Isomac Venus Druckproblem

Diskutiere Isomac Venus Druckproblem im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, habe seit 1,5 Jahren eine Isomac Venus und nach einigen Monaten des Probierens von Espresso, Druck und Tamper habe ich es dann doch...

  1. #1 MarionB, 04.07.2008
    MarionB

    MarionB Gast

    Hallo,
    habe seit 1,5 Jahren eine Isomac Venus und nach einigen Monaten des Probierens von Espresso, Druck und Tamper habe ich es dann doch geschafft, einen für mich perfekten
    Espresso zu brühen...
    Jetzt habe ich ein Problem. Ich habe weder die Kaffeesorte geändert, noch den Mahlgrad verstellt, noch die Menge verändert...der Druck auf dem Barometer geht nicht mehr höher als 3-4 bar, der Espresso läuft sofort heraus und ist binnen 5 Sekunden voll. Wenn ich die Maschine dann erneut mit frischem Kaffee versorge und den Vorgang wiederhole, steigt die Barzahl auf 7-8, aber nie höher. Sonst habe ich immer mit ca. 11 Bar durchlaufen lassen. Das Problem ist jetzt einfach, dass der Espresso nicht mehr schmeckt und auch nicht wirklich verträglich für den Magen ist.
    Hat irgendjemand eine Idee was es sein kann?
    Maschine wird regelmäßig gesäubert.
    Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Die Maschine ist von EspressoPerfetto in Köln und da will ich eigentlich das schwere Teil nicht direkt hinschleppen.
    Gruss
    Marion
     
  2. #2 Bubikopf, 04.07.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Feiner mahlen bis die Durchlaufzeiten und Mengen wieder stimmen !
    Grus Roger
     
  3. #3 MarionB, 05.07.2008
    MarionB

    MarionB Gast

    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Roger,

    auch wenn ich garnichts verändert hatte??? Ist doch irgendwie seltsam, oder?
    Gruss
    Marion
     
  4. #4 Bernd Barista, 05.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Marion,

    der Mahlgrad muss ständig leicht geändert werden (das Kann von heute auf morgen passieren), ohne dass Du sonst was geändert hast.
    Ich hatte früher einen sehr günstige Mühle von Tschibo, da war das schon so. Damal habe ich das auf die Mühle geschoben, wenn die Mahlgradeinstellung geändert werden musste. Bei meiner jetzigen Mühle ist das aber auch so.
    Die optimale Mahlgradeinstellung hängt stark vom Kaffee und der Luftfeuchtigkeit ab.
    EInfach mal testen. Der Kaffee wird übrigens auch irgendwann in der Mühle alt (wäre noch ne zweite Möglichkeit).

    Gruß,

    Thorsten
     
  5. #5 Espresso_Fr, 06.07.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    6
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Sach mal,

    ist die Venus nicht wie alle anderen Isomacs auch Brühdruckoptimiert? Dann sollte das Manometer überhaupt nicht bis auf 11 springen sondern bei max 9,5 bar stehen bleiben. Ich habe es jetzt in der explosionszeichnung aber auch nicht geprüft.

    Der Mahlgrad ist zum Teil auch wetterabhängig, also musst Du ab und zu die Mühle nachjustieren.

    Ich habe bei meiner Isomac-Mühle das Gefühl, dass ich - wenn ich viel gemahlen hab - das Mahlwerk nachstellen muss. Keine Ahnung was das ist.

    Grundsätzlich solltest Du aber davon ausgehen, dass es nicht die eine Einstellung an der Mühle gibt. Also einfach mal mit der Mühle spielen.

    Gruß
    Kai
     
  6. #6 Bernd Barista, 06.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Kai,

    die Isomac Venus ist wie alle Isomacs NICHT brühdruckoptimiert (ich habe jedenfalls noch von keiner Isomac gehört, die ab Werk korrekt eingestellt war). Viel schlimmer noch, bei der Venus sitzt das OPV im Heißwasserbereich (hinter dem Boiler) und ist auf ca. 13 -14 bar eingestellt. Wenn man dann nur auf 11 bar Brühdruck kommt, dann liegt das am mangelnden Widerstand des Kaffeemehls (zu grob gemahlen).
    Bei meiner Venus wurde vor einigen Wochen das OPV der Isomac Zaffiro (vermutlich das gleiche wie bei Deiner Amica) zwischen Pumpe und Boiler (also im Kaltwasserbereich) nachgerüstet und auf 9,5 bar justiert. Das Original OPV kann man zwar auch verstellen, aber dann wird zuviel kaltes Wasser in den Kessel gepumpt und die Temperaturstabilität ist dahin. DIe Umrüstung hat nicht viel gekostet (Roger hier aus dem Board war so freundlich und hat mir das OPV installiert), hat aber die Maschine in eine neue Qualitätsstufe gehoben, soll heißen mir schmeckt der Espresso jetzt um Längen besser. Ich bin überzeugt davon, dass eine einzige Geschmacksprobe zwischen einem 9 bar Espresso und einem "Hochdruck-Espresso" jegliche Brühdruckdiskussionen zunichte macht. Dann kann jeder entscheiden, welchen Espresso er bevorzugt (es gibt bestimmt auch Leute, die den "Hochdruck-Espresso" bevorzugen, das ist auch OK, aber dann entscheidet wirklich der Geschmack und nicht die Theorie. Ich bevorzuge auf jeden Fall den Espresso bei 9 bar Brühdruck.

    Marion kommt beim Brühen auf einen Druck, der deutlich unter dem Druck beim Rückspülen mit Blindsieb liegt, das kann nur an zu geringem Widerstand des Kaffeemehls liegen.

    Gruß,

    Thorsten
     
  7. K.Lack

    K.Lack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Thorsten,

    ein wenig OT, aber darf man fragen, wo man das Isomac OPV kaufen kann? Bei Espressoxxl habe ich es nicht gefunden. Ich würde gerne meine Brasilia Club so tunen...

    Besten Gruß,
    Gerrit
     
  8. #8 Espresso_Fr, 06.07.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    6
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Servus Thorsten,

    ob meine scho ab Werk optimiert war, oder von meinem netten Neustädter adW Händler optimiert wurde weiß ich natürlich nicht, soviele Amicas hatte ich noch nicht :lol:
    Meine hällt sich auf jeden Fall tapfer bei etwa 9,3 bar.

    Was das Kaffeemehl angeht, gebe ich dir recht. Wenns keinen Druck mehr aufbaut ist es zu grob.

    Gruß
    Kai
     
  9. #9 Bernd Barista, 06.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Gerrit,

    das OPV und alle anderen notwenigen Dinge (Winkelstück, T-Stück und Schlauch) hat alles Roger mitgebracht, da brauchte ich zum Glück nichts bestellen.

    Roger hat das OPV glaube ich bei Espressoperfetto in Köln bestellt. Azzarello in München müsste es aber auch haben. Es ist das OPV aus der Isomac Zaffiro, schön klein und gut zu justieren. Bei Espressoperfetto gibt es Explosionszeichnungen zu den Isomac Maschinen, da sind die Teile alle per Nummer aufgeführt.

    Gruß,

    Thorsten
     
  10. #10 MarionB, 06.07.2008
    MarionB

    MarionB Gast

    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo zusammen,

    vielen DAnk für die vielen Infos, ich werde es zunächte mit dem Mahlgrad versuchen. Nichtsdestotrotz ist die Idee mit dem OPV sicherlich gut, leider habe ich überhaupt keine Ahnung, wie das ding eingebaut wird und bin auch technisch überhaupt nicht versiert. Wo kann ich das denn machen lassen??? Hat jemand eine Idee. Komme aus der Nähe von Köln.
    Gruss
    Marion
     
  11. #11 Bernd Barista, 06.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Marion,

    so würde ich es auch machen. Das OPV wird einfach zwischen Pumpe und Boiler geschraubt. Ein weiterer Schlauch geht dann in den Tank (oder wie bei mir über ein T-Stück). Je nach Lösung hast Du dann 2 oder 3 Schläuche die in den Tank gehen.

    Wenn Du in der Nähe von Köln wohnst würde ich mal bei Espressoperfetto nachfragen, die sind in Köln und haben eine eigene Werkstatt. Die müssen alle Bauteile da haben und für die ist das eine Kleinigkeit. Viele Händler erzählen ja tatsächlich noch, dass das so sein müsste mit dem hohen Druck.

    Ich hätte mich alleine auch nicht drangewagt und habe das Glück, das Roger (Bubikopf) hier ganz bei mir in der Nähe wohnt (zu Fuß erreichbar). Der Umbau ist jederzeit rückbaubar und hat ca 15 Minuten gedauert. Die Maschine muss dann natürlich noch auf ca. 9,5 bar justiert werden (dauert auch nicht lange). Diese Modifikation kann ich wirklich allen Isomac Venus Besitzern and Herz legen, sie hebt die Venus in eine ganz andere Klasse. Mir schmeckt der Espresso jetzt erheblich besser.

    Gruß,

    Thorsten
    Thorsten
     
  12. K.Lack

    K.Lack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    @Thorsten: Vielen Dank! Ich fürchte, Roger (der ja wohl aus Hamm kommt) wird so schnell nicht in Berlin vorbeikommen, aber mit deinen Hinweisen komme ich zumindest ans Material... Dann muss ich mal sehen, was meine linken Hände so anrichten.

    @Marion: Wenn der Espresso dir früher geschmeckt hat, würde ich erst einmal vom Maschinenumbau absehen... Der Mahlgrad scheint mir schon der richtige Tipp.

    Viele Grüße,
    Gerrit
     
  13. #13 MarionB, 06.07.2008
    MarionB

    MarionB Gast

    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo zusammen,

    habe jetzt mal eine mail an espressoperfetto nach köln geschickt, um mal nachzufragen, was die für den umbau nehmen. Aber den Mahgrad werde ich trotzdem verändern und dann testen, wie der Druck sich aufbaut und vor allem wie die Durchlaufzeiten sind.

    @roger: ich würde auch nach hamm kommen...:), da ich im Außendienst arbeite, kann ich das gut einrichten. Würdest du mir denn da auch helfen?

    Gruss
    Marion
     
  14. #14 Bernd Barista, 06.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo,

    um die richtige Einstellung des Mahlgrads kommt man nicht herum (egal welche Modifikation man vornimmt). Der Einbau des OPV bringt aber nochmals eine erhebliche Verbesserung des Geschmacks (bzw. kann man dann sinnvoll den Brühdruck so einstellen, wie man es bevorzugt).

    Gruß,

    Thorsten
     
  15. #15 MarionB, 08.07.2008
    MarionB

    MarionB Gast

    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo,

    die Leute von Espressoperfetto wollen 100Euro für den Umbau. ISt das nicht übertrieben???
    Gruss
    Marion
     
  16. #16 Bernd Barista, 08.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo Marion,

    das halte ich auch für deutlich übertrieben. Was wollen die denn für das Material haben?

    Schau mal hier:

    http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/19329-pumpe-stockt-beim-rueckspuelen-3.html

    Dieses Ventil wird in die Pumpe eingeschraubt, der Druckschlauch, der normalerweise von der Pumpe in den Kessel geht, wird wieder in das OPV eingeschraubt. Minimal brauchst du jetzt noch ein Stück Schlauch, welches wieder in den Tank zurück geht (dann gehen 3 Schläuche in den Tank). Alternativ mit einem T-Stück (auf das die beiden Schläuche von den beiden OPVs dann gehen, und dann in den Tank).

    Viele Grüße,

    Thorsten
     
  17. #17 Bubikopf, 08.07.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Material: OPV Isomac 10€, Silikonschlauch 5X8 1€, Bogen 90° 1/8"aussen/ innen 3,50€, T-Stück PVC 60ct, Teflonband, Arbeitszeit etwa 20 Minuten inkl. Öffnen, Druckmessung und Schliessen der Maschine.
    Gruss Roger
     
  18. #18 plempel, 08.07.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.461
    Zustimmungen:
    4.652
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Es ist halt ein Unterschied, ob man als "Amateur" nebenbei oder für Freunde eine Leistung anbietet oder ob man als "Profi" davon leben muss.

    Nicht falsch verstehen, jeder soll den Dienstleister/Handwerker beauftragen, den er für geeignet und passend hält. Aber hier den Selbstbau- oder die "Kenn' ich einen Schrauber"-Lösung gegen die "Firmen-/Profilösung auszuspielen, finde ich nicht so prickelnd.

    Freu Dich lieber im Stillen, daß Dein Umbau recht günstig war und genieße (wenn Du verstehst, was ich meine ... ;-))

    Nix für ungut
    Plempel
     
  19. #19 Bernd Barista, 08.07.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo,

    dass es bei Händler (und das sind ja auch nicht mehr als "Schrauber", teuerer ist, als wenn man es selbst macht ist schon klar. Aber wenn ich das mal hochskaliere, dann haben die schon einen gewaltigen Stundenlohn. Wenn sie zum Kauf einer Espressomaschine beraten, dann ist die Zeit von 20min ganz schnell verstrichen.

    Roger, hat das wirklich komplett in der Zeit gemacht, obwohl ich ihn mit meinen Fragen rund um den Espresso noch zugelabert habe. Für einen "Profi", sollte es also auf keinen Fall länger dauern (wobei Roger vermutlich fitter als die meisten "Profis" ist).

    Wenn ich zum Friseur fahre zahle ich auch keine 80 EUR, und das ist auch ein Profi (verdient sein Geld damit). Auch in Autowerkstatt (Fachwerkstatt mit echten "Profis") zahle ich deutlich weniger.

    Was kostet denn dann das Entkalken eines Zweikreisers (wenn ich mal die Zeit skaliere)? Dann werden die meisten Zwei-Kreiser zum wirtschaftlichen Totalschaden, wenn sie verkalkt sind. Das muss man mal vergleichen. Das hat nichts mit ausspielen zu tun.


    Viele Grüße,
    Thorsten
     
  20. #20 Bernd Barista, 14.08.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: Isomac Venus Druckproblem

    Hallo,

    hier mal ein Bild der modifizierten Isomac Venus mit dem OPV der Isomac Zaffiro im Kaltwasserbereich.

    [​IMG]

    Das OPV wird einfach in zwischen Pumpe und Druckschlauch zum Kessel eingeschraubt.

    Achtung: Vor Öffnen des Gerätes muss unbedingt der Netzstecker gezogen werden !!!

    Gruß,

    Thorsten
     
Thema:

Isomac Venus Druckproblem

Die Seite wird geladen...

Isomac Venus Druckproblem - Ähnliche Themen

  1. Isomac Zaffiro nach Service ohne Druck

    Isomac Zaffiro nach Service ohne Druck: Hi Zusammen, nach ca 7 Jahren haben wir bei meinem Bruder die gute 2003er Isomac Zaffiro aufgearbeitet. Eigentlich alles gut. In der Brühgruppe...
  2. Suche Isomac Dampfventil/Magnetventil

    Suche Isomac Dampfventil/Magnetventil: Hallo, suche oben genannten Teile für eine Venus, beim Dampfventil reicht auch die Schraube, mit der die Feder fixiert wird. Freue mich über...
  3. Isomac Venus Dampfventil: Einstellung

    Isomac Venus Dampfventil: Einstellung: Hallo Zusammen, zwei Fragen: An dem Dampfventil ist eine Schraube, mit der eine Feder eingestellt wird. Vorher weiß ich, dass diese Schraube...
  4. Isomac Venus Magnetventil: Problem

    Isomac Venus Magnetventil: Problem: Hallo Zusammen, ich habe gerade das Dampfventil entkalkt und neu eingedichtet. Dampfleistung ist jetzt viel besser. Leider tritt jetzt folgendes...
  5. Defekter Boiler Isomac Zaffiro

    Defekter Boiler Isomac Zaffiro: Liebe Gemeinde, ich habe eine gebrauchte Zaffrio erworben. Leider hat sie einen undichten Boiler. Würde diesen gerne in Berlin löten lassen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden