
    Comandante: 21 Klicks
    Geschmack: Nougat, Pfeifentabak, tiefsüß.
    Der Kaffee riecht und schmeckt wirklich nach Pfeifentabak, ein schöner Kaffee, den ich auch wieder trinken würde
    Bewertung: 8/10
     

    Anhänge:

    vito84, Babalou, turriga und 2 anderen gefällt das.
  20. #1880 Oldenborough, 31.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    3.691
    20201231_165918 (1).jpg 20201231_211409.jpg 20201231_211609.jpg 20201231_211946.jpg 20201231_211956.jpg

    Heute heißt es wach bleiben!

    Allen einen guten Rutsch! Bleibt gesund!
     
    vito84, trapoco, flopehh und 8 anderen gefällt das.
Thema:

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee...

Die Seite wird geladen...

Ich trinke gerade diesen Filterkaffee/Brühkaffee... - Ähnliche Themen

  1. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  2. Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...

    Ich trinke gerade diesen KOFFEINFREIEN Espresso...: In Anlehnung an den "Ich trinke gerade diesen Espresso...."-Thread und angesichts der Tatsache, dass sich hier zunehmend Bleifrei-Trinker outen,...
  3. Ich trinke gerade diesen Cold Brew

    Ich trinke gerade diesen Cold Brew: Santa Rita Guatemala von bono coffee, Karlsruhe. Mit einer sehr schönen Süße und etwas Caramel ein toller Kaffee für cold brew. Leider nur vor...
  4. Ich trinke gerade diesen Coldbrew...

    Ich trinke gerade diesen Coldbrew...: Ich mache mal den Anfang mit meinem heutigen Coldbrew. Als Bohnen habe ich mich für "The Barn" entschieden, da diese eigentlich immer fruchtig und...
  5. La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...

    La Pavoni - Ich trinke gerade diesen Espresso...: Liebe Community! Der riesen "Ich trinke gerade Espresso..." Beitrag ist so mächtig lang und beinahe unüberschaubar.. zumindest für jemanden der...