im Manometer steht Wasser

Diskutiere im Manometer steht Wasser im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; liebe Fachleute, was ist da passiert ? Seit einigen Tagen steht hinter der kleinen runden Manometerscheibe ein kleiner Wasserspiegel. Der gehört...

  1. #1 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    liebe Fachleute, was ist da passiert ? Seit einigen Tagen steht hinter der kleinen runden Manometerscheibe ein kleiner Wasserspiegel. Der gehört dort nicht hin und ich frage mich, wie es dazu kommen konnte ? Und mehr natürlich, wie ich des Problems Herr werden kann. Habe das Manometer schon ausgebaut, der Anschlussschlauch tröpfelt, solange Druck auf der Maschine ist, .. das muss er ja wohl aber auch, um dem Manometer Druck zu verpassen, oder sehe ich das falsch ? Vielen Dank für Eure Hinweise
     
  2. #2 Alitalia, 06.12.2016
    Alitalia

    Alitalia Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    10
    Also ich hatte das mal bei der Brugnetti Simona Top, da war der Füllstandsensor für die automatische Kesselbefüllung defekt - besser kann man dir helfen, wenn du uns schreibst, welche maschine du hast
    GJ
     
    espressionistin gefällt das.
  3. #3 espressionistin, 06.12.2016
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.704
    Zustimmungen:
    7.352
    Würde auch auf Füllstand tippen.

    Der Manometerauslass im Kessel sollte ja normalerweise oberhalb des Wasserspiegels liegen.
    Wenn er im Wasser ist, ist der Kessel zu voll.
     
  4. #4 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wow, vielen Dank für die schnellen Antworten ! .. und ach ja richtig, welche Maschine,.. das ist eine CBC Royal Modell Giove. Die Manometerkapillare liegt allerdings nicht oberhalb des Wasserspiegels sondern kommt irgendwie von ganz unten. Ich hab mal ein Foto gemacht, dann wird das wohl am deutlichsten. Anschluss ( abgeschraubt ) ist im roten Kreis. Danke !! .. jetzt muss ich nur noch rausfinden , wie ich dsa Foto anhänge,.. ;(
     
  5. #5 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    DSCF0071.jpg vielleicht so.?
     
  6. #6 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hm schade, das mit dem Bild geht wohl nicht..
     
  7. #7 espressionistin, 06.12.2016
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.704
    Zustimmungen:
    7.352
    WWW.picr.de, dort hochladen und Link hier einbinden
     
  8. #8 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ;-) merci !! [​IMG]
     
  9. #9 Augschburger, 06.12.2016
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    15.837
    Zustimmungen:
    13.373
    Bei meiner Vivaldi isser auch sehr tief, @Claro007 hat davon ja Bilder gepostet. Das darf auch niemals dazu führen, dass in der Manometeranzeige Wasser steht, denn die Anzeige ist ja nicht dicht gegenüber der umgebenden Atomsphäre. Wenn das Wasser aus der Maschine stammt (und nicht beim Putzen oder so dorthin gekommen ist), dann ist entweder der Anschluss am Manometer nicht 100% dicht verschraubt und es rinnt dann dort, oder die die Messdose hat einen Knacks. Mein Mount Stupid. ;)
     
    espressionistin gefällt das.
  10. #10 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    also beim Putzen ist da nichts rein- das ist sicher,.. ich hatte es vorgestern schon raus, tags drauf stand wieder der Pegel..
    hm, das heisst, durch die Kapillare selbst kann das nicht kommen ? oben, direkt am Manometer kann eigentlich auch nichts rein- da fliesst kein Wasser, mir scheint das kommt von dort unten. Sitzt denn da die Messdose? ..was ist denn das eigentlich, eine Messdose? Und warum sollte die plötzlich einen Knacks haben :eek:
     
  11. #11 Augschburger, 06.12.2016
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    15.837
    Zustimmungen:
    13.373
  12. #12 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also vielen Dank für die Lehrstunde Manometer ! ;-) Da hätte ich natürlich auch vorher schon mal ein wenig googeln können. Mir ist allerdings immer noch nicht ganz klar, wo sich in unserem Espressomaschinen-Fall die H2O/Luft Grenze befindet, denn dort muss dann ja die Messdose ihren Knacks haben.. ;) die Kapillare führt doch nur Luft ? ..halt... oder spielt sich das alles oben hinterm Ziffernblatt ab ? ..hat die Membran Schaden genommen und lässt H2O durch ? Also Lösung: neues Manometer besorgen ??
     
  13. #13 Augschburger, 06.12.2016
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    15.837
    Zustimmungen:
    13.373
    Nein nein. Das Kapillarröhrchen stellt eine Verbindung her zwischen dem Pumpenausgang und dem Manometer. Ob da Luft oder Wasser drin ist, ist imho (ich bin kein Hydropneumatikexperte) unerheblich. Am Ende des dünnen Röhrchens ist ein eine Schraubverbindung für das Manometer. Diese Stelle könnte potentiell undicht sein. Dann kommt der Stutzen des Manometers, in dem diese Rohrfeder ist. Diese hat dicht zu sein, sonst funktioniert das Prinzip nicht.
    Stell Dir einen dieser Luftballons vor, die so geformt sind dass sie einen Zylinder ergeben beim Aufpusten. Wenn da nur wenig Materie (Druck) drin ist (egal ob Wasser oder Luft), dann kannst Du ihn leicht verbiegen. Aber wenn Du den Druck erhöhst, wird es immer schwieriger, ihn zu verbiegen. Das ist die Rohrfeder im Manometer. Die würde unter Druck gerne gerade werden, und dadurch bewegt sie den Zeiger. [@Ferkel: Schluss, aus! Das ist kein Beitrag für die Stilblüten!]
    Wenn die Rohrfeder undicht ist, kann Wasser ins Manometergehäuse gelangen. Selbst wenn in dem Kapillarrohr nur Dampf oder Luft wäre, irgendwann ist der Dampf / die Luft bei Undichtigkeit weggedampft und das Wasser drückt nach, weil eben das andere Ende nicht im Dampfbereich des Kessels ist.
    Tendenziell wird wohl das Manometer undicht sein und nach einem Austausch (bei dem Du am Besten das Kapillarrohr durch Lösen der Verschraubung am anderen Ende entwässerst - durchpusten) sollte alles wieder gut sein.
     
    espressionistin gefällt das.
  14. #14 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hui tausend Dank dafür noch einmal ! Dann eile ich mal die Tage zum Epresso-Techiker meines Vertrauens und besorg ein Austausch-Manometer. Wahrscheinlich gleich mit Kapillarrohr, denn am oberen Ende gibt´s keine Schraubverbindung. Da ist wohl ein Manometer nicht wie das andere gebaut, es lebe der Individualismus !
    vielen Dank für die vielen investierten Minuten und beste Grüße nach Augsburg !!
     
  15. #15 Augschburger, 06.12.2016
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    15.837
    Zustimmungen:
    13.373
    Basst scho. Ich hoffe nur, ich liege mit meiner Ferndiagnose nicht daneben...
    Du kannst ja das Ex-Manometer dann mal vorsichtig zerlegen und damit "rumspielen".
     
  16. #16 knorrkid, 06.12.2016
    knorrkid

    knorrkid Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ,-) Mannometer !
     
  17. #17 cremofix, 07.12.2016
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    274
    Das war jetzt mal ein wirklich schöner Thread. Hat mir Freude beim Lesen gemacht.
    Danke @Augschburger! Und viel Erfolg beim Tauschen @knorrkid
    Egal ob oben oder unten angebracht, das Manometer sollte zur Druckseite hin dicht sein, denn es gibt ja auch Kondenswasser.
     
    Doppelfilter gefällt das.
Thema:

im Manometer steht Wasser

Die Seite wird geladen...

im Manometer steht Wasser - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10: Manometer steht unter Wasser und tropft!

    Bezzera BZ10: Manometer steht unter Wasser und tropft!: Hallo! Ich habe seit rund zwei Wochen ein Problem mit meiner Bezzera BZ10: Im Manometer steht Wasser und das Glas beschlägt von innen. Nachdem...
  2. Quickmill Orione Manometer steht bei 2 Bar

    Quickmill Orione Manometer steht bei 2 Bar: Moin, Seit 2 Tagen steht bei meiner Quickmill Orione das Manometer im ausgeschaltetem Zustand bei 2 Bar. Während des Bezugs, steigt die...
  3. Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest

    Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest: Der Zeiger bewegt sich nicht, egal ob die Maschine an oder aus ist, ich Kaffee zapfe oder nicht. Habe das Manometer ausgebaut. Wenn ich die darin...
  4. Endlich fertig.. BZ99 mit Manometern.

    Endlich fertig.. BZ99 mit Manometern.: Ha! Was lange wärt... Ich habe meine BZ99 fertig, Manometer drin, neue Pumpe auf Gummilagern, Quickmill Pulser, Flexschlauch statt Teflon am...
  5. Bezzera BZ 10 Manometer defekt?

    Bezzera BZ 10 Manometer defekt?: Hallo zusammen, ich hab eine gebrauchte bz10 gekauft. Leider ist mir erst im Nachgang aufgefallen, dass der Kesselmanometer nur bis maximal 0,3...