Ich trinke lieber Cappuccino als Flat White.

Diskutiere Ich trinke lieber Cappuccino als Flat White. im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, angeregt durch eine Recherche, was ein Flat White ist, bin ich mir jetzt klarer denn je, daß dieses anglo-australisch-amerikanische...

  1. #1 Dirk2/3, 02.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2016
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    667
    Hallo,
    angeregt durch eine Recherche, was ein Flat White ist, bin ich mir jetzt klarer denn je, daß dieses anglo-australisch-amerikanische Milchgetränk schön aussieht, auch gut schmeckt, aber nichts für mich ist, da zu milchlastig und eher langweilig.
    (Bevor ich wusste, daß es so heißt, was ich hier tagtäglich zubereite, war es noch i.O.):D
    Bisher dachte ich, muß so sein, andere haben Unrecht usw....
    Ich errinnerte mich an den Cappuccino.
    Die Geschichte der Kapuziener-Kapuze, die Dreischichten-Zubereitung, und dieses einmalige Gefühl, in den oberen Schaummilchbelag hineinzuschlürfen, so unnachahmlich.
    Es gibt im Vergleich zum Flat-White noch die wesentliche Feststellung, daß der Espresso deutlicher durchscheint und die Pharisäergleiche Geschmacksüberaschung, wenn man nicht umrührt, deutlich dem (Flat-White) überlegen ist.
    Das Milchmischgetränk Flat-White mag schön illustrierbar mit Bäumchen und Gesichtern und Herzchen sein, leider wiedereinmal ein Augenmerk auf den ersten Blick. (Ach wie hübsch...)
    Leider durchgängig eine Geschmacksabgleichung vom ersten bis zum letzten Schluck.
    Dagegen offenbart der Cappuccino dieses Sahne-Milch bis Espresso Überraschungspaket.
    Ich lerne jetzt gerade Milch wieder so aufzuschäumen, damit es überhaupt klappt damit.( Bauschaum:p lässt grüssen). Nämlich flüssige Milch plus Schaum. Mmh lecker.
    Gruß
     
    Dr.Seff gefällt das.
  2. #2 kaffkaennchen, 02.12.2016
    kaffkaennchen

    kaffkaennchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    533
    Ich kann lesen was du schreibst.
    Was allerdings nicht heisst das ich es verstehe.
    Muss ich vielleicht auch nicht.
    Jeder so wie er mag.
    Ich mach mir mal eben einen milchlastigen FlatWhite.
     
  3. #3 Espressogenießer, 02.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Passt gerade zu meiner Frage, deswegen hier: Bei coffeecircle (was haltet ihr von der Seite?) verstehe ich den Unterschied zwischen Cappuccino und Flat White laut diesem http://www.coffeecircle.com/blog/flat-white-zubereitung/ Artikel so, dass die meinen bei einem Cappuccino müsste die Milch über den Tassenrand hinausragen - was meiner Auffassung nach nur mit Bauschaum möglich ist. Außerdem behaupten sie Latte Art ist bei einem Cappuccino leichter - aber mit Bauschaum würde ich nur 'gefakte' Latte Art hinbekommen.

    Wenn ich die Beschreibung zugrundelege (und mal davon absehe, dass im Flat White eventuell ein Ristretto Doppio statt einem Espresso ist), dann würden doch die meisten von uns daheim eher Flat White und nicht Cappuccino trinken, denn das Bauschaumzeug mag doch hier kaum jemand? Aber in guten Cafes wird der Cappuccino auch nicht mit Bauschaum serviert - trotzdem ist da oft zusätzlich ein Flat White auf der Karte?

    Stimmt denn die Beschreibung im Artikel? Gibt es dann überhaupt einen Unterschied oder ist ein guter Cappuccino ein Flat White? *verwirrt*
     
  4. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    Bei Dreischichten-Modell denke ich eher an Latte Macchiato.

    Flat White ist was anderes. Darin gibt es IMO keine Milch, sondern nur sehr feincremigen Milchschaum. Und Ristretto anstatt Espresso.

    So ein feincremiger Milchschaum macht wirklich einen Unterschied, man muss einfach mal einen gelungenen probiert haben, dann weiß man mehr ;)
     
    tom41967, Grinderl und cappuzumstaatsgetränk gefällt das.
  5. #5 pressomacchiato, 02.12.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    @Dirk2/3: schön geschrieben, liest sich auch sehr gut, guter Beitrag zum Wochenende, aber hast du nicht ein paar Smileys vergessen?
     
  6. #6 Espressogenießer, 02.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    lumi, was unterscheidet dann Flat White und Cappuccino Milch? Flat White ist noch feincremiger? Da die Dampfdüse minimal tiefer in der Milch ist? Ich glaub ja, dass ich daheim eher Flat White mache. ^^
     
    cargoliner gefällt das.
  7. #7 pressomacchiato, 02.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Zum ernsteren Teil des Threads (Gibt's den überhaupt ??) Nach meinem Verständnis gibt es nur einen (ständigen) Unterschied zwischen Cappuccino und Flat White: der Milchschaum für Flat White ist noch feiner/"dünner" als für Cappuccino. D.h. nicht, dass man Cappuccino mit Baumschaum macht! Die Trennung Milch/Schaum kommt von selber sowohl in Cappuccino, in Flat White als auch in Latte Macchiato. In LM hilft man nach, in dem man mit dem Glas noch ein paar Mal auf den Tisch klopft. Wer's nicht glaubt, soll nur Milchschaum machen, so fein/fest wie er/sie will, noch vor "Baumschaum" aufhören schäumen und dann 1 Minute abwarten.

    EDIT: Offenbar wird in fernen Ländern der Flat White in kleineren Tassen zubereitet als Cappuccino. Ausserdem ist die Grenze, ab wann der Milchschaum für Flat White oder für Cappu geeignet ist, eh sehr subjektiv und dem Geschmack der Zeit überlassen.
     
    Kaffeesack und Dirk2/3 gefällt das.
  8. #8 Kantenhocker, 02.12.2016
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    528
    Finde ich alles OK.

    Aber bitte, bitte keinen Kakao drauf streuen!
     
    DieBärenmarke und Dirk2/3 gefällt das.
  9. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    @Espressogenießer: Ich sag’s mal so: Flat-White-Milchschaum (nur Creme) kriege ich nicht so oft hin, Capuccino-Milchschaum (Milch und Creme) schon eher. Und es macht geschmacklich (und vom "Mouthfeel" her) wirklich einen wesentlichen Unterschied. "Bauschaum" ist keins von beiden.

    Mit Flat White hatte dieses bis dahin umständlicher bestellten Kaffeegetränks endlich einen Namen bekommen: Ristretto mit zwar Milchcreme, aber nicht so viel Milchschaum.
     
  10. #10 pressomacchiato, 02.12.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Was ist Milchcreme???
     
  11. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    textured milk ;)
     
  12. #12 Dirk2/3, 02.12.2016
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    667
    Hinter Bauschaum gehört auch ein Smiley, habe ich korrigiert...
    Der Unterschied zwischen Flat White und Cappuccino Aufschäumen der Milch ist für mich eine etwas sahnigere Milchkonsistenz beim Cappuccino.
    Beim Cappuccino kommt auf einen doppelten der flüssige Teil der aufgeschäumten Milch, 1/3 plus, zum Schluß eine Haube aus cremiger, sahniger, etwas festerer (hauptsache cremig schmeckender Milch, 1/3 vom Ganzen. Also 1/3 Espresso, 1/3 flüssige Milch, 1/3 Sahnige Cremige Milch. Eine schön anzuschauende Haube, ohne Kakaopulver. Zum Reinbeißen.
    Ich unterscheide eigentlich nicht , ob ein doppelter oder ein einfacher Ristretto nötig ist. Kleine Tasse oder große Tasse eher.
    Cappuccino enthält faktisch weniger Milch. (Bei meiner Art zuzubereiten.)

    Gruß
     
  13. #13 Dirk2/3, 02.12.2016
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    667
  14. #14 Espressogenießer, 04.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Das wäre mir schon zu sehr Bauschaum (ja ich weiß, ist noch nicht 'richtiger' Bauschaum) Latte Art ist damit auch nicht mehr richtig möglich
     
  15. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    dito
     
  16. #16 Der-Graf, 04.12.2016
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Man muss da halt klar differenzieren, was die Milchschaumkonsistenz angeht...

    Flat White: Sehr kurze Ziehphase (1-2 Sekunden), kaum Volumengewinn, dafür Latte Art fast ohne Limit möglich.

    Cappuccino originale: deutlich längere Ziehphase, Volumengewinn 50%+, nur Herz oder grobes Blatt als Latte Art möglich.

    Als Barista mit einer gewissen Affinität für Latte Art müsste man sich eigentlich bei einer Cappuccino-Bestellung etwas zurücknehmen. Ich kenne es aber von mir selbst - man macht es idR nicht. Und die meisten Gäste wollen das auch gar nicht.

    Nichts desto trotz muss ich zustimmen: mir ist der etwas festere und dickere (trotzdem noch cremige!) Cappuccino-Schaum als Mundgefühl eigentlich lieber, als der sehr feine beim Flat White, der allenfalls 5mm "Schaumkrone" hinterlässt. Von der Intensität des Kaffeegeschmacks stehe ich aber eher auf den stärkeren Flat White mit Doppio (Ristretto) - wenn ich denn überhaupt noch mal in die Verlegenheit komme, etwas mit Milch zu bestellen. Meist trinke ich eher schwarz (Filter oder Espresso). Und das als passionierter Latte Artist. ;)
     
    Grinderl, mcblubb und norschtein gefällt das.
  17. #17 Espressogenießer, 04.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Du kennst dich da viel besser aus als ich, trotzdem muss ich jetzt mal blöd nachfragen: Bei mir ist die Milchkanne (Motta Europa) bis zur Linie gefüllt, beim Aufschäumen schaffe ich es dann aber trotzdem manchmal, dass sie gerade so überläuft (also geschätzt knapp 100% Volumengewinn?) - trotzdem geht Latte Art auch mit meinen begrenzten Fähigkeiten ganz ok, jedenfalls würde ich das Blatt nicht als grob beschreiben. Ist es also wirklich so, dass die Milch kaum Volumengewinn haben darf?

    Muss ich mal ausprobieren, vielleicht wird es bei mir dann ja noch deutlich schöner. :)
     
  18. #18 Der-Graf, 04.12.2016
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Ist alles relativ - Du musst davon ausgehen, dass Du eine kleinere Kanne benutzt und nicht umschüttest... Du benutzt also den ersten "Pfropfen", der oben aufschwimmt für einen originalen Cappuccino mit. Und damit ist filigrane Latte Art dann schwierig bis unmöglich, wenn ich von einer echten Cappu-Tasse mit 150-180ml Volumen ausgehe.
     
  19. #19 Espressogenießer, 04.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Ja, absolut richtig gemutmaßt. ;) Das heißt den 'Pfropfen' hast selbst du (er lässt sich also kaum vermeiden) und du schüttest immer um? In eine gleich große Kanne oder ist das egal?

    Bei mir ist es immer so, dass der 1. Cappuccino meiner wird und der 2. dann der schöne ist.
     
  20. #20 Der-Graf, 04.12.2016
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Der Pfropfen lässt sich durch Schwenken durchaus "glatt rühren", was einem aber in einem bis oben gefüllten Kännchen nicht viel nützt. Der Neigungswinkel für aufwändige Latte Art stimmt dann beim Kännchen/der Tülle leider erst, wenn die Tasse schon sehr voll ist.

    Ich bin mittlerweile durchaus auch in der Lage, 150ml Milch im kleinen Kännchen (350ml Volumen) Flat White fein aufzuschäumen. Muss man als Wettkampf-Latte-Artist können... Ist aber für den Baristaalltag nicht unbedingt die Regel.

    Wie oben schon geschrieben: die Gäste freuen sich auf ihrem Cappuccini mittlerweile einfach auch sehr über aufwändigere Latte Art. Da kommt die etwas dickere Milchschaumhaube des Originals schnell in Vergessenheit. Am Ende ist richtig, was dem Gast gefällt. ;)
     
    Grinderl und kenny gefällt das.
Thema:

Ich trinke lieber Cappuccino als Flat White.

Die Seite wird geladen...

Ich trinke lieber Cappuccino als Flat White. - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino

    illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino: Hallo zusammen, ich habe aus einer Lagerräumung einen Haufen illy Tassen, die ich gerne abgeben würde. Die Tassen sind teils noch unbenutzt,...
  2. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  3. [Erledigt] Tamper | Concept Art Wenge 58mm Flat

    Tamper | Concept Art Wenge 58mm Flat: Hallo liebe KNler, alles muss weg was nicht benutzt wird. Wenge Echtholz Griff / 58mm / Flat / 400g schwer Tamper im gutem gebrauchten Zustand...
  4. [Zubehör] Monolith MC3 oder Flat

    Monolith MC3 oder Flat: Wie der Titel schon sagt, suche eine Monolith MC3 oder Flat. Lg
  5. Thermoplan BW3 CTM

    Thermoplan BW3 CTM: Hallo, Ich habe hierveine Thermoplan BW3, bei der die Pumpe defekt scheint. Kurz bevor dies geschah, zeigten das Display an, das die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden