Kaffee von Online Shops - wirklich sinnvoll?

Diskutiere Kaffee von Online Shops - wirklich sinnvoll? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Bei Kaffee zählt bekanntlich Frische, Frische, Frische. Wenn man nun nur ein 2-Personenhaushalt ist lohnt sich dann wirklich online shopping. z.b....

  1. #1 haegar33, 09.08.2021
    haegar33

    haegar33 Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Bei Kaffee zählt bekanntlich Frische, Frische, Frische. Wenn man nun nur ein 2-Personenhaushalt ist lohnt sich dann wirklich online shopping. z.b. bei Quijote aus Hamburg gibt es nur 1-kilo Packungen. Kosten um die 20€ aber dann nochmal fette 5,5€ Porto! Und 2-3 kg bestellen macht doch keinen Sinn, da ist das letzte Packet doch schon asbach-uralt?
     
  2. #2 pastajunkie, 09.08.2021
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    2.884
    Alternative: Suche nach einem Röster in deinem näheren Umfeld und Kauf dort röstfrisch.
    An den Portokosten würde ich es nicht scheitern lassen…
    Wie hoch ist euer Verbrauch?
     
  3. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    2.219
    Stimmt nicht. Es gibt doch auch 500g. Der Kaffee ist nicht so teuer und es kostet halt, dass du zum Kaffeekaufen nicht aus dem Haus mußt...
    Ich bestelle einiges online aus Neugierde, habe aber auch meine Quellen vor Ort. Außerdem teile ich mir meist Lieferungen, so lohnt es sich für alle und wir haben immer frischen Kaffee.
     
    bigsmoke, turriga, Cappu_Tom und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 Gerwolf, 09.08.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    853
    Ich bestelle gerne (alternativ zum regionalen Röster) bei der Berliner Kaffee Rösterei, ab 500 Gramm portofrei, also gefühlt kein Porto;)
     
  5. #5 Londoner, 09.08.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    830
    Ich habe in der Vergangenheit auch vorrangig online (von verschiedenen Röstern/Anbietern) bestellt.
    Meist 250gr- oder 500gr-Beutel, um immer wieder neue Röstungen probieren zu können.

    Seit rund zwei Jahren bestelle ich aber so gut wie gar nicht mehr online.
    Liegt daran, dass ich meinen Lieblingskaffee hier vor Ort gefunden habe (den ich seither fast nur noch kaufe)
    und selbst wenn ich mal Lust auf was Neues habe, gibt es lokal zahlreiche Röstereien, von denen ich immer
    mal wieder andere Röstungen testen kann.
    Meine Entscheidung irgendwann nicht mehr online zu kaufen, hatte aber weniger mit dem Altern der Bohnen
    oder mit den Versandkosten zu tun.
    Ging mir eher darum nicht auch noch Kaffee online zu bestellen und mit DHL, UPS, etc. durch die Welt schicken zu lassen.
    Außerdem möchte ich auch gerne die (wirklich guten) regionalen Röstereien unterstützen. Ist für mich auch immer ein
    kleines Einkaufserlebnis, wenn ich frische Bohnen direkt vom Röster holen kann :)
    Hängt aber sicher auch davon ab, wo man ansässig ist und wie es um die Rösterei-Auswahl lokal ausschaut.
     
    Cappu_Tom und Saxaddict gefällt das.
  6. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    1.903
    Ich weiß nicht, wo du sonst Kaffee kaufst, aber die Sorten die ich trinke sind immer bei 20€ +
    Außerdem, "die Kosten", die Quichote hat, sind auf den Euro genau aufgelistet, wer da was abkriegt, bitte informier dich da mal.
    Insofern finde ich 20€ pro Kilo absolut nicht verwerflich.
    Ist ja ein Luxusprodukt.

    Meine Grenze liegt bei 40€/kg.
    Teurere kaufe ich nicht mehr, weil ich bisher den Unterschied zw. 30 und 50 nicht schmecken kann.

    Und Versandkosten, ja na und? Versand kostet nun mal, finde da nichts verwerfliches dran.
    Dafür hast du keine Rennerei zum Röster und das Paket liegt vor der Tür.
    Außerdem röstet Quichote so frisch, dass du eh ein bis zwei Wochen warten musst, bis der Trinkreife erlang.t
     
    bigsmoke, Cappu_Tom, El Edu und 3 anderen gefällt das.
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.633
    Zustimmungen:
    4.962
    Quijote legt die Portokosten ja nicht selbst fest, das macht der Versanddienstleister. Und 2 kg Kaffee sind in meinem 2 Personen Haushalt nach ca. 2 Monaten aufgebraucht - da ist noch keine Röstung "asbach"-uralt. Ich habe im Gegenteil manchmal das Problem, dass der von Quijote gelieferte Kaffee bei Ankunft noch zu frisch zum Trinken ist.
     
    Silas, FilippoBrehm und 'Ingo gefällt das.
  8. #8 plempel, 09.08.2021
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13.254
    Zustimmungen:
    10.898
    Die Frage ist doch, kommst Du anders zu guten Bohnen? Kannst Du vor Ort oder in der Umgebung einkaufen? Ich habe das Glück, in München guten, frischen Kaffe zu bekommen, daher muss ich mir nichts schicken lassen. Nur zum Spaß oder weil ich Kaffee aus Hamburg haben will, betreibe ich kein Online-Shopping. :)
     
  9. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    155
    Wir bestellen seit Jahren bei Fausto Kaffee in München. Immer drei Kilo, da fällt das Porto flach. Ein Kilo reicht bei uns 2-3 Wochen. Wenn der Kaffee kommt ist er frisch geröstet und gast noch aus oder ist gerade soweit, dass er nicht mehr gast, also ist selbst das dritte Kilo weit weg von alt oder schlecht.
     
  10. #10 Wrestler, 09.08.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    2.555
    teilweise gibt's auch einige member, die zusammen bestellen.
    ansonsten gibt's diverse Tipps, wie Kaffee länger frisch bleibt (portionieren und einfrieren z.B.).
    ich bestelle auch lieber 500g Tüten .
    langen bietet zum Beispiel für relativ kleines Geld eine große Auswahl.
    mit jemandem zusammen kommt man relativ flott über die Menge für portofreien Versand.
    gerade ökologisch ist eine größere Bestellung auch viel sinnvoller.
    ansonsten wie bereits genannt, ruhig mal vor Ort bzw an den häufigen Wegen nach einem Röster suchen.
     
  11. #11 bajuware, 09.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    140
    Als Single-Doser: portionsweise einfrieren und gefroren Mahlen
    sonst batchweise einfrieren.

    (edit: einfrieren in Druckverschlusstüten; Kosten ca. 1ct pro Tüte und wiederverwendbar)

    Wichtig ist nur: keine Teilmengen aus eingefrorenen Tüten entnehmen, dann ziehen sie Wasser.
    Bevor ich selbstgeröstet habe, hatte ich die Gefriertruhe mit vielen Sorten gefüllt.

    Als Single-Doser hat das noch den Charme, dass ich morgens nicht mal mehr wiegen musste.
     
    NoroChips und snape gefällt das.
  12. #12 Kantenhocker, 10.08.2021
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    768
    Einen meiner Lieblingskaffee muss ich online bestellen, weil die Rösterei 300 km weg ist. Den habe ich so auch sonst nirgendwo gefunden. Ist das sinnvoll? Für mich schon.
    Ich kaufe aber auch häufig lokal.
     
  13. #13 Coffeetoffi, 10.08.2021
    Coffeetoffi

    Coffeetoffi Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2021
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    158
    Kommt halt auch drauf an wo man wohnt. Hier in Köln bei mir im Veedel gibt‘s mehrere richtig gute Röstereien und zur „Not“ krieg ich im Rewe um die Ecke frische Bohnen mit Röstdatum. Da wo ich die andere Hälfte des Jahres wohne gibt‘s absolut gar nichts in der Richtung, da kommt man um‘s bestellen schlicht gar nicht drum herum, wenn man frische Bohnen haben will.
     
    Londoner gefällt das.
  14. #14 oldsbastel, 10.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2021
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    1.467
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Bei dem "Massenkaffee" bewege ich mich auch so um die 30€/kg +/-x.
    Kaffees zum Ausprobieren bestelle ich so bis 200€/kg, dann allerdings in 100g oder 125g Päckchen. Das aber auch nicht jeden Tag, sondern nur unregelmäßig. Den gibt es dann in einer ruhigen Stunde. :)
     
    FilippoBrehm gefällt das.
  15. #15 oldsbastel, 10.08.2021
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    1.467
    So ähnlich geht es mir auch. Ich probiere sehr viele verschiedene Sorten, so dass ich selten 2 x den gleichen Kaffee nacheinander in der Mühle habe. So viele Röstereien gibt es hier gar nicht, wie ich aufsuchen müsste.
     
  16. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    1.268
    Ob eine Online-Bestellung sinnvoll ist oder nicht, kommt meiner Meinung nach sehr stark auf die persönlichen Präferenzen an.
    Ich wohne nahe einer Großstadt, die mehrere lokale Röster hat. Bin allerdings momentan im HomeOffice.
    Da habe ich doch des öfteren auf die Bestellung im www zurückgegriffen. Denn von mir aus zum nächsten Röster, dessen Bohnen mir am besten schmecken, sind es über 25 km. Hört sich eigentlich easy an, aber wenn ich die Strecke außerhalb meiner Arbeitszeit fahre, brauche ich fast eine Stunde pro Strecke. Dann noch die leidige Parkplatzsuche, die weitere 10min kostet plus Parkgebühr, um die man in der Großstadt nicht vorbeikommt.
    Ja, ich könnte das eBike nehmen, aber ich fahre ungerne durch die Stadt, da fühle ich mich nicht sicher genug. Zeit kostet es dann auch noch viel mehr.
    Leider gibt es für mich auch keine anderen Gründe, die Ecken, in denen die Röster sitzen, aufzusuchen und somit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
    Eine Zeitlang gab es vermutlich durch Corona bedingt sehr frische Bohnen eines guten Rösters in meinem Supermarkt.
    Doch nun, wo die Corona-Einschränkungen weniger werden, stehen leider wieder vermehrt zu alte Bohnen im Regal des Marktes.
    Wenigstens versuche ich bei Online-Bestellungen, mich mit anderen zusammenzutun oder notfalls den Gefrierschrank zu nutzen, damit nicht nur eine Tüte durch die Gegend gekarrt wird.
     
  17. #17 Mcqueen21, 10.08.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    161
    Wenn nur beim Röster.. Mit den zwei großen Online Händlern habe ich bisher nur die Erfahrung gemacht, dass jene Bohnen alt sind, leider.
     
  18. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    782
    Tipp: Selber rösten ! Frischer gehts nicht. Man spart sogar ein wenig Geld, wenn man vorher im Schnitt € 25/kg ausgegeben hat.
     
    onluxtex gefällt das.
  19. #19 Yoku-San, 10.08.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.147
    Ja, hier in Köln-Ehrenfeld sind alleine 5 Röstereien im Umkreis von 500 Metern. Da sind tolle Sachen dabei. Und jeder Rewe hier führt auch lokale Röstereien wie Schamong oder die Kölner Kaffeemanufaktur.

    Ich bestelle trotzdem gerne mal zwischendurch bei Quijote, weil das einfach tolle Qualität ist. Für mich gibt es eigentlich viel zu viel Abwechslung mit dem Überangebot. Ich habe seit Jahren kaum den gleichen Kaffee zweimal hintereinander in der Mühle, weil man immer weiter probiert. Das geht auch mal schief.

    Und selber geröstete Bohnen sind ja auch immer wieder dazwischen dabei.
     
  20. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    1.268
    Natürlich online nur beim Röster selber. Nachdem ein Kollege nur mir zu alte Bohnen bei einem Online-Händler bekommen hat, habe ich die gar nicht mehr in Erwägung gezogen. Es gibt ja genug kleine Röster, die auch verschicken. Bisher immer superfrisch.
     
Thema:

Kaffee von Online Shops - wirklich sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Kaffee von Online Shops - wirklich sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Gute Kaffee Online Shops

    Gute Kaffee Online Shops: Hallo! Bin noch ganz neu in der Welt der Espressomaschinen. Wollte nun mal fragen, was so die "besten" Online Shops und seiten rund um Kaffee sind...
  2. Onlineshops mit diversem Kaffeebedarf

    Onlineshops mit diversem Kaffeebedarf: Hi Leute! Eine Listung euch aller bekannten Onlineshops wäre mal ineressant, wo es alles zum Thema Kaffee gibt ala internetto.de,...
  3. [Verkaufe] Kaffee Tre Ceri, IT. Neuzugang im Citadella Online Shop

    Kaffee Tre Ceri, IT. Neuzugang im Citadella Online Shop: Wir möchten gerne vorstellen: Tre Ceri Kaffee! Sehr interessante Mischungen der Top-Rösterei aus einer italienischen, mitteralterichen Stadt...
  4. Erfahrungen mit espressoundkaffee-online?

    Erfahrungen mit espressoundkaffee-online?: Hallo zusammen! Ich bin beim Stöbern im Netz auf die Seite des Händlers "espressoundkaffee-online.de" in Oberhausen gestoßen. Dieser Händler...
  5. Eure Meinung: Online Kurse für angehende Kaffeeröster sinnvoll?

    Eure Meinung: Online Kurse für angehende Kaffeeröster sinnvoll?: Hallo an die KN-Community, ich bin neu im Kaffee-Netz und freue mich sehr dieses tolle Forum gefunden zu haben und wollte mich ganz kurz...