Isomac Venus Repartur: Temperatur, Druck, Dichtigkeit

Diskutiere Isomac Venus Repartur: Temperatur, Druck, Dichtigkeit im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen! Ich heisse Heiko und darf mich hier als Neuling vorstellen. Zumindest als Neuling, was das Schreiben angeht. Als Leser darf ich...

  1. Venus

    Venus Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen!

    Ich heisse Heiko und darf mich hier als Neuling vorstellen. Zumindest als Neuling, was das Schreiben angeht. Als Leser darf ich hier schon lange dabei sein.

    Ich habe eine Isomac Venus geerbt. Sie funktionert soweit, benötigt aber etwas Liebe und Reinigung.

    An drei Punkten komme ich nicht weiter, und würde mich über Tipps Eurerseits wirklich sehr freuen!
    - Das Wasser wird nur ca. 60°C heiss. Vermutlich baue ich einfach eine neue Heizspirale (Nr. 9, siehe Bild unten) ein, oder?
    - Mit Blindsieb lese ich einen Brühdruck von 15 bar ab. Ich finde keine Möglichkeit, den zu reduzieren/regulieren. Gibt es da nichts bei dem Gerät?
    - Aus der Wasser(Dampf)-Düse tropft es. Ist nach intensiver Entkalkung auch mehr geworden. Wenn ich den Drehknop (Nr.24) herausdrehe, sehe ich auf der dahinterliegenden Spindel 2 Dichtungen, von denen die eine erkennbar platt ist. Sind diese Dichtungen die Urlasche, oder kann es (noch) an etwas anderem liegen? Falls es die beiden sind, hat jemand einen Tipp, wo ich die einzeln herbekomme?

    Schonmal im Voraus vielen Dank und einen schönen Sonntag!

    Heiko


    upload_2019-7-28_13-30-8.png
    upload_2019-7-28_13-29-41.png
     
    rebecmeer gefällt das.
  2. Venus

    Venus Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    ..mir ist noch etwas eingefallen:
    Die beiden Schläuche, die in den Wasserbehäter ragen sind unterschiedlich lang: der der Pumpe geht bis auf den Boden, aber der, der Dampfdüse ragt aber nur bis in etwa die Hälfte des Wasserbehälters. Soll das so sein???

    1000 Dank!
     
  3. #3 Hainzpupainz, 28.07.2019
    Hainzpupainz

    Hainzpupainz Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    100
    Die Venus hat kein Druckventil im Kaltwasserbereich, sondern am Dampfhahn. Wenn Du den kurzen Schlauch vom Tank verfolgst, findest Du es (Nr. 21 in der Übersicht oben). Du kannst aber bspw. das Expansionsventil der Isomac Zaffiro nachrüsten. Da ist der Druck über den Schlauchanschluss einstellbar.
    Es gab da mal einen Thread zu...Isomac Venus Expansionsventil / Umbau
     
  4. Venus

    Venus Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hainzupainz,

    vielen Dank für den Tipp! Das schau ich mir mal in Ruhe an! Dann scheint der kurze Schlauch ja auch richtig zu sein.
    Hast Du ggf. auch enen Hinweis zu der Brühtemperatur und der Undichtigkeit?
    VG
    Heiko
     
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    2.357
    Hallo,
    ich würde zunächst einmal prüfen ob der etwas teure Austausch des Heizelements wirklich notwendig ist.

    Wenn es nämlich funktioniert muss das nicht erforderlich sein, denn die geringe Wassertemperatur kann auch durch einen ggf. defekten Thermoschalter bzw. sogen. Anlegethermostat gem. Bauteil Nr. 2 und/oder 3 bedingt sein.

    Wie stark ist denn der Boiler verkalkt? Aber selbst ein verkalktes Heizelement heizt dann eben länger bis die eigentlich gewünschte bzw. eingestellte Temperatur erreicht wird, sofern Pressostat und/oder Thermoschalter richtig arbeiten.

    Ansonsten vielleicht mal die bereits vorhandenen Threads zur Isomac Venus studieren (sofern nicht schon geschehen), denn in zurückliegender Zeit gab es einige Beiträge zu Reparaturen an dieser Maschine:

    Das Ergebnis der Suchanfrage: Isomac Venus | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

    Die O-Ringe für die Dampfspindel sollte man bei den üblichen Händlern einzeln bekommen.

    Viel Erfolg!
     
  6. #6 Espressojung, 01.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    833
    Die Isomac Venus sollte eigentlich auch ein Expansionsventil haben
    und zwar im Teil 21 ==> dort wo der Schlauch in denTank zurückführt.
    Wenn man diesen Schlauchstutzen im Uhrzeigersinn dreht, wird der Wasserdruck erhöht
    entgegen dem Uhrzeigersinn wird der Wasserdruck folglich geringer Eingestell.
    Die Thermoschalter oben auf dem Kessel sind auf 104°C b.z.w. 135°C abgestimmt.
    Für den Kaffeebezug ist der 104°C Thermoschalter verantwortlich.
    Für den Dampfbezug dient der 135°C Thermoschalter.
    Der Seitliche Thermoschalter ist der "Sicherheitsschalter" dieser ist auf 165°C eingestellt.
    Wenn die Temperatur die 165°C erreicht, schaltet dieser die Heizung aus um ein
    Durchbrennen der Heizung zu verhindern.
    Wichtig bei dieser Maschine ist, dass der Kessel immer entlüftet wird.
     
  7. Venus

    Venus Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für Eure Tipps!
    Maschine läuft wieder.
    Ich habe u.a. zerlegt und entkalkt, den Thermoschalter (100°) ausgetauscht, den Kessel neu abgedichtet und die Spindel des Ampfhanhnes entgratet, was für das Tropfen des Dampfrohres ursächlich war.
    Bezüglich Tipps und Teilen kann ich espressoxxl.de auch nur wärmstens empfehlen! Im Gegensatz zum KVA eines Kölner Ladens in Höhe von knapp 400,- bin ich jetzt mit rund 10,- für Teilen ausgekommen. Arbeitslohn natürlich nicht mitberechnet.
    Hat Spaß gemacht; vielleicht gehe ich jetzt noch den Umbau des Expansionsventil an.
     
    rebecmeer und tangolem gefällt das.
Thema:

Isomac Venus Repartur: Temperatur, Druck, Dichtigkeit

Die Seite wird geladen...

Isomac Venus Repartur: Temperatur, Druck, Dichtigkeit - Ähnliche Themen

  1. Bazzar A III = Isomac Tea

    Bazzar A III = Isomac Tea: Hallo zusammen, bin neu hier und habe eine alte Bazzar A III geerbt. Sie scheint mir baugleich mit der Isomac Tea zu sein. Beim Einschalten...
  2. [Verkaufe] Isomac Millenium (reserviert)

    Isomac Millenium (reserviert): Hallo zusammen, ich verkaufe einen Isomac Millenium E 61 Zweikreiser. Baujahr 2006. 2016 habe ich sie von Imprezza frisch revidiert und entkalkt...
  3. QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?

    QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?: Hallo liebe Coffee Community, habe nagelneue QM3145 aber wundere mich ob der Druck auch ausreichend ist? Angezeigt an der Skala werden beim...
  4. Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!

    Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!: Guten Abend, nach 8 Jahren im Einsatz habe ich mich zu einer gründlichen Revision o.g. Maschine entschlossen. Die Maschine wurde komplett...
  5. Isomac Venus Magnetventil

    Isomac Venus Magnetventil: Guten Morgen, habe eine Baustelle erworben, die folgendes Problem hat: Da Maschine verliert über den am Magnetventil befindlichen Schlauch viel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden