Ist das Channeling? Anfänger braucht Hilfe...

Diskutiere Ist das Channeling? Anfänger braucht Hilfe... im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, nachdem ich nun einige Tage hier im Forum gelesen habe und bisher dachte, ich hätte eigentlich einen "ganz ordentlichen" Puck...

Schlagworte:
  1. #1 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun einige Tage hier im Forum gelesen habe und bisher dachte, ich hätte eigentlich einen "ganz ordentlichen" Puck produziert, kamen mir - insbesondere durch den Druckabfall an meiner Maschine - Fragen auf.

    Mein Setting und meine Routine sehen wie folgt aus:
    - Eureka Mignon Silenzio
    - Quickmill Orione
    - Joe Frex Tamper mit einstellbarem Druck, z. Z. 17 KG eingestellt

    Ich male 16g (abgewogen) in ein Gefäß, schüttele dieses und kippe das dann in den Siebträger. Dann klopfe ich an den Rändern, um das Kaffeemehl zu verteilen, levele dieses mit einem Motta Leveling Tool und tampere dann.
    Der Puck sieht dann so aus:
    IMG_3095.jpg
    Nach dem Bezug erhalte ich einen Puck, der für mich am Rand "löchrig" aussieht, außerdem stelle ich während des Bezugs einen Druckabfall von 1-1,5 Bar (laut Anzeige an der Quickmill) fest:
    IMG_3096.jpg

    Der Puck ist nach dem Ausklopfen fest und von unten sieht man auch keine Löcher (da dachte ich bisher, dass das ein Erkennungsmerkmal von Channeling ist, aber das scheint ja nicht zu sein).

    Für mich ergeben sich daher folgende Fragen:
    - Ist das Channeling? Wenn ja, was könnte das Problem sein? Ist der Tamper möglicherweise nicht groß genug (genau 58mm).
    - Sollte ich etwas am Mahlgrad verändern?
    - Ist 16 Gramm überhaupt die richtige Menge? Ich finde keine genauen Angaben zur Größe des 2er-Siebes bei der Quickmill Orione - an einigen Stellen liest man 14g, an anderen 16g - vielleicht kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen?

    Ich bin etwas verzweifelt, weil mein Kaffee immer irgendwie sauer und bitter schmeckt, aber immer stark unterschiedlich.

    Sorry, wenn es eine Anfänger-Frage ist, ich übe noch fleißig.

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Chris
     
  2. #2 quick-lu, 30.04.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    9.170
    Schwer zu erkennen, aber für mich sieht es nach Randchanneling aus.
    Lass mal den Leveler weg und versuche es mit eierndem Tampen (nutation tamp). Und einfach, um zu sehen, ob es einen Effekt hat, vor dem Tampen mit einem Zahnstocher oder Kartoffelpickser druchrühren (RDT).
    Befüllmenge hängt auch von der Röstung, den Bohnen und dem Mahlgrad ab. 16g sollten aber ganz gut passen.
    Evtl. mahlst du einfach mal einen Ticken feiner und reduzierst die Menge auf 15,5 und dann auf 15 g, um zu sehen, wie es sich verändert.
    Röstung scheint nicht allzu dunkel?

    Achtest du beim Bezugsstart darauf, wann die Maschine heizt?
     
  3. #3 Aeropress, 30.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.658
    Lass das mal sein, daß begünstigt channeling. Ansonsten wären genaue Bezugparameter und Art und Alter der Bohnen eine nützliche Info.
     
  4. #4 benötigt, 30.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    1.144
    Welche Bohnen und Alter der Bohnen sind noch wichtig zu wissen.
    Nur vom Bild her kommt mir die Füllmenge einen Ticken zu gering vor. Sage ich nur, weil ich auch 18gr in die Siebe bringe.
    Du verwendet die mitgelieferten Standarddiebe?
    Hast Du mal WDT probiert statt Klopfen?

    Alles Möglichkeiten...
     
  5. #5 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe Bohnen einer lokalen Rösterei, Röstdatum 6.4.
    Ich bekomme in 27 Sekunden etwa 38g raus.

    würde ein größerer Tamper das Randchanneling verhindern?
    Sieht ein Puck immer am Rand so „zerstört“ aus?

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Chris
     
  6. #6 quick-lu, 30.04.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    9.170
    Kommt darauf an, um wie viel kleiner dein jetziger Tamper im Vergleich zum Sieb ist.
    Nein, aber ich hatte das auch bei meiner 3004 damals.
     
  7. #7 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Hast du denn dann etwas geändert oder ist das normal bei den QM?
     
  8. #8 quick-lu, 30.04.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    9.170
    Hatte nicht so oft das Problem, geändert habe ich nur etwas, wenn ich dachte, ich könnte noch etwas optimieren, also feiner/gröber mahlen und/oder mehr/weniger Menge.
    Hängt ja ganz von der verwendeten Röstung ab.
     
  9. #9 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Deutet das denn auf zuviel Kaffee im Sieb hin?
     
  10. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    737
    Wenn der Puck von unten glatt ist, dann würde ich mir wegen der Fotos eigentlich keine Sorgen machen. Aber wegen der Aussage
    scheint ja was im Argen zu liegen.
    Wie sieht es hier aus?

    Ansonsten kann ich dir die Verwendung eines bodenlosen Siebträgers empfehlen. Da siehst du während des Bezugs sofort, ob es channelt (mit etwas Erfahrung auch noch mehr) und musst nicht mehr rätseln.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  11. #11 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Das Heizen setzt nach ca 10 Sekunden ein, dad könnte mit dem Druckabfall korrelieren.
    Einen bodenlosen werde ich mir zulegen. Bei Channeling spritzt es dann ordentlich, richtig? :)
     
  12. #12 honsl, 30.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2020
    honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    737
    Ich bin zwar nicht komplett im Bilde, aber ich denke der Hinweis mit der Heizung war so gemeint, dass du immer möglichst zum gleichen Punkt beziehst, um Temperaturschwankungen ausschließen zu können. Also immer nachdem die Heizlampe gerade erloschen ist. Dann ist a) die Temperatur am höchsten und b) bei jedem Bezug gleich.
    Tust du das nicht, könnte dies -unterschiedliche Brühtemperatur- die Ursache für die konträren Geschmackswahrnehmungen bei deinen Bezügen sein.
    Über den Druckabfall würde ich mir keine Gedanken machen.

    Und ja, bei einem bodenlosen Siebträger siehst du Channeling. Es spitzt dann. Außerdem kannst du gut erkennen ob der Puck möglichst früh komplett durchfeuchtet ist, oder ob Teilbereiche bereits durchlässig sind, andere noch nicht usw.
     
    quick-lu gefällt das.
  13. #13 DocNase, 30.04.2020
    DocNase

    DocNase Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    20
    Um die Temperatur konstant zu halten immer direkt beziehen nachdem die Lampe ausgegangen ist. Ich heize einfach mit einem großzügigem Leerbezug die Tasse vor. Während des Bezugs springt dann das Lämpchen an. Sobald dieses ausgeht flott den Siebträger einspannen und los geht’s.

    Ich nutze im Doppel auch nur 15 maximal 15,5 Gramm. Sonst habe ich gefühlt starke Abdrücke vom Sieb...
     
  14. #14 Wrestler, 30.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    2.161
    der puck ist nicht so wichtig.
    im LM 1er habe ich regelmäßig einen matschigen puck.
    wichtig ist das ergebnis in der tasse.
    bodenloser ST und der blick auf das sieb von unten bringt deutlich mehr klarheit.
    im übrigen habe ich ebenfalls ränder im puck.
    das ding muss nicht zu 100 % abschließen. ist ja keine kolben im motorraum.
    wenn es zu dicht ist, hebst du den puck beim rausnehmen des tampers mit hoch.
    ein bisschen "spiel" darf das ruhig haben.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  15. #15 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Habe das gerade mal beobachtet, der Druck steigt sie zunächst auf 14, fällt leicht ab auf 13,5 und sobald die Temperaturlampe angeht, sinkt der Druck auf zwölf schlagartig. Ich werde auf jeden Fall mal einen bodenlosen Siebträger versuchen zu bekommen.

    ich vermute grundsätzlich auch, dass ich zu viel in den ST packe. Muss nachher mal testen, ob man auch ohne Bezug die Schraube sieht, wenn ich den ST direkt wieder ausspanne.

    Ansonsten ist der Puck trocken, aber halt an der Oberfläche wie „aufgewühlt“. Habe gerade mal WDT angewandt, dann sieht das Ergebnis anders aus, dafür habe ich jetzt nach dem Trinken einen pelzigen Geschmack im Mund (ist das gut?):
    51BBCB1A-5086-4E66-B01E-3FF8AD9AF5E6.jpeg 3AD422D7-AC7F-4AAA-8AB7-B0C147B22206.jpeg


    Vielen Dank und herzliche Grüße
     
  16. #16 BrikkaFreund, 30.04.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    404
    Du hast auf die Anmerkung der Kollegen noch nicht reagiert:

    Bei meiner 0820 kommt es nie zum Nachheizen, wenn ich direkt nach Erlöschen der Heizlampe starte und halbwegs im Espressofenster - also max. 50gr in max. 40s - bin. [Achtung - das soll keine Empfehlung sein für passende Bezugsparameter].

    Wann startest Du denn Deinen Bezug @chrisrean
     
    Sebastiano gefällt das.
  17. #17 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Ehrlicherweise habe ich das noch nie wirklich beobachtet :oops:. Ich mache vor dem eigentlichen Bezug immer einen Leerbezug und fülle dann das Kaffeemehl in den Siebträger, leveln, tampern, einspannen und direkt einschalten. Da ist die Lampe aber meist schon aus und geht dann eben während des Bezuges wieder an (Sprung im Druck). Lasst ihr einfach Wasser direkt vorher nochmal durchlaufen oder schaltet ihr die Dampflanze kurz ein?
     
  18. #18 Brewbie, 30.04.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.003
    Folgende These: wenn die Heizung anspringt bekommt die Pumpe nicht mehr genügend Saft und der Druck fällt ab. Ist das möglich?
     
  19. #19 BrikkaFreund, 30.04.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    404
    Mein Workflow:
    Bohnen abwiegen - anfeuchten - manuell mahlen - Mahlgut durchrühren - Leerbezug starten bis Lampe an (wärmt die Espressotasse auf) - Siebträger ausspannen, befüllen und tampern - Siebträger einspannen - Bezug starten sobald Lampe aus geht

    Das führt dazu, dass Du immer mit der gleichen Temperatur startest. Zwischen den Heizzyklen hast Du immer einen Abfall der Temperatur (deswegen geht die Heizung ja wieder an). Für eine bessere Reproduzierbarkeit arbeite ich nach dem oben genannten Vorgehen.
     
    Sebastiano und honsl gefällt das.
  20. #20 chrisrean, 30.04.2020
    chrisrean

    chrisrean Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Ich bin da wahrscheinlich noch zu langsam, denn ...
    ... genau so ist es bei mir. Das heißt wohl für mich als Newbie, ich muss dann nochmal Wasser durchlaufen lassen, direkt bevor ich den gefüllten Siebträger einspanne.

    Inwiefern und warum muss man denn die Bohnen anfeuchten?
     
Thema:

Ist das Channeling? Anfänger braucht Hilfe...

Die Seite wird geladen...

Ist das Channeling? Anfänger braucht Hilfe... - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe: Das ganze Wasser fließt zurück in den Tank / Bazzar Livello A1

    Bitte um Hilfe: Das ganze Wasser fließt zurück in den Tank / Bazzar Livello A1: Hallo zusammen, wenn ich meine Maschine in Betrieb nehme, lasse ich wie immer ein bis zwei Tassen Wasser durch die Dampfwalze laufen. Im Anschluss...
  2. Ich brauche eure Hilfe: Brühdruckmanometer Cellini

    Ich brauche eure Hilfe: Brühdruckmanometer Cellini: Hallo liebe Forums-Mitglieder, leider hat mein Brühdruckmanometer bzw. das Zulaufrohr seinen Geist aufgegeben. Ich hab ne 2010er Rocket Cellini...
  3. Lelit PL42 TEMD (PL41 & PL42) Einsteigerbericht / Anfänger Guide

    Lelit PL42 TEMD (PL41 & PL42) Einsteigerbericht / Anfänger Guide: Liebes Forum, erstmal ein ganz großes Dankeschön an alle die hier Anfängerfragen beantworten. Ohne Euren Input wäre ich sicher verzweifelt. Wir...
  4. Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000

    Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000: Liebes Forum, ich bin seit gestern als absoluter Anfänger in der Welt der Siebträger Maschinen angekommen. Gegönnt habe ich mir eine Quickmill...
  5. Lelit Bianca, Hilfe für Einsteiger

    Lelit Bianca, Hilfe für Einsteiger: Hallo zusammen, Nach einer tollen Beratung hier im Forum habe ich mich für die Lelit Bianca entschieden und darf sie seit gestern mein Eigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden