Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?

Diskutiere Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Mahlzeit zusammen, jemand wollte mir mal etwas Gutes tun und jetzt liegt eine 250gr Packung JBM Rohbohnen bei mir rum und wartet darauf...

  1. #1 silverhour, 01.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    Mahlzeit zusammen,

    jemand wollte mir mal etwas Gutes tun und jetzt liegt eine 250gr Packung JBM Rohbohnen bei mir rum und wartet darauf geröstet zu werden.
    Normalerweise stehe ich ja auf dem Standpuntk "Versuch macht kluch", etwas Ausschuß gehört zum Spiel. Nur bei gerade mal 250gr und den recht ambitiösen Preisen will ich mir diesmal keine Fehlröstungen leisten.

    Hier und da ist zu lesen, daß der JBM weniger für Espresso geeignet sein soll. Ich würde ihn daher ehr etwas heller rösten und dann als "langen" Kaffee aus dem ST, aus der FP oder gefiltert trinken.
    Rösten werde ich wohl 2x 125gr Chargen mit dem Gene.

    Hat jemand Erfahrungen, Tips oder Ratschläge, wie ich ihn am besten röste, wie er am besten schmeckt oder ob es irgendwelche Besonderheiten zu berücksichtigen gibt? Eure eigenen Erfahrungen, aber auch 2. Hand Tips sind sehr willkommen.

    Grüße, Olli
     
  2. #2 cafesolo, 05.09.2011
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?

    Hi Olli,

    ohne den Rohkaffee gesehen zu haben, würde ich einen JBM hell rösten. Für die AP, French Press etc. Meines Erachtens sind Espressoröstungen für so einen Kaffee zu schade, weil einfach zu viele sortenspezifische Feinheiten verloren gehen. Wie shen die Bohnen aus ? Feste, frische Bohnen, geschlossener Schnitt ? Oder eher ältere Bohnen. Hier hilft ganz gut das Fricke Buch. Bei frischeren Bohnen mit geschlossenem Schnitt würde ich 200°C vorheizen, Bohnen rein u. auf 240°C stellen. Röstgrad CR+ evtl. knapp an FC.

    Noch vergessen: Ich hatte nicht so gute Erfahrungen mit so geringen Röstmengen im Gene. Ich finde die besten Ergebnisse gab es immer so mit 230-250gr.

    Gruß Uwe
     
  3. #3 silverhour, 05.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    AW: Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?

    Hallo Uwe,

    Danke für das Feedback.

    Wie schon geschrieben, ich wollte den JBM auch etwas heller rösten, so für Filter oder FP. Das wird ja allgemein empfohlen, C. Fricke gibt auf seiner Homepage bzw seinem Shop "City bis City plus" an...

    Ansonsten beschreibst Du fast genau das, was ich im Kopf hatte: Vorheizen, bei 200 ca 5min Bohnen aufwärmen und dann bei 235/240 rösten bis irgendwo zwischen 1. und 2. Crack. Und genau da wird kniffelig: Den 1. werde ich ja sicherlich wahrnehmen, aber den 2. nicht - wo also ist "dazwischen" ;-)

    Bei den Winz-Chargen gebe ich Dir recht, besser sind 200-250gr, aber ich habe eben nur eine recht begrenzte Menge Bohnen = wenige Versuche ....

    Grüße, Olli
     
  4. #4 cafesolo, 05.09.2011
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?


    Hi Olli,

    dann würde ich nach dem 1.Crack der ja meistens so nach 2,5 - 3min. zu Ende ist noch 1-2min. länger rösten bzw. mir die Bohnenfarbe anschauen. Viel mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht. Denke aber, dass du dann mit dem Röstziel gut liegst.

    Gruß Uwe
     
  5. #5 silverhour, 07.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    AW: Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?

    So, ich habe die Hälfte meiner JBM Vorräte weggeröstet, also eine 125gr-Charge:
    6min Aufheizen und Dehydrieren bei 200 Grad, dann 10min bei 240 Grad. Der 1. Crack war erwartungsgemäß recht schwer zu hören. Soweit ich Geräusche feststellen konnte, waren die Bohnen bis gut 2 min nach Ende des 1. Cr. drin. Die Farbe würde ich als hell bis mittelbraun bezeichnen, im Schnitt sind helle Häutchenreste noch gut zu erkennen. Ich versuche morgen mal Photos zu machen.
    Rein optisch würde ich sagen: Sieht schonmal gut aus soweit. Aber man soll eine Kaffeebohne nicht vor dem Verkosten loben...

    Grüße, Olli
     
  6. #6 silverhour, 13.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
Thema:

Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung?

Die Seite wird geladen...

Jamaica Blue Mountain - Röstempfehlung? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Rocko Mountain "BLACK EDITION"

    Rocko Mountain "BLACK EDITION": Freunde des Dark Roast: Nächste Woche werden wir eine Sonderedition unseres heißgeliebten Rocko Mountain machen. Eine waschechte Espresso-Röstung....
  2. [Erledigt] Loveramics 300ml River Blue

    Loveramics 300ml River Blue: Verkaufe 2 neue Loveramics 300ml Latte Cups inkl. Untertassen in River Blue. Dies sind die Tassen welche bei den World Latte Art Championships...
  3. Huye Mountain Coffee

    Huye Mountain Coffee: Hallo zusammen, Bekannte von mir haben diesen Kaffee aus dem Urlaub mitgebracht. Hat mir sehr gut geschmeckt! Kennt ihn jemand von euch und weis...
  4. [Suche] Tester für Äthiopien Rocko Mountain

    Tester für Äthiopien Rocko Mountain: Moin zusammen, wir suchen für unseren fruchtigen Äthiopien Rocko Mountain drei Tester, um den Kaffee hier im Kaffee-Netz ehrlich von euch...
  5. Jamaica Blue Mountain - wie am besten zubereiten?

    Jamaica Blue Mountain - wie am besten zubereiten?: Hallo zusammen, ich habe hier eine 250g Packung Jamaica Blue Mountain von der Rösterei Mirella. Da man eine so hochpreisige Spezialität nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden