Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

Diskutiere Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich trinke seit geraumer Zeit Kaffee und nutze dafür meine Kaffeemaschine, mitsamt Filtertüten der Stärke 4. Das ist nicht...

  1. #1 Jormungand, 18.10.2010
    Jormungand

    Jormungand Gast

    Hallo zusammen, ich trinke seit geraumer Zeit Kaffee und nutze dafür meine Kaffeemaschine, mitsamt Filtertüten der Stärke 4. Das ist nicht schlecht, aber ich glaube es geht deutlich besser, wenn man Empfehlungen nachgeht. Wie sind eure Erfahrungen? Ist eine French Press deutlich besser? Und wie sieht es aus, wenn ich den Kaffee von Hand aufbrühe (Kochendes Wasser auf Kaffee im Filterpapier) ? Würden sich die Mengen des Kaffees ändern, wenn ich eine der beiden anderen Methoden benutze? Bis jetzt nehme ich ca. 1 gehäuften Löffel, pro Kaffeebecher. Ansich mag ich starken Kaffee gerne, suche diesen also gezielt aus, und belasse ihn schwarz. Vielen Dank schonmal für eure Ratschläge :)
     
  2. #2 espressionistin, 18.10.2010
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.518
    Zustimmungen:
    4.908
    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Ich empfehle dir French Press, da ein Papierfilter die geschmackstragenden Kaffeeöle leider mit rausfltert. Als Dosierung nehm ich 10 Gramm pro Tasse, der Hersteller meiner FP empfiehlt 1 geh. Esslöffel pro Tasse, hab das aber noch nicht gemessen, wie viel das ist.

    Am besten natürlich mit frischen & frisch gemahlenen Bohnen.

    Kommentar meines Besuchs gestern zum French Press: "Dein Kaffee schmeckt viel mehr nach Kaffee". Sagt denke ich einiges aus :-D
     
  3. #3 Augschburger, 18.10.2010
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.539
    Zustimmungen:
    6.085
    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Es gibt viele unterschiedliche Verfahren und jedes hat seine spezifischen Vorteile (daraus resultiert das Einsatzgebiet) und seinen spezifischen Geschmack.

    Lass Dich darauf ein, experimentiere.

    Im Kaffeewiki findest Du einiges an Informationen, aber auch hier in der Suche des Kaffee-Netzes. Ein paar Stichworte:

    Ibrik, Stempelkanne, Herdkanne, Karlsbader Kanne, Espresso, Cappuccino, Americano, Lungo, Ristretto, Mengenbrüher, Vollautomat, AeroPress, Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Preinfusion, Brühtemperatur, Überboiler, Handhebel, ...

    Yoda sagt: Eine Mühle Du brauchst.
     
  4. #4 Jormungand, 19.10.2010
    Jormungand

    Jormungand Gast

    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Alles klar, danke schon einmal für die Informationen :) Ich werde das einfach mal ausprobieren.
     
  5. #5 Schnüffelstück, 19.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Der Umstieg von Fertigkaffee und Papierfilter auf frisch gemahlenen guten Kaffee und French Press/Aeropress sind schon mal Welten.

    Du brauchst unbedingt eine Mühle, für Kaffee reicht aber eine sehr einfache Mühle da sie keine Espressomahlung beherrschen muss.

    Gewöhnungsbedürftig ist (neben den ungekannten Geschmackswelten) lediglich, dass der Kaffee aus der French Press nicht stundenlang in der Thermoskanne warmgehalten werden kann sondern gleich getrunken werden sollte. Deshalb habe ich mir für sehr kleines Geld eine ebenso kleine Mini-French-Press gekauft, lieber zweimal frisch aufgebrüht als abgestandenen Kaffee trinken.
     
  6. #6 cappufan, 19.10.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Nach viel Handfiltern und French Press habe ich neuerdings die Aeropress schätzen gelernt und würde sie auch bevorzugen. Man bekommt auf einfache Weise sehr gutes Aroma.

    Eine Mühle wäre ideal. Da sollte es dann mindestens eine Solis Scala oder Gaggia MM sein - oder eine Zassenhaus o.ä. Handmühle. Billigere Mühlen erzeugen zu viel Feinstaub, der die Extraktion behindert.

    Ich habe allerdings auch schon geliehenen Not-Kaffee (Vakuumpaket Dallmayr Prodomo naturmild) mit der Aeropress zu durchaus genießbarem Kaffee verarbeitet ;-)

    Mit handwerklich langzeitgerösteten Bohnen ist der Genuss dann noch größer. Die Bohne ist überhaupt das A und O, egal welche Maschine man verwendet.

    Unter aerobie.com hat der Hersteller einige Infos zusammengestellt, auf deutsch auch unter bestbrew.de zu finden. Die Aeropress kostet um 30 Euro. Ich mache entweder 250 oder 500ml Kaffee damit (1 - 2 Personen).
    Man braucht noch ein Digitalthermometer fürs Wasser (die einfachen analogen Thermos sind so langsam und ungenau) oder man macht es eben nach Gefühl, wenn man nicht so pedantisch ist. Das Wasser darf nicht mehr kochen (92° z.B.).
     
  7. #7 Jormungand, 26.10.2010
    Jormungand

    Jormungand Gast

    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    Ein Unterschied wie Tag und Nacht mit der French Press :D Vorhin getestet, ich danke euch, und einen schönen Morgen :)
     
  8. #8 stefanus28, 27.10.2010
    stefanus28

    stefanus28 Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

    ich hatte mir eine Bodum French Press und eine Handmühle zugelegt und war nach einigen Versuchen dabei, die French Press wieder zu verkaufen. Ich habe dies zum Glück nicht gemacht. Es dauerte eine Weile, bis ich die richtige Dosierung und v.a. den richtigen Mahlgrad hinbekommen habe, so dass ich nun sagen muss, dass man damit einen sehr leckeren intensiven Kaffee zaubern kann. Damit bekommt man im Gegensatz z.B. zum VA ganz andere Aromen aus der Bohne heraus.
     
Thema:

Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand?

Die Seite wird geladen...

Kaffeemaschine, French Press, oder per Hand? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Filter-Kaffeemaschine

    Kaufberatung Filter-Kaffeemaschine: ...wenn das Geld für eine Moccamaster nicht reicht, was könnt ihr dann empfehlen? Kein Vollautomat und kein Kapselsystem. Auch Frenchpress oder...
  2. Beratung beim kauf der erste eigene Kaffeemaschine

    Beratung beim kauf der erste eigene Kaffeemaschine: Hallo, ich benötige eure Fachkompetenz da ich denke das ich in einem Mediamarkt oder ähnlichem nicht so gut beraten werde. Ich ziehe nächsten...
  3. Hübsche Kaffeemaschine

    Hübsche Kaffeemaschine: ich war grad auf der Seite von Royal design, um was wegen meiner hoffentlich zukünfitgen Wilfa-Mühle zu gucken ind hab diese Maschien entdeckt....
  4. Kaffee schmeckt nach fast nichts mehr

    Kaffee schmeckt nach fast nichts mehr: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe derzeit einen Yiragacheffe von CoffeeCircle. Vorab: ich mach meinen Kaffee in der French Press und die...
  5. Comandante C40 MK3 - Sind soviele "fines" normal?

    Comandante C40 MK3 - Sind soviele "fines" normal?: Hallo, ich habe mir gerade eine Comandante zugelegt für French Press, bin jedoch etwas enttäuscht, was das Mahlergebnis (Menge an "fines")...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden