Instandsetzung: Izzo Capri

Diskutiere Instandsetzung: Izzo Capri im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffeenetzler! Ich bin zwar ein Espressoanfänger, aber bin technisch sehr interessiert und auch schnell zu begeistern. Durch dieses Forum...

  1. #1 Fischi, 07.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2011
    Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Kaffeenetzler!
    Ich bin zwar ein Espressoanfänger, aber bin technisch sehr interessiert und auch schnell zu begeistern. Durch dieses Forum habe ich viele schöne Gerätschaften in Form von Espressomaschinen kennengelernt und habe angefangen aus Jux nach Maschinen zu gucken... Naja, neulich habe ich es mit dem Gucken wohl etwas übertrieben, was zur Folge hatte, dass mir aus der Bucht eine recht günstige Izzo/Myway Capri angeschwemmt wurde.
    [​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]
    So sieht sie nach einem flüchten Drüberputzen aus. Ich habe allerdings schon einige Bleche und zB die linke Dampflanze entfernt.
    Die Maschine wurde vom Vorbesitzer leider nicht gepflegt, sodass sie ziemlich versifft ist (wenn der Rest seines Restaurants genau so aussah, dann weiß ich, warum er es schließen musste...).
    Auf Grund des Siffs möchte ich die Maschine gerne komplett säubern und wieder instandsetzen.
    Die ersten Schritte hierzu waren, das ich geguckt habe, was überhaupt funktioniert.
    1. Die Heizung wurde abgeklemmt und Wasser angeschlossen
    -> Pumpe läuft und Steuerung funktioniert auch. Einzig ein Relais, das die Pumpe beim Betrieb der rechten Brühgruppe einschaltet flattert. Da muss ich also mal nach sehen. Leider scheinen aber beide Brühgruppen total zu zu sitzen, da man keiner Wasser entlocken kann. Die Brühgruppen müssen also auch auseinander genommen und gereinigt werden. Erkennt einer von euch diese Variante der E61-BG und kann mir sagen, welchen Dichtsatz ich dafür kaufen kann?
    [​IMG][​IMG]
    2. Jede Heizwendel hat einen Widerstand von 50,4-50,8Ohm. Das sollte also passen. Hab die Heizung dann wieder angeschlossen und siehe da, sie heizt auch so, wie sie soll.

    Momentan sieht es also für mich so aus, als ob das alles nur eine Reinigungsaktion würde.
    Ich würde jetzt also so vorgehen, dass ich nun alles auseinanderschraube, entkalke, und dann wieder zusammenbaue.
    Habt Ihr ein paar Tipps für mich, was ich evtl vorher noch überprüfen sollte?
    Kann ich die Funktion des Presso irgendwie überprüfen (ich kann den Druck im Kessel leider nicht überprüfen, weil das Manometer auch etwas daneben hängt..)?
    Würdet Ihr das Überdruckventil pauschal wechseln?
    Was würdet Ihr an der Maschine sonst noch machen?

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir bei dieser Instandsetzung behilflich sein könntet.

    Viele Grüße aus Paderborn
    Stefan
     
  2. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    irgendwie hast du die bilder vergessen ;)

    und es hört sich so an, als ob das ein interessanter fred werden könnte :D
     
  3. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Habs nicht gleich mit dem verlinken hinbekommen....

    Ich hoffe doch, dass es interessant wird!
     
  4. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Sooo..nachdem ich heute aus dem Urlaub wiedergekommen bin, habe ich die Maschine schnell nochmal zusammengebaut und getestet.
    Ergebnis:
    Der Presso schaltet wie er soll. Das Manometer für den Dampfkessel scheint auch zu funktionieren ( Presso schaltet bei angezeigten 1,1bar ab und bei ca 0,9bar ein..).
    Leider kann ich nur über die Heißwasserausgaben Wasser beziehen. Der Rest scheint wohl echt dicht zu sein. Weiterhin wird auch nur die linke Brühgruppe warm....
    Die automatische Kesselfüllung funktioniert auch wie gewollt. Das ist einfach eine super Sache! :)
    Konnte einer von Euch schon die Brühgruppen erkennen? Ich benötige ja immernoch die passenden Dichtsätze...


    Gruß
    Stefan
     
  5. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    Weiter im Monolog...

    Hallo Kaffeenetzler!
    Zur Zeit hab ich ziemlich viel zu tun, sodass es hier nicht richtig vorwärts ging...
    Gestern und heute ging es aber endlich etwas weiter! :)
    Ich hab den Rahmen nun bis auf die Elektronik von allen Bauteilen befreit und gereinigt. Edelstahl sei dank, sieht der Rahmen (abgesehen von den üblichen Gebrauchskratzern) super aus!
    Was nicht so schön war, sind der Kessel und die Rohre....
    [​IMG]

    Das ist der Kessel vor dem Entkalken mit Zitronensäure. Leider ist nach dem ersten Durchgang immernoch eine nahezu millimeterdicke Kalkschicht im Kessel.
    Was würdet ihr empfehlen? Einfach mit Zitronensäure weitermachen, oder gibts andere Mittelchen?
    Schön war auch noch ein Rohr..
    [​IMG]

    Das sah anfangs noch etwas fieser aus.


    Außerdem habe ich auch noch die Brühgruppen auseinandergenommen und vom Kaffeefett befreit. Als nächstes steht die Entkalkung an, jedoch hab ich keine Zitronensäure mehr.

    Wie kann ich den Hersteller der E61-Gruppe erkennen, oder baut Izzo/Myway eigene? Ich frage, weil ich ja noch neue Dichtungen für die Gruppen benötige.

    Ich mache für heute erstmal Feierabend und halte euch auf dem Laufenden, wenn es weitergeht.

    Ich würde mich über ein paar Antworten und Tipps freuen!

    Viele Grüße
    Stefan
     
  6. #6 manno02, 21.06.2011
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Nabend, wegen Entkalkung: Geduld und Zitronensaeure und Waerme. Bei mir hat es 10 Tage gedauert. Hast du einen Einkochautomaten rumstehen? gruss
    manno02
     
  7. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Hallo manno02!
    Einen Einkochautomaten habe ich leider nicht. Gibt es die überhaupt in der Größe, dass der 12L Kessel da reinpasst?
    Wie oft hast du die Säure gewechselt? Die ist doch bestimmt auch irgendwann verbraucht/neutralisiert.

    Ich glaube, ich muss mir mal einen Tauchsieder besorgen..


    Gruß
    Stefan
     
  8. #8 manno02, 21.06.2011
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    12 Liter, mannomann. Vergiss es, nimm den Tauchsieder, sollte aber nicht kochen, und ruehren hilft. Gewechselt hab ich einmal am Tag. Kauf die einen 10ll Eimer bei ebay.
    Gruss manno02
     
  9. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Ja, 12L sind etwas viel, aber das Dingen ist mir halt für einen relativ guten Kurs zugeflogen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit dem Gebot Höchstbietender bin....
    Den 10L Eimer habe ich schon. Der Kessel hat auch schon den ersten Durchgang hinter sich, aber ich fürchte das wird noch länger dauern, weil ich (noch) keinen Tauchsieder habe und zur Zeit nur Wasser aus dem Wasserkocher dazu schütten kann.
     
  10. emil

    emil Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    65
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Die Gruppe sollte diese hier sein - E61-Nachbau mit Magnetventil:

    [​IMG]

    Ersatzteile gibt es z.B. hier


    Gruss Emil
     
  11. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Danke für den Tipp!
    Ich hab da grad bestellt und hoffe, dass das nun auch alles passt! :)
     
  12. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Soooo...während ich auf meine Dichtungen und die Kesselisolierung warte, habe ich mal etwas weiter entkalkt.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Rohre sind auch schon vom Kalk befreit. Nun gehts bald ans Polieren der Rohre und dann wird das ganze wieder montiert. Ich bin schon gespannt, ob alles so läuft, wie geplant! :)
    Mein einziges Problem ist noch die Heizung. Wie kann ich sie am besten bis oben hin entkalken, ohne sie ganz einzutauchen?? (Sie ist mit ca. 38cm etwas zu lang für den 10l-Eimer)

    Gruß
    Stefan
     
  13. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Ich habe noch eine Frage an die Experten:
    Was tut das Ventil (ich gehe einfach mal davon aus, dass es eins ist), das vom HX-Zufluss in die Ablaufschale geht (siehe zweites Bild auf der ersten Seite, mittig hinten)?
    Ist das ein zusätzliches Überdruck-/Expansionsventil??
     
  14. emil

    emil Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    65
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Nimm eine 1,5l Plastikflasche, schneid sie oben ab, dann passt die Heizung für eine zweigruppige genau rein und die Anschlüsse schauen raus.

    Das müsste das Expansionsventil sein - nach dem Bezug herrscht im HX noch Brühdruck und dann wird er aufgeheizt - die Brühdruckeinstellung erfolgt über den Pumpenbypass. Wenn diese Ventile für die Brühdruckeinstellung verwendet werden (üblicherweise an Maschinen mit Vibrapumpe ohne Bypass) muss man sie ein wenig aufschrauben, da sie meistens bei ca. 12 bar öffnen.

    Gruss Emil
     
  15. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Hallo emil!
    Danke für deine Antwort!
    Eine 1,5l Flasche ist für die Heizung leider etwas knapp. Ich habe den Kalk nun "bergmännisch" abgebaut.

    Die Maschine ist soweit auch wieder zusammen. :)
    Eben habe ich noch mittels externem Manometer den Brühdruck am Pumpenbypass auf 9,5bar gestellt (der lag vorher bei guten 12bar....:oops:) und das interne Manometer wieder etwas zurecht gebogen. Nun stimmt die interne Anzeige mit dem externen Manometer überein! Die OP war also erfolgreich!

    Ich werde gleich noch etwas experimentieren und versuchen einen guten Espresso hinzubekommen.

    Fotos vom Maschinchen gibts dann, wenn sie an ihrem Bestimmungsort steht und alle übrigen Bleche etc. poliert sind. Zur Zeit steht sie noch im Bad, da dort ein Wasseranschluss frei ist, aber solche Bilder will ich hier keinem zumuten! ;-)

    Gruß
    Stefan
     
  16. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    Eine Frage habe ich noch....

    ...und zwar ist in meiner Izzo Capri eine Gicar DOS.3D5 Steuerung für die Dosierautomatik verbaut.
    Wie kann ich die Steuerung programmieren? Wie programmiere ich die Pre-Infusion? Gibt es zu der Steuerung evtl irgendwo im Netz eine Anleitung?
    Ich will da nicht zu viel rumprobieren und mir dabei die jetztige Programmierung zerschießen....


    Danke für Eure Hilfe!


    Gruß
    Stefan
     
  17. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    HMPF!

    Sowas doofes....
    Scheinbar haben sich die Teflondichtungen (Flachdichtungen) an den Wärmetauschern durch die Wärme etwas gesetzt. Beim Versuch die Verschraubungen nachzuziehen bin ich leider gescheitert.

    Das Problem ist, dass die Verschraubungen winklig sind und deshalb immer um eine volle Umdrehung weiter gedreht werden muss, damit man die Rohre noch anschließen kann.

    Habt ihr einen Tip für mich, was die Verwendung von Teflondichtungen angeht? Ich hab schon neue bestellt, aber ich fürchte die werden sich wieder setzen und müssten dann nachgezogen werden...
    Soll ich zusätzlich noch Teflonband nehmen? Oder 2 Dichtungen übereinander?

    Was habt ihr für Erfahrungen??


    Gruß
    Stefan

    PS: Ich bin noch nicht zum Polieren gekommen, deswegen müsst ihr leider noch etwas auf die Bilder der fertigen Maschine warten....
     
  18. #19 Blümchenkaffee, 13.07.2011
    Blümchenkaffee

    Blümchenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2011
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    11
    AW: HMPF!


    Hallo,
    nimm Gewindedichtfaden. Das geht besser als Teflon-Band
    hier
    gewindedichtfaden - Google-Suche
     
  19. Fischi

    Fischi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    5
    AW: Instandsetzung: Izzo Capri

    Hallo Blümchenkaffee!
    Also würdest du die normalerweise verbaute Flachdichtung einfach weglassen und nur den Dichtfaden verbauen??


    Gruß
    Stefan
     
Thema:

Instandsetzung: Izzo Capri

Die Seite wird geladen...

Instandsetzung: Izzo Capri - Ähnliche Themen

  1. Izzo Alex Duetto III

    Izzo Alex Duetto III: Hallo zusammen, würde mir gerne oben genannte Maschine aus dem Jahr 2014 kaufen. Da sie seltener ist als andere, wollte ich fragen ob mir jemand...
  2. Izzo Alex Leva auf einer Kücheninsel - wohin mit dem Ausschnitt?

    Izzo Alex Leva auf einer Kücheninsel - wohin mit dem Ausschnitt?: Hallo liebe Foren-Gemeinde! Bisher war ich nur stiller Mitleser und hab schon viele interessante Stunden in diesem Forum verbracht... jetzt hab...
  3. [Erledigt] Reserviert - Defekte Izzo Alex Duetto 1. Gen. (MC230)

    Reserviert - Defekte Izzo Alex Duetto 1. Gen. (MC230): Werte Kaffee-liebende Gemeinde, nach langer Forenabstinenz möchte ich auch mal wieder ein paar Worte beitragen - leider ist der Anlass für mich...
  4. [Erledigt] Izzo Pompei Handhebel

    Izzo Pompei Handhebel: Ich beabsichtige demnächst meine o.g. Maschine zu verkaufen, VHB 1500€, in gutem gebrauchten Zustand (kalkfrei, absolut super funktionierend). Das...
  5. Izzo Vivi PTFE Dichtung Ventil Drehventil für Schaumdüse

    Izzo Vivi PTFE Dichtung Ventil Drehventil für Schaumdüse: Moin. bei meiner Izzo Vivi ist die Dichtung/Ventilplatte defekt. Diese benötige ich neu und suche mir im Netz die Finger wund. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden