Kaffee einfrieren

Diskutiere Kaffee einfrieren im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo ihr Lieben, eben bin ich über einen Tipp auf Mohrbachers Website gestolpert, über den ich zuerst schockiert und dann neugierig war: "Zur...

  1. #1 Kaiserin von China, 22.06.2016
    Kaiserin von China

    Kaiserin von China Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    9
    Hallo ihr Lieben,

    eben bin ich über einen Tipp auf Mohrbachers Website gestolpert, über den ich zuerst schockiert und dann neugierig war:

    "Zur Aufbewahrung unserer Kaffees empfehlen wir, den Kaffee einzugefrieren.
    Verpacken Sie den Kaffee zusätzlich mit einer Gefriertüte. Unser Kaffee ist ganz ausgeröstet, hat keinen Feuchtigkeit mehr und muss zum Verbrauch nicht aufgetaut werden.
    Für Kaffeeautomaten beachten Sie bitte Tipp 3.


    Ihr Mohrbacher Team"

    (https://www.mohrbacher.de/kaffeetipp.html)

    Bei aller Liebe, das kann ich nicht einfach so akzeptieren, weil ich doch eigentlich vom Gegenteil überzeugt war. Daraufhin mal Google gefragt (es ist ja auch jeder von etwas anderem überzeugt) und dort tatsächlich von Coffeecircle etwas in der Richtung gefunden:

    "Die Kühltruhe ist nur als Langzeitaufbewahrungsmethode für Kaffeebohnen empfehlenswert. Von Vorteil ist, dass die Oxidation unterbunden wird, Kaffeeöle einfrieren und volatile Aromen nicht entweichen. [...]"
    (http://www.coffeecircle.com/kaffeewissen/kaffee-aufbewahren/)

    Was denkt ihr, gibt es Selbstversuche oder vielleicht sogar Belege? Ich habe bisher jedem davon abgeraten, der mich gefragt hat, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Liebe Grüßlis,
    Kaiserin von China
     
  2. #2 domimü, 22.06.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.527
    Zustimmungen:
    5.119
    6.638 gefällt das.
  3. Yace

    Yace Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    575
    6.638 gefällt das.
  4. #4 Iskanda, 22.06.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.240
    Zustimmungen:
    18.148
    Ich habe gerade 1 Kilo "Espresso Amerkicano" in der Mühle, der bei einem Freund über 6 Monate eingefroren war. Alles bestens damit.
     
  5. #5 DeltaLima, 22.06.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.132
    Früher (bevor ich selbst geröstet habe und auch das Kaffeenetz noch nicht kannte) habe ich Röstkaffee von Café Cult gekauft und den Kaffee so wie er kam, eingefrostet. In den Ventiltüten original verpackt.
    Das Aroma blieb sehr gut erhalten, aufgetaut in der Originalverpackung und dann ganz normal verarbeitet.
    dto.
     
  6. #6 hobbykaffeeholiker, 17.07.2016
    hobbykaffeeholiker

    hobbykaffeeholiker Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    56
    Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht mit dem Einfrieren, solange die Bohnen wirklich frisch waren vorher (so ca. ne Woche). Ich bestelle bei bekannt guten Röstern wie z.b. Mirella, die auch innerhalb von wenigen Tagen liefern. Den Kaffee friere ich im Ventilbeutel ein, teilweise mehrere Monate, und taue ihn auch so auf. In die Mühle kommt er erst aufgetaut. Beim Bezug und auch in der Tasse fällt mir kein deutlicher Unterschied auf. Auf home-barista.com steht was von Vergleichstests, bei denen blind keine relevanten Unterschiede festgestellt wurden von den Testern. Das ist auch mein Eindruck. Hat jemand negative Erfahrungen sammeln müssen?

    lg
     
    slowhand gefällt das.
  7. #7 pastajunkie, 17.07.2016
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.993
    Zustimmungen:
    3.593
    Nach dem auftauen, da geb ich dir recht, sind die Unterschiede nicht spürbar. Nur hatte ich das Gefühl das die Kaffees schneller altern und an Aroma verlieren. Obwohl altern nicht die richtige Bezeichnung dafür ist, weil alt sind die Bohnen dann ja schon, wenn sie längere Zeit im Gefrierschrank verbracht haben. Ich mache das nicht mehr...
     
  8. #8 hobbykaffeeholiker, 17.07.2016
    hobbykaffeeholiker

    hobbykaffeeholiker Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    56
    @pastajunkie Danke für die Rückmeldung. Ich verbrauche die Pakete meist in einer Woche. Auf Crema und Konsistenz bezogen merke ich da nicht viel, vollmundig sind auch die meisten Sorten noch nach 7 bis 10 Tagen. Und wie machst du das dann? Hast du nen Röster vor Ort? Ich habe hier in Paderborn quasi nur Contigo und das ist mir etwas wenig. Bei jedem Päckchen Porto zahlen oder immer z.b. nach Bielefake ;-) fahren will ich aber auch nicht.

    lg
     
  9. #9 pastajunkie, 17.07.2016
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.993
    Zustimmungen:
    3.593
    Nö, ich hab keinen bestimmten Röster vor Ort. Ich bestelle hier und da im Internet und das immer für 6-8 Wochen auf Vorrat. Da geht das auch mit der Frische...
    Aber jeder wie er möchte!
     
  10. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.420
    Wie ist denn das mit Sorten die recht lange brauchen, um trinkreif zu werden? ZB 3 Wochen.

    Nun kaufe ich röstfrisch, friere die Packung ein und taue sie in 6 Monaten auf. Muss ich dann noch die 3 Wochen abwarten oder kommt der Kaffee direkt in die Mühle?
     
  11. JanaF

    JanaF Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wow, das ist ja eine tolle Idee!! Ich probiere das auch mal. Allerdings würde ich dann die Bohnen dann wohl portioniert einfrieren und nur Bohnen für 1-2 Tage auftauen...
     
  12. #12 matzboe, 31.12.2017
    matzboe

    matzboe Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    moin,
    da ich anfänger bin und aus hamburg komme war es klar das ich mal die kleinen röster anfahre.
    bei quijote hatte ich das glück das da 2 kilo lagen dantes und oh .... die schon die lagerreife hatten.
    diese habe ich dann günstiger bekommen.
    dantes inferno ist noch original verpackt und oh harvey habe ich zum teil vakuumiert und eingefroren.
    wenn der oh harvey in der mühle verbraucht ist öffne ich dantes inferno und werden dann den rest auch einfrieren (auch vakuumiert).
    eigentlich wollte ich es auch in den kühlschrank tun, mir wurde aber bei quijte gesagt dann lieber einfrieren.

    gruß
     
  13. #13 TonSyndrom, 06.01.2018
    TonSyndrom

    TonSyndrom Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    19
    Wenn uns eine Sorte übereinstimmend schmeckt wird sie in 500g Portionen bevorratet und eingefrohren. Zwei davon sind bei uns genau die Wochenration und damit haben wir immer eine "Frische" Röstung im haus.

    Alle Beutel werden zur Sicherheit noch einmal in einem Vakuumbeutel verschweißt, damit nicht der Kaffee nach Wild schmeckt und andersrum. ;)

    Ich habe Sorten die bereits 2 Jahre eingefrohren sind und wie ich finde "nichts" an Geschmack verloren haben. Bevor die Bohnen verbraucht werden dürfen sie 2-3 Tage im Keller ohne Vakuumbeutel Auftauen, bevor sie in die Mühle kommen.

    Auch nach längerer Zeit kann man sich schnell wieder auf die idealen Parameter einschießen, da wir uns zu allen Sorten die wir versucht haben einen Eintrag in die "Bibel" erstellt haben. In diesem A5 Heft sind alle relevanten Daten zur Zubereitung jeder getesteten Sorte verewigt um schnell wieder auf eine andere Sorte umsteigen zu können "fast" ohne Eingewöhnung.
     
  14. #14 sinceritas, 06.01.2018
    sinceritas

    sinceritas Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    100
    Ein interessante Ergebnis der jüngeren Zeit, ist die Untersuchung der Korrelation von particle size distribution und der Temperatur der Bohnen. Nach dem "Water for Coffee" Buch ist es wahrscheinlich das nächste größere Ding, was Hendon und Colonna auf die Beine gestellt haben: je kälter die Bohnen, desto homogener das Mahlgut.

    The effect of bean origin and temperature on grinding roasted coffee
     
    jazzadelic und oskaaar gefällt das.
  15. #15 Bialetti, 16.01.2018
    Bialetti

    Bialetti Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    68
    Guten Morgen,
    ich kaufe meistens größere Mengen Kaffeebohnen und friere die, die ich noch nicht benötige immer in der Tiefkühltruhe ein und 1 - 2 Tage bevor ich Nachschub brauche, wird eine Packung aufgetaut.
    Ich habe noch keine Qualitätsunterschiede gemerkt.
     
  16. #16 arsvivendi, 17.01.2018
    arsvivendi

    arsvivendi Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    10
    Kleiner Tipp von mir: mach es andersrum.

    Zuerst die Bohnen in der Originalpackung einfrieren.
    Dann die Packung öffnen und die gefrorenen Bohnen auf z.B. Schraubgläser verteilen (Gläser randvoll machen).
    Dann die Gläser schnell wieder in den Gefrierschrank.

    Noch ein Tipp: stell die benutzten, leeren Gläser wieder in den Gefrierschrank. Die sind dann bei ihrem nächsten Einsatz schon auf Temperatur.
     
  17. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    Wie man wieder mal sieht, führen viele Wege zur vermeintlichen Glückseligkeit. Man muss nur daran glauben.
     
Thema:

Kaffee einfrieren

Die Seite wird geladen...

Kaffee einfrieren - Ähnliche Themen

  1. Kann man Kaffeebohnen einfrieren?

    Kann man Kaffeebohnen einfrieren?: Ich wohne am A.... der Welt und manchmal vergesse ich (schleichende Demenz) Kaffee zu bestellen - so wie jetzt. Als Lösung habe ich mir nun...
  2. Kaffee-Waage Empfehlung unterhalb Acaia

    Kaffee-Waage Empfehlung unterhalb Acaia: Ich suche eine gute und günstige Kaffeewaage für die Espresso Zubereitung. Gleich vorweg: Ich habe bereits eine Acaia, mit der ich zufrieden bin,...
  3. Kein Kaffee schmeckt

    Kein Kaffee schmeckt: Ich habe seit einigen Monaten das Problem, dass angeblich frische Bohnen weder entsprechend duften noch nach der Verarbeitung schmecken. Auch...
  4. [Vorstellung] Kaffee Welt Herrenberg

    Kaffee Welt Herrenberg: Schönen Guten Morgen aus dem Schwabenländle, wir sind nicht nur Profis wenn es um Kaffeemaschinen geht, wir trinken auch gerne guten Kaffee....
  5. [Verkaufe] Toast Living, H.A.N.D Design Kaffee-Set, Karaffe mit Kupfer-Dripper, NEU & OVP

    Toast Living, H.A.N.D Design Kaffee-Set, Karaffe mit Kupfer-Dripper, NEU & OVP: Angeboten wird das abgebildete Designer-Kaffeeset mit einer doppelwandigen Glaskaraffe (Fassungsvermögen 300 - 400 ml) und einem schönen...