Kaffeebohnen selber rösten

Diskutiere Kaffeebohnen selber rösten im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; gerne spiele ich hier Vermittler. An einem Photoshooting habe ich Marius mit seinem genialen Konzept (mehr unter mikafi.com) kennen gelernt und...

  1. #1 DoubleShot, 20.02.2019
    DoubleShot

    DoubleShot Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    51
    gerne spiele ich hier Vermittler. An einem Photoshooting habe ich Marius mit seinem genialen Konzept (mehr unter mikafi.com) kennen gelernt und ich sehe wirklich Potential darin. Warum nicht das riesige Fachwissen von diesem Forum in dieser wichtigen Phase in dieses Projekt einfliessen lassen? Es würde mich freuen, wenn ich hier ein reger Austausch von Kleinröstern und künftigen Röstern mit Marius habe ins Leben rufen können. Lest euch einfach mal auf seiner Webseite etwas ein und stellt dann direkt eure Fragen!
     
  2. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    341
    Also die Seite sieht schon mal gruselig aus und hat Null Informationen (außer dass alles toll ist)
    Worum geht's überhaupt?
    Um den Röster von dem man nur ein (computergeneriertes) Bild sieht?
    Rohbohnen Verkauf über Mikafi?
    Kennt der Erfinder sich mit Kaffee aus oder ist er nur Designer?
    Bei Instagram geht es hauptsächlich um Tee.
     
  3. #3 DoubleShot, 20.02.2019
    DoubleShot

    DoubleShot Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    51
    das ist richtig, im Moment ist die Seite noch nicht hammer informativ. Wie erwähnt ist sein Produkt auch nicht fertig und daher auch meine Idee, das breite Wissen von diesem Netz bei ihm einfliessen zu lassen. Ich bin sicher, für Kritik / Feedback ist er sehr offen, aber er soll sich da selber in die Diskussion einbringen. Ich habe mich vorher auf jeden Fall überhaupt nicht für "selber rösten" interessiert. Seit ich Marius und sein Projekt etwas kennen gelernt habe (ein kleines Gerät soll entstehen, dass in jedem Küchenkasten Platz findet und man Kleinstserien für den Eigengebrauch selber rösten kann) bin ich sehr gespannt darauf und verfolge das Thema selber rösten nun auch intensiver. Einfach noch ein ganz kleines bisschen Geduld haben - Infos kommen :)
     
  4. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    341
    Den Ikawa Röster kennt er ja schon.
    Wenn er es schafft ihn für 1/4 des Preises anzubieten (was ich nicht glaube) ist es interessant für den Heimgebrauch. Ansonsten kann man auch mit einer Popcornmaschine oder mit dem Behmor rösten. Heimröster sind da kreativ :)
    Die Hauptsache ist dass die Bohnen Auswahl nicht eingeschränkt wird (wie beim Bonaverde). Ich meine etwas von Röstprofilen rausgelesen zu haben.
    Man muss manuell rösten können/dürfen!
     
  5. #5 silverhour, 20.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.958
    Zustimmungen:
    5.559
    Habe ich Alzheimer? Oder fiese Demenz? Oder gab es genau diesen Eröffnungsbeitrag nicht schon vor ein paar Wochen mit ziemlich geichem Inhalt?
    Nur finde ich ihn nicht wieder.... wurde er etwa gelöscht?

    Für mich sieht das nach einem kommerziellen Projekt aus und damit der Aufruf zum Mitmachen nach Werbung. Vielleicht wäre dann "gewerbliche Angebote" auf dem Marktplatz der richtige Ort für diesen Thread? Mit einer ehrlichen, offenen Projekt- und Geschäftsvorstellung wäre Marius sicherlich besser geholfen als mit einer Empfehlung "mit G'schmäckle".

    Persönlich kann ich sagen:
    Ich habe einen Röster, bin sehr zufrieden und daher an einem neuen Produkt nicht interessiert.
    Ich kenne ausreichend gute Bezugsquellen für Rohnbohnen, stehe aber weiteren hochwertigen Quellen stets aufgeschlossen gegenüber.
    Zum Erfahrungsaustausch habe ich das Kaffee-Netz und sehe keine Veranlassung, mit auf anderen kleineren Platformen zusätzlich zu tummeln.
     
    Jova, Piezo, andruscha und 2 anderen gefällt das.
  6. #6 Mikafi_marius, 20.02.2019
    Mikafi_marius

    Mikafi_marius Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Lieber doubleshot und dune! Danke vielmals fürs vermitteln. Und dune, du hast recht, Mikafi entstand aus meiner masterarbeit im bereich design :)!
    Als ich vor 5 jahren auf meiner ersten reise in kolumbien war, hatte ich noch 0 Ahnung von kaffee. Naiv habe ich eine kaffeefarm bei manizales besucht und mich gefragt, wenn die farmer schon die grünen bohnen exportieren, wieso nicht gerade zum endkonsumenten? So wäre die transparenz garantiert und die farmer würden mehr verdienen, was nötig ist! Zusätzlich habe ich dort gelernt, dass die frische und der geschmack nach dem Rösten zügig abnehmen. Wieso denn nicht selber rösten? Das war der Ursprung von mikafi. :rolleyes:

    Seit nun 2 jahren sind wir an der entwicklung der kleinen röstmaschine und einer applikation, wo man direkt bei den farmern die bohnen bestellen kann. Den import kann ich natürlich nich selber machen, da bin ich auf partner angewiesen und freue mich natürlich auf inputs auch von eurer seite!
    Die webseite ist wie die maschine noch im prototyp modus, aber alles muss irgendwie beginnen! :)

    Mich würde natürlich sehr interessieren, ob heimrösten für euch in frage kommt und was eure anforderungen wären! Sei es möglichst leise, menge des röstvolumens, design, app, bedienbakeit, funktionen usw.! Wie sind in der startphase und können bzw. Müssen noch super viel lernen. Deshalb freu ich mich über feedback, wie es z. B. Wichtig wäre noch mehr und bessere informationen auf der website zu teilen!
     
    DoubleShot gefällt das.
  7. #7 nacktKULTUR, 20.02.2019
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.297
    Sieht für mich ebenfalls nach Werbung für ein Produkt aus, deshalb wäre der Thread im gewerblichen Teil besser aufgehoben. Die beworbene GmbH ist am 03.01.2019 eingetragen worden. Gemäß Handelsregister lautet der Zweck dieser GmbH:
    Von einer Rösterei ist nicht die Rede.

    nK
     
    be.an.animal, andruscha und silverhour gefällt das.
  8. #8 DoubleShot, 20.02.2019
    DoubleShot

    DoubleShot Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    51
    da ich ebenfalls noch nicht so lange in diesem Netz unterwegs bin wusste ich gar nicht, dass es auch einen gewerblichen Teil gibt. Ich werde mich da mal noch schlau machen. Ist beipielsweise dieser Tread etzMax von etzinger im gewerblichen Teil? Finde ich super. Dank diesem genialen Informationsaustausch werde ich mir zu 99% die etzmax kaufen, obwohl die mola-e auch noch etwas im Rennen ist. Aus meiner Sicht geht es hier einfach darum, dass sich Kaffee-Liebhaber austauschen können und Informationen holen/geben können. Ich liebe es - und hoffe, dass ich hier nicht Grundlegendes falsch verstehe. Ich würde es super finden, hier noch ganz viel - auch übers rösten - lernen zu können. Und die Profis in diesem Bereich könnten aktiv dazu beitragen, dass vielleicht in ein paar Jahren eine super Maschine zum selber rösten auf den Markt kommt.

    Und übrigens: wer glaubt, dass der Antrieb bei Marius ein kommerzieller ist (und nicht pure Leidenschaft für dieses Thema) der hat noch nie ein solches Projekt aus dem Boden gestampft. Nach rund 20 Jahren Selbständigkeit in der Fotografie weis ich da doch ein bisschen, von was ich spreche.
     
  9. #9 silverhour, 20.02.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.958
    Zustimmungen:
    5.559
    Der gewerbliche Anzeigenteil ist eigentlich sehr einfach zu finden, das KN ist recht übersichtlich strukturiert:
    Startseite => unterhalb der Überschrift "Ankauf, Verkauf, Tausch" steht "Gewerbliche Angebote".

    Sicherlich ist einer der Moderatoren ( @Milchschaum ; @orangette ; @Sansibar99 ; @andruscha ) so nett und verschiebt diesen Thread, dann muß nicht alles nochmal geschrieben werden.

    Mit Verlaub: Wer eine Firma gründet, Stammkapital einbringt und eine Handelsregistereintragung vornimmt hat definitiv einen kommerziellen Antrieb! Zumindest in Deutschland gibt es auch recht schnell Ärger mit dem Finanzamt, wenn keine Gewinnerzielungsabsicht zu erkennen ist. Ich könnte mir vorstellen, daß dies in der Schweiz nicht anders ist.
     
    -Dune-, andruscha und Barista gefällt das.
  10. #10 DoubleShot, 20.02.2019
    DoubleShot

    DoubleShot Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    51
    Danke für die Info. Unter "Gewerbliche Angebote" geht es um fertige Produkte, hauptsächlich um den Verkauf von Produkten - was soll da gross spannend sein zum diskutieren / sich austauschen. So wie dieses Forum an Verbesserungen durch sehr viel Input zum Beispiel bei der Mahlgut MOLA-e beigetragen hat, so könnte man hier super Input geben, damit persönliche Wünsche allenfalls einfliessen können.

    In der Schweiz ist dies definitv etwas anders. Als ich vor rund 20 Jahren als Fotograf angefangen habe und ebenfalls eine GmbH gegründet habe (ja als Fotograf) hatte ich doch ziemlich viel Mühe mit meinem Eintrag zur GmbH (klang super unpersönlich und kommerziell). Aber in der CH wird das so verfasst, dass allenfalls alle Möglichkeiten offen bleiben und nicht gleich wieder eine Aenderung im Handelsregister vorgenommen werden muss, falls sich die Ausrichtung der GmbH ändern sollte.
    Dass man eine GmbH gründet, ja, da gibt es unterschiedliche Motivationen. Generell gibt einem eine GmbH einen etwas seriöseren Auftritt im Zusammenhang mit der Suche nach möglichen Partnern (die man für solche Projekte braucht) als wenn man als Privatperson auftritt. Aber da müsste sich Marius selber dazu äussern. Aber wie gesagt - in der CH ist eine Gründung einer GmbH keine grosse Sache - und Ärger mit dem Staat kriegt man dadurch auch nicht :)
     
  11. #11 Neil.Pryde, 20.02.2019
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    863
    S35 Kestrel - Loring Smart Roast
    Bau den mal als 500g Modell und dann meld dich wieder ;)
     
    wurzelwaerk, -Dune-, Mikafi_marius und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #12 Milchschaum, 20.02.2019
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    2.017
    Soso. Wir haben dich aber seinerzeit eigens darauf aufmerksam gemacht. Aber netterweise hat @andruscha den Thread für dich verschoben in den gewerblichen Bereich.
    Nachdem das jetzt hoffentlich richtig klar ist, bitte keinesfalls mehr Werbung für das Projekt außerhalb des gewerblichen Bereichs.
     
    Jova, -Dune-, Sansibar99 und 2 anderen gefällt das.
  13. #13 wurzelwaerk, 21.02.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1.402
    Das kann auch funktionieren, siehe Iskanda (Holger) mit der Xenia.
    Da war der Einstieg aber anders - es wurde gemeinsam "gebrainstormed" und entwickelt und erst als das Konzept stand, hat Holger die unternehmerische Verantwortung übernommen und ein echtes Produkt/Marke draus gemacht.
    Des hier hat zumindest für mich ein G'schmäckle...

    Habt Ihr bedacht, dass wer zu Hause Kaffee röstet und dann per "Shout" verkaufen will, auch Steuern zahlen müsste?
     
  14. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    651
    Je nach Skalierung des Projektes, könnte der Fiskus ja an den Plattformbetreiber ran treten und dort gleich die Kaffeesteuer erheben.
    Das setzt wohl voraus, dass Gesetze angepasst werden, aber wenn Rohkaffee Rösten Volkssport wird, dauert das sicher nicht lange.
     
  15. #15 DoubleShot, 21.02.2019
    DoubleShot

    DoubleShot Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    51
    wie gesagt - ausser dass ich Marius bei einem Shooting kennen gelernt habe, ihn einen coolen Typen finde und mich seine Idee begeistert hat, habe ich sonst mit diesem Projekt nichts zu tun. Ich war einfach (offensichtlich) naiv genug und habe gehofft, hier 2 Dinge, von denen ich begeistert bin, zusammen bringen zu können (Idee & Netz). So wie ich aber sein Konzept begriffen habe, wäre das mit den Steuern eh kein Thema, da das Röst-Maschinelchen für den reinen Selbstverbrauch angedacht ist (so habe ich das zumindest verstanden) - also keine Konkurrenz zu Röstereien, sondern durch selber rösten von Kleinstmengen einfach einen Parameter mehr, den man selber steuern und so sein Hobby nochmals etwas ausbauen könnte :)
     
  16. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    651
    Ich habe gestern 40€ für 1.5Kg Röstkaffee inkl. Versand bezahlt, der Röster in in HH für faire Preise bekannt.
    Röste ich alle 4 Wochen selbst meine 1,8Kg, dann kostet es mich inkl. Gas je nach Kaffee zwischen 7 und 12€

    Insofern, würden viele selbst Rösten und Rohkaffee aus Sri Lanka über die Plattform kaufen, sind sowohl Röster als auch Steuerbehörden im Spiel.
    Letztere wohl nur gedanklich......ob Privatkonsum steuerfrei bleibt.
     
  17. #17 cbr-ps, 21.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    8.781
    Wieso sollte sich das jetzt plötzlich ändern, weil mal wieder ein neuer Röster angekündigt wird der alles ganz einfach machen soll? Ist nicht der erste und wird, falls er denn irgendwann mal wirklich existieren sollte, auch nicht der letzte sein und auch so Bundles mit Barcode verdongelten Bohnen gab es schon (gibt es noch oder schon gescheitert?).
    Zudem: Deine Preis- bzw. Kostendifferenz ist nur zum kleinen Teil den 2,19€ Steuer pro Kilo geschuldet, sondern im Wesentlichen der Röstarbeit inkl. Nebenkosten und Equipment Investition, die Du bei Eigenröstung selbst übernimmst.
     
  18. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    552
    Was mir nicht klar ist, abgesehen vom Design, was ist besser als bei den bisherigen Heimröstern?
    Warum soll ich den kaufen wo es doch z.B.: Gene und Hottop gibt?
     
  19. #19 silverhour, 21.02.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.958
    Zustimmungen:
    5.559
    Achtet aufs Detail!
    Marius und sein Projekt sitzen in der Schweiz. In der Schweiz gibt es keine Kaffeesteuer, daher kann das DORT vernachlässigt werden. Falls Kaffee jedoch verkauft wird, dann werden sicher Umsatz- und Gewerbe-/bzw. Einkommenssteuer ein Thema - sowohl für in der Schweiz Lebende, als auch für Leute in der EU.
    Aber: Wenn das Community-Modell mit Tausch in Deutschland durchgeführt wird, dann fallen für die Tauscher in und nach Deutschland Kaffeesteuern an! Auch bei rein privatem Tausch.
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    651
    ...und dem Bezug günstigen Rohkaffees.... ;)

    Ich zielte damit nicht auf die €2,19 Steuer ab, der Trend geht mit diesem Projekt wie auch bei anderen Projekten Ikawa etc., deutlich in Richtung Direktvertrieb des Rohkaffees.
    Deshalb könnte sich etwas ändern, weil einfach eine Einnahmequelle fehlt.
    Wobei so ein Röster wohl kein Massenpotential hat.......

    Warum sollten Kunden dann noch zum Röster um die Ecke laufen, wenn Sie sich fair und frisch ihre Bohnen selbst braun machen können?
     
Thema:

Kaffeebohnen selber rösten

Die Seite wird geladen...

Kaffeebohnen selber rösten - Ähnliche Themen

  1. Welche Röster bieten Espressos in heller/mittlerer UND dunkler Röstung an?

    Welche Röster bieten Espressos in heller/mittlerer UND dunkler Röstung an?: Im Grunde erklärt sich die Frage schon in der Überschrift;) Ich suche Kleinröster, die sowohl etwas heller als auch dunkel rösten. Es muss weder...
  2. Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen

    Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen: Es sind in den vergangenen Monaten gleich zwei sehr lesenswerte Bücher zum Thema Rösten erschienen. David Rosa: The Artisan Roaster...
  3. Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme

    Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme: Hallo, jetzt da die ganz heißen Tage vorbei sind, widme ich mich meinem kleinen Gaggia-Projekt. Ich habe eine verchromte Gaggia CC aus dem Jahr...
  4. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  5. [Verkaufe] Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g

    Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g: Ich verkaufe unseren Bella Taiwan Mini500 (bzw. auch als Yang Chia 800n gelabelt) gasbetriebenen Probenröster. Wir haben diesen leider nicht sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden