[Vorstellung] (( ito )) Fragen und Antworten

Diskutiere (( ito )) Fragen und Antworten im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Auf Wunsch habe ich die Rückfragen zu ito und leva! in einen eigenen Thread verschoben. Ich hoffe, der Ort ist richtig! So, mein ito ist...

  1. #1 Andreas Bogk, 08.11.2016
    Andreas Bogk

    Andreas Bogk Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    33
    Auf Wunsch habe ich die Rückfragen zu ito und leva! in einen eigenen Thread verschoben. Ich hoffe, der Ort ist richtig!

    So, mein ito ist angekommen, und ich habe mal alle Teile ausgepackt und die Anleitung gelesen.

    @zappmax: eine ungetestete Version der Software für MacOS ist zumindest dabei. Ob sie läuft, werden wir sehen.

    Ansonsten Feedback und Fragen für @faustino:

    • In der Anleitung für die leva!-Firmware ist ja auch die Installationsanleitung für den Drucksensor in der Silvia dabei. Da steht bei jeder einzelnen Verschraubung explizit, ob mit PTFE abgedichtet werden soll oder eben nicht. Aber es gibt eine Ausnahme: das Einschrauben des Drucksensors in den Adapterfitting (Seite 40). Also: PTFE an der Stelle ja oder nein?
    • Auf der DVD befindet sich eine Seriennummer, ebenso redet die Anleitung von einer proprietären Verschlüsselung für Firmware. Kommt das zum Einsatz irgendwo?
    • Apropos DVD: ein USB-Stick wäre sicherlich zeitgemäßer gewesen.
    Ansonsten muss ich nochmal sagen: alles schön mit Liebe zum Detail zusammengestellt. Insbesondere Kleinigkeiten wie die Mitlieferung des passenden Wärmeleitklebers in kleinen Spritzen gefallen mir gut. Nichts ist ärgerlicher, als am Samstag Nachmittag mit seinem Bastelprojekt nicht weiterzukommen, weil irgendein kleines, aber wichtiges Teil noch fehlt.
     
    eistee gefällt das.
  2. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Moin Andreas,
    dann hänge ich mich hier mal an :)

    Zunächst mal war ich beim Auspacken auch begeistert von der Akribie, mit welcher das Set zusammengestellt wurde. Hier offensichtlich an alles gedacht - selbst Kabelbinder etc. sind enthalten.
    Ich bin guter Dinge, dass ich jetzt wirklich alles für die Bastelstunde(n) am WE beisamen habe :)

    Lediglich die Software auf DVD hat mir auch nicht so gut gefallen, da ich weder an meinem MacBook noch am Firmen-Notebook (Windows) ein DVD-Laufwerk habe... Online oder USB-Stick wäre zeitgemäßer gewesen.

    Ich werde aus dem Absatz in der Anleitung zum WiFi-Modus nicht ganz schlau...
    Um den STA-Modus zu wählen, müssen die Zugangsdaten im STA-AP-Modus eingeben werden. Wenn diese korrekt sind, wechselt ito zum STA-Modus. Wenn der Router nicht erreichbar ist, wechselt ito zurück in den STA-AP-Modus. Wo ist dann der Unterschied zwischen STA und STA-AP-Modus? :confused:

    Im Übrigen schließe ich mich den ersten beiden Fragen an :)


    Philipp
     
    *mogart* gefällt das.
  3. #3 faustino, 09.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    • Der STA+AP-Modus ist nicht für die normale Benutzung gedacht oder geeignet. Er dient nur als kurzer Zwischenschritt, um vom Acccess-Point-Modus (AP), in dem ito wie ein Router arbeitet und ein Wifi-Netz aufbaut, zum Station-Modus (STA) zu kommen, in dem ito wie Wifi-Peripherie (Drucker usw.) arbeitet und sich am Router anmeldet. Im AP-Modus, wenn ito selbst wie ein Router arbeitet, kann es keine anderen Router finden, denn dafür müsste das Modul die Wifi-Kanäle durchsuchen, also den Sendekanal wechseln. Das würde die Verbindung der Geräte unterbrechen, die sich bei ito angemeldet haben.
      Im STA+AP-Modul wird das in Kauf genommen. In diesem Modus ist die Hardware quasi gleichzeitig AP und Station. Die Verbindung des Computers zu ito bleibt bestehen und gleichzeitig kann ito die Wifi-Kanäle scannen und Router finden und zur Auswahl anbieten. Durch die doppelte Belastung wird die Verbindung langsam und manchmal - bei einem Kanalwechsel - kurz unterbrochen. Für die normale Nutzung ist dieser Modus damit ungeeignet. Aber STA+AP reicht aus, um die Verbindung mit dem Router einzuleiten (STA-Modus) oder, wenn dieser ausgeschaltet ist, den Nutzer zurück in das Webinterface zu lassen.
    • Wo PTFE-Band notwendig ist, kann man einem Bild in der Anleitung (Appendix: Drucksensor-Installation) entnehmen.
    • Die Seriennummer ist beim Einloggen auf der Software & Circuits-Webseite einzugeben und eröffnet den Zugriff auf Updates.
     
    eistee gefällt das.
  4. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    @faustino
    Ich hätte noch eine Frage zur Montage des Displays. Können/sollen die Schrauben auch mir dem beiliegenden 2-Komponenten-Kleber befestigt werden?
     
  5. #5 faustino, 09.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    > Können/sollen die Schrauben auch mir dem beiliegenden 2-Komponenten-Kleber befestigt werden?

    Der Wärmeleitkleber (es ist Arctic Silver Alumina) ist eigentlich nur zur Befestigung des Sensors gedacht, aber wenn die Menge reichen sollte, nimm ihn. Welche Festigkeit der erreicht, weiß ich zwar nicht, aber ich habe ihn selber verwendet und es hat bisher gehalten. Ansonsten würde sich UHU Plus Endfest o.ä. anbieten.
     
  6. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Habe mich jetzt für UHU Schnellfest entschieden.

    Heute habe ich begonnen, den Membranregler, Drucksensor und Flowmeter zu installieren. Gleich folgt noch der TSIC-Sensor. Morgen geht es dann an die Elektronik. Bei einem ersten Test schien alles dicht zu sein :cool:

    [​IMG]

    Beim Austausch des Flexschlauches ist mir aufgefallen, dass dieser durch seine Vibration die Isolierung eines der Anschlusskabel der Pumpe abscheuert.
    Das hat nun zwar ein Ende, aber sollte definitiv nicht sein o_O

    [​IMG]

    Ausserdem haben sich noch zwei Fragen ergeben:

    Sollte ich den Verbindungsschlauch zwischen Flowmeter und Pumpe auf beiden Seiten noch mit Kabelbinder sichern, oder kann ich mir das sparen?

    [​IMG]

    Leider hat sich die Verklebung des Steckers für den Drucksensor gelöst.

    [​IMG]

    Kann ich die Hülse einfach wieder auf den Stecker kleben, oder sollte ich hier etwas beachten?

    Danke @faustino!
     
  7. #7 faustino, 11.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    Zum ersten Bild: Führe so wenige 230V-Kabel wie möglich mit dem Schlauch durch das Loch im Rahmen - besser mit dem Netzkabel links herum. Dann kann man später das Displaykabel und das Drucksensorkabel ungestört durch das Loch führen. Das sind Kabel, die auf Netzstörungen reagieren. Beim Display ist die Kabelführung entscheidend, sonst gibt es bei 230V-Schaltvorgängen Störungen im Display. Wird der Drucksensor gestört, sieht man im Statusmonitor ein breiteres Druckband als üblich (normal ca. 0,5 bar breit).

    > den Verbindungsschlauch zwischen Flowmeter und Pumpe auf beiden Seiten noch mit Kabelbinder sichern, oder kann ich mir das sparen?

    Ich habe dort keine Kabelbinder installiert. Theoretisch könnte jemand stark am anderen Schlauchende im Tank ziehen. Wenn damit zu rechnen ist (Kinder), könnte man den Schlauch fixieren.

    > Kann ich die Hülse einfach wieder auf den Stecker kleben, oder sollte ich hier etwas beachten?

    Wie Du willst. Man kann es ungeklebt lassen. Die Stecker werden mir ohne Klebung geliefert, d.h. der offene Zustand, den Du jetzt hast, ist der Normalzustand (die Nase der Abdeckung hat keinen Vorsprung, der Abdeckung und Stecker zusammenhält). Ich gebe vor Auslieferung Sekundenkleber darunter, weil mir das nicht gefällt. Durch die hohe Kraft, die man beim Anstecken des Sensorkabels aufbringen muss, kann so eine Klebung aufbrechen.

    Du hast keinen weichen 12mm-Silikonschlauch um den PTFE-Schlauch installiert. Der harte PTFE-Schlauch könnte Vibrationen an den Rahmen übertragen.

    [​IMG]
    Wenn man noch einen Rest 8mm-Flowmeterschlauch hast, passt der auch um den PTFE-Schlauch. So einen dünnen Schlauch müsste man allerdings vor dem Einschieben in das Legris aufschieben (nicht wieder aus dem Legris ziehen!).
     
    eistee gefällt das.
  8. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Hatte den Silikonschlauch vergessen mitzubestellen und erst nach dem Einau des PTFE-Schlauches gemerkt, dass der mitgelieferte 8mm-Schlauch auch gepasst hätte... :rolleyes:
    Der PTFE-Schlauch sitzt aber sehr mittig in dem Loch und hat zu allen Seiten genügend Platz. Es sieht auch nicht so aus als würde sich da noch durch die Vibration der Pumpe verschieben.

    Welchen Kleber empfiehlst du für die Montage der TauchCell? Habe noch einen Rest Wärmeleitkleber, sowie den UHU Schnellfest.

    Kabel werde übrigens erst morgen verlegt. Dann sortiere ich auch 230V und Niedervolt-Strippen.
     
  9. #9 faustino, 11.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    > Welchen Kleber empfiehlst du für die Montage der TauchCell? Habe noch einen Rest Wärmeleitkleber, sowie den UHU Schnellfest

    Für den kapazitiven Wassersensor ist doppelseitiges Klebeband die übliche Lösung. Wenn man den P14701A1Z-Sensor gebraucht über ebay kauft (dort sind sie am günstigsten), ist i.d.R. das Original-Klebeband noch dran. Das zieht man erst mal ab. Nach kurzer Reinigung kommt neues dran (1EUR-Shop). Kleben ist allerdings nur sinnvoll, wenn man den Tank selten herausnimmt. Die JST-Miniatur-Steckverbindung würde regelmässiges Entfernen des Tanks nicht lange mitmachen, d.h. das dünne Kabel würde am Stecker brechen und dann wäre Nachlöten angesagt. Wird der Tank öfter herausgenommen, wäre eine mechanische Lösung wünschenswert, die den Sensor an den Tank drückt und in der Maschine verbleibt. Ich habe dazu keine konkreten Realisierung-Vorschläge.
     
    zappmax gefällt das.
  10. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Hmm... denke, ich werde die TouchCell dann erstmal nicht verkleben.
    Zum Reinigen muss man den Tank ja doch alle paar Wochen mal entnehmen... (was mit angeklebter TouchCell ja auch sehr umständlich sein dürfte...)
    Evtl. tut's ja auch ein passendes Gummiband... o_O
     
  11. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    So, alles verbaut und in Betrieb genommen :cool:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt gehts daran, sich mit der Software auseinander zu setzen. Freue mich auf den ersten Bezug :)
     
    st. k.aus und jangze gefällt das.
  12. #12 faustino, 12.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    Ich bin beeindruckt. Viele meiner Kunden lassen ihre easy-Kits einige Monate in der Schublade reifen.
     
    eistee gefällt das.
  13. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Ich hätte noch eine Frage zu den PID-Einstellungen.
    Wenn ich im PID-Menü den Steam-Beep einschalte (Buzzer bei 120°C), sollte die Silvia doch beim Erreichen von 120° piepen, oder? Tut Sie bei mir jedoch nicht :confused:
    Der Ready-Beep hingegen funktioniert. Am Buzzer kann es also nicht liegen.
    Unter Sounds habe ich den Steam-Beep ebenfalls aktiviert.
    Was mache ich falsch?
     
  14. #14 Andreas Bogk, 13.11.2016
    Andreas Bogk

    Andreas Bogk Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    33
    Ich bin heute auch endlich zum Basteln gekommen. Alle Komponenten sind verbaut, bis auf das Display, ich muss das Blech noch besorgen. Was noch fehlt, ist die Verkabelung von Pumpe und Magnetventil, ebenso das Aufräumen der Verkabelung. Dafür habe ich die PID-Funktion bereits getestet, ebenso die Funktion von Flowmeter und Drucksensor.

    Ich werde weiter berichten!
     
  15. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Sehr cool :cool:
    Der fehlende Steam-Beep war laut faustino übrigens nen Fehler in der ersten FW. Ist nun behoben und funktioniert :)
     
  16. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Inzwischen habe ich die ersten Bezüge mit der ito-Firmware hinter mir und bin mehr und mehr begeistert :)
    Lediglich mit der PID-Steuerung muss ich mich noch näher auseinandersetzen. Der PID überschwingt noch zu stark.

    Zwei Fragen an @faustino haben sich ergeben:
    • Wenn der Ready-Beep eingeschaltet ist, sollte die Maschine doch nur nach dem Einschalten einmalig Betriebsbereitschaft signalisieren, oder? Mein piept aber zwischendurch auch gelegentlich.
    • Wenn ich als PP "Modbar" ausgewählt habe und der Bezug abgeschlossen ist, muss ich den Bezug dann noch einmal durch Encoder-Click manuell beenden? Wenn ich das nicht tue, klackt das Magnetventil mehrmals im Abstand von wenigen Sekunden :confused: Die Dosierautomatik nutze ich nicht.
      Ich war davon ausgegangen, dass ich PPs mit programmiertem Ende nicht noch einmal manuell beenden muss.
     
  17. #17 Andreas Bogk, 15.11.2016
    Andreas Bogk

    Andreas Bogk Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    33
    Ich habe gestern abend Pumpe und Magnetventil verdrahtet, und das pressure profiling in Betrieb genommen. Funktioniert wunderbar! Die leicht überschwingende PID habe ich auch, da ist noch Finetuning angesagt.

    Ansonsten hatte ich heute morgen eine kleine Überraschung: der Eco-Mode bescherte mir eine noch nicht komplett warme Kaffeemaschine direkt nach dem Aufstehen. Das Aufwärmen ging flott, aber da muss ich wohl noch etwas Anpassung an meine persönlichen Gewohnheiten betreiben.

    Wenn dann endlich das gelaserte Blech kommt, findet der Display-Einbau und die finale Kabelbinderaufräumaktion statt.
     
  18. #18 faustino, 15.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2016
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    476
    > Wenn dann endlich das gelaserte Blech kommt

    fabtools? Das dauerte bei mir knapp 2 Wochen. Bitte benutze ito bis dahin nicht in einem provisorischen Aufbau, bei dem ein Display aus der Maschine hängt und in die Hand genommen wird - das wäre potentiell lebensgefährlich.

    > Wenn der Ready-Beep eingeschaltet ist, sollte die Maschine doch nur nach dem Einschalten einmalig Betriebsbereitschaft signalisieren, oder? Mein piept aber zwischendurch auch gelegentlich

    Nach dem Einschalten, nach dem Wechsel des Energiesparmodus (z.B. wenn man den Encoder lange drückt), nach Autotuning. Möglicherweise in weiteren Situationen.

    > Wenn ich als PP "Modbar" ausgewählt habe und der Bezug abgeschlossen ist, muss ich den Bezug dann noch einmal durch Encoder-Click manuell beenden?

    Ja - wird noch geändert.
     
  19. #19 Andreas Bogk, 15.11.2016
    Andreas Bogk

    Andreas Bogk Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    33
    Als verantwortungsbewußter Elektronikbastler betreibe ich bis dahin das Gerät natürlich ohne Display (bzw. für Einstellungen mit dem virtuellen LCD).
     
  20. #20 bbforce, 18.11.2016
    bbforce

    bbforce Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe das Ito nun ebenfalls in eine Silvia V5 eingebaut. Soweit funktioniert alles wie es soll, also auch die PID- Regelung bzw. deren Auto- Tune Funktion mit dem (schwach) isolierten Boiler. (im Handbuch wird davon abgeraten, gilt aber wohl eher für richtig isolierte Boiler)

    Ich hatte mich beim Einbau zu später Stunde auch dazu entschieden, den Verpolungsfehler "N, L" gemäß Leva! Installationsanleitung Seite 25 nachzuvollziehen - und ja - das ITO SSR- Relais an Port 1 ist danach tatsächlich defekt :rolleyes:.
    In diesem Zusammenhang nochmal ein riesen Lob an den perfekten telefonischen Support von faustino sowie die umgehende kostenfreie Bereitstellung des entsprechenden Ersatzteiles, bei eindeutig selbstverschuldetem Schaden meinerseits!

    Nach aktuellem Stand macht nun einzig die für automatisches Abschalten der Maschine zuständige Gicar- Box Probleme: sofern das Signal der vom ITO- angesteuerten Pumpe auf Port 3 der Box gelegt wird erhält diese scheinbar ein Potential und meint daher (sobald die Maschine per Taster eingeschaltet wurde) dass die Pumpe dauerhaft läuft. Folglich lässt die Maschine dann nicht mehr per Schalter Ein/ Ausschalten.

    Als Zwischenlösung habe ich Port 3 an der Box daher abgeklemmt, so geht die Maschine dann aber nach 30 min immer aus, egal was man bezieht. Da das ITO aber nun vom eigentlichen bisherigen Bezugsschalter dauerhaft eine Netzphase auf seinen SNS- Eingang gelegt bekommt (per aktiviertem Bezugsschalter) werde ich diesen Schalter nutzen, um den SNS Eingang gleich an Dauerphase (schwarzer unterer rechter Kontakt des Schalters) zu legen, und lege die vom Schalter geschaltete Phase (oberer rechter, original weißer Anschluss des Schalters) dann auf Klemme 3 der Box. Somit kann ich jederzeit mit einem Schalten des Bezugsschalters den 30 min Timer zurücksetzen, und die LED des Tasters leuchtet auch nicht die ganze Zeit.

    Alternativ bleibt ansonsten nur der Rückbau auf den Schalter der V4, auf welchen ich zumindest aktuell keine Lust mehr habe :)
     
Thema:

(( ito )) Fragen und Antworten

Die Seite wird geladen...

(( ito )) Fragen und Antworten - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Hydraulikschema Carimali EtaBeta 1gr.

    Fragen zum Hydraulikschema Carimali EtaBeta 1gr.: Hallo, ich habe eine Verständnisfrage zum Hydraulikschema im Anhang und zu dem Effekt dass bei mir das Manometer zwischen den Bezügen immer auf...
  2. Frage Mahlgrad Baratza Sette Wi

    Frage Mahlgrad Baratza Sette Wi: Hallo Zusammen, ich besitze eine ECM Technika IV Profi und seit heute eine Baratza Sette 270Wi. Ich habe direkt einen der beiliegenden Shims...
  3. Alternative zu Silvia+ito

    Alternative zu Silvia+ito: Servus, ich hatte ursprünglich ja nach einem Zweikreiser gesucht, aber meine Bekannten sind irgendwie... kompliziert. Nach langem hin und her...
  4. Facharbeit, problematik aromatisierung-Tropfsystem

    Facharbeit, problematik aromatisierung-Tropfsystem: Ich bin ein Schüler in der Berufsoberschule. In meinem Jahrgang muss jeder Schüler eine Facharbeit schreiben. Meines geht über eine von mir...
  5. [Verkaufe] PID-Sammelbestellung ((ito))) Dez 18

    PID-Sammelbestellung ((ito))) Dez 18: ito ist ein Mikrocontrollermodul mit bis zu 4 Solid-State-Relais, Wifi und optionaler on-board 230V-Stromversorgung (Über ito und Video). Durch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden