Kaffeekochende Kinder

Diskutiere Kaffeekochende Kinder im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, jetzt hab ich zwar eine neue Espressomaschine aber ich darf nicht ran. Grund ist mein 8-jähriger Sohnemann der ganz scharf aufs...

  1. java42

    java42 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    jetzt hab ich zwar eine neue Espressomaschine aber ich darf nicht ran. Grund ist mein 8-jähriger Sohnemann der ganz scharf aufs Kaffeemachen ist. Wenns nach ihm gehen würde, dann müsste ich 10 Espressi pro Stunde trinken.
    BTW, er macht das richtig gut, was er da produziert kann man wirklich trinken, das ist nicht das Problem. Meine Sorge ist eher dass er sich dabei ernsthaft verletzt - ist ja eigentlich kein Spielzeug.

    Wie schätzt ihr das ein, kann da was passieren?
     
  2. #2 Plörri, 24.09.2010
    Plörri

    Plörri Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Das hängt vom Wesen des Kindes ab und wie er das gewissenhaft für sein Alter ausführt. Verletzungen sehe ich nicht, aber eher Beschädigungen, weil Tamper und Siebträger doch schwer für Kinderhände sind und eventl aus der Kontrolle geraten können. Es sei denn, er hat ein Brüderchen oder Schwesterchen, die ihn ärgern, und droht mit den Teilen nach ihnen zu werfen.
     
  3. #3 derBruno, 24.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Mich nervt kaum etwas mehr, als Eltern, die permanent um ihre Zöglinge besorgt sind und alles verbieten, was nur ansatzweise Spaß machen könnte. Mit 8 will man die Welt entdecken und nicht die Hände gefesselt bekommen...

    Du schreibst ja selbst, er mache das schon richtig gut. Also übt er das Zubereiten schon eine Zeit lang ganz ohne Verletzung – dann brauchst du doch gar keine Angst mehr haben, es könne schief gehen. Abgesehen davon ist wahrscheinlich jeder Besuch auf einem Spielplatz genauso gefährlich.

    Hab mehr Vertrauen in deinen Sohn und im Zweifelsfalle bespreche das Thema doch lieber mit der Mutter des Kindes, als hier im Kaffeenetz.

    Viele Grüße – Bruno S.
     
  4. #4 wollsocke, 24.09.2010
    wollsocke

    wollsocke Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeekochende Kinder

    es hängt wohl am ehesten vom kind ab.

    als größte gefahr für deinen sohnemann selbst würde ich sehen, daß er sich irgendwo verbrennt oder am heissen dampf verbrüht.

    aber prinzipiell denke ich schon, daß es ein 8-jähriger hinbekommen kann. das wirst aber mit sicherheit du am besten beurteilen können!

     
  5. #5 Bauhaus, 24.09.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    58
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Zumeist verbrüht man sich doch nur einmal, danach ist man schlauer. Und er wird ja wohl den Brühkopf nicht eine viertel Stunde lang in den Mund nehmen, sondern sich maximal irgendwo ein kleines Bläschen holen; was ist das im Vergleich zum Spaß, den ihm das Ding bereitet und warte ab, irgendwann bestellst Du nur noch bei ihm!:cool:
     
  6. #6 Baristozopp, 24.09.2010
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    2.254
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Ich würde vielleicht darauf achten, dass die Kopfhöhe über der Brühkopfhöhe liegt. Denn Verbrühungen im Gesichtsbereich müssen ja nicht unbedingt sein. Falls er noch zu klein ist, einen Schemel bereitstellen!
     
  7. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Bauhaus: Yepp
    Bruno: Yepp, yepp
     
  8. #8 exbonner, 24.09.2010
    exbonner

    exbonner Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Ich brauch auch so ein Kind, das mich morgens mit fertigem Espresso begrüßt... Wenn die Lieferzeit mit 9 Monaten nicht so lang wäre...
     
  9. #9 ergojuer, 24.09.2010
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    327
  10. #10 Baristozopp, 24.09.2010
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    2.254
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Das mag stimmen! Aber andererseits hasse ich auch die Eltern, die tatenlos zusehen, wie ihr Kind gerade die Treppe herunterstürzt, nur um hinterher zusagen: "Nein, nicht weinen - hat doch gar nicht weh getan!"

    Ob das Kind später mal dankbar ist, wenn es eine bleibende Narbe im Gesicht hat?!?

    Eltern sind dazu da, dass sie ihr Kind vor ernsthaften Gefahren schützen. Deswegen muss man sie natürlich trotzdem nicht an den Stuhl knebeln und rundumbewachen.
     
  11. #11 plempel, 24.09.2010
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.427
    Zustimmungen:
    4.565
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Da hast Du doch ein Luxusproblem. Plempel junior ist nicht mal als verlässliche Zeitschaltuhr zu gebrauchen. :-D

    Gruss
    Plempel
     
  12. #12 yetibanger, 24.09.2010
    yetibanger

    yetibanger Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Ich hoffe Plempel Junior mußte dazu nicht die Finger in die Steckdose stecken !! :shock: Dann würde mich eine gewisse Unzuverlässigkeit nicht wundern !

    zum Thema:
    Wenn der Kurze Spaß daran hat und alles richtig macht ist das doch OK.
    Zum richtig machen gehört die benötigte Umsicht was schwere oder heiße Gegenstände betrifft ja auch dazu.

    Ansonsten lad einfach ein paar Netzler ein, dann hast Du genügend Durchsatz. ;-)

    Gruss

    P.S. In der heutigen Zeit kann man die Kinder nicht früh genug auf die Arbeitswelt vorbereiten, d.h. wenn er so heiß darauf ist, wird er vielleicht mal ein guter Barista.
    Welcher Elternteil von uns hier im Netz hätte da was dagegen ?
     
  13. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Nur als Idee: Was ist mit einem nicht richtig eingespannten Siebträger? Wenn der sich explosionsartig löst?

    Sonst fällt mir gerade nichts ein...
     
  14. jjj

    jjj Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeekochende Kinder

    von mir gibt es ein foto, wie ich mit 5 oder 6 jahren auf einem klapprigen stuhl am herd stehe (gasherd, wohlgemerkt) und mir einen pudding koche... also, ganz entspannt.

    :cool:
     
  15. #15 lukaslokomo, 24.09.2010
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    6
  16. #16 Kaffeeanfänger, 24.09.2010
    Kaffeeanfänger

    Kaffeeanfänger Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeekochende Kinder


    Die Frage ist nicht ob dabei etwas passieren kann, sondern ob dabei etwas schlimmeres passieren kann als bei anderen Tätigkeiten.


    Passieren kann doch überall etwas. Ich nenne mal 2 Beispiele: Er geht ja auch Schule und nimmt am Schulsport teil - das kann sehr gefährlich werden. Beim Schulsport kann man sich sämtlichen Knochen brechen, Bänderisse, Kreuzbandrisse usw. zuziehen.
    Beim Schulweg kann auch viel passieren.
    Busse können schnell einen Unfall haben, weil die Busfahrer auch mit 40 Grad Fieber fahren müssen, da sie im Krankheitsfall keinen Lohnfortzahlung bekommen.
    "Aktivitätprämie" heißt diese neue Modell, mit dem die Unternehmen die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall umgehen: Angriff auf die Lohnfortzahlung - Bei Krankheit weniger Geld | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg



    Kann bei der Espressozubereitung also wirklich etwas schlimmeres passieren? Wenn er nicht zu wild mit der Maschine umgeht und du Angst haben musst, dass er irgendwas kaputt macht, die Maschine vor Wut auf den Boden schleudert oder ähnliches, dann spricht eigentlich wenig dagegen, dass er sie auch bedienen darf. Du solltest ihn ausführlich erklären, wie man einen richtigen Espresso macht. Wenn er nach und nach Routine entwickelt, kann er es auch irgendwann ganz allein durchführen. Nun zum selbst trinken ist er noch etwas zu jung. Wenn er selbst auch mal probieren will, könntest du dir eine 2. Mühle (z.B. eine günstige Mokkamühle) mit einer koffeeinfreien Espressoröstungen zulegen. Damit könnte er sich einen koffeeinfreien bzw. koffeeinarmen Latte M. machen.
     
  17. #17 Bauhaus, 24.09.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    58
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Ey Zoppi;-),

    ich lass meinen Labrador meinem Sohn manchmal in den Hals beißen, damit der weiß, wie es ist, von 'nem Kampfhund angegriffen zu werden (oder damit der Hund es weiß, nicht der Sohn!?!?:cool:)

    "Komm Frau, pack mich am Brühkopp" (frei nach Max Goldt)
     
  18. #18 Holger Schmitz, 24.09.2010
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.242
    Zustimmungen:
    1.657
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Ich hatte bei div. Maschinenvorführungen, speziell mit E61er häufiger Erwachsene die sich die Finger an der Brühgruppe verbrannt haben die sich aufgrund des Schildes (welches ich auf die Maschine gestellt habe) von der Hitze des Brühkopfs selbst überzeugen mussten ...

    An eine LaPavoni würde ich ein Kind nicht dranlassen, die ist zu großflächig heiß und der unter Druck stehende Boiler kann geöffnet werden, das tut weh, wie ich aus eigener Erfahrung weiß :cool:

    Als "Nichtkinderbesitzer" sieht man es wohl eher so : Was nicht tötet (oder schwerst verletzt) härtet ab, hat man dann einen wandelnden Genpool sieht die Einstellung wahrscheinlich wieder anders aus.

    Grüße
    Holger
     
  19. #19 yetibanger, 24.09.2010
    yetibanger

    yetibanger Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Hallo Holger,

    wandelnder Genpool ist cool, aber es heißt nicht "Nichtkinderbesitzer"
    sondern "Elternbesitzer".

    :lol::lol:
     
  20. #20 mcblubb, 24.09.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.470
    Zustimmungen:
    1.106
    AW: Kaffeekochende Kinder

    Meine Jungs (13 und 15) engagieren sich ehrenamtlich und bekommen dafür mein Eventequipment zur Verfügung gestellt.
    Bei eingestellter Mühle zapfen die beiden Espresso, Cappucino, LM auf einem erträglichen Niveau. Ob Ich die Kids mit 8 schon an einer Espressomaschine unbeaufsichtig arbeiten lassen würde? eher nicht. Mit Aufsicht - natürlich.

    Das Leben ist generell gefährlich und ended immer tödlich. Ohne Risiken einzugehen wird man sein Leben nicht leben und genießen können. Meine Philosophie bzgl. meiner Kinder ist, sie an Gefahren heranzuführen und ihnen aufzuzeigen, wie Risiken minimiert werden.

    So halte ich es für sinnvoller den kids beizubringen, wie man einen verwurzelten oder schotterigen Singletrail mit dem Mountainbike sicher befährt anstatt mit Verboten oder "du bist zu klein- Sprüchen" die Neugier und das Risiko zu erhöhen.

    Kinder können (in Maßen) Risiken abschätzen und mit diesen auch umgehen.

    Gruß

    Gerd
     
Thema:

Kaffeekochende Kinder

Die Seite wird geladen...

Kaffeekochende Kinder - Ähnliche Themen

  1. Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe!

    Ist das mit dem Kaffeekochen echt so schwer? Hilfe!: Hallo zusammen, Bisher war ich nur stiller Mitleser, aber jetzt muss ich mich doch mal mit meinem Problem an euch wenden. Ich krieg es einfach...
  2. Kind & Mikroskop

    Kind & Mikroskop: Hallo, eines meiner Kinder (7) hat von ihrer Oma ein Kinder-Mikroskop geschenkt bekommen. 150x-600x, Durchlicht, simpel, kindgerecht. Mit dabei...
  3. Wasserdampf - Leuchte geht beim Kaffeekochen an

    Wasserdampf - Leuchte geht beim Kaffeekochen an: Meine DeLonghi ESAM 3300 macht leider ein neues Problem. Wenn ich mir eine Tasse Kaffee mache leuchtet nach dem Mahlen die Leuchte für...
  4. Sind eure PartnerInnen, Kinder, ... in der Lage eure Maschine zu bedienen?

    Sind eure PartnerInnen, Kinder, ... in der Lage eure Maschine zu bedienen?: Ich habe vor mir eine Bezzera Magica + Compak K3 Touch zuzulegen. Mich würde aber noch interessieren, ob ihr für den Rest der Familie die Maschine...
  5. Frage Urlaub: Wohin mit Kind und Kegel?

    Frage Urlaub: Wohin mit Kind und Kegel?: Wir (ich, mein Mann und zweijähriges Kind) wollen Ende Mai, Anfang Juni für eine Woche irgendwo hin.. Kein Ahnung wohin! Könnt ihr was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden