Kaffee importieren. Woher?

Diskutiere Kaffee importieren. Woher? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, mich möchte gerne selber Kaffee rösten und mit einem Ape Espressomobil Kaffee verkaufen. Für eine gute End to End Qualität möchte...

Schlagworte:
  1. #1 Polyhickup, 06.08.2022
    Polyhickup

    Polyhickup Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mich möchte gerne selber Kaffee rösten und mit einem Ape Espressomobil Kaffee verkaufen.
    Für eine gute End to End Qualität möchte ich dazu Rohkaffe importieren, rösten und dann verkaufen.

    nun bin ich ratlos woher ich den Rohkaffee beziehen kann bzw. auf was ich achten sollte und kann.

    Kann mir jemand dabei helfen?

    danke vorab und beste Grüsse
     
  2. #2 domimü, 06.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2022
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.517
    Zustimmungen:
    5.099
    Ich würde dir raten, erst abzuwarten, ob die Begeisterung für Espresso überhaupt anhält. Deine letzten Fragen verleiten mich zu der Annahme, dass es für dich ein recht neues Hobby ist.
    Dann, bevor du es gewerblich aufziehst, überhaupt mal privat mit dem Rösten anfangen, es gibt ja einige Röster, die Rohkaffee anbieten, und einige Rohkaffee Bohnenhändler.Erst wenn das klappt, wäre ein eigener Direkt - Import an der Reihe. Du bist auch nicht der erste, der ein APE betreiben möchte, lies doch mal die Erfahrungsberichte hier im Forum.
     
    silverhour, cbr-ps und Synchiropus gefällt das.
  3. #3 Synchiropus, 06.08.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1.063
    Ist das nach dem „Ich komme frisch von einem Barista Kurs“ (aus Deinem Thread von vor 2 Wochen) nicht ein etwas großer Schritt?
     
    lomolta, Cairns, kegon und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 Polyhickup, 06.08.2022
    Polyhickup

    Polyhickup Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @Synchiropus ja kann sein. Aber wenn man eine Idee hat und etwas wagen oder verändern will, muss man sich eher informieren als … ja was ist die Alternative?
     
  5. #5 Polyhickup, 06.08.2022
    Polyhickup

    Polyhickup Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @domimü ich habe meine ECM seit 5 Jahren und jeden Tag ist die Zeit vor der Maschine die schönsten 5 Minuten .

    Werde mir zu Weihnachten einen Röster holen. Vermutlich einen Kaffeelogic Nano 7e. Und mache vorab einen Kurs.

    Habe leider keine Ape Posts gefunden. Wonach muss ich im Forum suchen?
     
  6. #6 silverhour, 06.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.191
    Zustimmungen:
    11.177
    Ja. Das ist ein guter Ansatz!

    Ich kann aber nur raten jeden Schritt nach einander und erst dann zu gehen, wenn der vorherige überwiegend sitzt:
    Espresso privat zubereiten. Espresso kommerziell zubereiten. Einen eigenen Ausschank betreiben.
    Und erst dann Kaffee zum Privatkonsum rösten und irgendwann den Schritt Richtung kommerziell gehen - neben der Investition in einen Röster kommen allemöglichen Auflagen und Administration auf einen zu.

    Zur eigentlichen Frage: Viele Röstereien verkaufen auch Rohbohnen in Kleinmengen, also Kiloweise. Einige muß man ansprechen, einige bieten sie aber auch online an wie z.B. diese hier: Rohkaffee kaufen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee Wenn es größere Mengen sein sollen - Großhändler verkaufen Bohnen Sackweise (i.d.R. also 60kg), einige erst Europalettenweise. Ich würde die Rösterei aber erst einmal "kiloweise" anfangen....
     
  7. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    7.666
    Ja da würde ich erstmal richtig in Thema Kaffee zubereiten einsteigen. Latte Art usw. Schließlich willst du das die Gäste ja wieder kommen .

    Wenn das sitzt, dann lädst du am besten mal Freunde ein die am besten Kreuz und quer deine. ,,Karte „ durch bestellen und du mal in kurzer Zeit richtig viele Bestellungen rein bekommst . Das du gleich mal merkst ob du mit dem Stress zurecht kommst.

    Dann mal alles mal überdenken und auch mal durchrechnen.

    Mit Kaffee rösten würde ich mich ganz Anschluss beschäftigen bzw. nebenher. es gibt hier sehr viele gute Röster die haben ihr können nicht von heute auf morgen erlangt und das ganze Gastro Zeugs kostet auch richtig Kohle.


    Gastro ist ein hartes Pflaster und ebenfalls gibt es dort Ausbildungsberufe mit gutem Grund.
     
  8. #8 silverhour, 06.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.191
    Zustimmungen:
    11.177
    Absolut! Ich habe schon einige kleine Röster erlebt, die das Rösten ordentlich gelernt haben bevor sie "kommerziell" wurden - und dann noch mindestens 1 Jahr die Lernkurve hochkraxeln durften bevor die Röstungen gut waren.
     
  9. #9 Andreas 888, 06.08.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    188
    Ja, und konstant...was ja im kommerziellen Bereich auch wichtig ist.
     
    Borboni gefällt das.
  10. #10 Synchiropus, 07.08.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1.063
    Ja, das Suchen nach Ape hier im Forum ist etwas schwierig, da kommt viel zum Black Ape Espresso...
    Hier ein neuerer Thread zum Einstieg, da gibt es auch Verweise auf andere ältere Threads: Jemand Erfahrung mit mobilen Kaffeeständen?

    Zum Suchen nimmst Du am besten statt der eingebauten Suchfunktion des Forums Google und suchst da nach
    ape site:kaffee-netz.de
    oder
    piaggio ape site:kaffee-netz.de
     
    Polyhickup gefällt das.
  11. #11 Synchiropus, 07.08.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1.063
    Ja, das ist völlig richtig, und man sollte ruhig auch mal was wagen.
    Der Post klang eben sehr überstürzt, Eigenimport von Rohkaffee ist so ziemlich der letzte Schritt in der Kette. Aber Du hast ja wohl doch etwas längerfristig geplant als der erste Anschein vermuten lies; alles gut.

    Das sind vielleicht auch einfach nur unterschiedliche Herangehensweisen, ich selbst hätte bei so einem Projekt jetzt erstmal Wochen mit dem Lesen des Unterforums "Vom Rohkaffee zum Selbströster" verbracht, mich irgendwann für einen Röster entschieden, angefangen zu rösten mit Rohkaffee von Händlern aus Deutschland usw. und dann vielleicht irgendwann mal die Frage nach Import gestellt, wenn der Laden läuft.
     
    Polyhickup gefällt das.
  12. #12 silverhour, 07.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.191
    Zustimmungen:
    11.177
    Unser Boardie @Borboni hat einen sehr interessanten und informativen Thread zu seinen Erfahrungen mit dem Bau eines Kaffeemobils eröffnet: Der beschwerliche weg zum eigenen kaffeemobil
     
    Polyhickup und Borboni gefällt das.
Thema:

Kaffee importieren. Woher?

Die Seite wird geladen...

Kaffee importieren. Woher? - Ähnliche Themen

  1. Mengenbrüher für unterschiedliche Kaffeemengen

    Mengenbrüher für unterschiedliche Kaffeemengen: Liebe Mitforisten, ich bin auf der Suche nach einer Maschine für guten Filterkaffee, die unterschiedliche Mengen von Kaffee erzeugen kann. Dabei...
  2. Kaufberatung- auf dem Weg zu gutem Kaffee

    Kaufberatung- auf dem Weg zu gutem Kaffee: Hallo zusammen, ich habe Geld über was ich gerne in eine sinnvolle nachhaltige Anschaffung in Sachen Siebträgermaschine und Mühle investieren...
  3. Filterkaffee mit Stofffilter

    Filterkaffee mit Stofffilter: Hallo, hab interessehalber einen schwedischen Leinenstofffilter für meine Chemex gekauft und teste den gerade. Was sind Eure Erfahrungen bei der...
  4. [Verkaufe] 20% Rabatt auf Fellow Kaffeezubehör (zeitlich begrenzt)

    20% Rabatt auf Fellow Kaffeezubehör (zeitlich begrenzt): Liebes Kaffee-Netz, ihr könnt bei uns im Shop 20% sparen auf die Marke Fellow. Löst dazu einfach den Gutschein FELLOW20 im Checkout ein und...
  5. [Erledigt] Timemore, Time More, Black Mirror, Coffee Scale, Kaffeewaage, mit OVP

    Timemore, Time More, Black Mirror, Coffee Scale, Kaffeewaage, mit OVP: Verkaufe die abgebildete, schöne Kaffeewaage von Timemore. Modell Black Mirror mit OVP und allem Zubehör (Ladekabel, Gummiauflage, Zertifikat)....