Isomac Tea: Hätte gerne eure Einschätzung

Diskutiere Isomac Tea: Hätte gerne eure Einschätzung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Na da freue ich mich doch über die (wohl sehr eindeutigen) Antworten!! Und wahrscheinlich habt ihr Recht mit der Mühle, ich werde mich nochmal...

  1. #21 Monnes16, 24.05.2022
    Monnes16

    Monnes16 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    7
    Na da freue ich mich doch über die (wohl sehr eindeutigen) Antworten!! Und wahrscheinlich habt ihr Recht mit der Mühle, ich werde mich nochmal umschauen.

    Ich habe vorhin nochmal gemessen wie viel Wasser die Maschine ohne Siebträger ausgibt. In den 50 Sekunden, in denen Wasser austritt, kommen 400ml heraus, also ca. 500ml pro Minute. Scheint sich ja im Rahmen dessen zu bewegen, was man so im Internet liest.

    Finde es interessant, dass es in dem Video zehn ganze Sekunden dauert, bis Wasser herausfliesst. Allerdings fällt der Druck im Kessel deutlich schneller ab, sobald die Pumpe arbeitet, was mir andeutet, dass das Wasser sofort anfängt, aus dem Boiler abzufließen, sobald die Pumpe anspringt. Also, alles ok, nehme ich an.



    Was mich immer noch etwas irritiert ist, dass aus dem Heißwasserhahn immer noch kaum Wasser rauskommt. Ich würde es zwar nie nutzen, aber es wär bestimmt interessant zu wissen, woran das liegt und ob sich das auf andere Bereiche auswirken könnte. Perlator ist blitzeblank, ich schaue mir die Tage mal die Rohre für die Wasserzufuhr genauer an. Ansonsten scheint die Maschine sich ja ganz gut zu verhalten.

    Vielen Dank nochmal für euer Wissen und Feedback!
     
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    6.162
    Naja, die Espresso Maschine ist ja nur ein mehr oder weniger dummer Heißwasserlieferant.
    Frische Bohnen, kurz vor der Zubereitung direkt mit einer guten Espresso-Mühle gemahlen sind da viel wichtiger.
     
  3. #23 Cappu_Tom, 24.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    5.312
    Das musste doch endlich einmal gesagt werden, das erklärt so manches - danke :rolleyes:
     
  4. #24 bon2_de, 24.05.2022
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    246
    Eigentlich fließt beim Bezug kein Wasser aus dem Kessel ab, sondern es wird durch den Wärmetauscher gepumpt. Der Druck fällt dabei m. M. nach etwas zu schnell ab. Ich hab den Verdacht, da stimmt etwas noch nicht so ganz. Noch dazu, wo auch kein Heißwasserbezug möglich ist.
     
    Monnes16 gefällt das.
  5. #25 Monnes16, 24.05.2022
    Monnes16

    Monnes16 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    7
    jetzt geht mir ein Licht auf! Irgendwie war mir die Funktionsweise des HX nur schwammig bewusst, es gab aber die ganze Zeit einige Funktionsweisen bei denen ich mich gewundert habe, wie das zu meinem bisherigen Verständnis von Wärmetauschern passen kann. Jetzt habe ich das mit deinem Kommentar im Hinterkopf nochmal gegoogelt und das ganze ergibt mehr Sinn. Danke!
     
  6. #26 Gandalph, 24.05.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.770
    Zustimmungen:
    13.616
    Der schnelle Druckabfall des Kessels ist tatsächlich ungewöhnlich. Wie sieht es denn aus, wenn du vorher abdampfst?
    Evtl. arbeitet das Vakuumventil nicht einwandfrei, und es ist noch Luft im Kessel.

    lg ...
     
    bon2_de gefällt das.
  7. #27 Monnes16, 29.05.2022
    Monnes16

    Monnes16 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    7
    Kleiner Erfolgsmoment am Abend, der Heißwasserbezug funktioniert wieder top!
    Es war doch ein von Sediment verstopftes Verbindungsstück zwischen Boiler und dem Kupferrohr welches zum Heißwasserauslass führt. Vermutlich kam die Säure bei meiner letzten Entkalkung nicht gut genug dran, da das Verbindungsstück direkt am Kontakt der beiden Metalle quasi zu war. Nur ca. 4 Millimeter weiter Richtung Boiler (um die Ecke) sah das Verbindungsstück schon deutlich besser aus.

    Wo ich schon dabei war habe ich das Sicherheitsventil entkalkt, gereinigt und versucht in den Boiler zu schauen. Sah glaube ich nicht schlecht aus.


    Das war jetzt eine spontane Aktion, eigentlich wollte ich das Vakuumventil inspizieren. Das habe ich jedoch nicht herausgedreht bekommen, da sich dabei das Verbindungsstück am Boiler, an dem auch der Pressostat hängt, mitdreht. Dadurch, dass der Boiler nur an den Kupferrohren befestigt ist, ist das alles etwas auch noch wabbelig, was es nicht grade einfacher macht. Habe aber eine Idee, wie ich es morgen doch hinkriegen könnte.

    Mir ist aufgefallen, dass nach der Aktion der Pressostat nun bei höherem Druck die Heizung schaltet als bisher (1,2-1,6 ggü. vorher 1-1,3 Bar). Habe ihn neu eingestellt, aber trotzdem interessant. Ich schätze mal, dass es mit meinen Versuchen, das Vakuumventil zu lösen, zusammenhängt. Das Ventil und der Pressostat hängen ja am gleichen Verbindungsstück, welches sich gegen den Uhrzeigersinn leicht mitgedreht hat..
     

    Anhänge:

Thema:

Isomac Tea: Hätte gerne eure Einschätzung

Die Seite wird geladen...

Isomac Tea: Hätte gerne eure Einschätzung - Ähnliche Themen

  1. Isomac Tea: Nach Reinigung schaltet Heizung nicht mehr ab

    Isomac Tea: Nach Reinigung schaltet Heizung nicht mehr ab: Hallo Forum, ich habe kürzlich die Brühgruppe in bekannter Manier mit Blindsieb und Reinigungspulver gespült. Nachdem ich sie wieder in Betrieb...
  2. Isomac Tea: Milchschaum verwässert, Ursachenforschung

    Isomac Tea: Milchschaum verwässert, Ursachenforschung: Hallo, seit zwei Tagen vermiest mir meine Maschine den morgendlichen Cappuccino. Beim Aufschäumen der Milch wird jede Menge Wasser beigemischt....
  3. Isomac Tea: Kurzschluss durch Wasser in Blackbox

    Isomac Tea: Kurzschluss durch Wasser in Blackbox: Hallo, nach einem Kurzschluss durch Wasser am Boden, also in der Blackbox meiner Isomac-Tea, heizt die Maschine nicht mehr auf. Die Pumpe...
  4. Isomac Tea: Herantasten an ein optimales Espressoergebnis mit Problemen

    Isomac Tea: Herantasten an ein optimales Espressoergebnis mit Problemen: Hallo, ich habe seit ein Paar Monaten die Isomac Tea und wollte die Feiertage mal dazu nutzen, mich an einen optimalen Espresso heranzutasten....
  5. Isomac TEA: Kessel löten (lassen)?

    Isomac TEA: Kessel löten (lassen)?: Liebe Kaffeefreunde, bei meiner TEA war die Steuerung defekt. Dadurch hat der Kessel beim Befüllen dicke Backen bekommen. An der Stirnseite ist...