Izzo Alex Leva

Diskutiere Izzo Alex Leva im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mach dir nicht so viele Gedanken. Du hast doch selbst festgestellt, wie viel sie verzeiht. Das Ergebnis ist jedesmal etwas anders, aber eben...

  1. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Stimmt, mit dem Verzeihen, dennoch ist bei gleicher Vorgehensweise der
    Geschmack in der Tasse, zumindest im ersten Eindruck , ähnlich gut.
    Insgesamt schmeckt der Espresso breiter, und die Bohnenmischung wird deutlicher. Ich hätte gedacht, das HH den Geschmack verwischt und dadurch weicher schmeckt, tatsächlich kommen aber neue Dinge hinzu, vergleiche ich es mit meiner Simonelli Mac.
    Beim Adorno von van Dyke schmecke ich die 20% Robustabohnen deutlich raus, vorher war das nur ein Gesamtbild.
    Die Temperaturveränderung um+--1°C macht dann entweder mehr Bitterschokolade oder etwas mehr Frische aus. Allerdings ist eine Veränderung der Dampftemperatur nur mit mindestens 10 Minuten Zeit verbunden, bis der Kopf überhaupt reagiert.
    Ich teste auf jeden Fall als nächstes reine Arabicamischungen. Schamong hat einen alten Klassiker, Espresso Cologniese, der doppeltgeröstet dunkel ist.
    Könnte Interessant werden.


    Gruß
     
    infusione gefällt das.
  2. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo.
    Der Schamong Klassiker Coloniese war bisher immer ein schwieriger Geselle.
    Frühes Blondieren, Channeling. Entweder bitter oder flach. Den richtigen Punkt zu treffen erfordert Muße.
    Hier mit der Alex Leva ist es auch nicht direkt gelungen.
    Aber es schmeckt jetzt und klappt mit etwas mehr Pulver im Sieb.
    Der HH nimmt einem den Schrecken vor schwierigen Mischungen.
    25 Sekunden klappen nur mit dem 2er.
    Ziemlich kräftig für reinen Arabicablend.
    Gruss
     
  3. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo,
    Habe heute sämtliche Verschraubungen kontrolliert, da ich den Wasseranschluss und den Ablauf neu gemacht habe.( Loch durch die Arbeitsplatte gebohrt).
    Dabei fiel mir nichts negatives auf. Wenn man im Thread nachliest, scheint es ja so einige Probleme gegeben zu haben.
    Kratzer hat meine Alex keine, bin aber auch etwas toleranter. Die Tassenablage wackelt etwas, sehr wenig. Meine alte Gastrokanone war da nicht anders.
    Was mir negativ auffällt ist das Ablaufbecken. Es lässt sich nicht am Rahmen befestigen. Da suche ich eine Lösung, und die sollte möglichst unsichtbar sein.
    Im Moment hilft etwas Tesa. Die Idee wäre ein kleiner Höcker, der die Wanne fixiert. Mal sehen.
    Was die insgesamte Verarbeitung angeht bin ich nicht positiv überrascht und nicht geschockt. Ist ähnlich Gastrobomber, der leider ziemlich spiegelt nach allen Seiten. Ich stelle einfach Sachen daneben, dann fällts nicht auf. Verschraubungen und Elektronik sind Gastrokompatibel.
    alles robust und gut ausgeführt. Der Ablaufschlauch aus Silicon für die Tassenheizung ist Bastelarbeit. Loch und Schlauch darin fixiert.
    Kann man leicht verbessern. Eine Heizschlange mit Löchern ist da natürlich machbar, später, nach der Garantie.
    Meine Gastrokiste vorher, die Simonelli hatte gruselige Hartplastikanmutung. Allerding waren die Niroelemente in dicker, schöner Verarbeitung.
    Was die Alex Leva sehr gut kann ist schnell auf Temperatur kommen.
    Heute in 30 Minuten betriebsbereit. Allerdings öfters am Hebel gezogen und damit aufgeheizt. Ich denke es geht noch schneller.

    Energieverbrauch bei 11 Stunden: 3 KW. Genau so wie erwartet. Eben grosser Boiler.

    Was mich wundert: Kesselfüllstand nicht zu sehen. Für mich ungewohnt, allerdings träume ich auch von Dampflokomotiven.
    Ist das richtig, daß der so gering gefüllt ist. Zumindest lief sehr wenig Wasser nach, als ich das erste mal angeschlossen habe.
    Ich messe mal morgen nach, wie lange es braucht, um auf 100°C hochzuheizen.
    Dann kann ich es ungefähr ausrechnen. Wie war da noch die Formel?
    Na werde ich mir zurechtdenken.

    Die Maschinenfüsse sind mit zu kurzen Gewinden ausgestattet. Eine einfache Lösung ist es, von oben lange Inbusschrauben hineinzudrehen.
    Die Aufnahme an den vier Seiten im Rahmen bietet genug Platz. Ich habe noch zusätzlich eine Konterschraube benutzt. Ausserdem Distanzscheiben, Um flächig abzustützen. Gerade Vorne ist viel Druck zu bewältigen. So wackelt nichts.

    Was ich mir wünsche:
    LSM Leva 80/ 2-4 Gruppig. Ist nur leider zu groß. Wunderbares Design.

    Zum Schluss:
    Die Tassenheitzung, was für eine geniale Sache. Nie mehr ohne. Wie konnte ich nur ohne leben. ;)
    Nach einer Minute sind alle Tassen heiss. Ein Muß für jeden Hobbybarista. Ist leider an der Alex notwendig, die Isolierung, die den Pid vorm Schmelzen bewahrt :(, bringt einfach zuwenig Wärme nach oben. Trotz dickem Handtuch oben drauf.

    Die zweiteilige Tassenablage ist mehr als dämlich. Oben werden die Tassen nicht warm. Unten kommt man an warme Tassen nicht ran
    Wenn ich viele Menchen bewirten will, nehme ich nicht diese Maschine, oder irgendeine andere eingruppige HH und eine Handmühle.
    Also folglich reichen die Tassen auf der kleinen Fläche.

    Der Pid ist doch sehr brauchbar. Das (Schätz-)Manometer zeigt 1,5 Bar an wenn am PID 128°C steht. Super.
    Bei anderen Temperaturen zeigt es allerdings irgendeinen Phantasiewert.
    Ist, weil billig, nicht linear. Doofes Ding.:(

    Gruß
     
    be.an.animal gefällt das.
  4. #304 be.an.animal, 16.10.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    @Dirk2/3 Danke für die ausführliche Beschreibung und es freut mich, dass du anscheinend eher zufrieden bist.

    Füllstand:
    Ich denke nicht, dass der Füllstand so niedrig ist. Ich tippe auf 3 - 3,5 L. Allerdings ist die Nachfüll-Menge (Max-Min) relativ klein. Bei mir ist es gefühlt so alle 2 Bezüge, was so 150ml wären.
    Bei der Erst-(Nach-)Füllung bei der Inbetriebnahme bin ich überzeugt, dass das nur die Menge war, die man nach Abschalten der Maschine als Wasser beziehen kann und die Maschine nicht trocken verschickt wurde.

    Und was das Rundum-Spiegeln betrifft: Das ist der Grund warum meine so schön rot geworden ist :).

    Weiterhin viel Spass
    Gruss
    Peter
     
  5. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo Peter,
    Bei mir dauert das Nachfüllen jetzt etwas länger, als zu Beginn. Die Temperatur sinkt dadurch etwa um 5 °C. Ich finde das lästig.
    Ich habe die Füllstandsonde einmal rausgezogen und wieder reingesteckt, um zu schauen wie lang die ist. Seitdem füllt es länger nach.
    Ist jetzt ca. 1 cm draussen. Die Sonde ist etwa 8 cm lang, daraus schliesse ich, wenn die ganz drin steckt, etwa 1/2 Wasserstand.
    Ich denke es sind 2,5 Liter max. Eher sogar weniger.
    Ich habe die Simonelli Mac entleert, der Wasserstand im Füllglas war ganz oben. Es waren knapp 2,5 Liter. Die hat auch 5 Liter Kesselgrösse.

    1liter Wasser um 1°C zu erhitzen brauchts 1,16 Wh.
    Das mal 82 (Raumtemperatur 18°C)
    1,16Wh x 82= 95,12Wh
    Wenn ich diese Werte zugrunde lege, könnte ich auf die Menge im Kessel schliessen.:)
    Wie messe ich das?
    Am besten Wasser einmal komplett ablaufen lassen.
    Aber wo?:(

    Gruß
     
  6. #306 quick-lu, 16.10.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.245
    Zustimmungen:
    7.632
    Hallo Dirk,
    ich glaube, du machst dich gerade etwas verrückt:).
    Laß mal die ganze Rechnerei und such' nicht nach Problemen, sondern mach Espresso, war auch bei mir so, dass man sich an die neue, zumal ein großer Handhebler, erst gewöhnen muß.
    Du hast jetzt eine neue, die auch anders funktioniert.
    Laß dir und der Maschine Zeit.

    Gruß
    Ludwig
     
    be.an.animal gefällt das.
  7. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Danke für die beruhigenden Worte,
    Gruß
     
  8. #308 be.an.animal, 16.10.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    Hallo @Dirk2/3
    Ich stimme @quick-lu zu 100% zu. Hierzu auch ein Danke.

    Versuch keine Rechenexperimente - das wird wegen der vielen Nebeneffekte sicher nichts.

    Gemütlich Espresso geniesen. Den nächsten gerne etwas anders. Und wieder probieren und geniesen. Soo schlecht scheint er ja nicht zu sein, habe ich weiter oben irgendwo gelesen ;).

    Wenn dich die obere Tassenablage stört, kannst du die 4 Füsse von unten losbohren. Und Stopfen aufsetzen.
    Oder die Ablage dann jederzeit da auch wieder hinstellen. Das muss gar nicht auffallen.

    Prost
    Peter
     
    quick-lu gefällt das.
  9. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo Peter,
    Habe schon so leckere Espressi genossen, heute.
    Die Maschine ist super.

    Die Füsschen sind bei mir festgeschraubt (gewesen;)).
    Sieht so viel schöner aus.

    Gruß
     
  10. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo,
    Kennt sich jemand mit Sieben aus für die Levagruppe.
    Tassensiebe waren bei der Alex dabei mit ca. 7 Gramm und 21 Gramm. (Laut Massangaben bei XXL geschätzt und Bilder verglichen)
    Welche Siebe wären gut für den Handhebler als Ersatz, die kleiner sind beim 2er
    Ich las Accurato hat ein 15 Gr.Sieb (Nicht lieferbar)
    Es gibt günstige Originalsiebe.
    Ich fülle meist 14-17,5 Gramm ein.
    Ein 8 Gramm Sieb gibt es auch von Accurato, lohnt sich das?
    Was kann das besser, weil sieht ziemlich ähnlich aus zum Original.

    Gruß
     
  11. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    fehler!
     
  12. #312 be.an.animal, 24.10.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    ??? Hä ???
     
  13. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo Peter
    Habe versehentlich einen Beitrag in falschen Thread gepackt.
    Was sollte ich anderes schreiben als "Fehler"?
    Nichts schreiben ist nicht möglich.;)


    Gruß
     
  14. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    [​IMG]

    Hallo,
    falls es wen interessiert.
    Die originale Izzo Dichtung ist 6mm, die La San Marco Dichtung 5,5mm.
    Da fliegt dann der Siebträger nicht mehr raus.
     
    be.an.animal und j*rg gefällt das.
  15. #315 be.an.animal, 18.11.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    0,5mm weniger ist eine ganze Menge und hilft bestimmt. Danke @Dirk2/3 für die Info.
    Und es ist eine saubere Lösung, die für jeden machbar ist.

    Ich habe zwischen 0,3 und 0,35mm abgedreht, damit ich mit dem ST auf die 6-Uhr Stellung komme - nachdem ich letztens mein Kaffee-Missgeschick hatte und mir das eine bodenlose Cappu-Tasse beschert hat. :oops:
    Da machen ein paar hundertstel mm schon etwas aus. Bei der 'eva ist die Aufnahme wohl so 0,2mm zu üpping und die Siebträger selber haben auch so 0,1 - 0,2mm Toleranz.
    [​IMG]
     
    rebecmeer gefällt das.
  16. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    @be.an.animal
    Normalerweise kommt noch eine Papierscheibe unter die Dichtung. Ausserdem gibt es eine Gummidistanz von 0,5 mm, je nach Bedarf.
    Mit der Papierscheibe geht die Dichtung dann auf ca 0.3mm Untermaßund hat man dann auch etwa 0.3mm weniger.
    Es gibt einen Fachbegriff dafür, habe ich nur vergessen.(Papierunterlage=Distanzeinlage)
    https://www.espressoxxl.de/DISTANZEINLAGE-64x53x07-mm-ASTORIA-SAN-MARCO-SPAZIALE-WEGA
    Der Link ist ein Beisspiel, stellvertretend für andere Lieferanten.:)
    Gruß
     
    be.an.animal gefällt das.
  17. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    699
    Hallo,
    die Izzo Alex Leva habe ich jetzt seit September 2016.
    Wer hat denn seine Izzo Leva noch?
    In den letzten 3 Jahren war die Maschine, bis auf eine kurze Unterbrechung, jeden Tag im Einsatz für einige Stunden.
    Was ist mir aufgefallen.
    Pro:
    Die Maschine ist robust, Mechanik, Kessel , Schalter und Relais sind aus dem Profilager. Gehäuse stabil, wenn auch unsexy.
    PiD ist Gicar, somit ebenfalls Standardzeugs.
    Die Maschine funktioniert und ist bisher nicht auffällig, (Außer PID, das später)
    Entkalken und Fetten ist spielend einfach zu erledigen.
    Es gibt keinen Kaffeerest im Brühkopf, immer sauber und kein Rückspülen nötig (möglich).
    Keine Pumpe, leise.
    Die Konstruktion ist in allen Bereichen super durchdacht, ohne besondere Spezialteile. Im Grunde gastrotauglich.
    Weltklasse Dampf, der hohe Kesseldruck und der Düsensatz für jeden beliebigen Dampf- Druck, machts möglich.
    Gastromaschinen haben meist viel zu viel Dampf, zuhause benutzt man aber nur kleine Kännchen zum Aufschäumen.


    Negativ:
    Der Gicar PID hat das bekannte Sieben-Segmentproblem. Ist kein IZZO typisches Problem. Eine Reparatur funktioniert nicht und ein neues muß für 130 Euro ersetzt werden, Nach 3 Jahren etwas enttäuschend.
    Hahn der Tassenheizung ist 1x im Jahr undicht und muß dann ebenfalls ersetzt werden. 29 Euro sind dann fällig.
    M.E. eine Fehlkonstruktion.
    Gerätefüsse sind billig und wackeln, durch Konterung ist das aber behebbar.
    Insgesamt ist mir echter Gastro lieber.


    Vergleich zu meiner Vorgängermaschine.
    Die Simonelli Mac digit Gastro ist ein unzerstörbarer Bomber, der leider dauernd entkalkt, gereinigt, rückgespült und
    nachgeprüft werden muß. Sie enthält Unmengen an Düsen, Röhrchen, Dichtungen. Alles viel zu viel, was kaputt gehen kann.
    Die Pumpe, Pressostat, Rohre, Manometer sind Gastrostandard und nahezu unbegrenzt haltbar.
    Leider muss die Maschine aufwändig zerlegt werden, um die jähliche Entkalkung durchzuführen.
    Dampfdruck explosionsartig. War immer sch.. damit zu schäumen.
    Geschmacklich war es möglich, leckere Sachen zu zaubern. Die Leva ist besser darin.

    Warum behalte ich die Alex Leva.
    Man bemerkt die Maschine nicht. Sie macht kein Geräusch, außer beim Wasserholen läuft Leitungswasser ein, was aber eher leise ist.
    Ich kann immer das gleiche Resultat erzielen. Natürlich nicht dasselbe, es handelt sich um ein Lebensmittel mit täglichen Veränderungen.
    Aber so verlässlich gleich, daß der erste am Morgen schon hammermässig ist.
    Temperaturverstellung ist super und schnell effektiv. Man schmeckt 1 Grad Unterschied.
    Das Dipper Prinzip ist mir sympatisch, es ist unkompliziert und temperaturstabil.
    Die LSM /Izzo Gruppe ist schön und simpel aufgebaut.
    Ich freue mich jeden morgen darauf.


    Wie geht es weiter?
    In jedem Fall Handhebler, mit weniger Technik wäre es besser, obwohl ich den PID sehr schätzen gelernt habe.
    Im Moment ist die Alex Leva frisch überholt und gereinigt/ entkalkt.
    Monatliche Betriebskosten belaufen sich auf ca. 15,00 inclusive aller Ersatzteile.
    Plus Kaffeebohnen.
    Gruß
     
    K-Affe, Mitchko, infusione und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Izzo Alex Leva

Die Seite wird geladen...

Izzo Alex Leva - Ähnliche Themen

  1. Izzo Handhebler Brühkopf tropft.

    Izzo Handhebler Brühkopf tropft.: Erst fiel es mir nicht sonderlich auf, dann hörte es nicht mehr auf. Es tropft und tropft. Grundsätzlich nichts, was den Genuss schmälert. Aber...
  2. La Marzocco - Leva X 1GR

    La Marzocco - Leva X 1GR: Hallo zusammen, auf der Host wird gerade eine Leva mit einer Brühgruppe vorgestellt! Kommt wohl mit Wassertank und Rotationspumpe. Kostenpunkt...
  3. [Erledigt] La San Marco 80/1 Leva, Handhebelmaschine

    La San Marco 80/1 Leva, Handhebelmaschine: Ich werde wohl nie ganz vom Hebeln wegkommen. Ich suche daher die o.g Maschine entweder betriebsbereit oder in einem restaurierungswürdigen...
  4. Izzo Alex Duetto III

    Izzo Alex Duetto III: Hallo zusammen, würde mir gerne oben genannte Maschine aus dem Jahr 2014 kaufen. Da sie seltener ist als andere, wollte ich fragen ob mir jemand...
  5. Izzo Alex Leva auf einer Kücheninsel - wohin mit dem Ausschnitt?

    Izzo Alex Leva auf einer Kücheninsel - wohin mit dem Ausschnitt?: Hallo liebe Foren-Gemeinde! Bisher war ich nur stiller Mitleser und hab schon viele interessante Stunden in diesem Forum verbracht... jetzt hab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden