Isomac Maverick - viel zu hohe Durchflussmenge nach Wartung

Diskutiere Isomac Maverick - viel zu hohe Durchflussmenge nach Wartung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich lese hier schon eine Weile mit und habe bereits tolle Tipps gefunden. Jetzt habe ich nach Wartung meiner Isomac Maverick ein Problem,...

  1. #1 Scorgan, 03.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich lese hier schon eine Weile mit und habe bereits tolle Tipps gefunden.
    Jetzt habe ich nach Wartung meiner Isomac Maverick ein Problem, zu dem ich noch keine Lösung entdeckt habe. Ich habe Siebträgerdichtung, Duschenträgerdichtung und Duschsieb der Maschine getauscht. Auch das Dreiwege-Ventil wurde gewartet und neue Dichtungen am Dampfventil eingesetzt. Die Ulka-Pumpe habe ich gleich mit getauscht, weil ich nicht sicher war, ob die alte Pumpe noch ihre volle Leistung brachte.

    Leider ist die Durchflussmenge jetzt viel zu hoch - 25ml nach ca. 6(!) Sekunden. Ich kann Euch sagen: das schmeckt nicht.

    Kaffeemahlgrad und -menge sind unverändert zum Vorwartungsstand. Ich habe auch schon feinste Mahlung und größtmögliche Kaffeemenge ausprobiert - keine Änderung. Vorher hatte ich einen Druck von 13-14 Bar bei Bezug, jetzt nur noch ca. 8 Bar (Schätzeisen der Maverick).

    Habe ich irgendwo einen Durchflussmengenbegrenzer oder etwas anderes vergessen? Die Pumpe hat definitiv dieselbe Typenbezeichnung wie die alte: EK2/EK2, 56W, 1/1 min., sollte also die richtige Flüssigkeitsmenge liefern.

    Was könnte ich falsch gemacht haben?
     
  2. #2 infusione, 03.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    4.726
    Du hattest ja einen Verdacht gegen die Pumpe. Vielleicht arbeitet die neue einfach korrekt.

    Meist werden aber E4(R) oder E5 verbaut. Vergleiche mal die Kennlinien.

    Ansonsten: Feiner mahlen.
    Wenn bei feinster Mahlung, 8bar 4ml/s kommen, stimmt was mit der Mühle nicht.
     
  3. #3 The Rolling Stone, 03.07.2016
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    2.155
    Wenn du vorher 13-14 bar hattest und jetzt nur noch 8 bar und zu hohen Durchlauf - dann fehlt der Gegendruck vom Kaffee. Wie lange hat die Wartung gedauert, Tage? War der Kaffee in der Zeit in der Mühle? oder die Tüte offen?
     
  4. #4 gunnar0815, 03.07.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    967
    Ich tippe das du Chenneling (Kanalbildung im Puck) hast anders ist das fast nicht möglich.
    Alter Kaffee und zu feines mahlen und noch etliche andere Dinge könne dies verursachen.
    Deswegen oben auch die Frage nach der Kaffeelagerung.
    Das Problem wird nicht die Maschine sondern du vor der Maschine sein bzw. der Kaffee. :)
    Lies die mal das Kaffeewiki durch
    https://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Hauptseite
    Gunnar
     
  5. #5 Scorgan, 03.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Rückmeldungen.

    Nun, die neue Pumpe hat dieselbe Typenbezeichnung wie die originale. Ich hatte erst eine falsche besorgt (laut Aussage bestimmt passend.)

    Der Hinweis zum fehlenden Gegendruck klingt schlüssig. Nur - vor der Wartung hat ja alles funktioniert. Die Maschine erzeugt keinen Wunder-Espresso und es gibt auch bessere Kaffeemühlen, aber mit Kaffeesorte und Mahlgrad ging es.
    Jetzt kann ich den feinsten Mahlgrad einstellen, Kaffeepulver in das Sieb geben, bis ich den Träger gerade noch einhängen kann (verringert lt. Kaffee-Wiki beides die Durchflussmenge) und trotzdem rauscht es durch. Eine neue Serie an Mahlgraden und Kaffeemengen hat nichts gebracht.

    Ich hätte ja erwartet, dass ich nach der Wartung Mahlgrad/Menge ein bisschen ändern muss, aber es erzeugt leider keinen Effekt. Hmmmm ...
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.076
    Welche Mühle, welcher Kaffee, Röstdatum?

    Diese Informationen wären äußerst hilfreich, um dir effektiver helfen zu können. So ist das nur Blinde Kuh Spielen.
     
  7. #7 gunnar0815, 03.07.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    967
    Chenneling zu alter Kaffee zu fein gemahlen.
    Versuche mal gröber zu mahlen.
    Gunnar
     
  8. #8 Scorgan, 03.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Die Mühle ist eine Gastroback 42602 m. Kegelmahlwerk - wie gesagt: nicht toll, aber bisher ausreichend.
    Kaffeebohnen sind Barbera Pregiata aus dem italienischen Großhandel, vor 3 Wochen gekauft. Röstdatum - steht da nicht drauf, aber die Bohne schmeckt :)
    Vor einer Woche lieferte diese Kombi noch den richtigen Druck und eine vernünftige Bezugszeit (ca. 20 Sek.)
    Verschiedene Mahlgrade haben leider keine Besserung gebracht. Da bin ich eher noch schneller fertig. :cool:

    Ich frag mich halt noch immer, was anders ist als vor der Wartung. Oder ist die neue Pumpe so gut, dass das Wasser jetzt nur so durchschießt?
     
  9. #9 gunnar0815, 04.07.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    967
    Kann nicht sein eine R-Pumpe mit viel mehr Pumpleistung wird auch nur vom Kaffeepuck auf die richtige Flussrate gebracht.
    Es liegt also am Kaffeepuck nicht an der Pumpe die hat mit der Flussrate beim Bezug fast nicht zu tun.

    Gunnar
     
  10. #10 Scorgan, 04.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Okay, ich werde dann nochmal in intensive Testreihen mit Kaffeesorten, Mahlgrad, Füllmenge und Tampern einsteigen. Irgendwie muss aus der Maschine doch wieder was Anständiges rauszukriegen sein.
     
  11. #11 gunnar0815, 05.07.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    967
    Schau mal ob das Wasser vom Duschkopf im Brühkopf gleichmäßig tropft oder ab es dort raus spritzt.
    Spritzt es gibt das Löcher die zum Chenneling führen.

    Gunnar
     
  12. #12 Scorgan, 05.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp. Mach ich - am Donnerstag. Bis dahin bin ich leider etwas weiter weg von der Maschine. Dafür aber täglich direkt neben einer Kaffeerösterei mit besten Bohnen :). Da werde ich mir dann auch eine frische Röstung mitbringen und weiter testen.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  13. #13 Scorgan, 08.07.2016
    Scorgan

    Scorgan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Das Wasser kommt aus dem Brühkopf gleichmäßig tropfend raus.

    Aber langsam wird es wieder was.
    Ein leckerer frisch gerösteter Kaffee, super fein gemahlen, bringt mich jetzt wieder zu längeren Bezugszeiten. Scheinbar haben Wartung und neue Pumpe die Parameter der Maschine ziemlich geändert.

    Danke für die Unterstützung.
     
Thema:

Isomac Maverick - viel zu hohe Durchflussmenge nach Wartung

Die Seite wird geladen...

Isomac Maverick - viel zu hohe Durchflussmenge nach Wartung - Ähnliche Themen

  1. Temperatursurfen Isomac Maverick

    Temperatursurfen Isomac Maverick: Hallo liebe Community, bin seit zwei Monaten stolzer Besitzer der genannten Espressomaschine und taste mich erstmals an das Thema heran! Nach...
  2. Isomac Maverick oder Isomac Jade

    Isomac Maverick oder Isomac Jade: Hallo, Kann mir jemand den Unterschied zwischen der Maverick und der Jade erklären? Ich finde genug über die Maverick, über die Jade gar nichts....
  3. Änderungen an der ISOMAC Maverick

    Änderungen an der ISOMAC Maverick: Guten Tag, bei der bestellung einer Isomac Maverick sind mir ein paar Unstimmigkeiten aufgefallen, daher dachte ich, ich verarbeite das hier mal....
  4. Isomac Maverick - Espresso sprudelt

    Isomac Maverick - Espresso sprudelt: Servus zusammen, habe heute eine neue Isomac Maverick bekommen, nachdem die alte Maschine (auch Isomac Maverick) nach elf Jahren den Geist...
  5. Isomac Maverick - am Ende

    Isomac Maverick - am Ende: Isomac Maverick baut Druck auf laut Manometer aber am Ende kein Bezug mehr Aber hier der Kontext - da kurz vor Weihnachten ist und man sich auch...