Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

Diskutiere Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Meine VBM mit Rotapumpe arbeitet an sich schon recht leise (im Vergleich zur Vibrapumpe), bilde mir allerdings ein, dass es noch leiser gehen...

  1. #1 Londoner, 19.02.2012
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.544
    Meine VBM mit Rotapumpe arbeitet an sich schon recht leise (im Vergleich zur Vibrapumpe), bilde mir allerdings ein, dass es noch leiser gehen koennte wenn das Gehaeuse waerme-/geraeuschisoliert waere.
    Gerade das Gehaeuse dient sicher als grosser Resonanzkoerper.
    Daher denke ich darueber nach, die Innenwaende des Gehaeuses mit Armaflex zu verkleiden. Weniger wegen des Waermeverlusts sondern eher zur Geraeuschdaemmung.

    Hat das von Euch schonmal jemand bei VBM oder vergleichbaren Maschinen gemacht?
    Hat's was/viel gebracht?


    Danke und Gruesse,
    Jurgen
     
  2. #2 gunnar0815, 19.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.299
    Zustimmungen:
    973
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Wollte ich bei den UNICs auch machen.
    Material liegt hier schon. Kessel ist schon isoliert. Dachte mir auch das es Geräuschmäßig was bringen müsste außerdem kommt dann wieder mehr Wärme zu den Tassen.

    Gunnar
     
  3. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    735
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Armaflex dürfte für eine effektive Geräuschdämmung ungeeignet sein. Im Falle der Pumpe macht es davon abgesehen mehr Sinn, die Übertragung von Körperschall zu verhindern. Üblicherweise geschieht das durch die Montage über Gummipuffer.
     
  4. #4 Dale B. Cooper, 20.02.2012
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    3.619
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Kaffeemaschinen von innen über die Wänder zu dämmen ist echt keine gute Idee. Alles wird wärmer..
     
  5. #5 Kaffeesack, 20.02.2012
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.062
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Würde auch erst versuchen, die Übertragung der Schwingungen zu verringern.
    zB hiermit
    VIBRATIONSDAEMPFER-GUMMIS - Louis - Motorrad & Freizeit

    Evtl kannst du die Füße der Maschine noch optimieren und weichere Gummiteile nehmen oder dicke Gummimatte unterlegen.

    ralph
     
  6. #6 Londoner, 20.02.2012
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.544
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Danke schonmal fuer die zahlreichen Tipps.
    Hab' jetzt noch diese Fuesse gefunden, die helfen koennten die Vibrationsuebertragung auf die Kuechenarbeitsplatte zu verringern:

    NEW! AcoustiFeet Anti-Vibration Feet Firm upto 30Kg | eBay

    (Bis 30kg belastbar...das kaeme also gerade hin).
    Kosten ja auch nicht die Welt, daher werd' ich die wohl mal ausprobieren
    und werd' zusaetzlich noch versuchen die Pumpenaufhaengung irgendwie
    (eventuell mit Ralph's Idee oben) zu federn.

    Gruss!
     
  7. #7 Kaffeesack, 20.02.2012
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.062
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Ehre wem..:oops:

    Der Link stammt von nem Boardie im KN- meine Fiorenzato Ducale hat aber ähnliche Puffer an der Motoraufhängung verbaut..:cool:

    ralph
     
  8. #8 StefanW, 20.02.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.249
    Zustimmungen:
    123
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Die Wärmeabstrahlung über die Seitenbleche schätze ich eher gering ein, kann mich aber irren. Deshalb könntest du meiner Meinung nach durchaus dämmen. Es gibt auch sehr dünne Matten, die u.a. durch ihr Eigengewicht Schwingungen dämpfen. Deren Wärmeleitung ist u.U. gar nicht soo schlecht. Wärmedämmung eignet sich wie o.g. nicht. Es gibt aber z.B. für PCs Geräuschdämmung, die geeigent wäre. Schwingungsdämpfende Füße hast du ja schon gefunden. Das halte ich für eine sehr gute Maßnahme. Vlt. wäre es besser, die Belastbarkeit (30kg) nicht auszureizen. Also wenn deine Maschine z.B. 28kg wiegt, würde ich nach Füßen für die nächste Gewichtsklasse suchen.
     
  9. #9 Londoner, 20.02.2012
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.544
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Danke Stefan.

    Diese schwingungsdaempfenden Fuesse gibt's anscheinend nur bis 30kg.
    Es gibt dann wohl nochmal teuerere fuer Waschmaschinen, aber die sind mir auch etwas zu gross.

    Hab' uebrigens soeben nochmal ein paar Testlaeufe gemacht und mir scheint als waere das groessere Problem in der Maschine also nicht unbedingt die Uebertragung auf die Kuechenzeile.
    Mach' das Maschinchen gleich mal auf und schaue bzw. hoere genauer nach.

    J.


     
  10. #10 gunnar0815, 20.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.299
    Zustimmungen:
    973
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Nicht unbedingt viel. Ich würde nur die Seiten und ein Teil von hinten Dämmen.
    Unter der Maschine ist es offen und oben die Tassenablage ungedämmt. Außerdem gibt es ja noch Lüftungsritze.

    Gunnar
     
  11. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Wenn man die Außenwände der Maschine gegen Schall isolieren will, muss man sie schwerer machen, also nicht mit leichtem Schaumstoff, sondern mit einem schweren und damit dichten Material bekleben, damit sie nicht ins Schwingen kommen und so die Schallwellen nach außen übertragen.
     
  12. #12 Dale B. Cooper, 20.02.2012
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    3.619
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Hihi,

    das ist ja ein lustiges Argument. Wenn man schlecht dämmt oder Lüftungsritzen lässt, wirds drinnen nicht viel wärmer. Ja. :) Würde aber wenigstens versuchen, alles Elektronische irgendwie nicht in die Dämmungshülle einzubauen. Keine Ahnung, wie so ne Maschinenelektronik da drauf steht, konstant viel zu heiß betrieben zu werden.

    Zur Tassenablage offen sollte klar sein. Aber dann kann man sich das doch eigentlich auch komplett sparen..

    @Arni: Da gibt's mehrere Möglichkeiten. Mitschwingen verhindern (also Frequenz verschieben - mit den Gewichten), Schall gar nicht erst an die Wände kommen zu lassen und mechanisches Entkoppeln..

    Ich denke, dass vor allem der letzte Punkt bei den Pumpen viel bringt.

    Grüße,
    Dale.
     
  13. #13 gunnar0815, 20.02.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.299
    Zustimmungen:
    973
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    @Dale B. Cooper Die UNICs sind so aufgebaut das sie von unten kalte Luft anziehen und die warme nach oben abgeben (Tassenablage und Lüftungsschlitze).
    Dämme ich die Seiten wird diese Zirkulation nicht behindert nur die Abstrahlwärme zu den Seiten verhindert. Also wird etwas mehr Wärme nach oben abgegeben wo ich sie nach der Kesselisolierung auch brauche. Die Wärme im Gehäuse wird durch die Kesselisolierung so wie so unter der ohne Isolierung liegen. Außerdem liegen die Elektrischen Teile unten.
    Die werden garantiert weniger Wärme ausgesetzt sein als vor der Isolierung.



    Gunnar
     
  14. #14 Londoner, 20.02.2012
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.544
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?


    Bezueglich der Aussenwaende kann ich sagen, dass die momentan (also ohne Isolierung) gar nicht heiss bzw. noch nicht mal wirklich warm werden. Laesst mich also darauf schliessen, dass sich nicht viel Waerme in der Maschine staut, die ueber die Waende abgegeben wird. Dadurch duerfte auch eine Isolierung nicht mehr Hitze aufstauen lassen, oder?!?

    Wenn die Hitze nach oben raus kann, ist das ok.
    Ich will ja (hauptsaechlich) gegen unnoetige Geraeusche isolieren und weniger aus thermischen Gruenden.

    Werd mir aber erst nochmal die Pumpenaufhaengung ansehen, vielleicht kann ich mir dann den Aufwand mit Armaflex ohnehin sparen.

    J.
     
  15. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    510
    AW: Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

    Ich würde eher da ansetzen, wo die Geräusche entstehen. Nämlich bei der Entkoppelung der Pumpe vom Rahmen. Die Härte der Gummifüße ist natürlich mit entscheidend, aber auch bei deren Verschraubungen nicht Metall auf selbigem aufliegen zu lassen. Es gibt U-Scheiben aus unterschiedlich harten Kunststoffen, in Verbindung mit herkömmlichen und selbstsichernden Muttern (müssen nicht stramm angezogen werden) hat man so schon mal eine Übertragungsquelle abgemindert.
    Die Löcher im Rahmen sollten eigentlich auch keinen Kontakt zu den Gewindebolzen haben.
    Damit die Pumpe nicht so kopflastig ist und die Füße damit verspannt, habe ich auch schon mal Schaumstoff zwischen Rahmen und Pumpe gestopft. Will man es auf die Spitze treiben, kann man noch eine mit Noppenschaumstoff gedämmte Kiste gegen den Luftschall über Motor und Pumpe stellen, dann sollte wirklich Ruhe einkehren.
    Gruß
    Achmed
     
Thema:

Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn?

Die Seite wird geladen...

Isolierung bei Rotapumpe - Macht das Sinn? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Armaflex HT für Isolierung Bezzera BZ10

    Armaflex HT für Isolierung Bezzera BZ10: Grüße euch zusammen, gerne würde ich ca 30x40cm Armaflex HT von Jemandem kaufen, der davon zu viel hat :). Danke und viele Grüße
  2. [Erledigt] Wollfilz zur Kesselisolierung

    Wollfilz zur Kesselisolierung: Hi, hab von der Kesselisolierung folgende Stücke Industrie-Wollfilz übrig: 1 Stück 50x50cm 1 Stück 30x30cm 1 Stück angefangen ursprünglich...
  3. B.F.C. Junior Isolierung Kessel

    B.F.C. Junior Isolierung Kessel: Hallo Leute, Habe heute den Kessel meiner alten B.F.C. Junior mit einer Isoliermanschette (Industriequalität) eingepackt. Sie lässt sich...
  4. Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...

    Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...: Hallo Leute, bin schon seit vielen Jahren hier im Forum - und auch bewusst nicht all zu aktiv, um den "haben-will-Reflex" etwas im Zaum zu...
  5. [Erledigt] Vibiemme Domobar mit PID, Isolierung, Membrandämpfer.

    Vibiemme Domobar mit PID, Isolierung, Membrandämpfer.: Hallo Espressonistas, ich biete hiermit meine frisch gewartete Vibiemme Domobar Einkreiser mit cooler Ausstattung. An der Maschine sind verbaut:...