Kaffee aus Espressokocher optimieren

Diskutiere Kaffee aus Espressokocher optimieren im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, inspiriert durch den guten Kaffee, den ich jedes Jahr im Frühjahr auf Mallorca beim Rennradtraining trinke und dem eher mäßigen Kaffee, den...

  1. #1 Tullius, 25.05.2013
    Tullius

    Tullius Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    inspiriert durch den guten Kaffee, den ich jedes Jahr im Frühjahr auf Mallorca beim Rennradtraining trinke und dem eher mäßigen Kaffee, den ich hierzulande oftmals trinke, suchte ich als gelegenheitskaffetrinker einen Möglichkeit mir einen anständigen Espresso daheim zu bereiten. da ich lediglich am Wochenende mal einen Espresso etc. trinken möchte, entscheid ich mich für den Kauf eines Herdplattenespressokocher. Ich kaufte mir einen Bialetto Brikka 2 Tassen Espressokocher und eine HARIO Keramikhandmühle. Als Kaffee habe ich aufgrund guter Bewertungen Dallmayr Crema d'oro Intensa gekauft. Dann gings los: Die erste Mahlung war etwas zu fein, denn es gab reichlich Kaffeerückstand in der Tasse. Etwas gröber gemahlen passte es dann. Ich bereitete den Espresso exakt nach Anleitung und war lediglich optisch zufrieden. Geschmacklich wars ernüchternd und ich vermute, es liegt an dem Kaffee, denn ich habe den Kaffee einfach mal in einer normalem Filterkaffeemaschine bereitet und auch da schmeckte er irgendwie alt und bereitete einen unangenehmen Kaffeenachgeschmack über Stunden. Ich möchte meinen Kaffee nicht süßen und ich erwarte einen Kaffee, der auch pur frisch und rund vollmundig schmeckt. Was könnt ihr mir für einen Tipp geben? Kann es auch am Leitungswasser liegen oder ist von so einem Espressokocher nicht mehr zu erwarten?

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Jan

    PS: Ich werde mal die empfohlenen Kaffeehäuser in Dresden besuchen und den Espresso kosten.[h=1][/h]
     
  2. #2 carkoch, 26.05.2013
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.327
    Zustimmungen:
    620
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Also einen richtigen Espresso wirst Du mit einer Herdkanne, auch einer Bialetti Brikka nicht hinkriegen. Ein halbwegs brauchbares Getränk für unterwegs sollte mit der Brikka in Verbindung mit der Hario Handmühle aber schon ansatzweise möglich sein, jedoch nur mit guten frischen Bohnen.

    Mit Dallmayr & Co. wird es aber ganz sicher nichts. Probier es mal mit frischen Bohnen, nicht aus dem nächstliegenden Supermarkt, sondern von einem Kleinröster..

    Carsten
     
  3. #3 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Papperlapapp du bekommst mit der Bialetti vielleicht keinen Ristretto hin, aber einen excellenten Mokka-Espresso den sehr viele unterschützen. Auf jeden Fall geschmacklich besser, als was viele so aus ihren Espressomaschinen "zaubern".

    Schau dir mal https://www.youtube.com/watch?v=iCUEPFZhxEg an und nimm die Angaben. Mit dem Kaffee brauchst du natürlich überhaupt nicht erst anfangen. Die Mirellas, Quijotes, Kettwiger etc (nicht zu dunkel / temperatur-empflindlich) Röstereien haben für die Bialettis excellenten Stoff. Die Mühle geht ok, das passt bei der Bialette schon, auch wenn selbst hier deutliche Unterschiede zwischen Mühlen zu schmecken sind.

    Ich hol die Bialetti selbst oft gern mal wieder aus. Stell den Herd nicht auf 100%. Versuch es mal um die 75-85%. Nicht so toll machen sich pulsierende Kochfelder. Mein Miele heizt immer und schaltet sich dann weg, solange die Temperatur stimmt und heizt dann wieder weiter wenn sie abfällt. Das ist für den Espressokocher nicht so ideal - geht aber auch. Alternativ einen Gaskocher besorgen (dann könnt ihr auch mal unterwegs oder am Wasser einen leckeren Mokka trinken) - z.b. Campingaz Twister PZ mit Piezo gleich integriert.
     
  4. #4 Bonsai-Brummi, 26.05.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Der Piezozünder ist das erste, was an den Dingern kaputtgeht - also schlicht den höheren Preis nicht wert :roll:

    Ansonsten volle Zustimmung! :-D
     
  5. #5 torkscoffee, 26.05.2013
    torkscoffee

    torkscoffee Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    290
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Zwar mehr Geld aber auch besserer Espresso, die Bacchi. Einfach mal Google fragen.
     
  6. rAAAlf

    rAAAlf Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Guten Morgen,

    bitte nicht als Klugscheisserei missverstehen, aber den Begriffswirrwar, den Du - nicht nur Du - ins Spiel bringst lässt mich schwindelig werden.
    Das ist so, wenn davon gesprochen wird, dass das Auto "einen neuen TÜV" hat aber gemeint ist, dass die Prüforganisation Technischer Überwachungsverein, DEKRA, GTÜ etc. bei der die Hauptuntersuchung (HU) keine Mängel festgestellt hat.

    Was soll ein "Esspresso-Mokka" sein? Mit einer einfachen Bialetti-Herkanne kann kein Espresso zubereitet werden.
    Nicht ohne Grund nennen sich die Bialettis "Mokka Express". Deshalb ist eine Bialetti oder Allgemeiner einer Herdkanne auch kein Espressokocher! Du selbst schreibst korrekt weiter unten "dann könnt ihr auch mal unterwegs oder am Wasser einen leckeren Mokka trinken."

    Den Tipp, einen Gaskocher für die Bialetti (Herdkanne) zu kaufen ist sehr gut. Die Zubereitung geht, im Vergleich zur Herdplatte eines E-Ofens, um ein vielfaches schneller und auch das Ergebnis ist geschmacklich wesentlich besser.

     
  7. #7 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Das war schon alles so gemeint.

    Die Brikka ist deutlich anders, als alle ihre Mokka Kollegen.

    Das Ergebnis ist je nach Mahlgut, Temperaturquelle mal mehr Richtung Espresso, oder eben mal mehr Richtung Mokka. Daher Mokka-Espresso.

    Sie ist keine Mokkka-Express.


     
  8. #8 Tullius, 26.05.2013
    Tullius

    Tullius Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Hallo und vielen Dank für eure Antworten!
    Da ich wie gesagt nur sehr selten einen Kaffee trinken möchte, habe ich mich für diese Art Herdkocher entscheiden. Ob es jetzt ein Espresso wird oder ein Mokka ist mir gleich, Hauptsache das Resultat schmeckt mir. Ich bin mir auhc bewusste, dass ich mit diesem günstigen Gerät nicht an die Qualität von teuren Kaffeeautomaten herankommen werde. Trotzdem bin ich mir sicher, das ich mit einigen Optimierungen ein besseren Kaffee erhalte, als es jetzt der Fall ist. Der Dallmayr Crema d'oro Intensa hat irgendwie einen unangenehmen Geschmack nach "alt" und die Bohne riecht auch schon nach diesem nach dem Trinken aufkommenden Nachgeschmack. Übrigens fand ich den Kaffee nach Anleitung recht stark. Wenn ich die schwarze Soße trinken würde, wäre ich wohl 2 Tage wach. Ich wohne in Dresden und komme täglich an der Kaffeerösteri vorbei: http://www.rösterei-dresden.de/ Dort gibts laut Homepage Espressokaffee 100% Arabica oder 80% Arabica + 20% Robusta. Ist Espresso-Bohne überhaupt das Richtige für diese Herdkocher?

    Beste Grüße
    Jan
     
  9. #9 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Könnte Sinn machen, die Dinger gehen ja an so ziemlich allem wo sie sind kaputt.

    Mein Kocher hat bisher Jahre ohne Probleme durchgehalten, allerdings nutze ich ihn auch nicht täglich. Da ist sicher ein Kocher ohne PZ für die Haltbarkeit besser.

    Auch glaube ich die ganz kleinen Primo könnten besser sein.

    Umso kleiner die Fläche / Abstand von Flamme zum Boden der Brikka um so besser. Man brauch wirklich nur eine sehr kleine Fläche und kann dann besser eine Konstante Wärmezufuhr regeln.


     
  10. #10 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Ja definitiv. Ich bin mit den Bohnen der Rösterei immer etwas im Zwiespalt. Der Velluto ist recht dunkel / kräftig / schwierig zu mahlen - hat aber auch schon gute Resultate in der Brikka geliefert. Ich finde die meisten der oben genannten Röstereien allerdings deutlich qualitativer und vor allem geschmacksvoller.

     
  11. #11 Tullius, 26.05.2013
    Tullius

    Tullius Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Aha, diese Röstereien sind alle in Dresden - hervorragend! Dann werde ich dort mal vorbeischauen und einfach sagen, dass die Bohne für die Brikka geeignet sein soll. Ist es dann ratsam den Kaffee gleich dort passend mahlen zu lassen oder doch besser mit meiner Handmühle?

    Gruß
    Jan
     
  12. #12 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Neee die sind nicht in Dresden. In Dresden kenn ich nur die Rösterei und Phoenix.

    Probier einfach mal den Dresdner Premium. Der ist nicht ganz so zickig wie der Velluto. Ansonsten war auch der Kettwiger Naturale sehr gutmütig. Generell kannst du alle nehmen, aber eben nicht zu dunkel / temperatur-empfindlich. Robusta musst du selber probieren. Manche mögen ihn - manche nicht.

    Auf keinen Fall vormahlen. Immer frisch mahlen :)

    Du wirst viel probieren müssen. Eine Brikka will genauso erlernt werden, wie jede andere Espressomaschine. Mahlgrad, Füllmenge / dichte, Temperatur etc ist hier genauso dasselbe Spiel zwischen Wahnsinn und Genuss.
     
  13. #13 Bonsai-Brummi, 26.05.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Unbedingt selber frisch mahlen - mach mal den Vergleichstest, dann weißt Du warum ;-)

    Primus heißen die - von den ganz kleinen würd ich freilich für diesen Zweck die Finger lassen: Die sind eben deshalb zu teuer. :roll:

    Der nicht ganz so kleine Primus Mimer ist bestens geeignet, ebenso in der 20€-Klasse bspw. der Markill Devil :)
     
  14. #14 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Hab mir gerade mal ein Video vom mimer angeschaut. Die Flamme sieht deutlich konstanter und besser im Minimal-Bereich zu regeln aus, als mein Campingaz.

     
  15. #15 Bonsai-Brummi, 26.05.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Der Regler des Twister arbeitet fein genug: Ich hab beide Systeme (Devil und Twister) parallel im Einsatz ;-)

    Wichtiger bei der Auswahl ist der Einsatzbereich: Wenn der Kocher öfter mal mit nach Mallorca (bzw. überhaupt Spanien oder Frankreich) soll, würd ich schwer zu Campingaz tendieren - CV-Kartuschen gibt's dort überall günstig; in DE sind sie teurer als solche mit Schraubventil und im Rest der Welt so schwer zu finden wie Schraubkartuschen in FR. Stechkartuschen gehen freilich gar nicht - ebensowenig Kartuschen gleich welcher Bauart im Flieger!
     
  16. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    3.274
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    ... oder Du investierst in einen Kartuschen-Adapter. Gibt von Schraub- nach Stech- sowie Ventilkartuschen.
     
  17. #17 yoursong, 26.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Hmm also meiner regelt nicht so fein. Wenn ich so weit runter wie in dem Video regel, springt die Flamme nur noch hin und her. Kann aber auch optisch täuschen. Meiner ploppt dann auch immer so komisch.

     
  18. #18 carkoch, 27.05.2013
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.327
    Zustimmungen:
    620
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Papperlapapp - na wenn Du meinst.

    Ich nutze die kleine Bialetti Brikka mit der Porlex oder Hario Handmühle und den blauen Fellhasen von Quijote gern für einen guten Mokka mit etwas Chrema unterwegs, nur für einen richtigen Espresso würde ich es nicht halten. Was mich dabei aber nicht stört.

    Mag natürlich sein, das sowohl Du wie auch Deine Brikka über ganz andere Fähigkeiten verfügen..

    Aber zumindest wird sich der Themenstarter wohl erst mal gute frische Bohnen vom Kleinröster besorgen und ist damit schon mal ein Stück weiter.

    Carsten
     
  19. #19 yoursong, 27.05.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Nicht gleich so ernst nehmen. :roll:
     
  20. #20 Dampfkasper, 29.05.2013
    Dampfkasper

    Dampfkasper Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffee aus Espressokocher optimieren

    Bei den Aufenthalten bei italienischen Familien habe ich gelernt, dass eine Herdmaschine nur Cafè kocht. Espresso ist etwas anderes. (den trinkt man auf dem Weg zur Arbeit in einer Bar...) Der erzeugte Druck in der Mokka Express reicht im Leben nicht aus für einen Espresso.
    Ich habe lange hier in Deutschland gesucht, um einen Kaffee zu finden, mit dem das Ergebnis so schmeckt wie in Italien.
    Das ganze Zeugs, was in den Supermarktregalen steht, hat mich nicht überzeugt... Egal ob LAVAZZA oder ähnliches. Auch der Kaffe bei Tchibo nicht.
    Letztendlich habe ich hier in Weimar einen Kaffeladen entdeckt, der nicht nur vorzüglichen Kaffee zubereitet, sondern auch diverse Mischungen von Espressobohnen lose verkauft.
    (Espresso Napoli, 500 gr. ca. 10 € )Nun habe ich sowohl den perfekten Cafè mit der Herdmaschine und auch Espresso aus meiner Gaggia Classic.

    Grüße

    Ludger
     
Thema:

Kaffee aus Espressokocher optimieren

Die Seite wird geladen...

Kaffee aus Espressokocher optimieren - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] BIO-Kaffee aus unser Farm in Indonesien

    BIO-Kaffee aus unser Farm in Indonesien: Hallo Zusammen, Endlich habe ich wieder Zeit hier euere Unterhaltungen zu lesen und mal wieder etwas zu schreiben. Letztes Jahr habe ich über...
  2. Umfrage - Die beliebtesten elektrischen Espressomühlen im Kaffee-Netz bis 550 €

    Umfrage - Die beliebtesten elektrischen Espressomühlen im Kaffee-Netz bis 550 €: Dies ist eine Auswahl von 10 Möglichkeiten. Teilweise sind Modelle zusammengefaßt. Alle Marken können nicht berücksichtigt werden wegen der...
  3. Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?

    Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?: Wenn man gerade in Costa Rica ist. Welchen Kaffee sollte man sich dort kaufen bzw. mitnehmen? Irgendwelche Empfehlungen?
  4. [Verkaufe] ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot)

    ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot): Hi liebe Kaffee-Freunde. Ich habe gemeinsam mit zwei Freunden eine kleine Kaffeemarke gegründet. Vor Kurzem ist endlich unsere erste Lieferung...
  5. Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?

    Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?: Moin. Bisher besitze ich einen Porzellanfilterpapierhalter Melitta 102. Lohnt sich die Anschaffung eines größeren Halters 1x6? Oder ist das bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden