Instandsetzung einer Gaggia Asso

Diskutiere Instandsetzung einer Gaggia Asso im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi Forumianer! Nach den ganzen tollen Restaurationsberichten wollte ich mich auch mal beteiligen...und hoffe ganz uneigennützig auf ein Paar...

  1. #1 hoernchen2009, 03.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    Hi Forumianer!
    Nach den ganzen tollen Restaurationsberichten wollte ich mich auch mal beteiligen...und hoffe ganz uneigennützig auf ein Paar Tipps.
    Gestern ist mir eine Gaggia Asso aus der Bucht direkt nach Hause geschwommen...für unter 200 Tacken inkl Versand konnte ich einfach nicht widerstehen :)

    Bilder im komplett zusammengebauten Zustand hab ich leider nicht gemacht, da ich aus Neugierde mal sofort die Verkleidung runtergerupft hab.
    [​IMG]
    Erster Schock: Wasserboiler ist offenbar massiv undicht. Der Grund zeigt sich beim zweiten Hinsehen: die Heizung wurde kürzlich wohl getauscht (Prägedatum 2008 ), dabei ist offenbar eine der sechs Schrauben abgerissen und der Vorbesitzer hat die Heizung halt nur mit fünf Schrauben montiert...hält natürlich nicht dicht.
    Unglücklicherweise sind auch an der Verschraubung vom Kapillar-Theromstatfühler deutliche Kalkspuren, hoffe das bekomme ich wieder dicht, Neuteil kostet um die hundert Euro.
    [​IMG]

    Nächste offensichtliche Baustelle: Motorkondensator der Rota suppt aus...Eklig die Pampe abzuschaben, aber an sich natürlich kein größeres Problem.
    [​IMG]

    Außerdem sind über die ganze Maschine verteilt Basteleien am Kabelbaum (oder besser -Salat) zu bemerken, ich vermute mal um den Dampfboiler separat schalten zu können (?). Muss ich beim Zusammenbau mal näher inspizieren das Chaos, werde wohl ohnehin einige Kabel ersetzen müssen, deren Isolierung spröde geworden ist.

    Heute ging es dann mal weiter: Ausbau des Dampfboilers. Erfreulicherweise ging die Heizung problemfrei raus, ebenso die anderen Verschraubungen.
    Was mich allerding irritiert: das Wasser steht bis fast zum Rand im Kessel... das kann doch nicht richtig sein? Die Wasserstandssonde ragt immerhin gut 15 cm in den Kessel....
    [​IMG]

    Nächste Frage folgt auf den Fuß: an der (von vorne gesehen) linken Seite der Maschine ist vorne ein Hahn, natürlich ohne Beschriftung. An dieses Ventil ist aber überhaupt nichts angeschlossen! Irgendwann muss das Teil aber mal in Betrieb gewesen sein, denn es befinden sich Kalkspuren under dem Ventil, das möglicherweise wegen eines sichtbaren Risses im Messingguss außer Betrieb genommen wurde. Ich habe die Vermutung, dass hier ursprünglich der Kaltwasserblock dran hing? Bei allen anderen Assos, die ich bisher gesehen habe, war dort allerdings kein Hahn sondern ein Knopf, dessen Funktion ich auch nicht kenne.
    [​IMG]

    Natürlich hab ich noch mehr Fragen: die Heißwasserausgabedüse ist seltsamerweise an den Dampfboiler angeschlossen...müsste die nicht an den Heißwasserkessel?

    Vorletzte Frage: Der Dampfboiler hat ein Sicherheitsventil, der Heißwasserboiler jedoch nicht, oder ist dieses Teil ein Sicherheitsventil?

    [​IMG]

    [​IMG]
    Jetzt aber die letzte Frage: An der Front ist ein rote Plastikplatte, die von hinten beleuchtet wird mit einem grau oder schwarz aufgemalten Gaggia-Schriftzug. An sich sehr kultig nur leider defekt...gibt es da irgendwo Ersatz für? Hab das noch in keinem Shop gesehen...

    LG
    Nicky
     
  2. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi, schöne Maschine und ne Menge Arbeit, die d da vor dir hast, :lol:
    Von der Leuchschrift müsstest du mal Detilaufnahmen und Maße posten, dann kann man dir vielleicht weiter helfen. Eventl. ist das Bauteil ja baugleich mit den Leuchten aus der 90er Jahre Baby Gaggia.
    LG Ali
     
  3. #3 nacktKULTUR, 03.05.2011
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.296
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Welche Größe? Wenn das beleuchtete Logo in einen Ausschnitt von 70x27.5 mm gesteckt wird, kann ich helfen:

    [​IMG]

    Die Außengröße des Schilds beträgt 75x30 mm.

    nK
     
  4. #4 hoernchen2009, 03.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi!
    Ich bin ja echt begeistert! War grade dabei den Tipp mit der Baby Gaggia weiter zu verfolgen, da ich zu viel bekomme wenn ich noch mehr Dreck sehe heute, aber das Angebot ist natürlich noch besser :-D

    Ich habe das Teil leider noch nicht ausgebaut, ist alles hinter unübersichtlichem Kabelsalat (der mal ein ordentlicher Kabelbaum war...) versteckt. Aber die Außenmaße von 75x30 stimmen exakt! Die Einbauöffnung könnte ich im Notfall ja modifizieren.

    Alles weitere per PM?

    LG
    Nicky
     
  5. #5 nacktKULTUR, 03.05.2011
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.296
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Ja, PN ist rausgegangen.

    nK
     
  6. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    ;-) Ich sags ja: Baby Gaggia. :lol:
     
  7. #7 hoernchen2009, 04.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    So, bevor es jetzt gleich zur Uni geht, mal noch ein Zwischenstand.

    Nach dem Erfolg mit dem beleuchteten Emblem, habe ich noch ein bisschen weitergebastelt und schonmal den Rahmen (soweit freigelegt) vorgereinigt. Gott sei Dank zeigt sich nicht die geringste Spur von Rost, der Dreck scheint den Lack gut geschützt zu haben ;)

    Ich vermute, dass ich auch die Funktion des ungenutzten Hahns ergründet habe. Im Gerät flog lose der Scaldatazze (so richtig geschrieben?) rum, ich vermute, dass der dort angeschlossen war. Da die neueren Assos wohl eine elektrische Tassenheizung hatten, würde das auch den Knopf erklären, den diese Modelle an derselben Stelle haben.
    Rein interessentshalber: Wo würde denn der Scaldatazze wohl angeschlossen werden? Am Dampfboiler ist keine Verschraubung frei, lediglich im Heißwasserboiler gibts einen Blindstopfen, aber der könnte kaum weiter weg liegen...
    Denke ich werde die Tassenheizung eh nicht mehr montieren, sondern vielmehr an der Stelle des Hahns ein Manometer anbringen, das die Maschine nämlich sonst nicht hat.
    Die Frage mit dem Sicherheitsventil am Wasserboiler ist auch geklärt, ist wohl eher ein Expansionsventil.
    Und dass die Wasserausgabe am Dampfboiler hängt (Mit Tauchrohr) ist mir mitterweile auch klar, das Wasser für den Espressobezug wäre ja zu kalt.

    Das wars wohl für heute, der Abend ist meiner besseren Hälfte gewidmet, sonst fliege ich samt Maschine raus ;)
    Morgen hab ich frei, da wirds dann wohl mit der Demontage der Brühgruppe weitergehen.

    LG
    Nicky
     
  8. #8 florenz-k, 04.05.2011
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    275
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hallo und herzlichen Glückwunsch,

    ich hatte die Maschine auch im Visier und bin aber Gottseidank (bezogen auf meine Kenntnisse und Fähigkeiten) rechtzeitig ausgestiegen...
    Viel Erfolg bei der Restauration, bin gespannt auf weitere Bilder.
    Gruß
    Frank
     
  9. #9 Barista, 04.05.2011
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso


    Dann sind wir schon drei!:-D
    Ich hatte den Verkäufer mal kontaktiert und aufgrund seiner Schilderungen hätte ich eine noch etwas bessere Substanz erwartet. Der Preis war aber absolut o.k..
    Bei dem Zustand der Elektronik würde ich an deiner Stelle mal darüber nachdenken, die komplett zu entfernen und durch einen Faustino zu ersetzen (das war so mein Gedanke, aber dazu habe ich viel zu wenig Ahnung von der Materie und habe von dem Kauf Abstand genommen). Mit dieser Steuerelektronik würde da sicher ein feines Maschinchen daraus, das einzigartig wäre.
     
  10. #10 hoernchen2009, 04.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi,

    Dass die Gaggia jetzt hier steht hab ich auch eher einer spontanen Laune zu verdanken. Eigentlich warte ich schon länger auf eine günstige Rancilio L7 (Find das Design einfach Klasse). Aber als ich auf meiner Beobachtungsliste sah, dass die Asso kurz vor Ende noch so günstig war....

    Muss auchmal die Substanz verteidigen ;) Außer der abgerissenen Schraube am Wasserboiler ist kein Fehler da, der verschwiegen wurde. Die Maschine ist funktionsfähig soweit, Boiler suppt halt etwas. Selbst die Rota läuft noch trotz des undichten Kondensators (hat sogar laut Messgerät noch Nennkapazität). Tassenwärmer wurde offenbar von Fachpersonal außer Betrieb genommen, ist keine unfähige Bastelei oder so. Lediglich die Schaltung des Dampfboilers wurde verändert, aber auch hier ist Funktion gegeben, auch wenns sehr dilettantisch gemacht aussieht.
    Alles andere sind normale Gebrauchsspuren, der äußere Zustand war wie auf den Fotos zu sehen.

    PID-Steuerung habe ich auch schon drüber nachgedacht, aber wenn das Thermostat des Wasserboiler noch zu retten ist, werde ich wohl davon Abstand nehmen. Die Schaltung der Maschine ist im Übrigen recht überschaubar: Zwei Schalter. Einer für Heißwasserbezug (Magnetventil) und einer für Bezug (Pumpe, Magnetventil etc.) Rest der Schaltung ist fürs Wasserniveau des Dampfboilers (simple Black-Box).

    LG
    Nicky
     
  11. #11 hoernchen2009, 05.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi Forumianer,
    Es geht weiter...Fotos reiche ich heute Abend nach, will nicht mit siffigen Fingern an der Kamera rumfummeln ;)

    Heute gings anders als geplant erstmal an die Demontage der Klatwasserzuleitung des Dampfboilers, musste Platz schaffen. Die sieht so aus:

    Wasseranschluss - T-Stück - [1. Anschluss Pumpe für Wasserboiler] 2. Anschluss Rückschlagventil - Magnetventil - T-Stück - 1. Anschluss Dampfboiler, 2. Anschluss Expansionsventil (?) - Abtropschale

    War alles ziemlich zugekalkt. Das Rüsckschlagventil scheint defekt zu sein. Ich kann in beide Enden ohne widerstand reinpusten. Vermutlich ist die (Teflon?)Dichtung im Inneren hinüber. Da man das Teil aber ohnehin nicht aufmachen kann, kommts auf die Ersatzteilliste. Magnetventil ist zumindest stromlos dicht und wandert ins Zitronensäurebad. Expansionsventil ist bereits zerlegt und gereinigt. Dichtungen sehen noch exzellent aus.

    Denke ich werde den Kaltwasserblock ohnehin etwas anders regel, das T-Stück, von dem die Schläuche zur Pumpe bzw. zum Dampfboiler abgehen schlabert lose an einem Flexschlauch unter der Abtropfschale rum.

    Bilder gibts wie gesagt nachher, hoffe ich komme doch noch zur Demontage der Brühgruppe.

    LG
    Nicky
     
  12. #12 JuanFFM, 05.05.2011
    JuanFFM

    JuanFFM Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hallo Nicky,

    bin schon sehr auf die weiteren Schritte gespannt - ist denn eine Sandstrahlung und Lackierung des Gehäuses auch geplant ?

    Weiter so !
    lg.juan
     
  13. #13 hoernchen2009, 06.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi,
    Danke erstmal für den Zuspruch.
    Lackieren des Gestells scheint mir nicht nötig, habe bislang einzig an dem Befestigungswinkel der Abtropfschale Rost bemerken können, auf den Fotos unten sieht man ja den Zustand des bisher halb gereinigten Rahmens. Die Verkleidung ist erfreulicherweise Edelstahl, da wird nur poliert ;)

    Ansonsten bin ich heute richtig gut vorangekommen, daher auch die späte Uhrzeit...
    Nach der oben beschriebenen Demontage des Kaltwasserbereichs des Dampfboilers gings erstmal noch an das Polieren der über Nacht in ZS gebadeten Teile (Dampfkessel + Verrohrung).
    Danach endlich die ersehnte Demontage der Brühgruppe. War ein ziemlicher Krampf. Es ist kaum Platz, einen ordentlichen Hebel für den Imbus zu nutzen, also mit den kleinen L-förmigen Schlüsseln gearbeitet...bisher die hartnäckigsten Verschraubungen der Maschine, aber Gewalt löst halt doch manche Probleme.
    Beim Zerlegen des Brühkopfes wurds dann seltsam. Das Sieb sitzt mit einer Schlitzschraube auf der Messingdusche, die wiederum mit zwei Imbusschrauben befestigt ist. Mir war schon am Anfang aufgefallen, dass Sieb und Dusche lose sind. Die Schraube des Siebs war jedoch bombenfest...keine Ahnung, wie das zustande kam. Da ich Sorge hatte, das Gewinde der halb ausgedrehten Imbusschrauben durch übermäßigen Krafteinsatz an besagter Schlitzschraube zu versauen, habe ich das Sieb hoch gebogen und erst die Dusche komplett demontiert. Sieb kostet erfreulicherweise >10 Euro.
    Der Siff hielt sich in Grenzen, die Siebträgerdichtung ging auch schnell raus. Dank Backofenreiniger und anschließendem Ultraschallbad ist nun alles soweit sauber.
    Danach habe ich mich noch an den Abbau des Wasserboilers gewagt. Ging gut ab, Heizung ging auch gut raus, das Ganze war aber erheblich stärker verkalkt als der Dampfboiler. Dramatisch würde ich das aber nicht nennen, nach den Bildern die ich hier schon gesehen habe :)
    Ruht grade alles in der zweiten ZS-Lösung und sieht schon wieder gut aus.
    Ansonsten habe ich den bereits freigelegten Teil des Rahmens gebohnert, um den Zustand des Lacks zu überprüfen...mit o.g. Ergebnis.

    Hier jetzt die Bilder:
    [​IMG]
    "Arbeitsplatz"

    [​IMG]
    Wasserboiler inkl. Heizung fast fertig entkalkt

    [​IMG]
    Brühgruppe und Siebträger wieder sauber

    [​IMG]
    Teil der gereinigten Teile

    [​IMG]
    Wasserboiler ungereinigt, unten die abgerissene Schraube, werd damit wohl zum Schlosser gehen am Montag.

    [​IMG]
    Brühgruppe in Einzelteilen...

    [​IMG]
    ...und oben beschriebenes Problem
     
  14. #14 hoernchen2009, 06.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    So und jetzt noch eine separate Frage, damit man zum beantworten nicht das ganze Gelaber im ersten Post lesen muss extra ein eigener Beitrag :-D

    Der Brühkopf ist ein ziemlich massives Teil, oben dran (also als fester Teil) ist ein Magnetventil (3-weg) angeflanscht. Oben ist der Eingang vom Wasserboiler.
    Bei den Gruppen der Gaggia Ele, die sonst einigermaßen vergleichbar ist, ist der Block mit dem Flansch fürs Magnetventil und der Düse, die zur Dusche führt, separat.
    Nur wie reinige ich das Ganze sinnvoll?! Zerlegen ist ja nicht...einfach mal in Fettlöser und Zitronensäure und nach Zusammenbau reichlich Rückspülen?

    Bild des Flanschanschlusses:
    [​IMG]

    Skizze des Ganzen:
    GAGGIA / Gaggia ASSO Gruppe Boiler Ersatzteile im online Shop von www.kaffeemaschinen-ersatzteile.de

    LG
    Nicky

    PS: Bin das ganze WE nicht da, geht also erst Anfang nächster Woche weiter...nicht denken, ich hätte die Flinte ins Korn geschmissen ;)
     
  15. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Sieht ja super aus das ganze.
    Also zu BG: Mit Zitronensäure nicht an Chromteile gehen! Damit versaust du dir das chrom. Fettlöser ist ok. Vllt. mit Pfeifenreiniger (Diese Drahtteile, weiss nicht genau wie die heissen)

    Der aufbau der BG ist eigentlich gleich wie bei einer Gaggia CC. Das Duschsieb, welches drauf war finde ich nicht so gut, ich hatte auch mal so ne von e-xxl bekommen. Zuletzt hatte ich von e-xxl aber ander, die mir hochwertiger erschienen, da war der Rand nicht Punktuell Geschweisst, sondern in einem Stück um das Duschsieb gepresst. Nur so als Tipp.

    Na dann weitehin viel Erfolg.

    P.S: Überleg dir gut, ob du nicht doch ein easy-Kit oder ein Faustino einbaust, es ist ein Hammer Unterschied, ob man ein Pid benutzt, oder nicht. Damit wäre die Maschine auf jeden Fall schon fast perfekt! :-D
     
  16. #16 hoernchen2009, 06.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Hi Ali,

    Dachte immer, ZS würde Chrom eben nicht angreifen sondern bei nicht sortenreiner Entkalkung lediglich für Kupferablagerungen sorgen, die dann abrasiv (schlecht fürs Chrom) entfernt werden müssten?

    Punkt ist, dass da ne Menge Kalk sitzt. Wies im Inneren aussieht will ich gar nicht wissen. Nur noch mal zum Verständnis, ich rede hier von dem Teil, dass beim der Ele als "Düsenstock" bezeichnet wird, in diesem Link Nr. 13-158:
    GAGGIA / Gaggia Gruppe mit Magnetventil Ersatzteile im online Shop von www.kaffeemaschinen-ersatzteile.de

    Bei mir ist dieses Teil nicht schraubbar, sondern fest mit der Gruppe verbunden. Für Pfeifenreiniger sind die Öffnungen zu klein...

    Vom Thema PID halten mich folgende Dinge ab: Der Preis ;) und meine Verbundenheit zu analoger Technik (Meine Bastelleidenschaft hat eigentlich mal mit Hifi-Technik aus den 70ern angefangen) Finds auch ganz reizvoll ein Gerät mit Gebrauchsspuren, aber im funktionierenden Originalzustand vor mir zu haben...
    Sollte das Präzisionsthermostat jedoch wie befürchtet nicht mehr zu retten sein, dann würde das Thema PID wieder interessant werden, man muss ja auch wirtschaftlich denken...

    LG
    Nicky
     
  17. #17 Goldhamster, 06.05.2011
    Goldhamster

    Goldhamster Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    45
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Weiß ja nicht genau wie die Bohrungen in dieser Brühgruppe verlaufen... Bei meiner LSM konnte hab ich schön Fettlöser reinlaufen lassen und habe nach einer gewissen Einwirkzeit mit Hilfe von Schaschlick-Spießen aus Holz einiges an Schmodder rausbekommen.

    Gruß Jens
     
  18. #18 hoernchen2009, 08.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    So, zurück vom Kurztrip nach Riga :)

    Konnte es mir nicht verkneifen, heute Abend noch was an der Gaggia rumzuschrauben.
    Erstmal Pumpe ausgebaut. Da ja der Motorkondensator ausgelaufen ist, sah ich mich gezwungen, das Gehäuse auch zu öffnen und den Schmodder rauszuschaben, der selbst da reingelaufen ist. Technisch wahrscheinlich eine unsinnige Aktion, aber mich stört der Gedanke, dass ein ominöses Tränkmittel in meinen Kaffee diffundieren könnte.

    Gruppe habe ich jetzt einfach erst in heißen Fettlöser geschmissen, anschließend in ZS. Habe auch versucht, mit Zahnstocher in den Düsen zu bohren, kam auch ordentlich Siff raus. Da ich aber nicht genau weiß, wie die Anatomie dieses Düsenstocks ist weiß ich nicht, wo sich potentieller Dreck absetzen würde. Mal abwarten obs funktioniert. Dreck kam jetzt jedenfalls nicht mehr raus :) Chrom hats auch überlebt obowhl der schon vorher Scheuerspuren an den von vorne zugänglichen Bereichen hatte.

    Morgen schaff ichs hoffentlich zum Schlosser, dann gibts auch noch ein Paar Bilder vom aktuellen Zustand :)

    LG
    Nicky
     
  19. #19 hoernchen2009, 11.05.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    So,
    Kessel ist vom Schlosser zurück. Für noch nicht mal 10 Euro ist der Schraubenrest jetzt raus und das Gewinde nachgeschnitten.
    Rahmen ist auch so weit sauber, werde jetzt also stückweise wieder zusammenbauen und dabei die Elektronik durchchecken.

    Ersatzteilbestellung ist noch keine raus, dummerweise sind Teile (speziell) für die Asso dünn gesät...

    Besteht Interesse an weiteren Bildern? Bisher scheint sich das Interesse ja in Grenzen zu halten ;)
    Hab eh den Eindruck, dass die Asso ein eher unpopuläres Modell ist, spiegelte sich ja auch im Kaufpreis wieder. Gibts dafür eigentlich einen speziellen Grund?

    LG
    Nicky
     
  20. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    AW: Instandsetzung einer Gaggia Asso

    Klar besteht Interesse, ich z.B. verfolge die Instandsetzung sehr genau und die 942 Hits auf den Thread deuten darauf hin, dass ich nicht der Einzige bin.
     
Thema:

Instandsetzung einer Gaggia Asso

Die Seite wird geladen...

Instandsetzung einer Gaggia Asso - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] IMS Competition Duschsieb 35µm für Gaggia

    IMS Competition Duschsieb 35µm für Gaggia: Hallo, verkaufe das IMS Competition Duschsieb für die Gaggia Haushaltsmaschinen. Habe das Sieb im Juni bei Tidaka gekauft und es für vielleicht...
  2. Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus

    Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus: Hallo, Ich hab mir ne gebrauchte Gaggia Classic (so ne gute alte, Baujahr 2000) gekauft. Jedoch kommt am Ende nur Wasserdampf und kein Wasser...
  3. [Maschinen] Gaggia Classic mit Zubehör

    Gaggia Classic mit Zubehör: Hallo, ich biete Euch hier unsere Gaggia Siebträgermaschine an. Sie wurde regelmäßig Rückgespült und ist voll funktionsfähig...
  4. [Mühlen] Gaggia Mdf zu Verkaufen

    Gaggia Mdf zu Verkaufen: [ATTACH] Insgesamt gut erhaltene und gepflegte Gaggia MDF Mühle Mahlwerk und Motor funktionieren einwandfrei keinerlei Risse oder sonstige...
  5. [Erledigt] Mini Gaggia

    Mini Gaggia: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden