Ionenaustauscher Granulat

Diskutiere Ionenaustauscher Granulat im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, in der Suche habe ich alles mögliche zu den Ionenaustauscher gefunden, aber nicht mit welchem Granulat ich diese bei befüllen . Ich habe...

  1. #1 Rosenzobel, 31.12.2018
    Rosenzobel

    Rosenzobel Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    23
    Hallo, in der Suche habe ich alles mögliche zu den Ionenaustauscher gefunden, aber nicht mit welchem Granulat ich diese bei befüllen .
    Ich habe die BFC levetta mit dem kleinen Enthärter im Tank. Anstatt mit Salz das ganze aufzufrischen würde ich lieber das Granulat immer wechseln, nur welches Granulat ( oder wo bekomme ich die komplette Patrone her) soll ich nehmen?
     
  2. #2 Koffeinius, 31.12.2018
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    270
  3. #3 Rosenzobel, 31.12.2018
    Rosenzobel

    Rosenzobel Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    23
    Wow, super....dankeeeee
     
  4. #4 Rosenzobel, 31.12.2018
    Rosenzobel

    Rosenzobel Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    23
    Eine Frage habe ich trotzdem noch:, um das granulat zu reaktivieren welches Salz kann ich da verwenden?
     
  5. #5 Adjacent, 31.12.2018
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    604
    Natriumchlorid. Die Konzentration ist eher nebensächlich, ich würde aber deutlich unter 100 % (das wären ca. 360 g/l) bleiben.
     
  6. #6 Rosenzobel, 31.12.2018
    Rosenzobel

    Rosenzobel Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    23
    Ja, aber welches salz kann man da nehmen? Haushaltssalz ja nicht oder?
     
  7. #7 Kaspar Hauser, 31.12.2018
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    1.143
    Doch, natürlich: Speisesalz – Wikipedia
    Anderes ist nur evtl. billiger zu haben.
     
  8. #8 Adjacent, 31.12.2018
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    604
    Beliebiges NaCl, es muss nicht p.a. sein. Nur vergällt darf es nicht sein.
     
  9. #9 Cappu_Tom, 31.12.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    1.342
    Und achte - bei aller Sparbegeisterung - darauf, KEIN Granulat in das System zu bringen. Möglichkeiten dazu gibt es einige und die Folgen können sehr lästig sein!
    Und entkeimt wird das Granulat beim Regenerieren auch nicht :oops:
     
    Koffeinius gefällt das.
  10. #10 Koffeinius, 01.01.2019
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    270
    Ich selbst habe auch erstmals die oben genannten Kartuschen mitsamt des Granulat im Einsatz. Nachdem Cappu_Tom gewarnt hat, habe ich einen Blick in den Tank geworfen und musste feststellen dass kleine Mengen des Granulat aus dem Ende der Kartusche rieseln und im Tank liegen bleiben.

    Da am Schlauchende noch ein Filz in der Kartusche sitzt vermute ich dass kein Granulat in den Kessel gepumpt wurde. Aber trotzdem unerfreulich und sicher nicht optimal.
     
  11. #11 Cappu_Tom, 01.01.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    1.342
    Ja, es sind eben doch Einwegbauteile, deren 'Recycling' sorgsames Arbeiten erfordert.
    Übrigens: mein Hinweis entspringt nicht Refill-Erfahrungen - auch neue Kartuschen können defekt sein, ohne das das auf den ersten Blick erkennbar ist.
    Ein zusätzliches 'Fein'-Filter in der Pumpenzuleitung ist ohnedies zu empfehlen.
     
    Koffeinius gefällt das.
  12. #12 Koffeinius, 01.01.2019
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    270
    Ursache des Rieseln ist der Verschluss, der etwas zu grobmaschig ist.

    Ich habe beim Stöbern im Fundus soeben eine andere nachfüllbare Kartusche (links im Bild) entdeckt, die mir geeigneter erscheint. Beim Schütteln tritt zumindest kein Granulat aus.

    Edit: Auf dem Beutel steht TAMLED Art. 1425001.
     

    Anhänge:

  13. #13 Espressogenießer, 02.01.2019
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Wie funktionieren die Kartuschen? Die legt man nicht einfach in den Tank oder?

    Ich verwende das Granulat in einer Britta Kanne: Kunstharzgranulat für Wasserenthärter Entkalker Enthärter Wasserenthärtungsgeräte Wasseraufbereitung Aquarium Destille Schnapsbrennerei

    Sind die Kartuschen praktischer?

    Ich frag mich nur, ob ich das Wasser verschneiden sollte, momentan hat das wohl 1°dH. Nur hab ich mit Verschneiden schon so meine Erfahrungen gemacht, siehe den Entkalkungsthread von vor einiger Zeit. (Wohl falsch verschnitten, massive Verkalkung)
     
  14. #14 nacktKULTUR, 02.01.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Ich vermute einen Messfehler. Siehe mein Posting hier.
    Ich würde davon absehen, das Granulat zu regenerieren. Absolute Hygiene ist vonnöten, um eine Verkeimung des Tankwassers zu verhindern. Eine Verkeimung äußert sich im Biofilm, erkennbar an der glibberigen Masse an den Tankwänden und in den Schläuchen. Das Wasser wird zwar beim Bezug auf 95° erhitzt, was die Bakterien tötet, aber nicht deren toxische Stoffwechselprodukte abbaut.

    Im Übrigen ist der Hinweis auf feinmaschige Deckel der Patrone goldrichtig: Es gibt Patronen, die ihren Inhalt freigiebig im Tank verteilen. Dort sind die Partikel zwar nicht tragisch, aber wehe, sie gelangen in den Boiler oder den HX!
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  15. #15 Espressogenießer, 02.01.2019
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158


    Nicht ganz ausgeschlossen (wobei ich mittlerweile sicher 100x gemessen habe und nach wie vor meine, dass ein Tropfen ausreicht, aber wie dort schon kommentiert, kann man (ich) das bei 1-3° dH schwer sagen.
     
  16. #16 Koffeinius, 02.01.2019
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    270
    Werden auf den ansaugenden Schlauch im Tank gesteckt und enthärten dann das durchströmende Wasser.

    Ob das nun praktischer ist als ein Tischfilter ist imho subjektiv.
     
  17. #17 Espressogenießer, 02.01.2019
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Da gibt es doch auch so Beutel, die man in den Tank wirft. Das wäre doch noch einfacher?

    Man hat halt bei beiden wenig Kontrolle über das Ergebnis, wobei man bei den Beuteln den Vorteil hätte, dass auch im Tank wenig Kalk ausfällt, bei den Kartuschen gibt es doch wahrscheinlich schnell Kalkablagerungen im Tank?
     
  18. #18 nacktKULTUR, 02.01.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Lies mal diesen Beitrag – gibt etwas Übersicht über die Systeme.
     
  19. #19 Espressogenießer, 02.01.2019
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    158
    Danke :)

    Hast du mal überlegt die Britta Patronen selbst nachzufüllen?
    Genau das mache ich bisher mit Kunstharzgranulat für Wasserenthärter Entkalker Enthärter Wasserenthärtungsgeräte Wasseraufbereitung Aquarium Destille Schnapsbrennerei
    (habe übrigens keine Verbindung zu denen ... so langsam komme ich mir blöd vor, weil ich den Link heute schon mehrmals gepostet habe, den habe ich aber damals selbst hier als Tipp bekommen :D)

    In dem anderen Thread haben wir jetzt nur gerade die Diskussion, ob ich das Wasser verschneiden sollte, denn mit dem Granulat komme ich auf 1°dH.
     
  20. #20 nacktKULTUR, 03.01.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    Nein. Erstens dürfte es eine Bastelei sein, die Maxtra-Patronen aufzubekommen, und noch mehr, sie wieder zuverlässig zu verschließen. Und wer sagt mir, dass die Konstruktion der Patronen in Bezug auf die Vlies-Durchlässigkeit für ein ganz anderes Granulat geeignet ist? Basteln in Ehren, aber da verwende ich meine wenige Zeit doch besser dafür, neue Rohbohnen zu entdecken, und meine Röstungen zu optimieren.

    Ich warte lieber, bis die Patronen beim Großverteiler im Multipack günstig angeboten werden, und kaufe dann für einen Jahresbedarf ein. Das Basteln überlasse ich gerne den Freaks.

    nK
     
    Cappu_Tom gefällt das.
Thema:

Ionenaustauscher Granulat

Die Seite wird geladen...

Ionenaustauscher Granulat - Ähnliche Themen

  1. BFC Levetta Ionenaustauscher Harz im Kessel

    BFC Levetta Ionenaustauscher Harz im Kessel: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt dass aus dem kleinen Ionenaustauscher winzige Harz Kügelchen im Kessel befindlich sind. Wie handhabt ihr das...
  2. [Erledigt] Filterpatrone Wassertank zur Entkalkung plus Granulat

    Filterpatrone Wassertank zur Entkalkung plus Granulat: Verkaufe eine Filterpatrone zur Entkalkung (wird direkt an den Pumpenzulaufschlauch im Wassertank angesteckt) inkl. 2x 0,5l Granulat zum...
  3. Wasserfilter(n)

    Wasserfilter(n): Hallo zusammen, ich habe die 1000ste Frage bezüglich der Wasserfilterung. :( Das Wasser meiner Stadt Karlsruhe hat eine Wasserhärte von 17°dh....
  4. Wasserenthärter Granulat

    Wasserenthärter Granulat: Hallo zusammen. Welches Granulat zum Nachfüllen könnt Ihr empfehlen? Ich habe eine Kartusche welche ich am Ansaugschlausch im Tank anbringen kann...
  5. Unterschied Enthärter-Granulat

    Unterschied Enthärter-Granulat: Hallo, ich nutze bei meiner Bezzera seit einiger Zeit diese Aufsteckfilter zur Wasserenthärtung, da das Leitungswasser bei 17°dH liegt und ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden