Isomac Tea - Zusammenbau

Diskutiere Isomac Tea - Zusammenbau im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Forenteilnehmer, ich brauche nach einigen Monaten mal wieder Eure Kenntnis über die Isomac Tea. Sie ist meine alte Ersatzmaschine,...

  1. gsavel

    gsavel Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Forenteilnehmer,

    ich brauche nach einigen Monaten mal wieder Eure Kenntnis über die Isomac Tea. Sie ist meine alte Ersatzmaschine, falls ich meine "richtige" zur Wartung bringe.

    Ich habe einige Monate nichts mehr nach meiner seinerzeitigen Reparatur der Heizung und den Folgelasten (habe viele Teile ausgetauscht) getan. Nachdem ich letzte Woche den Pressostat abgeholt habe, wollte ich die Arbeit beenden.

    Allerdings: ich weiß nicht wo die auf dem Foto abgebildeten Kabelschuhe eingesteckt werden müssen. Das obere Kabel (als 1 gekennzeichnet) führt zu einem braunen Kabel, welches zur roten "LED" führt, die neben dem Netzschalter ist. Das andere (2) kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Könntet Ihr mir einen Tipp geben?

    DANKE DAFÜR
     

    Anhänge:

  2. #2 Espressojung, 26.02.2024
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    6.281
    Zustimmungen:
    3.492
    Wenn am Pressostaten nur 2 Kontakte belegt sind, dann nur oben und unten anschließen.
    Der mittlere Kontakt dient nur dazu eine Kontrollleuchte anzuschließen.
     
  3. #3 Londoner, 26.02.2024
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    3.083
    Deine Beschriftung sagt ja anscheinend was Anderes, aber für mich sieht das nach der "Kabelschleife" aus, die zum Mikroschalter
    unter dem Wassertank geht und dafür sorgt, dass bei Niedrigwasserstand im Tank die Maschine komplett abgeschaltet wird.
    Ist der eine Stecker nicht direkt am braunen Kontakt angesteckt, der vom Netzstecker kommt?
    Und das andere Kabel geht zum braunen Kabel weiter "in die Maschine"?
    Von daher würde das Sinn machen, dass dazwischen der Mikroschalter sitzt und als Unterbrecher dient.

    Das aber nur als Vermutung! Bitte nicht einfach so anstecken und die Maschine so ans Netz hängen.
    Bitte erst prüfen!
     
    bon2_de und Espressojung gefällt das.
  4. #4 Espressojung, 26.02.2024
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    6.281
    Zustimmungen:
    3.492
    Könnte sein,
    ich bin davon ausgegangen, dass es nur um den Anschluß am Pressostaten geht.
     
  5. gsavel

    gsavel Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Zusammen,

    lieben Dank für Eure Antworten. Ich glaube, dass "Londoner" Recht mit Seiner Vermutung hat, dass es sich um den Schalter für den Wassertank handelt. Denn einen anderen "nicht besetzten Kontakt" gibt es definitiv nicht....

    Ich werde die Maschine so oder so noch nicht mit dem eingebauten Wasserbehälter testen, sondern ihn neben der Maschine halb gefüllt stehen lassen. Ansonsten müsste ich alle Aufbauteile befestigen. So muss ich nur dafür sorgen, dass der Microschalter "gedrückt ist.

    Lieben Dank noch mal...ich berichte bald ob es zum Erfolg geführt hat.

    LG
     
  6. #6 SanCoffea, 01.03.2024
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    31
    Ich denke auch daß das die Zuleitungen zum Wasserstandsschalter sind. Aber bitte Vorsicht! Da ist echter Strom drin... 230V
     
  7. gsavel

    gsavel Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Harald,

    das ist gut zu wissen...das mit dem "echten" Strom! Es gibt ja den "oberen und den unteren" Stecker. Weiß Du zufällig, welcher der Kabelschuhe wo hinkommt? Leider ist in den Monaten das Klebeband mit "oben" und "unten" abgefallen:(
    Lieben Dank!!!!
     

    Anhänge:

  8. #8 SanCoffea, 08.03.2024
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    31
    Die Position der Stecker ist egal - Der Schalter unterbricht einfach nur die Leitung, bzw verbindet.
     
    Londoner gefällt das.
  9. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.771
    Zustimmungen:
    10.302
    Die Tea hat zwei Leuchten, eine grüne (Kessel ist auf Druck) und eine rote (Druck zu niedrig). Daher sollten alle 3 Kontakte belegt sein.

    Das sagt aber nichts über die Zugehörigkeit der gesuchten Stecker aus!
     
    Londoner gefällt das.
  10. gsavel

    gsavel Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    IMG_7120.jpeg IMG_7122.jpeg Hallo Zusammen,
    @Espressojung....sorry, der Pressostat hat natürlich 3 Kontakte...habe mich vertan und die Kontakte vom Wasserbehälter gemeint.

    Am neuen Pressostat habe ich entsprechenden Kontakte angeschlossen. ABER.....

    Die Maschine verhält sich immer noch katastrophal. Jetzt nach dem Wechsel des Pressostats heizt sie sehr schnell auf und nach 3-5 Minuten und aus dem Sicherheitsventil des Kessels zischt und faucht es...Dampf steigt auf. Für mich als totaler Laie könnte die Ursache sein, dass die (neue) Heizung sich nicht abschaltet....

    Was könnte hierfür die Ursache sein?

    Bei dem ganzen Projekt verhält es sich für mich wie die Erfahrung, die nicht wenige KFZ-Besitzer gemacht haben und immer machen werden: Geld reinstecken....bleibt der Fehler bestehen, sagt man sich "jetzt habe ich doch soviel Geld investiert"...und machen weiter. Ein "Groschengrab"

    Danke für Eure Antworten...;)
     
  11. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.771
    Zustimmungen:
    10.302
    Nur das eine Espressomaschine im Vergleich zu einem Auto ein ausgesprochen simples Gerät ist, zumal so ein einfacher Zweikreiser wie die Tea. Da kommt man mit systematischem Arbeiten schon recht weit.

    Ist der Presostat richtig angeschlossen? Der steuert schließlich die Kesselheizung. War der alte überhaupt defekt? Oder liegt das Problem eher an der Blackbox, genauer an dem Heizungsrelais darin, welches gern schon mal festbackt und dann solche Probleme macht.
     
    Espressojung gefällt das.
  12. gsavel

    gsavel Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Dann muss das Problem ja zu lösen sein..."best case":)

    Ich habe die "Blackbox" mal geöffnet. Es sah innen alles recht gut aus...
    Nachstehend einmal die Belegung des Pressostats und wohin die Kabel führen....
    Kabel 1 (1.JPEG) führt zur Black-Box (Foto 2.JPEG)
    Kabel 2 führt (1.JPEG) führt zur grünen Leuchte (3.JPEG)
    Kabel 3 (1.JPEG) führt zu Stecker - teilt sich (4.JPEG) zur Heizung und roten Leuchte
     

    Anhänge:

    • 2.jpeg
      2.jpeg
      Dateigröße:
      411,8 KB
      Aufrufe:
      27
    • 1.jpeg
      1.jpeg
      Dateigröße:
      397 KB
      Aufrufe:
      24
    • 3.jpeg
      3.jpeg
      Dateigröße:
      379,4 KB
      Aufrufe:
      28
    • 4.jpeg
      4.jpeg
      Dateigröße:
      544 KB
      Aufrufe:
      25
  13. #13 Londoner, 10.03.2024
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    3.083
    Wie oben schon erwähnt, entweder ist der Presso nicht richtig verkabel oder vielleicht auch einfach nicht richtig eingestellt.
    Hast du ihn mal an der Einstellschraube justiert?
    Gegen Uhrzeigersinn = Abschaltpunkt niedriger. Im Uhrzeigersinn = Abschaltpunkt höher.
     
    FRAC42 gefällt das.
  14. #14 Londoner, 10.03.2024
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    3.083
    Sorry, grad erst deinen aktuellen Beitrag gesehen.
    Verkabelung scheint so korrekt, also vielleicht doch nur Einstellsache des Pressos.
    Blackbox denke ich weniger, da der Presso der letzte Abschalter vor der Heizung ist und der müsste abschalten, unabhängig vom Relais.

    Noch ein ganz entfernter Gedanke:
    Eventuell könnte auch die Heizung defekt sein und einen Masseschluss haben, wodurch sie immer heizt. Dadurch vielleicht auch die recht schnelle Aufheizzeit von 3-5 Minuten.
    Hatten wir bei anderen Maschinen auch schon.
    Könnte man mal mit Multimeter durchmessen.

    Würde mich aber erstmal auf den Presso konzentrieren.
     
  15. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.771
    Zustimmungen:
    10.302
    Bei meiner Pro 300 steuert der Preso das Relais in der Black Box an, welches dann die Heizung schaltet. Da ist dann dieses Relais die letzte Instanz, und wenn das nicht richtig funktioniert ist der Preso machtlos. Weiß aber nicht, ob das bei der Tea auch so ist.
     
    Londoner gefällt das.
  16. #16 Espressojung, 10.03.2024
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2024
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    6.281
    Zustimmungen:
    3.492
    Ich habe diesen Schaltplan noch gefunden.
    [​IMG]
     
  17. #17 bon2_de, 10.03.2024
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    495
    Dieser Schaltplan geistert hier leider immer wieder in diversen Beiträgen, aber er ist leider fehlerhaft und nicht zu gebrauchen! Der Ursprung dieses Plans ist die Version mit SSR Relais und offensichtlich hat jemand das SSR rausgezeichnet und die Verkabelung nicht entsprechend korrigiert bzw. angepasst. Man sieht es ziemlich schnell, wenn man die Verbindungen zur Heizung verfolgt, die ist da nämlich direkt an 230V gezeichnet!
     
  18. #18 bon2_de, 10.03.2024
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    495
    Da würde mich interessieren, was denn da das Manometer anzeigt. Die TEA hat ja ein Kesseldruckmanometer. Wenn ich jetzt noch die Möglichkeit in Betracht ziehe, dass das Verhalten sogar normal wäre, wenn man das Wort "Sicherheitsventil" durch "Antivakuumventil" ersetzt, wäre die Info noch interessanter.
     
    FRAC42 und Londoner gefällt das.
  19. #19 Londoner, 10.03.2024
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    3.083
    Kann man ja auch recht einfach im praktischen Test bei der Tea prüfen:
    Das Kabel, das vom Presso zur Heizung & zum roten Lämpchen geht einmal vom Presso abziehen.
    Dann dürfte sie ja auf keinen Fall mehr heizen.

    Sehr guter Punkt, falls hier tatsächlich das Antivakuumventil gemeint ist. Dann wären etwas "Dampf ablassen und fauchen" normal.
    Würde auch passen, dass das nach schon 3-5 Min. passiert.
     
    Espressojung gefällt das.
  20. #20 bon2_de, 10.03.2024
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    495
    Bezüglich der Möglichkeit, dass der Pressostat das Relais in der Blackbox steuert und deshalb ein "klebendes" Relais ein Dauerheizen verursachen könnte, kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es bei der TEA nicht so ist (außer es wäre mal eine modernere Version der Gicar eingebaut worden). Das sieht man auch im Bild mit den Anschlüssen an der Blackbox. Da sind nur die Versorgung, die Relaisausgänge und die Anschlüsse der Sonde zu sehen. Also eine alte, originale Version der Gicar.
     
Thema:

Isomac Tea - Zusammenbau

Die Seite wird geladen...

Isomac Tea - Zusammenbau - Ähnliche Themen

  1. Isomac Brio (Giada) - Reihenfolge Zusammenbau Kessel / Siebträgerhalterung

    Isomac Brio (Giada) - Reihenfolge Zusammenbau Kessel / Siebträgerhalterung: Hallo, ich habe mich breitschlagen lassen, für Freunde eine Isomac Brio zu reparieren. Ein Riss im Heizungsgewinde war für eine ziemliche Sauerei...
  2. Isomac Macinino Prof. sehr viel Kaffeepulver Rest.

    Isomac Macinino Prof. sehr viel Kaffeepulver Rest.: Hallo zusammen ! ich hoffe, dass es dieses Thema noch nicht allzu oft gibt. Bin neu im Forum und habe gesucht, aber nichts gefunden, kann aber...
  3. Isomac Rituale Kontrolleuchten oval

    Isomac Rituale Kontrolleuchten oval: Hallo zusammen, da ich lange vergeblich nach den ovalen Lämpchen der Rituale gesucht habe, möchte ich versuchen nur die Leuchtstäbchen, die hinten...
  4. Isomac Brio/Giada Heizungsdichtungen aus Teflon

    Isomac Brio/Giada Heizungsdichtungen aus Teflon: Hallo und guten Morgen, Revision der Brio ist fertig und nun schwitzt sie ganz leicht durch die Dichtungen der Heizung oben auf dem Boiler....
  5. Frage zu einem Bauteil der Isomac Brio bzw. Giada

    Frage zu einem Bauteil der Isomac Brio bzw. Giada: Bongiorno, wenn ich mich recht entsinne, handelt es sich bei dem "roten Teil" um einen Widerstand? Hab' leider mit der Suche nichts gefunden. Ist...