[Verkauft] idroprep - die neue Art des Tampens

Diskutiere idroprep - die neue Art des Tampens im Gewerbliche Vorstellungen Forum im Bereich Schwarzes Brett; Ich habe meinen Idroprep nun seit circa sechs Monaten und werde nun wieder auf einen klassischen, extra für meine Siebe feingedrehten Tamper...

  1. #401 espazzola, 14.04.2024
    espazzola

    espazzola Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2016
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    528

    Das ist richtig: der idroprep kann Dickenunterschiede auch nicht 'wegzaubern' und grosse Dickenunterschiede im Puck werden einen entsprechenden Effekt haben.

    Der wesentliche Punkt hier ist, dass der Puck trotzdem überall gleichmässig verdichtet ist - etwas, was der klassische, starre Puck in diesem Fall prinzipbedingt nicht leisten kann. Der Fluss durch den 'hügeligen' Puck ist beim idroprep immer noch deutlich gleichmässiger, als beim klassischen Tamper.

    Der idroprep wird keine Wunder wirken und extreme Fehlverteilungen des Kaffeepulvers wegnivellieren. Das kann er nicht und soll er auch nicht. Wer tatsächlich mit solchen Problemen kämpft, muss ein entsprechendes Leveling-Tool verwenden. Wenn man aber eine halbwegs vernünftige Mühle hat und die Verteilung nicht 'absichtlich' zerstört (bspw. durch Verkippen, Umschütten, etc.), sollte das aber kein Problem sein.

    Der idroprep soll die Konsistenz der Bezüge verbessern, indem er übliche Dichteschwankungen im Puck minimiert. Wenn die Verteilung des Pulvers am Anfang 'vernünftig' ist, wird er auch genau das leisten.

    Ausserdem ist er 'ehrlich': beim klassischen Tamper ist die Oberfläche in der Regel glatt und gleichmässig, egal wie vermurkst der Puck darunter ist. Beim idroprep zeigt die Oberfläche darunterliegende Unregelmässigkeiten genau an.

    Und schliesslich, weil wir vor Kurzem ein Streitgespräch mit altgedienten Barista hatten, der es uns auch nicht glauben wollte: mit dem idroprep bekommt man auch im Einzelsieb richtig guten Kaffee hin. Der Grund, warum so Viele immer mit dem Doppelsieb arbeiten ist, dass der starre Tamper nur mit dieser Siebform einigermassen funktioniert und beim Einzelsieb schlicht versagt.

    Kurz: der starre Tamper macht eigentlich nichts richtig. Der idroprep ist besser. Aber er kann nicht jeden Fehler ausgleichen.
     
    clickclack, MaKaffeEva, KaffeeFuzzi und 3 anderen gefällt das.
  2. #402 Kleefisch, 15.04.2024
    Kleefisch

    Kleefisch Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    108
    Danke für deine Erwiderung!

    Bezogen auf das 2er Sieb stelle ich in den Raum, dass wir beide das Gleiche sagen: Mit oder ohne Idroprep ist ein möglichst homogenes, gleichmäßig nivelliertes Mahlgut vor dem Tampen wichtig.

    Bei sorgfältiger „Puck Prep“ erreiche ich mit Idroprep oder klassischem Tamper eine augenscheinlich ebene Oberfläche und sehe im Bezug keinen Unterschied. Bei schludriger Vorbereitung habe ich in beiden Fällen Mist.

    Ich persönlich sehe daher beim 2er Sieb im Idroprep keinen Fortschritt. Im Gegenteil: Mit dem klassischen Tamper und super exakt zum Sieb passend gedrehter, dicker, zylindrischer Basis fällt mir das gerade Tampen deutlich leichter als mit dem schwabbeligen Kissen des Idroprep (und seinem am Rand deutlich mehr Spiel lassenden Ring).

    Was das 1er Sieb angeht, fehlt mir die Erfahrung. Hier kann natürlich alles anders sein
     
  3. lud.wig

    lud.wig Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2023
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich für meinen Teil habe schon eine Verbesserung feststellen können, was Konsistenz und Channeling bei zickigen Bohnen angeht. Und die unregelmäßigen Oberfläche nach dem Tampen zeugt ja auch von einem Unterschied in der Verdichtung.
     
  4. Kopke

    Kopke Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2022
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    222
    Meiner Meinung nach nur insofern, dass sich etwaige "Fehler" beim 1-ner Sieb potenzieren.
     
  5. #405 espazzola, 15.04.2024
    espazzola

    espazzola Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2016
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    528
    Wir sagen etwas ähnliches: auch beim idroprep muss man auf die Anfangsbedingungen achten - wie beim klassischen Tamper. Aber für den idroprep reicht es, das Pulver halbwegs gleichmässig zu verteilen. Wir mahlen einfach ins Doppelsieb und verteilen dann mit dem Finger die Hügelspitze etwas nach aussen. Das genügt. Aber auch wenn man das nicht macht, ist der Kaffee nicht schlecht, nur etwas weniger optimal.

    Beim klassischen Tamper geht der Trend dahin, das Pulver gründlich durchzumischen (WDT) und anschliessend noch zu nivellieren. Wir sehen da beim idroprep absolut keine Notwendigkeit und auch keinen Gewinn. Für einen erheblichen Teil der Community scheint diese aufwändige Prozedur aber ein Fortschritt darzustellen.

    Wo wir zustimmen ist, dass der klassische Tamper 'gemütlicher' handhabbar ist, da die starre Unterseite die Führung stabilisiert. Beim idroprep hat man prinzipbedingt ein 'wabbliges' Gefühl. Das muss natürlich nicht jedem gefallen.
     
  6. #406 espazzola, 15.04.2024
    espazzola

    espazzola Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2016
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    528
    Nein, der starre Tamper funktioniert prinzipiell nicht richtig mit dem Einzelsieb.

    Der Grund ist, dass die Kaffeesäule in der Mitte viel höher ist, als am Rand und das Kaffeemehl unter Druck nicht fliesst. Deshalb besteht eine grosse Gefahr, dass der starre Tamper auf einem vollständig komprimierten Ring aus Kaffeemehl am Rand ansteht, während in der Mitte noch keine vollständige Verdichtung erreicht ist. Man kann das (mit viel Erfahrung) ausgleichen, indem man absichtlich mehr Kaffeemehl in der Mitte anhäuft, aber das ist ein fehleranfälliger Prozess.

    Es hat einen Grund, warum viele Barista nie mit dem Einzelsieb arbeiten, sondern immer doppelte Espressi zubereiten. Der Irrtum ist nur, dass das am Sieb läge. Tatsächlich ist es der Tamper.
     
    MaKaffeEva und Kopke gefällt das.
  7. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    13.027
    Zustimmungen:
    20.707
    Bei mir an der Menge des Kaffees in der Tasse, der ist mir beim Bezug mit dem Einzelsieb viel zu gering ;)

    Ich habe eine Mühle die quasi klumpenfrei mahlt (Bentwood V63) - und selbst da nutze ich das WDT um alles sauber zu verteilen und es dann mit dem idroprep zu tampen. Resultat sind 99,9% channelingfreie Bezüge.
     
    DaBougi, KaffeeFuzzi und espazzola gefällt das.
  8. Kopke

    Kopke Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2022
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    222
    Vielen Dank für deine Erklärung - genau so dachte ich (irrtümlicherweise)!
     
    espazzola gefällt das.
  9. #409 Kleefisch, 15.04.2024
    Kleefisch

    Kleefisch Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    108
    Beim klassischen (nicht-LM) 1er Sieb kann ich mir eine Verbesserung durch den Idroprep durchaus vorstellen.

    Was das 2er angeht, dürfen es gerne weitere Enthusiasten kaufen und ausprobieren. Das gehört ja zu unserem Spaß dazu. Ich erlebe da mit meinen Gerätschaften und Prozeduren keinen Mehrwert
     
    espazzola gefällt das.
  10. #410 S.Bresseau, 15.04.2024
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.426
    Zustimmungen:
    14.334
    Ich nutze ausschließlich das LM 1er und kann erst mal nicht komplett nachvollziehen, dass ein konisches 1er genauso gut sein soll. Mehr Pulver als die Hälfte im Vergleich zum 2er wird man auch auf jeden Fall brauchen.

    Spannend fände ich in dem Zusammenhang, wenn Ihr den Ring neben 58.0 und 58.4 auch in 57mm anbieten würdet, für z.B. alle Lelit 41 tem Besitzer, auch wenn der "Low-Consumer"-Bereich vermutlich nicht eure Zielgruppe ist. Die können nämlich nicht aufs LM 1er ausweichen.
     
    fel.ix gefällt das.
  11. #411 espazzola, 15.04.2024
    espazzola

    espazzola Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2016
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    528
    Prinzipiell wäre das möglich. Allerdings hatten wir bislang nicht viele Anfragen in diese Richtung. Wir halten aber gerne die Ohren offen.
     
  12. #412 Milchschaum, 15.04.2024
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    4.384
    Wie ist es inzwischen mit 54mm, zB Spaziale?
     
    Jova, Augschburger und Lancer gefällt das.
  13. Trieste

    Trieste Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    434
    Voodoo kann der Tamper sicherlich nicht. Bei einem schlechteren Puck Prep ist er aber verzeihender, so zumindest mein Eindruck.
     
  14. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    1.915
    Ich fände einen 54er für Dalla Corte ebenfalls interessant, auch wenn ich prinzipiell nicht über Probleme mit "normalen" Tampern berichten kann.

    VG
     
  15. #415 MaKaffeEva, 17.04.2024
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    79
    Da hast du schon recht, du erhältst eine exaktere Oberfläche wenn du so willst. Allerdings gibt dieser den Druck gnadenlos auf die ganze Oberfläche des Kaffeemehls weiter. Sprich besser verdichtete Stellen im Kaffeemehl bleiben auch nach dem stampern bestehen.
    Du versteifst dich da etwas zu sehr auf die Oberfläche. Durch das Prinzip des hydrostatischen Drucks gleicht der Idroprep die Verdichtungsunterschiede aus bzw. zumindest an. Sprich ob die Oberfläche nun exakt plan ist ist eigentlich egal. Der Widerstand für das Wasser sollte möglichst gleich sein.
     
  16. #416 MaKaffeEva, 17.04.2024
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    79
    Und nicht nur am Rand ansteht, sondern im normalen einer Sieb dadurch erhebliche Unterschiede im Verdichtungsgrad zwischen der Mitte und Aussen herrscht. Das begünstigt Channeling.
     
    espazzola gefällt das.
  17. #417 Jost4Fun, 20.04.2024
    Jost4Fun

    Jost4Fun Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    12
    Hallo,
    bei mir kommt es mit dem idroprep doch häufiger mal zu Channeling. Ich mahle direkt ins 2er Sieb, verteile dann durch leichtes seitliches Klopfen und tampe. Zusätzlich nutze ich dann noch einen Puckscreen. Kann es sein, dass der Puckscreen mit dem idroprep für die Probleme sorgt? Immerhin kann er ja nicht gleichmäßig aufliegen, da die Oberfläche des Pucks mit dem idroprep nicht flach ist.
    Danke
     
  18. #418 espazzola, 20.04.2024
    espazzola

    espazzola Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2016
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    528
    Das ist auf jeden Fall ein interessantes Problem. Wir haben nie einen Puckscreen zusammen mit dem idroprep probiert. Auf die Idee sind wir schlicht nicht gekommen. Kommt da denn noch ein Vorteil bei rum?

    Allerdings erscheint auch nicht einsichtig, dass die Kombination die Gefahr fürs Channeling erhöhen sollte. Uns würde da kein naheliegender Mechanismus einfallen.

    Probier doch einfach aus, den Puckscreen eine Weile nicht zu verwenden. Das sollte ja zügig neue Informationen liefern.
     
  19. #419 Jost4Fun, 23.04.2024
    Jost4Fun

    Jost4Fun Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    12
    Danke für die Antwort.
    Der Puckscreen bringt insbesondere, dass kein Kaffeemehl an der Dusch bleibt und außerdem wird der Puck trockener und lässt sich leichter ausschlagen. Ohne ist er meist recht matschig (Mara X). Also eher praktische Vorteile, als dass ich mir einen Vorteil bei der Extraktion erhoffen würde.
    Ich probiere mal ein paar Bezüge ohne aus; mal sehen ob das etwas ändert.
     
  20. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    463
    Ich benutze ein Puckscreen plus Filterpapier zwischen Puckscreen und Puck. Hab kein Problem mit Channeling.
     
    S.Bresseau gefällt das.
Thema:

idroprep - die neue Art des Tampens

Die Seite wird geladen...

idroprep - die neue Art des Tampens - Ähnliche Themen

  1. [Verkauft] Idroprep Tamper 58,5mm (7 Monate jung)

    Idroprep Tamper 58,5mm (7 Monate jung): Moin. Ich verkaufe hier meinen idroprep Tamper in schwarz mit 58,5mm Durchmesser. Gekauft habe ich in Ende Oktober 2023 bei espressisimo für...
  2. [Verkauft] Idroprep Tamper 58.4mm - verkauft

    Idroprep Tamper 58.4mm - verkauft: Ich verkaufe einen Idroprep Tamper mit 58.4mm Durchmesser. Ich hatte ihn aus Neugierde gekauft, ein paar Mal benutzt, zwischenzeitlich meine...
  3. [Erledigt] Idroprep

    Idroprep: Hallo, ich suche einen Idroprep mit 58,4 mm Freue mich über Angebote.
  4. [Verkauft] Idroprep Tamper

    Idroprep Tamper: Hallo, Ich verkaufe einen neuen und unbenutzten Idroprep Tamper. Der Tamper hat einen Durchmesser von 58,5mm. Er wurde im November gekauft und...
  5. [Zubehör] Suche Idroprep

    Suche Idroprep: Möchte jemand seinen Idroprep abgeben?