Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

Diskutiere Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, seit gut einem Monat lese ich gespannt und interessiert hier im Forum mit. Und nun möchte ich micht aktiv beteiligen. Auf das...

  1. #1 KaffeeBär, 30.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Liebes Forum,

    seit gut einem Monat lese ich gespannt und interessiert hier im Forum mit. Und nun möchte ich micht aktiv beteiligen. Auf das Kaffee-Netz bin ich gestoßen, weil ich mich in der Qualtität meiner Cappus und Lattes durch das Upgrade auf eine sinnvolle Maschine (und Mühle..) steigern möchte. Die Zeit ist nun gekommen, da auch die zweite Braun 3060 am verenden ist und ein Tausch bevorstünde.

    Mein Eckdaten sind:
    Ich bin Privat-Anwender.
    95% meiner Bezüge sind Cappus und Lattes
    Im Schnitt 2-4 Bezüge pro Werktag
    Im Schnitt 10-20 Bezüge am Wochenende
    Espressos werden mehr von Gästen getrunken.

    Ober-Top-Schmerzgrenze 1000 Euro für die Machine (das ist schon verdammt viel)
    Eine E61 Gruppe bilde ich mir ein. Electra ist daher kaum keine Alternative...

    Nach langem lesen und vielen Meinungen u.A. auch von Harald Faust zum Thema, sollte es für mich eine zweikreisige Maschine sein.

    Mein Wunschkandidat Isomac Tea. (käme derzeit neu für 970 aus dem Südbayerischen)

    Und hier fängts nun an. Isomac kommt bei vielen Kritiken Verarbeitung und Haltbarkeit nicht so gut weg und offenbar gibt es auch zwei Versionen: Kupferkessel 1,2L und Edelstahlkessel 1,8 Liter.
    [Anmerkung von mir: gibt nur noch Edelstahl]

    Daher meine Frage an die erfahreren Forumsmitglieder:

    - Wie kritisch ist die Kupferkessel-Variante in Bezug auf die Haltbarkeit usw.?
    - Ist am Ende die Kupferkessel-Variante ein alter Lagerbestand?
    - Was spricht grob gegen Isomac generell?
    - Welche Alternativen gibt es bei der Obergrenze 1000 Euronen?

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  2. #2 Barista, 30.07.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.741
    Zustimmungen:
    2.486
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Alternativen wäre beispielsweise die BZ99 (sofern noch erhältlich) oder die aktuelle BZ07, die NS Oskar etc.etc..
    Hier im Forum hat sich mittlerweile durchaus ein wenig die Meinung verfestigt, dass diese Maschinen fast alle ein vergleichbares Niveau bieten und man letztlich einfach nach persönlichem Geschmack entscheiden kann.
    Schau Dir die Maschinen mal an.
    Ich würde in diesem Preissegment wohl auf die BZ07 zurückgreifen, da sie mir optisch am besten gefällt und auch die aktuellste Konstruktion ist.
     
  3. #3 marco.fantozzi, 30.07.2008
    marco.fantozzi

    marco.fantozzi Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    3
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Gibt keinen 1,8 Liter Kessel oder eine reinen Edelstahlkessel bei der TEA.
    Der alte Kupferkessel wird schon seit längerem nicht mehr verbaut, ist jetzt eine andere sehr viel stabilere Variante, denke ist Messing, Edelstahl ist es jedenfalls keins, da es rötlich ist. Erkennen tut man das am Besten wenn man mal reinschaut, der neue Kessel ist Verzinkt...

    Hab zwar auch schon von Edelstahlkesseln und werten von 1,4 und 1,8 Litern gelesen, aber was tun die Händler nicht alles um mehr zu verkaufen...

    Gegen Isomac spricht eigentlich pauschal nicht viel... man hört immer wieder, dass die schlecht entgretet sind... das ist vieleicht ein contrapunkt. Aber sonst hab die Milli ist quasi baugleich und bin 100% zufrieden bis dato noch kein problem mit dem Gerät.

    Ach so mit alter Lagerbestand, wenn du zufällig den Händler aus Lindau meinst, den kenn ich ganz gut, ist mein Stammdealer und hat sein Geschäft bei mir um die Ecke. Glaub ich kaum das er sowas wie alten Lagerbestand überhaupt hat, im Gegenteil der jammert, weil ihm die meiste Ware wohl über August aus gehen wird (August is nix mehr mit von Italia importieren)
    Das einzigste was er wohl nicht wirklich losbekommt ist die Isomac Mondiale, die steht da schon ne ganze weile unangetastet rum.

    Alternativen Vibiemme Domo super, eben die Milli, die Bezzi die Cuadra und mir fällt noch die Oskar ein, wobei die schon eine klasse drunter ist (Igitt Plastikgehäuse - tschuldigung an alle die sich jetzt betroffen fühlen).
     
  4. #4 Barista Rolf, 30.07.2008
    Barista Rolf

    Barista Rolf Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hello Coffeebear,
    I agree with the last writer :-D. There's no choice in size of the Isomac Tea boiler. The copper boiler was the old version made a few years ago, the new boiler is of stainless steel. Both boilers are/were 1.2 lt. Some sellers may claim a bigger boiler..but this isn't true. For home use like yourself the 1.2 lt works well though, no problem. It will be only better to choose a bigger size boiler if you want to steam a lot.

    :-? Maybe another good option, if you want an E61 machine with heat exchanger under 1000 euro: the Expobar Lever? All steel body, 1.8 lt boiler, heavy duty build. Or you might pay a little more for the 2-boiler, PID temperature controlled Brewtus (1199 euro)...a real barista machine.

    Anyway, good luck!
    Barista Rolf
    CB International
     
  5. #5 ChristianK, 30.07.2008
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    9
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hallo,
    ich würde so vorgehen:
    Darf es gebraucht sein? Ja => guck mal ob CafeSolo seine BZ35 noch verkauft.
    Nein => Bei < 1000€ eine BZ99/BZ07 je nach Geschmack.
    Bei >1000€ die Brutus.
    Gruß
    Christian
     
  6. #6 imprezza, 30.07.2008
    imprezza

    imprezza Händler

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    353
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hallo,

    werd mich aus der diskussion raushalten, weil ich da wohl kaum unpartaiisch sein kann.... Schließlich bin ich fast sicher, dass es da um uns geht.

    Nur zwei kleine Punkte: Kessel ist ein Edelstahlkessel aussen verzinkt. Die Daten im Shop waren veraltet... aber immer 1,2 Liter, was anderes gibts nicht...

    Und das zweite ist: alter Lagerbestand ist nicht. Die Teas die wir momentan auf Lager haben sind Produktionsdatum Juli...

    Wenn noch jemand fragen hat, gern per Email

    mfg
    Gabriela
     
  7. #7 KaffeeBär, 30.07.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Thanks for those first responses.

    @Christian: Du sprichst von Imprezza?
    Es gäbe da auch noch einen anderen südBayerischen Händler in Lengries..

    Spannend an der Werkstoffthematik ist, das die italienischen Betriebsanleitung von Isomac selber von einem Kessel in Edelstahl spricht; Isomac.it)

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  8. #8 KaffeeBär, 30.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Da war ich jetzt nicht schnell genug..

    Edelstahl verzinken klingt für mich dennoch unlogisch. Kupfer verzinken vielleicht schon eher.

    Mir persönlich reichen 1.2 Liter sogar im Beuler. Espresso Perfetto schrieb das mit den 1,8 Litern. Da er im Forum schon als "Generalimporteur" genannt wurde, hätte ich seine Information als die genauste angesehen. Aber egal ist wirklich kein Weltuntergang.

    Den Begriff Lagerbestand hatte ich schonmal irgendwo im Forum im Zusammenhang mit Kesseln gelesen daher meine Vermutung. (kann aber auch ein anderes Forum gewesen sein...)

    Bezzera hat die Electra-Gruppe die ich nicht so wirklich mag. Klaro ne Junior würde mir von Äußeren schon gut gefallen, ist aber nicht drin...

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  9. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    255
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    hallo,

    gerade im moment ist doch im gebrauchtmarkt hier im forum einiges im angebot.

    mit der oscar hast du zum beispiel einen super einstieg für um 300 euro, sparst ne menge geld für kaffee, mühle oder zubehör.

    bis auf die optik, welche nicht jedem gefällt, eine top maschine. auch mit größerem boiler als die isomacs. für cappu und als arbeitstier top :)
     
  10. #10 Largomops, 30.07.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.983
    Zustimmungen:
    5.908
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt und ich kann nicht anders, ich muss schießen:

    Ich bin nicht Christians Meinung: DEN BRUTUS kann ich gar nicht empfehlen.

    Marcus Iunius Brutus – Wikipedia
     
  11. #11 ChristianK, 30.07.2008
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    9
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    CafeSolo? Nein, dass ist jemand aus dem Board: Hier der Thread
    falls du das überhaupt meintest.
    Gruß
    christian
     
  12. #12 KaffeeBär, 30.07.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Ich dachte Du meinst Imprezza. Das wäre eine meiner Favoriten-Händler.

    Mit gebrauchten Geräten stehe ich eher auf Kriegsfuß. BZ's und Oscar kommen nicht in Frage. Bei mir darfs Edelstahl sein.

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  13. #13 Spencer, 30.07.2008
    Spencer

    Spencer Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hallo,

    hatte rund sechs Jahre eine Isomac Tea (gelabelt als Bazar A3) im Dauerbetrieb und kann folgendes dazu sagen:

    Boiler sah bei mir nach 1,8 Liter aus, war aus Kupfer und vermutlich vernickelt. Hat über die Jahre (ca. 6) keinen Ärger gemacht. Ob die aktuelle Tea einen anderen Boiler hat, kann ich nicht sagen. BTW: Finde es schon sehr befremdlich, wenn ein Händler, der das Produkt selbst vertreibt, von verzinktem Edelstahlkessel schreibt. Da fallen mir nur zwei Möglichkeiten ein. Entweder hat der Händler keine Ahnung, oder die Konstrukteure bei Isomac haben dauerhaft einen im Tee (was mich als Händler wiederum abhalten würde, solche Produkte zu vertreiben).

    Wieder zur Sache: Die Legende, dass Maschinen dieser Preisklasse/Bauart alle von vergleichbarer Qualität sind, halte ich für zweifelhaft. Meine Erfahrung mit der Tea: Einige konstruktive Schwachpunkte: z.B. Gicar-Box auf dem Gehäuseboden montiert, wo's im Falle eines Falles sofort nass wird; die Zugänglichkeit einiger Bauteile lässt zu wünschen übrig (besonders durch die Schräge oben an der Stehwand); Elektrik-Teile sind zum Teil übermäßiger Hitze ausgesetzt und verspröden schnell; Kabel könnten insgesamt sauberer verlegt sein.

    Grundsätzlich sollte man bei Maschinen dieser Klasse auch mal schauen, ob der Hersteller solide Profi-Technik einbaut oder bei manchen Baugruppen den Rotstift ansetzt. Bei der Tea hat mich z.B. ein bißchen das popelige Dampf-Ventil gestört, das als Wegwerf-Verschleißteil gedacht ist (man kann allerdings tricksen und die murksige Teflon-Dichtung durch eine selbstgefrickelte Gummi-Dichtung ersetzen). Bitte nicht falsch verstehen: Nicht nur Isomac verbaut solche Sparlösungen, die auf Dauer wenig Freude machen, auch bei anderen Herstellern in dieser Preisklasse ist das nicht unüblich (ein anderer Punkt: Pressostaten – es geht nix über einen großen fetten Sirai). Also mein Rat: Bei potenziellen Kandidaten nicht nur auf Äußerlichkeiten schauen, sondern sich auch die "inneren Werte" zeigen lassen, die letztlich für langjährige streßfreie Funktion und günstige Wartungskosten entscheidend sein können.

    Ganz interessant finde ich unter diesem Aspekt z.B. Haushaltsmaschinen, die von einem etablierten Gastro-Hersteller gebaut werden – sozusagen "geschrumpfte" eingruppige Barmaschinen, etwa aus dem Hause CMA. Die Vibiemme Domobar zähle ich trotz ihrer Herkunft ausdrücklich NICHT zu dieser Kategorie.

    PS: Das soll übrigens nicht heißen, dass die Tea eine schlechte Maschine ist. Sie ist möglicherweise sogar genauso gut wie oder besser als andere E61-Klone aus der Edelstahl-Fraktion.

    Gruß

    Spencer
     
  14. #14 KaffeeBär, 30.07.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    @Spencer:
    Wenn ich Dich richtig verstehe, ist eine Vibiemme Domobar also Deiner Meinung nach ein deutlich schlechteres Produkt, als es die Herkunft aus dem Hause Vibiemme erwarten ließe? Schade eigentlich... Das wäre meine Rückzugstrategie auf eine eine Einkreisige E61

    Welche Maschine hast Du denn gerade in Gebrauch?


    Das mit dem Ansehen der inneren Werte stellt sich mir schwierig dar. Hab noch keinen Laden gefunden der seine Maschinen für mich aufgeschraubt hätte. An dieser Stelle hoffe ich gerade auf die persönlichen Erfahrungen der Forumsmitlgieder, denn keines der Mitglieder will seine teuerste Maschine an den Mann bringen.

    Auf der anderen Seite hab ich ja keinen Gastrobetrieb, der die Maschine 16 Stunden an 7 Tagen in der Woche laufen lasse. Da würde ich doch meinen, daß die Klasse von der wir gerade reden akzeptabel in ihrer Qualität ist?

    Wenn ich so die Anbieter durchklickere liegt die Butterfly im selben Segment wie die Tea. Ist also eine Alternative?


    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  15. #15 Brauner Bär, 30.07.2008
    Brauner Bär

    Brauner Bär Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hallo KaffeBär,

    vor nicht allzu langer Zeit stand ich vor einer ähnlichen Entscheidung und wollte mir eine Vibiemme kaufen... oder eine Quickmill... oder eine Isomac Millenium... habe wochenlang im Forum mitgelesen, auch andere Foren und Websites besucht und bin dann zum Händler und habe festgestellt, dass ich doch was anderes will (nicht falsch verstehen, sind alle ok). Was ich damit sagen möchte ist: geh zu einem Händler und fass die Maschine an. Ist das Blech sauber verarbeitet? Aus welchem Material sind die Schalter? Möchtest Du das jeden Tag anfassen? Wie entspannt kann man den Wassertank entnehmen und reinigen?
    Ein vertrauenswürdiger Händler vor Ort ist wahrscheinlich viel mehr wert als einer der nur im Internet existiert und vielleicht 100,-€ billiger ist.
    Vertrau Deinem eigenen Urteil!
    Die Macht wird mit Dir sein!
    Viel Vergnügen mit Deiner Maschine!
     
  16. #16 Spencer, 31.07.2008
    Spencer

    Spencer Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    @ KaffeeBär:

    Nein, ich wollte damit nicht sagen, dass die Vibiemme eine "schlechtere" Maschine ist. Ist eben nur keine "verkleinerte" Profi-Maschine, sondern eher der Prototyp der designorientierten E61-Heimmaschinen, eben ganz eigenes Konzept. Schau sie Dir halt mal im Detail an und vergleiche, was Dir wichtig ist.

    Zum Thema Qualität nur so viel: Tausend Euro sind m.E. eine Menge Geld, da würde ich mich nicht (mehr) mit der zweit- oder drittbesten Lösung zufrieden geben. Zur Butterfly kann ich Dir nichts sagen, weil ich sie nicht aus eigener Anschauung kenne.

    Aber ein guter Händler mit eigener Werkstatt wird Dir sicherlich auch Einblick ins Innenleben der von ihm verkauften Produkte gewähren. Mein Tip: Schau mal, ob Du einen Händler findest, der vor allem vom Verkauf und der Wartung von Gastro-Maschinen lebt und Heimmaschinen nur "nebenbei" macht. Die Jungs sind normalerweise etwas sensibler, was Fehlkonstruktionen und Pfusch angeht. Die Wahrscheinlichkeit, dort gut beraten zu werden, halte ich für relativ hoch.

    Bin selber inzwischen auf eine eingruppige Gastronomie-Maschine (Astoria) umgestiegen. Ist schon ein Quantensprung, was Bedienung, Konstanz des Produkts und Wartungsfreundlichkeit angeht. Und wenn man eine Gebrauchte mit guter Substanz günstig bekommt und sie selber instandsetzen kann, ist es sicherlich auch die günstigste Lösung.

    Beste Grüße

    Spencer
     
  17. #17 KaffeeBär, 31.07.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Mit guten Maschinen ists wie mit Autos. Ohne Probefahren geht es wohl nicht.
    Natürlich ist es auch so, daß es immer ein Feature oder ein Fahrzeug gibt, daß für ein bisserl mehr Geld ein bisserl besser ist.

    Leider ist das Pflaster hier in München sehr teuer.

    Wer kann den einen vertrauenswürdigen Fachhändler in MUC empfehlen?

    Viele Grüße
    KaffeBär
     
  18. #18 korbinian, 31.07.2008
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    64
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Servus Kaffeebär,

    da gibts in Weilheim Camizu, die haben auch eine Werkstatt, zu der ich aber nichts weiter sagen kann. An Maschinen vertreiben die etliche Marken ecm, rancillio, expobar, izzo, quickmill u.a.
    Ddort kannst du dir zwar keine Isomac ansehen aber zb. die Izzo Vivi, die bei mir während des anfänglichen Entscheidungsprozesses (neben anderen) die Isomacs ausgestochen hat (gibts aber erst ab 1160.- €).

    Letztlich hab ich dann zwar noch was draufgelegt und mir die Izzo Alex geholt, aber das muss ja nicht sein.....:wink:

    Gruß
    Tom

    PS: Isomac hat in München Azzarello und in Grünwald Espressofactory
     
  19. #19 kleinischer, 02.08.2008
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    370
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Hallo,

    als ich vor der Kaufentscheidung für eine ST stand, habe ich mich auch auf die Tea oder BZ07 festgelegt.
    Für die Bezzera BZ07 habe ich mich letztlich wg. des Designs entscheiden (Geschmacksfrage).
    Zumindest im indirekten Vergleich konnte ich (als Leihe) keine Unterschiede feststellen. Trotz oder wegen der Elektra Brühgruppe!

    Grüße
    Dirk
     
  20. #20 KaffeeBär, 03.08.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

    Ich bin mal den Rat gefolgt und war bei Kaffe, Espresso und Barista. Es war ein sehr fruchtbares Gespräch, das mich von Isomacs abgebracht hat. Der Grund dafür lag in der Kritik deren Anfälligkeit und auch des Aufbaus wegen. Zur Bezzera BZ07 kann ich mich immer noch nicht entscheiden, da sie mir äußerlich immer noch nicht gefällt, auch wenn die Brühgruppe funktionell gesehen sogar Vorteile hätte. Zur Debatte kamen nun durch das Gespräch bei einem Cappu eine Quickmill "milano"? 2 kreisig. Zu der weiß ich noch nicht viel. Das Angebot allerdings klingt verlockend, da sie wohl schon länger als Neumaschine im Laden steht und entsprechend günstiger ist. Als zweite Alternative zu den bestehenden kommt noch die qualitativ interessante, aber einkreisige Maschine, ECM Classica. Schwierig ist das. Montag weiß ich mehr denke ich.

    Die Mühle ist ein einfacheres Geschäft, augenscheinlich und mit vernünftiger Preisleistung wird es eine Demoka 207. Das mit dem Bohnenbehälter aus Glas kann man ja tunen...

    Ich bin auf morgen gespannt.

    Wenn jemand was zu zweikreisigen Quickmills mit E61 was erzählen kann ist er herzlich willkommen.

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
Thema:

Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen?

Die Seite wird geladen...

Isomac Tea Ja-Nein-Alternativen? - Ähnliche Themen

  1. SUCHE kl. Kessel/Boiler a la ISOMAC Zaffiro oder Ähnliches

    SUCHE kl. Kessel/Boiler a la ISOMAC Zaffiro oder Ähnliches: Moin, Suche o.g. Kessel/Boiler. Größe ist begrenzt, da es in das Chassis der Zaffiro passen muss (Eigenbau) BG
  2. [Verkaufe] ISOMAC Espressomühle

    ISOMAC Espressomühle: Verkaufe eine gebrauchte Espressomühle. Die Mühle war beim Kauf einer Espressomaschine dabei. Sie mahlt leider trotz neuer Mahlscheiben nicht fein...
  3. Bazzar A3 / Isomac Tea - Pumpenmanometer - zu wenig Druck

    Bazzar A3 / Isomac Tea - Pumpenmanometer - zu wenig Druck: Hallo Leute, ich habe mir eine ältere Dame angeschafft, eine Bazzar A3 (umgelabelte Isomac Tea). Soweit bin ich erstmal sehr zufrieden, möchte...
  4. [Verkaufe] Siebträger mit 2er Auslauf + 14g Sieb für E61

    Siebträger mit 2er Auslauf + 14g Sieb für E61: Verkaufe diesen Siebträger mit 2er Auslauf für E61 Brühgruppen, in meinem Fall stammend von einer Isomac Tea. Dazu gibt es ein 14g Sieb, welches...
  5. Vibrationspumpe zieht (manchmal) nicht

    Vibrationspumpe zieht (manchmal) nicht: Habe in meiner Bazzar Venere (baugl. Isomac Venus) läuft mit einer Ulka EX5 (von 2013). Seit einer Weile kommt es vor, dass die Pumpe nach etwa...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden