Ist es eigentlich unverschämt.....

Diskutiere Ist es eigentlich unverschämt..... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; ... wenn man in eine bar kommt und einen Espresso bestellt, dann der Bedienung - oder wer immer gerade den Siebträger vergewaltigt - zuseht wie...

  1. #1 schmoof, 04.10.2010
    schmoof

    schmoof Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    19
    ... wenn man in eine bar kommt und einen Espresso bestellt, dann der Bedienung - oder wer immer gerade den Siebträger vergewaltigt - zuseht wie sie in 5s Rekordzeit, ohne anstalten zu machen das mahlgut irgendwie fest zu drücken, schwarze brühe in eine Tasse schiessen lässt und die einem dann hinstellt, einfach zu sagen: Nein danke so habe ich mir das nicht vorgestellt und das möchte ich auch nicht trinken - geschweige denn bezahlen.

    Wie seht ihr das?
    Gibts dann Tipps von euch zur Handhabung einer Maschiene oder nehmt ihr den Anstandschluck, bezahlt und verlasst mit gesenktem Haupt und etwas verärgert das Etablissement?
     
  2. jamiro

    jamiro Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Nun ja, wenn man einen Espresso in der Karte anbietet, dann erwartet der geneigte Espresso-Liebhaber zwar nicht immer ein High-End-Produkt, aber wenigstens solide Handwerkskunst!

    Einen Hinweis auf die Herstellung/das Darreichen eines Espresso an die Bedienung darf ausdrücklich erlaubt sein. Schließlich geht es nicht um ein Pro-Contra-Thema, sondern um Grundsätzliches. Im wahrscheinlichen Fall kennt sich die Bedienung gar nicht richtig mit der Zubereitung aus.

    Daher würde ich den Espresso unprobiert zurückgehen lassen und mir einen neuen (richtigen) Espresso bringen lassen. Letzteren würde ich dann auch bezahlen und - wenn er denn geschmeckt hat - die „Mühe" mit einen kleinen Trinkgeld versüßen.
     
  3. #3 espressionistin, 04.10.2010
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    5.099
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ich würde trinken, bezahlen, mir meinen Teil denken und gehen.

    Sollte jedoch die obligatorische Nachfrage "hat´s geschmeckt?" kommen, würde ich je nach Grad des "Fehlgeschmacks" schon auch sagen, dass es nicht meinem Geschmack entsprach.

    Nicht bezahlen, weil etwas nicht meinem Geschmack entspricht, finde ich schwierig, weil Geschmäcker einfach zu unterschiedlich sind. Wenn ein objektiver Mangel vorliegt, z.B. weil ein als Wiener Schnitzel verkauftes Stück Fleisch vom Schwein war statt vom Kalb, ist das etwas anderes. In dem Fall sollte man allerdings vor dem Konsum reklamieren, worauf ein guter Wirt wohl auch sofort nachbessern würde.

    Bezogen auf den Espresso hieße das, dass man z.B. die INEI-Norm als Basis für den einzig richtigen Espresso hernehmen müsste, um alles, was zubereitungstechnisch nicht dieser Norm entspricht, reklamieren zu können. Schön wäre es, im Alltag wohl schwierig bis gar nicht umzusetzen. Ich sehe uns alle schon mit Brühgruppenthermometer und Feinwaage die Tresen entern.:cool:

    PS:
    Definiere bitte "richtigen Espresso". :)
     
  4. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Hallo,

    rechtlich bewegst Du Dich damit auf äußerst dünnen, nein... schon gebrochenem Eis ;) Das ist schlicht "Zechprellerei", würde ich sagen.

    Menschlich lässt Du Dich einfach auf viele sinnlose Diskussionen ein.

    Ich persönlich riskiere hier und da einen Satz, wo ich sehe, dass sich jemand bei der Maschinenauswahl richtig Mühe gegeben hat und ich aus irgendwelchen geistig vernebelten Gründen annehme, dass meine Worte nicht als Besserwisserei sondern als guter Ratschlag durchgehen.

    Aber das ist halt ein weites Feld. Ist bei gutem Essen ja auch nicht anders. Da fängt es phasenweise ja schon damit an, dass die Bedienungen nichtmal mehr fragen, ob es geschmeckt hat, wenn sie sehen, dass noch viel auf dem Teller übrig ist...

    Gruß
    Peter
     
  5. jamiro

    jamiro Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Na, DEN Espresso, der nach dem gegebenen Hinweis, doch bitte auf das Mahlgut vor dem Einspannen etwas Druck auszuüben, wieder zu mir an den Tisch kommt.
     
  6. #6 wizard1980, 04.10.2010
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Kann ich mir nicht vorstellen. Eine verkohlte Pizza oder ein halbrohes Hähnchenfilet muss ich doch auch nicht essen?
    Die Ware ist fehlerhaft und kann (und sollte, wie ich finde) reklamiert werden.

    Ich habe mal in Italien ein als "frisch" beworbenes Stück Fertig-Tiramisutorten-Stück zurückgehen lassen. Das war innen noch gefroren und beim zweiten Versuch dann totaler Matsch (Mikrowelle eben) :-?. Gerade als Tourist sollte man sich nicht alles gefallen lassen...
     
  7. #7 Weltenbummler_207, 04.10.2010
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Meinem Verständnis nach würde es sich um Zechprellerei handeln, wenn ich den Espresso trinken und mich anschließend weigern würde, ihn zu bezahlen.
    Wenn ich aber einen Espresso bestelle und dann ein in 5sek. zubereitetes etwas in einer Espressotasse bekomme, lasse ich das zurückgehen; so was habe ich schließlich nicht bestellt.
    Entweder man ist dann in der Lage, einen Espresso zuzubereiten, der eher der "Norm" entspricht, oder ich verlasse das Lokal und gehe woanders hin.
     
  8. Anna

    Anna Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ich schaue den anderen Kunden in die Tasse/auf den Teller, und bei der Zubereitung auf die Maschine.
    Wenn's bäh aussieht und eine 5-Sekunden-Plörre ist, bestelle ich was anderes oder gar nichts.

    Das finde ich eigentlich eine faire und ziemlich ärgersparende Lösung.

    Ach ja, übertriebenes, arrogantes Haarespalten finde ich schon beim Zuschauen peinlich. Wahrscheinlich durfte ich schon zu vielen Halbwissenden dabei zugucken, wie sie völlig korrekte Dinge anmeckerten, weil's nicht ihren "Standards" entspricht.
     
  9. #9 Kaffeeanfänger, 04.10.2010
    Kaffeeanfänger

    Kaffeeanfänger Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Eigentlich wissen wir doch alle, dass die studentischen Aushilfen nicht eingearbeitet werden und gar nicht wissen, wie man einen Espresso macht. Da ihnen das niemand zeigt bzw. sagt, besteht auch kein Grund zur Kritik. 99 % der Kunden stellen sich unter einen Espresso einen Art schwarzen Kaffee vor, der etwas stärker ist als normaler Kaffee. Und auch Bauschaum wollen sie haben. Ich war selbst schonmal in einen Cafe, in dem es Cappu mit wenig Bauschaum gab, nicht ganz so extrem wie in anderen Cafes, aber von Latte Art auch weit entfernt. Am Nebentisch habe ich einige Gesprächsfetzen aufgeschnappt, in denen es um den Cappu ging. Dort wurde tatsächlich gesagt: Demnächst gehen wir wieder in das Cafe ..., dort hat der Cappu mehr Schaum. Die Leute stehen also auch nicht umbedingt auf das, was man in diesen Forum als Cappu oder Espresso bezeichnet. Das andere Cafe, von denen die beiden gesprochen haben, serviert Cappu mit einer Bauschaumschicht, die so hoch ist wie der Bauschaum bei einen Latte M. und dieses Cafe ist fast immer voll. Dort besteht also rein wirtschaftlich gar kein Grund, etwas zu ändern.

    Somit sind wir eigentlich die Kunden, die "Sonderwünsche" haben. Wenn diese umgesetzt werden sollen, muss man das schon vor der Bestellung äußern und nicht die Bestellung abwarten und dann das Getränk zurückgeben.

    Wenn man also Sonderwünsche hast, warum äußerst man sie nicht vor der Bestellung oder bestellt dann nochmal ein 2. Getränk und äußert den Wunsch? Ich finde, man kann einen Vergleich zum Restaurant ziehen. Dort haben die Gäste doch auch Sonderwünsche und äußern sie vorher:
    Der eine möchte keine Gemüse zu seinen Gericht, der andere möchte Bratkartoffeln statt Nudeln, der nächste möchte keine Pilzsauce sondern Tomatensauce, ein andere möchte Reis statt Pommes, der eine will ein blutiges Steak, der andere lieber Medium und noch ein anderer will ein verkohltes Steak haben ohne Blut usw.
    Das wird dann meistens auch so umgesetzt und an die Küche weitergeben.
    Wenn man es aber nicht vor der Bestellung sagt, wie man es haben möchte, dann kann man sich hinterher auch nicht beschweren, wenn man das bekommt, was in der Karte steht, obwohl man lieber etwas anderes haben möchte.
    Woher soll also die Bedienung wissen, was du haben möchtest, wenn du das vorher nicht sagst? Der Wunsch nach einen guten Espresso oder Cappu ist ja keine alltägliche Situation, dort gibt es vielleicht 2-3 Kunden pro Jahr, die darauf wert legen. Dem Rest ist egal.
    Du musst auch nicht unfreundlich werden.
    Sag der Bedienung vor der Bestellung einfach, dass du neulich enttäuscht war vom Espresso, als die Kollegin da war. Skizzere kurz, wie du den Espresso oder den Cappu haben möchtest und gibt ihr bei der Zubereitung Tipps. Vielleicht bekommst du dann ein besseres Getränk. Zu viel darfst du dann auch noch nicht erwarten, da ja noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Sie hat sich dann aber wenigstens bemüht und du kannst das Getränk mit ruhigen Gewissen bezahlen, auch wenn es nicht optimal war.
     
  10. #10 deus ex macchina, 04.10.2010
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ein guter Wirt serviert aber idR erst gar keinen Schund, und der schlechte ist meist nicht in der Lage/Willens, nachzubessern. Das gilt sicherlich nicht nur für Essen, sondern auch für Espresso. Wer versucht, einen 5-Sekunden-Espresso an den Mann zu bringen, kann und weiß es einfach nicht besser.
     
  11. #11 espressionistin, 04.10.2010
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    5.099
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Wenn das so einfach wäre, dass allein das einen guten Espresso ausmacht, könnte man das so tun.
     
  12. jamiro

    jamiro Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Es ging doch jetzt konkret um das Beispiel, das schmoof hier zur Diskussion stellt. Und dann ist es doch logisch, das wenigstens das Offensichtliche angesprochen wird (wenn man schon nicht die Bohne, den Mahlgrad etc. beeinflussen kann).
     
  13. #13 Nikopol, 04.10.2010
    Nikopol

    Nikopol Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Dem "Personal" würde ich sicher nicht seinen Job erklären wollen. Falls ich derartige grobe handwerkliche Fehler bei der Zubereitung sehe, dann gehe ich davon aus dass derjenige nicht weiß was er da tut und auch keine Ahnung hat, wie das Resultat aussehen soll. Belehrungen meinerseits machen da in meinen Augen keinen Sinn.

    Wenn überhaupt, dann würde ich u.U. dem Chef/Betriebsleiter freundlichst an paar Worte zum Thema zukommen lassen und auch hier darauf achten, die empfindlichen Unternehmerseelen nicht zu verletzen.

    Grundsätzlich halte ich es so, wie schon von anderen gesagt wurde: vorher versuchen zu beobachten, was andere an "Kaffeespezialitäten" bekommen und im Zweifel einfach was anderes bestellen.
     
  14. #14 deus ex macchina, 04.10.2010
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Andererseits habe ich es schon erlebt, daß ich bei der relativ neuen studentischen Aushilfe einen Ristretto bestellte, der allerdings nicht wußte, was das ist und wißbegierig nachfragte - er wolle ja was lernen. Das war mal eine schöne Abwechslung zum allgegenwärtigen Desinteresse.
     
  15. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    9
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Eigentlich sollte man den Espresso nicht trinken und zahlen, tut es dann meistens wahrscheinlich doch. Zumal es vermutlich rechtlich auch zu tun ist (nicht das Trinken, das Zahlen). Schließlich kann der Wirt den Espresso ja nicht eine halbe Stunde später jemand anderem anbieten.

    Wie einer der Vorredner sagte: erst mal schauen, was denn da so die Maschine verlässt und mal ein paar andere Kunden vorlassen (wenn der Laden noch welche hat).

    Aufgrund meiner bisherigen schlechten Erfahrungen trinke ich aber nur noch seltenst einen Espresso außer Haus; ausgenommen einige wenige "vertrauenswürdige" Bars.
     
  16. #16 Schnüffelstück, 04.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ich würde sofort nach dem Servieren einen winzigen Probierschluck nehmen und auf Basis des Geschmacks beschweren oder auch nicht.
     
  17. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Nein, da täuschst Du Dich. Bei einer offensichtlich verkohlten Pizza bin ich voll bei Dir, bei einem nicht nach unseren Vorstellungen zubereiteten Espresso aber genauso wenig, wie bei einem Schnitzel, dass Dir schlicht "nicht schmeckt".


    Siehst Du, so ist das im Leben. Das eine hast Du nicht bestellt - und auf das andere hast Du kein Recht (den Normespresso). Weil Geschmack schwer zu bewerten ist, läuft es in solchen Fällen meist auf ein Gut hinaus, dass mittlerer „Art und Güte“ entspricht - und da kannst Du jetzt im Geiste gerne mal durchzählen, wieviel von wieviel Cafes einen Espresso nach Deiner Norm machen. BTW: Z.B. die Bonanza Coffee Heroes machen in Berlin super Espresso - der aber so überhaupt nicht zur INEI Norm passt - Du siehst also, auf welch dünnen Eis man sich da bewegt. Auf gut deutsch gesagt: Ist das Essen "nicht genießbar" weil verbrannt, roh oder noch gefrohren, hast Du gute Chancen. Sonst siehts schlecht aus.

    Gruß
    Peter
     
  18. #18 deus ex macchina, 04.10.2010
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ein wirklich guter Wirt nimmt aber auch Dinge klaglos zurück einfach "weil es nicht schmeckt". Schuldfrage ist dabei nicht relevant, Relevant ist, daß der Kunde unglücklich ist, und das ist niemals ein paar kurzfristige Euro wert. Erwarten würde ich das als Kunde allerdings nicht.
     
  19. #19 ChristianK, 04.10.2010
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ich mache das auch so. In der Regel verkneife ich mir in der Gastronomie den Kaffee.

    Wenn ich nur ins Kaffee gehe um dort sitzen zu können, dann gucke ich halt bei den anderen Kunden und such mir einfach das billigste aus. Man muss das Zeug ja nicht trinken :)
     
  20. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Ist es eigentlich unverschämt.....

    Ein guter Wirt macht guten Espresso. Aber darum ging es ja nicht ;)

    Gruß
    Peter
     
Thema:

Ist es eigentlich unverschämt.....

Die Seite wird geladen...

Ist es eigentlich unverschämt..... - Ähnliche Themen

  1. Eigentlich möchte ich doch nur guten Kaffee trinken :) - Bitte um Hilfe

    Eigentlich möchte ich doch nur guten Kaffee trinken :) - Bitte um Hilfe: Hallo aus dem kleinen und beschaulichen Mosbach in Baden-Württemberg (zwischen Heidelberg und Heilbronn)! Grund meiner Anmeldung hier im Forum...
  2. Wer ist eigentlich das "Kaffeenetz"?

    Wer ist eigentlich das "Kaffeenetz"?: Ich nehme mal an, dieses Forum wird aus kommerziellen Gründen geführt, ist ja nichts dagegen einzuwenden. Aber wie funktioniert eigentlich so ein...
  3. Bezug kommt unregelmässig, Setup eigentlich ok...

    Bezug kommt unregelmässig, Setup eigentlich ok...: Habe mit einer Bohne zur Zeit etwas Probleme. Kannte ich bis jetzt so auch noch nicht. Es handelt sich um ca. 6 Wochen alten Giovannacci. Habe...
  4. Cooling Flush - wie lange eigentlich?

    Cooling Flush - wie lange eigentlich?: Hallo zusammen, vorab bitte ich zu entschuldigen, falls dieses Thema schon hundertmal behandelt wurde (was nicht ganz unwahrscheinlich ist...)...
  5. Tamper am Doser benutzen? zu profan oder eigentlich auch ganz o.k.?

    Tamper am Doser benutzen? zu profan oder eigentlich auch ganz o.k.?: Hallo! Auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich eine Flut von empörten Kommentaren auf meine etwas provozierende Überschrift bekomme, wollte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden