Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

Diskutiere Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, erstmal ein großes Lob an das tolle Forum, man findet hier zu fast jedem Thema eine Lösung! Trotzdem freue mich mich auf Eure...

  1. #1 Jochen-Christian, 28.06.2009
    Jochen-Christian

    Jochen-Christian Gast

    Hallo,

    erstmal ein großes Lob an das tolle Forum, man findet hier zu fast jedem Thema eine Lösung! Trotzdem freue mich mich auf Eure Unterstützung. Ich habe vor kurzem eine Jura Classic 110 übernommen (diese, die von Seaco hergestellt wird und und unter ua Rio Vapore läuft).

    Nun habe das folgende Problem, dass der Wasserdruck nicht sehr hoch ist und kein guter Espresso rauskommt. Da ich von meinen Eltern das Modell kenne, kann ich sagen, dass ich das anders kenne und betreibe nun Ursachenforschung.

    1) Kann es an der Pumpe liegen? Die funktioniert zwar, aber wenn die Maschine ohne Siebträger läuft kommt nur aus der Mitte ein Wasserstrom raus.
    Wo entsteht der Druck in der Maschine?

    2) Wie bekomme ich den Brühkopf heraus
    (Bild 3 unten "DSC_299...") - vielleicht ist dieser verstopft?

    Unter folgenden Links findet Ihr ein paar Bilder:
    http://www.e-face.de/temp/DSC_0287_resize.JPG
    http://www.e-face.de/temp/DSC_0292_resize.JPG
    http://www.e-face.de/temp/DSC_0299_resize.JPG
    http://www.e-face.de/temp/DSC_0300_resize.JPG
    http://www.e-face.de/temp/DSC_0302_resize.JPG

    An was kann der niedrige Druck liegen?
    Danke für die Hilfe, Gruß,
    Jochen
     
  2. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
  3. Piet

    Piet Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Hallo Jochen,

    ich meine, dass der langweilig vor sich hin plätschernde Wasserstrahl aus der Mitte der Brühgruppe gerade bei diesen einfachen Maschinen völlig normal ist.(Da sie kein hochwertiges Duschsieb haben)
    Sind dir die Parameter die ein guter Espresso vorweisen muss vertraut? (25 sekunden Durchlaufzeit, Mahlgrad etc.)
    Wenn du eine vernünftige Mühle hast, sollte mit der Maschine denke ich ein "Einsteiger"- Espresso zu machen sein.
    Die Pumpe, soweit sie überhaupt funktioniert und ordentlich Klingt würde ich erst als zweites prüfen.

    Als allererstes, würde ich die Kesselhälften entkalken/reinigen (man weiß ja nie was der vorgänger hinterlassen hat.. gerade bei einfachen Einsteiger-Maschinen).
    Um die auseinanderzubekommen baust du den Kessel am besten aus ( Foto von den Anschlussbelegungen/Kabeln nicht vergessen).
    Dazu musst du die vier Muttern, welche sich um die Brühgruppe herum versammeln von den Schrauben lösen.
    Von selbigen musst du dann auch die anderen Muttern lösen und es sollte sich eine Öffnung des Kessels einrichten lassen.

    Gruß Piet
     
  4. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
  5. #5 Jochen-Christian, 29.06.2009
    Jochen-Christian

    Jochen-Christian Gast

    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Hallo Piet, Hallo Fritzz,

    danke schon mal für die Antworten! Das werde ich dann mal ausprobieren - ich hoffe, es stellt sich eine Verbesserung ein.

    Gruß, Jochen
     
  6. #6 Jochen-Christian, 23.07.2009
    Jochen-Christian

    Jochen-Christian Gast

    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Hallo Nochmal,

    ich habe nun den Kessel ausgebaut, komplett zerlegt, gereinigt und entkalt. Danke für den Tipp, es hat sich auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung meine Maschine eingestellt. Allerdings bin ich noch immer nicht zufrieden, da ich es von einem gleichen Modell anders kenne:

    1) ich schalte ein, die Maschine heizt auf. ok
    2) ich warte bis aufgeheizt ist. ok
    3) ich drücke auf Taste "Espresso" und warte, bis das laute Geräusch weg ist. ok
    4) dann drehe ich den Siebträger nach lnks, damit Kaffee fließt. ok
    5) nun schalte ich den "Espresso" Knopf wieder aus. ok
    6) aus dem Siebträger läuft noch etwas Kaffee nach. ok
    -> soweit so gut, allerdings, wenn ich jetzt den Siebträger abnehme, steht in diesem noch "Wasser", welches nicht durch das Pulver gedrückt wurde.
    -> ist das normal?
    -> wenn nicht, an was liegt das? Zu geringer Druckaufbau, defekter Siebträger oder falscher Kaffee?
    -> falls es an der Pumpe liegt, die zu wenig Wasser in den Kessen zum Erhitzen pumpt, kann ich diese ja austauschen.

    Wie ist im allgemeinen die Funktionsweise einer solchen Maschine? Pumpe wird ja durch "Kaffee"-Knopf in Gang gesetzt.
    Funktioniert eine Pumpe zu 100% oder gar nicht - oder kann eine Pumpe auch Leistung verlieren und zwar pumpen, aber zu wenig?
    Wie ist das bei baugleichen Maschinen (Jura Profi, Saeco Rio Vapore, Saeco Via Venezia, ...?

    Danke und Gruß,
    Jochen Müller
     
  7. #7 Jochen-Christian, 24.07.2009
    Jochen-Christian

    Jochen-Christian Gast

    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Ergänzung:
    Eingebaut ist eine Cosmec Pumpe PO 01 - welche ist vergleichbar (Invensys CP3, Invensys CP4 oder Ulka EX5)?

    Wie unerscheiden sich die Pumpen? Gibt es Datenblätter dazu?

    Danke für Ihre Ratschläge.
    Jochen Müller
     
  8. #8 Sanug, 24.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2009
    Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    31
    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Hallo,

    ich habe eine sehr bauähnliche Maschine:

    [​IMG]


    Bitte lies dazu mal diese Themen:
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...he-berichte-der-boardnutzer-6.html#post240264
    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...a-combi-wartung-nach-8-jahren.html#post242502

    Aha! Ich schließe messerscharf: du hast den "GranCrema"-Siebträger, der ein Ventil im Boden hat, das du durch leichte Linksdrehung erst öffnen musst. Diese Mechanik verstopft sehr schnell, da sie kaum zugänglich ist. Du kannst den Siebträger zerlegen, aber dabei fliegen dir die Federn um die Ohren, und du bekommst ihn kaum wieder zusammen. Hier ein Bild der neuen, leichter und einfacher konstruierten Version des GranCrema-Siebträgers (Bäääh!)

    [​IMG]

    Mein Tipp: statt Kaffeemehl Bref-Fettlöser in das Sieb geben, damit einen Bezug starten, einweichen lassen und danach klar spülen. Kaffeefettlöser-Pulver oder Geschirrreiniger-Pulver der Spülmaschine gehen dafür zur Not auch. Bessere Lösung: den "Traditionellen Siebträger" ohne Cremaventil kaufen!

    [​IMG]

    Ich glaube nicht, dass die Pumpe defekt ist! Nächste Fehlermöglichkeit: das Duschsieb. Mal abschrauben, saubermachen, das Federventil dahinter rausnehmen und säubern. Leider gehen diese Verschraubungen oft schwer auf. Das Duschsieb muss aber unbedingt gesäubert werden! Die Duschsieb-Schraube danach nicht zu fest anziehen.

    [​IMG]

    Noch ein Hinweis: wenn du den Boiler geöffnet hast, besteht die Gefahr von Undichtigkeiten. Bitte unbedingt kontrollieren, ob er noch dicht ist (auf Dampftemperatur hochheizen). Man sollte immer die Dichtungen wechseln! Ersatzteile gibt es günstig beim Saeco-Stützpunkt. Ich habe eine Explosionszeichnung mit Teilenummern. Die schicke ich dir bei Bedarf per PN.

    Lade bitte deine Fotos neu hoch, die Links funktionieren nicht. Du kannst hier deine Bilder einfach hochladen und per Copy & Paste einbinden:
    picr.de :: Bildupload für Onlineforen - Kostenlos und anmeldefrei
     
  9. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    31
    AW: Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

    Ich hatte auch schon mal eine defekte Pumpe. Die schnurrte normal, allerdings wurde das Geräusch nicht mehr leise, wenn sie gegen einen Widerstand anarbeitet (geschlossener Crema-Siebträger). Und es kam nur noch sehr wenig Wasser, sodass ich zunächst an eine Verstopfung glaubte. Innen war nur eine Feder gebrochen, eine Reparatur ist aber fast zwecklos, denn man bekommt die Feder nicht als Ersatzteil, und die Pumpe ist nur schwer zu zerlegen und wieder zusammenzubauen. Eine neue Pumpe kostet im Saeco-Service etwa 30 Euro. Wenn das Geräusch bei geschlossenem Cremaventil leise wird, dürfte die Pumpe aber korrekt arbeiten.

    Ich habe aber immer noch deinen Siebträger unter Verdacht!

    Noch etwas: du hast den Boiler geöffnet und entkalkt. Ist das Steigrohr im Boilerunterteil frei? Darin setzt sich gerne Kalk fest!

    Ansonsten kann es natürlich auch an Kaffeesorte und zu feinem Mahlgrad liegen. Die Mühle und ihren Dosierer gründlich zu reinigen schadet nicht. Neue Mahlscheiben werden auch mal fällig, die kosten nur etwa 20 Euro.

    Aktuell hatte ich meine Maschine komplett überholt, aber der Kaffee schmeckte mir überhaupt nicht mehr. Ich habe etwas gebraucht, um drauf zu kommen: die Brühtemperatur war viel zu niedrig und der Kaffee schmeckte deshalb ekelhaft sauer. Nach Einbau eines neuen Thermostaten für 7,40 Euro war ich vollkommen überrascht, was das alte Schätzchen für einen leckeren Kaffee produzieren kann (wenn man frische Bohnen verwendet).
     
  10. #10 bernini, 29.03.2015
    bernini

    bernini Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    meine Jura Classic macht Probleme. Ich habe die Maschine entkalkt (Brühgruppe ausgebaut, entkalkt, Dichtungsringe erneuert etc.). Ich drücke auf den Knopf und es "schießt" das Wasser raus. Viel zu schnell in die Tasse. Auch steht noch etwas Wasser im Siebträger. Da ich mehrere Jura´s besitze, weiß ich, dass hier etwas nicht stimmt. ! Kann ich den Wasserdruck einstellen? Der Siebträger wurde auch gereinigt und bekam ebenfalls neue Dichtungsringe. Das Wasser schießt aus der Brühgruppe.
    Auch suche ich einen passenden Bohnenbehälter für die Jura Classic 110, da zerbrochen.
    Danke und Grüße
    eveline
     
  11. puck02

    puck02 Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eveline,
    erstmal einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag.
    Ich habe erst heute deine Frage gelesen, und weil wohl keine Antwort gekommen ist, will ich es mal damit versuchen.
    Wie sieht´s denn mit Dampferzeugung aus ? Kommt da was? Wenn sofort nach Drücken des Wasserbezugknopfes Wasser in den ST schießt, liegt es meines Erachtens an einem im Kesselunterteil angerissenen oder komplett abgebrochenen Steigrohr, welches ja im Unterkessel eingelötet ist. Dann drückt die Pumpe das Kesselwasser direkt über das untere Ventil raus, und Dampf, der sich ja im oberen Kesseldom bilden und bei Bedarf über das Drehrad links außen angezapft werden soll, entsteht gar nicht erst.
    Ich schlage vor, du baust den Kessel mal eben aus und öffnest ihn. Dann siehst du, ob meine Ferndiagnose stimmt. Ein intaktes Kesselunterteil mit Steigrohr habe ich noch hier.
    Gutes Gelingen und viele Grüße
    Germanus
     
Thema:

Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck?

Die Seite wird geladen...

Jura Classic 100 / 110 - Probleme mit Pumpe, Wasserdruck? - Ähnliche Themen

  1. Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?

    Pumpe Gaggia Coffee classic defekt?: Ahoi allerseits, ich habe wieder einmal eine Frage an die Kenner der Gaggia Classic Coffe, Bj.2014. Die Maschine ist optisch innen und außen...
  2. Lelit 57mm und Probleme mit dem Boardtrichter?

    Lelit 57mm und Probleme mit dem Boardtrichter?: Vielleicht kann mir ja jemand kurz helfen:oops: Mein Boardtrichter kam heute an, selbstverständlich das für Lelit passende Modell. Leider stelle...
  3. Nespresso Turmix 100 (WASSERTANK UNDICHT??)

    Nespresso Turmix 100 (WASSERTANK UNDICHT??): Halli hallo liebe Leute, schon langsam bin ich einwenig sauer, da ich mir eine günstige 2 Kaffeemaschinen gebraucht gekauft habe und ich auch...
  4. Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt

    Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt: Hallo! Nachdem ich heute eine gebrauchte Gaggia Classic bekommen habe (2014, Rumänien) und diese sehr verdreckt war, habe ich sie erfolgreich nach...
  5. Meine Quickmill Orione macht Heißwasser und Dampf aber keinen Kaffe mehr

    Meine Quickmill Orione macht Heißwasser und Dampf aber keinen Kaffe mehr: ich habe eine Quickmill Orione 3000 bis vor ein paar Wochen lief auch alles bestens. Gestern hatte ich gemahlenen kaffee in den Träger gemacht. (...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden