Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

Diskutiere Kaffeemehl im Abfluss schlecht? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich hab mir angewöhnt das (frischgemahlene) Mehl das nicht mehr in das Sieb passt in den Abfluss der Spüle zu schütten und das...

  1. #1 Quintus, 26.05.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich hab mir angewöhnt das (frischgemahlene) Mehl das nicht mehr in das Sieb passt in den Abfluss der Spüle zu schütten und das ganze dann mit viel Wasser wegzuspülen.

    Nun überlege ich ob sich das später mal rächen wird weil zB. das Rohr verstopft? Oder ist Kaffeemehl harmlos?
    Ist meisstens so ein guter halber Teelöffel der pro "Ladung" zu viel gemahlen wurde.

    Wie seht ihr das?


    Gruß
    Quintus
     
  2. #2 happyseppi, 26.05.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Kaffeemehl ist harmlos.
    Zeitweise habe ich ganze Puks den Abfluss runtergespült.
    Das Kaffeemehl ist so fein, das da nix passiert.

    Grüße
    Dominikus
     
  3. zoom

    zoom Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    19
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    ich hab auch noch nie probleme damit gehabt. kaffeemehl oder pucks - das spült sich rückstandsfrei durchs rohr. ansonsten sind essensreste/fette im ausguss natürlich immer zu vermeiden.
    grüsse
    stefan
     
  4. #4 braunbaer, 26.05.2008
    braunbaer

    braunbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Kaffeemehl verklebt nicht und zerfällt im fließenden Wasser. Deswegen gibt es da keine Probleme. (meine Beobachtung). Mit Kaffeeresten verfahre ich genauso. Anders mit dem Puck, den schaffe ich in den Mülleimer.

    Anders bei dem Fett aus der Friteuse: heiß und flüssig in den Ausguss gekippt wird es nach ein paar Metern kalt und fest.....



    1000 Grüße
    Braunbaer
     
  5. #5 Doppio-Dirk, 26.05.2008
    Doppio-Dirk

    Doppio-Dirk Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Kaffeefilter (-pucks oder was auch immer) sind neben Zwiebelschalen die Lieblingsnahrung der Regenwürmer, für denjenigen der ein Beet oder Kompost hat...

    Dirk
     
  6. #6 gunnar0815, 26.05.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Hatte auch erst Bedenken. Meine Festwassermaschine hat ein recht dünnen Abwasserschlauch. Dachte auch der müsste dauernd verstopft sein. Kaffee ist glaube ich aber sogar Abflussbefreiend da er wegschwämmt und anderes durch die Schleifende Wirkung mit löst. Kaffee ist auch ideal zum Händewaschen oder Peeling geeignet. Ähnlich wie die Handwaschpasten bei den Autoschrauben.
    Kaffee und Seife und alles geht ab.


    Gunnar
     
  7. #7 Quintus, 26.05.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin beruhigt ;-)
     
  8. #8 Barista, 26.05.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Einzig die Ratten im Kanal könnten vielleicht etwas zuviel Koffein abbekommen!:-D
     
  9. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
  10. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Das benutzte Kaffeemehl ist in jedem Fall Abfluss- Gewässerunschädlich, denn das Koffein ist raus. Am besten ist es jedoch die Rückstände dem Kompost zuzuführen.
     
  11. #11 NewRomancer, 26.05.2008
    NewRomancer

    NewRomancer Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Nach den Aussagen meines Klemptners, der einmal eine massive Rohrverstopfung bei uns mit irgendwelchen gigantischen Spiralen beseitigt hat, trägt Kaffeemehl zur Verstopfung bei.
     
  12. H.D.

    H.D. Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Danke Mythbusters, bei uns hiess es immer Kaffeemehl in den Abfluss ist das beste Hausmittel zum Rohrreinigen...
    Solange du ihn nicht Kiloweise runterspülst kann meiner Meinung nach nix Schlimmes passieren.
    Man könnte es aber auch an die Gastronomie verkaufen, die bekommen sicher noch zwei bis drei Verlängerte raus :lol: :lol: :lol:
     
  13. #13 Sheygetz, 26.05.2008
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    12
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Auf die Gefahr hin jetzt fürchterlich birkenstock-mäßig rüberzukommen: Das viele Wasser scheint mir hier das wesentliche Problem, wenn auch nicht für deinen Abfluß. Eine solche Verschwendung nur um einer "Gewohnheit" willen, die man doch genau so gut ändern könnte - wozu hat es Abklopfkästen -, geht mir schon arg gegen den Strich.

    Sheygetz
     
  14. #14 Quintus, 26.05.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Nun ja, "viel" ist in diesem Zusammenhang natürlich relativ, denn wie ich auch gesagt habe handelt es sich ja grademal um ca nen halben Teelöfel Kaffeepulver den ich wegspüle (also keinen ganzen Puck), bei dem "vielen" Wasser das ich benutze handelt es sich also um grade mal um die Menge einer halben Kaffeetasse.
    Im übrigen wird Wasser ja nicht "verschwendet" im Sinne von "das sehen wir nie wieder", es wird ja nur dem Kreislauf zurückgeführt. Da gibt es echt schlimmere "Küchenverbrechen" denke ich...
     
  15. #15 Tschörgen, 26.05.2008
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.645
    Zustimmungen:
    10.475
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Vielleicht solltest du dir lieber Gedanken darüber machen wie du deine Kaffeemenge optimierst! Bei zwei Espressi täglich sind das ca. 365 Kaffeelöffel Pulver im Jahr!
    Damit wäre dein Ausgangsproblem, das scheinbar sowieso keins darstellt, ebenfalls gelöst! ;-)

    Gruss Tschörgen
     
  16. #16 plempel, 26.05.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.392
    Zustimmungen:
    4.507
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Recht so, Tschö! :)

    Auch die Kohle, die Du dafür zahlst, wird einem Kreislauf zurückgeführt. Nur leider nicht Deinem, das siehst Du nie wieder ...

    Gruss
    Plempel
     
  17. #17 Quintus, 26.05.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Bei mir ist Wasser in der Warmmiete mit drin, ich kann also soviel verbrauchen wie ich will^^ ;-)

    Aber ihr habt ja schon Recht... ich werd mal versuchen einfach exakter zu mahlen, ist halt mit ner Handmühle nicht ganz so einfach wie wenn man direkt in das Sieb reinmahlen kann.
     
  18. #18 Bubikopf, 26.05.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    56
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Dann kannst Du ja auch bei offenem Fenster heizen, Du Glücklicher. Pauschale NK Abrechnungen können bei höheren Fehlbeträgen beim Vermieter schnell zu einer detaillierten NK Abrechnung werden, das auch nachträglich, und da können Umweltsäue schnell mal ein paar Euro nachzahlen.
    Gruss Roger
     
  19. #19 happyseppi, 26.05.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    Ich kompostiere meine wertvollen Kaffeepucks natürlich auch.;-)
    Nur am Anfang als ich die Maschine gekauft hatte war ich ein paar Tage ohne Abschlagkasten.
    Da war das mit dem runterspülen am einfachsten.

    Grüße
    Dominikus
     
  20. #20 Quintus, 26.05.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

    ...und das völlig zu Recht, zumindest wenn sie, wie du sagst, "bei offenem Fenster heizen"! Aber ich denke wir sind uns einig dass zwischen dem und "Restmehl-mit-nem-Schluck-Wasser-wegspülen" noch ein gewisser Unterschied besteht... ;-)
     
Thema:

Kaffeemehl im Abfluss schlecht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden