Immernoch auf der Suche.. nach einer Kaufberatung

Diskutiere Immernoch auf der Suche.. nach einer Kaufberatung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin auf der Suche nach etwas Input für ein weiteres Upgrade/Downgrade.. Nach vielen Maschinen in den letzten Jahren kann ich meinen...

  1. #1 Ansonamun, 04.01.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.726
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach etwas Input für ein weiteres Upgrade/Downgrade..

    Nach vielen Maschinen in den letzten Jahren kann ich meinen Bedarf gut Eingrenzen und evtl dann besser sinnvoller Up/Downgraden.
    Bisher hatten wir an Spielzeug hier : Bezzera Strega, Izzo Alex Leva, LM GS3, La Spaziale Dream, Profitec Pro 800, Olympia Cremina, La Pavoni Prof. Letzteres ist in aktuell in Betrieb.

    Wir trinken morgens meistens einen Doppelten Espresso + Milch oben drauf, Nachmittags das gleiche. Ab und an mal Besuch dann sind es halt 2 Doppelte Espresso + Milch.

    Die zukünftige Maschine soll :

    - geringe Aufheizphase (Die 50 Minuten bei der Pro 800 haben mir die Augen geöffnet, als Stromsparer ist sowas nicht die beste Anschaffung gewesen).
    - Temperaturstabilität - Trotz mehrere Maschinen mit PID habe ich meinen Favoritenwert eingegeben z.b. 94°C/125°C, für gut befunden und so gelassen. Keine bis wenig Spielerei.
    - Gleichzeitiges Aufschäumen mit Espressobezug
    - Gern etwas größere Maschine, das Gefriemel bei der Cremina und der Prof. sind beim reinigen nicht mein Fall.


    Muß ein DB sein ? Reicht ein Zweikreiser ?

    Xenia kaufen :)?


    Gruß Kevin
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.462
    Zustimmungen:
    3.589
    .. oder ne kleinere? Eine aufgebohrte (Manometer) Europiccola reicht locker für Deinen Bedarf, erfüllt all die von Dir genannten Anforderungen (wie Du ja selbst weisst), ist noch nen Ticken schneller als die Pro (geringere Abstrahlfläche) und Du hast mehr Platz zum Reinigen und kommst besser überall hin.

    Oder die Xenia :)
     
  3. Kenia

    Kenia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    170
    Die Anforderungen tönen für mich genau nach einer LM Linea Mini.
     
    Piezo gefällt das.
  4. #4 infusione, 04.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    2.166
    Wenn jeder seine Maschine als das Optimum empfiehlt, möchte ich nicht abseits stehen: DC mini
    • die hat keinen Heißwasser, aber das steht ja auch nicht im Pflichtenheft.
    • Ist schnell warm
    • trotz des kleinen Boilers (0,5l plus ein paar Kilo Messing) sehr temperaturstabil
    • Schäumt prima, auch mal ein 0,5l Kännchen. Je nach Düse auch mehr.
    • extrem geringer Wasserverbrauch. Die 3l Tankinhalt reichen für 50 Cappus plus wöchentliches Rückspülen.
    • sehr gut wartbar: 6 Schrauben, ein Griff und alles liegt vor dir.
    • Bei Fragen oder Verschleißteilen schneller Kontakt zum Verkäufer (nobby)
    Ich habe meine seit knapp vier Jahren und sie wird mich noch ein bisschen begleiten....

    P.S.
    Da sie relativ leicht ist (24kg) nehme ich sie sogar manchmal mit in Urlaub. Wir sind dann mit ein paar Familien unterwegs, da wäre meine QM0820 überfordert...
     
    mit Blick auf Park gefällt das.
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.462
    Zustimmungen:
    3.589
    Bei der Diva wissen wir, was Dich gestört hat -
    es wäre vielleicht noch interessant zu erfahren, womit dich die Spaziale, Izzo, Olympia.... unzufrieden gemacht haben, bevor wir weitermachen?
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    8.673
    Sorry, aber als „Energiesparer“ hast Du mit deinen häufigen Wechseln schon ganz schön Ressourcen verbraten...
    In deiner Historie sind doch einige Schätzchen dabei, die gut für die Anforderungen waren. Wäre hilfreich, wenn Du ein paar mehr Kriterien nennen könntest, die jeweils positiv bzw. negativ waren. Was z.B. passt an der Dream nicht? Die sollte doch eigentlich die paar wenigen genannten Kriterien erfüllen. Wenn es nur ums Maschinenhoping geht, kauf halt mal eine Xenia, die paar Kaffee kriegst Du damit sicher hin.
    Zum Thema PID: Auch wenn Du „nur“ deine Favoritenwerte einstellst, kannst Du das damit hinreichend genau. Kriegst Du das mit einem ZK auch hin?
     
  7. #7 Ansonamun, 04.01.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.726
    Eine La Pavoni würde ich mir erst kaufen wenn ich Single wäre und nen Bodenlosen benutzen könnte.
    Bei der GS3 empfand ich das Preis/Leistungsverhältnis für nicht stimmig und meine gs3 hat damals noch unter 5k gekostet.
    Ich denke ich präferiere 58mm, die dc mini ist eine gute Maschine, optisch leider nicht mein Fall.

    Da die meisten Zweikreiser mit PID ausgestattet sind, würde sowas ausreichen für die Temperaturstabilität?

    € : Ich mach das nicht erst diess Jahr, deshalb können sich über die Jahre die Kriterien für eine Maschine ändern.
    Die aktuellen stehen oben..
     
  8. #8 Wrestler, 04.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    theoretisch würde bei deinen genannten parametern auch eine SAB Pratika ausreichen.
    da könnte ich mir lediglich vorstellen, dass sie dir evtl. etwas zu klein ist.
    wobei ich mit der eigentlich gut klar komme.
    temperatur stabil ist sie, ca 15 bis 20 minuten aufheizzeit, pid brauchst du wie o.g. nicht, schäumen geht parallel, dampfpower ist ausreichend vorhanden, selbst bei besuch macht sie nicht die grätsche, mehrere bezüge nacheinander sind kein problem, günstig in der anschaffung und robust.

    für dein o.g. trinkprofil reicht eigentlich jeder zweikreiser.
    fraglich bleibt für mich, was du für ansprüche an optik und größe hast ?
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 Bernie_J, 04.01.2018
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    691
    Wäre/ist auch meine Empfehlung. Grade die Einfachheit der Linea macht sie für mich zum hot shot. Zudem empfinde ich sie nach zwei Wochen im täglichen Einsatz als sehr leicht zu bedienen und noch leichter sauber zu halten.
     
    Piezo gefällt das.
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    8.673
    Pratika zu klein wofür? Du sagst es ja weiter unten, für die Anforderung reicht im Prinzip jeder ZK.
    Lediglich mit der Aussage „PID nicht nötig“ wäre ich ein bisschen vorsichtig. Wenn nicht nur Stabilität, sondern auch möglichst genaue Punktlandung auf eine Temperatur gewünscht sind, sehe ich PID als Muss und eigentlich ein ZK auch raus. Und wenn dann auch noch Dampftemperatur und Brühtemperatur unabhängig voneinander festgelegt werden sollen, was man aus den knapp formulierten Anforderungen im Eingangspost ableiten könnte, wenn auch nicht zwingend, dann müsste es sogar ein DB mit PID sein. Aber das hat er alles schon gehabt, deshalb finde ich die Anfrage auch ein bisschen schräg bzw. verstehe die dahinter liegende Frage nicht wirklich...
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    8.673
    Ich fürchte, die dürfte unter dem Hintergrund dieser Aussage kaum in Frage kommen:
     
  12. #12 Ansonamun, 04.01.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.726
    Wie man lesen kann bin ich eingestiegen mit Maschinen auf einem recht hohen Niveau.
    Mir fehlt also die Erfahrung im Einsteigerbereich, deshalb hab ich mir gewagt mit einer La Pavoni neu einzusteigen und zu schauen was bestimmte Maschinen so können und was nicht.

    Ist ein PID bei einem ZK überhaupt sinnvoll, kann der die Temperatur wirklich halten oder dann lieber doch gleich ein normaler ZK ?
     
  13. #13 Aeropress, 04.01.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.808
    Zustimmungen:
    5.094
    Ich hätte jetzt auch Dalla Corte Mini gesagt. Nur die nicht unähnliche Dream musste ja auch gehen. Insofern und da man Handheblern ja nicht abgeneigt scheint würde ich mal die Elektra Micro Casa ins Feld führen. Nicht viel anders in der Handhabung als etwa die Pro 800, aber viel kleiner dimensioniert und relativ schnell aufgeheizt und sparsam. Dabei komfortabler als eine Pavoni und für ist sie auch jederzeit bereit.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    8.673
    Aus meiner Sicht ist das Temperatur halten bei einer Maschine wie der Xenia nicht das Problem, genau dafür wurde sie designed und das kann sie auch ohne PID. Die Frage ist, wie genau die Brühtemperatur definiert werden kann (und wie wichtig dir das aufs Grad genau ist...), die dann gehalten wird. Im Prinzip kann ein ZK auch mit PID nur eine Kesseltemperatur regeln, aus der sich indirekt rechnerisch eine Brühtemperatur ergibt. Eine echt definierte Brühtemperatur wirst Du nur mit einem ordentlich dimensionierten EK oder DB mit PID hinbekommen. Die Frage ist, wie wichtig das wirklich für deinen Anwendungsfall ist.
     
  15. Yelop

    Yelop Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    214
    Meine Stimme für die Xenia.
    Schnell bereit dank elektrischer BG-Heizung
    Temperaturstabilität in Messungen nachgewiesen
    Temperatur über Presso einstellbar
     
  16. #16 Ansonamun, 04.01.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.726
    Ich habe bei der GS3 für mich gemerkt, das meine Sensorik nicht so erhaben war das es sich z.b. auf das Spielen mit dem Paddle auf meinen Geschmack ausgewirkt hätte. Deshalb kam der downgrade, bei der La Spaziale wurde einfach nach einigen Jahren der Schrei laut auf 58mm umzusteigen. Ist einfach eine Geschmackssache, bessere Siebe, Duschen usw. Ich hätte auch weiterhin mit ihr leben können. Auch wenn z.b. das Aufschäumen mit der 1L Kanne schwierig war.

    Bei den PID Maschinen blieb meine eingestellte Temperatur, solche Sätze wie 0,5 Grad entscheiden bei einer Bohne über Lecker oder Ekelhaft, kann ich nicht unterschreiben. Vlt. zeichnet sich auch nur ab das für mich eher weniger Spielerei mehr bringen würde.
     
    vectis gefällt das.
  17. #17 Wrestler, 04.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    aus meiner sicht müsste man den presso nur richtig einstellen, dann hast du beim normalen ZK eine ziemlich konstante temperatur.
    den dampf bzw dessen temperatur ergibt sich durch die einstellung bzw durch die maschine.
    wenn du deine maschine eingestellt hast, und nicht experementieren willst, braucht man m.E. kein pid.
    welche dampf temperatur die pratika liefert, ich weiß es nicht? fakt ist, er ist trocken genug und reicht zum aufschäumen in relativ kurzer zeit.

    die größe @cbr-ps bezog sich auf die aussage :
    die pratika ist ja jetzt nicht sonderlich groß.
    oder meinst du die 58 mm ST?

    die sind natürlich da und funktionieren 1A.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    8.673
    Ich denke, die Spielerei mit gradgenauen Einstellungen und Druckprofilen ist was für Leute, die exsessiv mit hellen Bohnen spielen und da das Optimum rauskizeln wollen. Milchmix mit dunklen Bohnen dürfte davon kaum profitieren. Dafür halte ich die Xenia für eine super Maschine. Ich hätte sie auch fast gehabt, wenn ich nicht kurz vor Start der Nullserie die Geduld verloren hätte. Bin jetzt aber auch mit der Strega (fast) froh - zumindest mit dunklen Bohnen...
     
  19. #19 Ansonamun, 04.01.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.726
    Ich trinke Hell - Mittel, dunkel eigentlich fast nie, dunkle Bohnen schmecken bei mir häufig nach Tabak. Vlt. auch die falsche Bohne erwischt ;)
    Die Electra Micro Casa ist ein hübsches Teil, nur hätte ich gern eine Maschine die an die 40ml Shotvolumen hat. Da ärgere ich mich auch ab und an schon bei der Pavoni.
    @cbr-ps Die Strega ist auch eine schöne Maschine, meine Frau sagt immer wir hätten sie behalten sollen. Und das obwohl wir sie ein paar Tassen zerdeppert und die Wand neu tapeziert hat.

    Mir fehlt heutzutage die Zeit mich all zu großartig mit dem Kaffee zu beschäftigen, deshalb auch keine Spielereien. Früher war dafür mehr Zeit, heute leider nicht.
    Aber früher hatte ich auch keine zwei Racker im Haus ;).
     
  20. #20 Iskanda, 04.01.2018
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    8.951
    Wenn ich den Satz richtig verstehe, kann ich nur zustimmen.

    Zumal die PID-Anzeigen wohl in den allermeisten Fällen einen errechneten Wert anzeigen. Und PID ist auch nicht gleich 'Stabilität', sondern eher gleich Verstellbarkeit.

    Auf der anderen ist es eigentlich überhaupt die Frage, ob absolute Gleicheit der (wie auch immer ermittelten) Temperatur das Nonplusultra ist.

    Es mag nüchtern klingen, aber Ende muss eine Maschine nicht viel können, um Espresso zu zaubern. Wenn dir nach 'Abenteuer' ist, dann kaufe eine gebrauchte BZ99, mach sie funktiontüchtig und hübsch - und wer weiss: vielleicht wird sie dir genau deswegen den allerbesten Espresso deines Lebens schenken.

    ...und hier im Forum gibt es von Fischers Panda einen schönen Umbausatz mit Manometer etc.

    Das würde ich jedenfalls an deiner Stelle machen. Ich meine dir glükclichsten Maschinenbenutzer unter den Leuten getroffen zu haben, die eine 0815-Uraltmaschine auf Vorderman gebracht haben. Die 'Ich kaufe mir das Beste was es gibt'-Fraktion erscheint mir vergleichsweise weniger zufrieden.
     
    Summiter, burnt, cantonada und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Immernoch auf der Suche.. nach einer Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Immernoch auf der Suche.. nach einer Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?

    [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?: Hallo Gemeinde, nachdem ich jetzt ein paar Wochen mitgelesen habe, hier mein erster Thread: Wie ihr schon ahnt, bin ich Einsteiger und aktuell...
  2. [Zubehör] Suche EK 43/Guatemala Tütenhalter

    Suche EK 43/Guatemala Tütenhalter: Moin in die Runde, ich bin auf der Suche nach einen EK43 Tütenhalter für meine Guatemala. Alternativ wäre ich auch an einem Tütenhalter der...
  3. [Maschinen] Suche große konische oder Scheiben Mühlen, grind on demand

    Suche große konische oder Scheiben Mühlen, grind on demand: Ich suche eine oder gerne auch mehrere günstig abzugebende große ein oder dreiphasige Direktmahler (doserless, grind on demand) mit konischem oder...
  4. Suche Compak K3

    Suche Compak K3: Hallo, Suche Compak K3 in Alu poliert. Sollte so ab Baujahr 2013 sein. Ich wollte ca. 180 Euro dafür ausgeben. Ich freue mich auf eure Angebote
  5. Suche Chemex 8 od. 10 Tassen

    Suche Chemex 8 od. 10 Tassen: Alles gesagt :) Bin aus Stuttgart, in der Nähe wäre eine Abholung denkbar ansonsten eben per Versand! freue mich auf Angebote! lg Stephan
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden