Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

Diskutiere Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe dieses sehr informative Forum bereits etwas durchstöbert und einige sehr wertvolle Infos von euch aufgesaugt. Anders als die...

  1. #1 ernieropolis, 06.04.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    ich habe dieses sehr informative Forum bereits etwas durchstöbert und einige sehr wertvolle Infos von euch aufgesaugt.

    Anders als die meisten hier habe ich allerdings (noch) keine Espressomaschine sondern koche nur mit einer Espressokanne. Z.Zt mit einem Volumen von 6 Tassen, aus der ich dann 4 volle Espressotassen erhalte. Da es eine Aluminiumkanne ist, wollte ich diese gegen eine Edelstahlvariante austauschen.

    Zum Kaffeekochen mit diesen Kannen habe ich hier sehr wenig gefunden. Daher möchte ich euch bitten mir trotz bevorzugter Maschinenbenutzung ein paar Hinweise zu geben.

    Lohnt sich für solch eine Kanne überhaupt eine Mühle? Emfpohlen wird hier mit sehr guten Beschreibungen ab Graef CM80 aufwärts.

    Bisher nutze ich vorgemahlenen Illy Kaffee und verbrauche eine Dose ca. alle 2 Wochen oder kürzer. Trotz des relativ gut schließenden Behälters ändert sich gefühlt die Feuchtigkeit des Pulvers sehr stark. Eine Geschmacksauswirkung konnte ich dadurch jedoch nicht feststellen, lediglich durch Variation von Wassermenge und Verdichtung des Pulvers.

    Würde man den Unterschied mit einer Mühle schmecken bei einem Espresso aus der Kanne ohne starken Druck? Oder bräuchte man dazu zwingend eine Maschine?
    Wenn eine Mühle vorteilhaft ist: Welchen Mahlgrad sollte ich verwenden?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. #2 asphalt, 06.04.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    30
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Auch für Herdkännchen ist frisch gemahlener Kaffee leckerer, also ja. Es ist sinnvoll, eine Mühle zu nutzen.
    An den Mahlgrad wirst du dich rantasten müssen. Da sind Fernempfehlungen schwierig, da die Zahlen gleicher Mühlen nicht zwingend übereinstimmen.

    Gruß Jens
     
  3. #3 ottensen01, 06.04.2010
    ottensen01

    ottensen01 Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    119
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Moin,
    eine Mühle lohnt auf jeden Fall. Ein Bekannter nutzt die Bialetti mit einer Mazzer Mini. Es gibt nach oben also keine sinnvolle Grenze. ;-)
    Grüße
     
  4. #4 Kaffeeanfänger, 06.04.2010
    Kaffeeanfänger

    Kaffeeanfänger Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?



    Nein, das ist aus dem Konzext gerissen.
    Die Graef und teurere Mühlen sind nur nötig, wenn später ein Siebträger geplant wird. Im Forum wurde stand schon öfter, dass eine Solis oder noch einfachere Mühlen reichen:

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...chine-f-r-den-einfachen-bedarf-gesucht-2.html (Beitrag 11)

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/28845-herdkocher-fans-2.html (Beitrag 11)

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...655-anf-ngerfragen-zu-espressokocher-etc.html (Beiträge 4 + 10 u.a.)

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...en-espresso-oder-kann-der-espressokocher.html (Beitrag 5)

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/21412-neue-bialetta-und-m-hle.html (Beitrag 2)


    Eine Mühle lohnt sich, es muss aber keine aus der hohen Preisklasse sein.
    Viel wichtiger ist die Bohnenwahl und da hat Illy das Konzept abzuzocken. Inzwischen kostet eine Dose 7,99 Euro und dafür bekommt man älteren Kaffee mit bestenfalls Supermarktqualität.

    Für 32 Euro je KG kann jeder Kleinröster mithalten. (inklusiv Porto falls es keine lokalen Röster gibt)
     
  5. #5 asphalt, 06.04.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    30
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
    [​IMG]
    ist leider nicht meine Ecke, evntl. meldet sich ja der Besitzer.

    Gruß Jens
     
  6. #6 ernieropolis, 06.04.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Danke für die schnellen Antworten und die Links.

    Also brauche ich auf jeden Fall eine Mühle. Die Graef finde ich ganz hübsch und sie ist nicht aus Kunststoff wie die Solis.

    Den Hinweis mit dem Kaffee nehme ich gerne auf und werde zu dem Thema mal weiterlesen was es hier vor Ort so gibt oder eben bestellen.

    In den Links habe ich gesehen, dass die Brikka Kannen mit 4-6 Bar arbeiten, was ja besser wäre als der viel schwächere Druck der "herkömmlichen" Espressokocher. Leider gibt es die Kanne nur mit bis zu 4 Tassen und auch ausschließlich in Aluminium. Gibt es etwas vergleichbares auch mit 6 Tassen in Edelstahl nicht von Bialetti?
    Irgendwo habe ich auch mal eine mit einem Schnappverschluss ohne Gewinde gesehen. Ich drehe die Kanne teilweise wohl zu fest zu und nach dem Kochen lässt sich das dann nur schwer wieder lösen.
    Aber eine Kombination aus allem werde ich wohl nicht finden.
     
  7. #7 yellow.flash, 06.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Für den angegebenen Bedarf würde ich (zwei Wochen für 250 g) würde ich einen gräuf kaufen. In den kleinen Siebträgerhalter passen einige Größen an Bialettifiltern rein. Man kann also direkt in das Sieb mahlen (gut, können andere Maschienn wohl auch...)

    Die Graef CM80 kostet so um die 139 Euronen (mit ein bischen Suche auch evtl etwas günstiger). Mahlgrad für die Bialetti eher in die Grober Richtung (bei Graef 15 - 20 oder drüber). Muß man ausprobieren und wird mit unterschiedlichen Sorten evtl auch etwas schwanken.

    Bei geringen Bedarf könnte auch eine Handmühle von Kyocera oder Zassenhaus reichen. Setzt dann aber immer ein wenig Kurbeln vor dem Kaffe voraus.

    Gruß,
    Michael
     
  8. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Im Urlaub habe ich auch meistens "das Kännchen" dabei, allerdings ohne Mühle. Ich kaufe mir vor Ort vorgemahlenen Kaffee, Illy oder anderen. Häufig gibt es einen Kaffeeladen und dort lasse ich mir für ein paar Tage vormahlen.
    Probehalber habe ich mal (zu Hause) frisch gemahlenen Kaffee benutzt, der Unterschied war minimal, wahrscheinlich nur eingebildet.
    Klar. wenn man 2 Jahre alten, vacuumierten und vorgemahlenen Kaffee nimmt, dann mag das Ergebnis sehr unbefriedigend sein.

    Ich schließe mich meinem Vorschreiber an, eine Espressomühle ist für das "Kännchen" übertrieben. Es geht erheblich billiger und gleich gut.
     
  9. #9 ernieropolis, 06.04.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Wenn ich das richtig sehe, arbeitet eine Neapolitanische Gerstenkanne völlig drucklos, was also einem "normalen" Filterkaffee entspricht.

    Nachdem ich etwas gestöbert habe tendiere ich nun zur Brikka (trotz Alu und nur 4 Tassen) wegen des angeblich besseren Geschmacks, was aber wohl teilweise auch anders gesehen wird.

    Bei meiner Suche habe ich auch einen Atomic Herdkocher entdeckt http://www.listino-prezzi.com/shop/product_info.php?products_id=367. Dazu konnte ich hier und auch sonstwo wenig brauchbars finden. Der ist zwar chic, aber den hat wohl aufgrund des Preises fast niemand. Und falls dieser Kocher auch keinen Hochdruckespresso produzieren kann, ist der Preis auch nicht zu rechtfertigen. Hat da jemand Erfahrung?

    Naja eine teure Mühle scheint wohl auch insbesondere für die Brikka etwas überqualifiziert zu sein. Aber ich werde trotzdem mal einen Händler aufsuchen. Die Graef ist zumindest optisch sehr ansprechend.
     
  10. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Ich würde meine Entscheidung nach der Verwendung richten.
    hast du vor bei der Brikka zu bleiben, reicht die günstigste Tchibomühle die nebenbei gesagt seit diesem Jahr auch ganz nett aussehen können.

    Hast du vor später auf einen Siebträger umzustellen kauf dir gleich eine ordentliche Mühle, weil dann kannst du nichts mehr mit der Tchibomühle Anfangen und die 40 Euro waren völlig umsonst.

    Das Problem wird sein, man weiß vorerst nicht, ob man bei der Brikka bleiben wirst.... wenn du allerdings hier am lesen bist, bin ich sehr sicher, dass du früher oder später auf einen Siebträger umstellen wirst.
    Ich kann dir sagen, dass die Brikka wirklich nett ist, eine bessere Crema als die herkömmlichen Herdkannen produziert, allerdings immer unter der Qualität eines Siebträgers.

    Übrigens man kann immer wieder nachlesen, dass die 2 Tassen Brikka ein besseres Ergebnis liefert als die 4 Tassen Brikka. Ich kenne nur die 2 Tassen Brikka, kann das daher nicht beurteilen.
    Ich war vor der Brikka immer nur die Billigen 2Tassen Espressokocher gewöhnt, die ein größere Kaffeemenge als die 2 Tassen Brikka produzieren, da die Brikka nicht bis zum Überdruckventil befühlt werden kann.
    Ich möchte allerdings nicht jedesmal das gesamte Sieb der 4 Tassen Brikka mit Kaffee anfüllen um für mich alleine ein Getränk zu zaubern (die Menge ist nicht zu verachten)
     
  11. #11 worrest-t, 07.04.2010
    worrest-t

    worrest-t Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Hallo,

    ich gehöre auch zur Fraktion der Kannentrinker. Als ich für eine Zeit in Italien wohnte, habe ich mir dort eine 4 Tassen "Ilsa" Kanne in Edelstahl geholt. Mit dem Ergebniss war ich im Gegensatz zu meiner Filtermaschine oder der French Press sehr zufrieden. Was mir aber immer fehlte war die Crema und das Problem, dass ich die 4 Tassen nicht immer befüllen konnte und das Ergebniss darunter leidete. Daher habe ich mir vor 2 Monaten die Bialetti Brikka 2 Tassen geholt und bin super zufrieden, zudem ist sie eine wirkliche Steigerung zur Ilsa. Durch das Alu wird sie schneller heiß und ich erreiche eine Bezugszeit (wenn man das bei Kannen überhaupt so nennt) von 45 Sekunden. Die Brikka schmeckt wesentlich besser und der Espresso hat dank (fake) Crema auch eine schönere Optik.

    Zurzeit benutze ich noch keine Mühle und probiere zurzeit viele verschiedene Kaffees von lokalen Händlern. Ich werde mir aber auf jedenfall noch eine Mühle holen, da ich aber auch vorhabe weiter upzugraden. Wenn du eine Mühle ausschließlich für die Brikka suchst, würde ich wahrscheinlich auf eine gebrauchte Zassenhaus (Handmühle) oder eine günstige E-Mühle zurückgreifen.

    Gruß

    worrest-t
     
  12. #12 ernieropolis, 28.04.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Hallo und nochmals Danke für die vielen hilfreichen Antworten. Ich hatte nun endlich wieder Gelegenheit mich mit dem Thema zu beschäftigen. Heute war ich mal in einem Fachgeschäft und wollte die Graef Mühle und eine Brikka Kanne kaufen. Sie hatten beides nicht, aber die Mühle bestellt. Die Brikka werde ich nun wohl online kaufen (und vielleicht später doch noch einen Siebträger). Im Laden hatten sie verschiedene Mühlen da, auch von Ascaso. Die i-mini in Aluminium poliert hat mir sehr gut gefallen. Ist diese Mühle durch das Scheibenmahlwerk so viel besser oder eigentlich auch nur eine Einsteigermühle? Angeblich lädt sich das Kaffeepulver dort nicht so stark auf wie bei dem Kunststoffrüssel der Graef. Aber ich kann dann beide mal nebeneinander sehen, sobald die Graef da ist. Die Ascaso ist natürlich deutlich teurer. Aber ist sie besser (im Sinne von stabiler, schwerer, besseres Mahlergebnis, leiser, etc.), so dass sich der Mehrpreis auch lohnt? Oder wäre das mehr nur eine ästhetische Entscheidung? Vielleicht hat jemand beide schon mal getestet. P.S.: Die Ascaso ist ja stufenlos verstellbar: ist das im Gegensatz zur Graef dann sehr mühselig einzustellen?
     
  13. #13 yellow.flash, 28.04.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Hi,

    habe mit Hilfe der GRAEF Mühle schon einige leckere Kaffees in der Bialetti gebaut. Geht gut, man kann direkt in das Pulversieb mahlen. Ich ahbe (entgegen der üblichen Meinung, das grob gemahlen werden muß) immer recht fein gemahlen und es war sehr lecker (meist Pausa Bar Kaffee).

    Keinen Kopp machen: just do it ;-)

    Gruß,

    Michael
     
  14. #14 Gazoman, 28.04.2010
    Gazoman

    Gazoman Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    kann ich auch unterstützen - nicht grob mahlen wie oft geraten wird sondern ähnlich fein wie bei einem siebträger.

    espresso ist das keiner und schwarz schmeckt mir das resultat auch nicht aber als cappu und latte völlig ok (ja den milchschaum gibts notfalls mit dem schwingbesen :lol:)

    meine alte ist kaputt, meine neue noch nicht da und somit bin ich seit drei wochen kannentrinker.

    mühle find ich so oder so gut - geschmacklich sicher besser und vorallem eben mahlgrad wählbar was das ergebnis auch in der kanne sehr beinflusst imo!
     
  15. #15 toposophic, 29.04.2010
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    13
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Die i-mini hat ein Kegelmahlwerk.
    Sie ist nicht besser und nicht schlechter als die Graef einfach ein wenig anders im Handling und viel schöner.

    Der Rüssel der Graef ist doch gummiert. Bei der i-mini ist er aus Alu. Die Aufladung hält sich also bei beiden in Grenzen ;).

    Die i-mini ist stufenlos verstellbar die Graef gerastert. Wenn man häufig zwischen grob (French Press) und fein (Espresso) wechselt dreht man sich bei der i-mini nen Wolf :roll: aber sonst ist sie sehr genau justierbar.

    Im KaffeeWiki und über die Board Suchfkt. findest du zu beiden eine Menge Infos.
    Oder auch hier:
    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/33530-erfahrungsbericht-graef-cm80.html
    Blog
    YouTube - Crew Review: Ascaso i-Mini Grinder
    ...

    Gruß
    Markus
     
  16. #16 ernieropolis, 29.04.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Bei der Ascaso i-mini scheint es wohl verschiedene Varianten zu geben. Ich meine die i-mini i-1 in Alu poliert mit Scheibenmahlwerk für 250 EUR. Hier im Forum wird immer über die 200 EUR Variante i-2 mit Kegelmahwerk diskutiert.
     
  17. #17 ernieropolis, 05.05.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Nachdem philis orakelt hat, dass ich mir als interessierter Mitleser wohl doch früher oder später eine Siebträgermaschine anschaffen werde, habe ich das nun auch früher getan. Es ist eine alte Handhebelmaschine geworden. Am Samstag möchte ich mich somit aus gegebenem Anlaß nochmals um das Thema Kaffeemühle kümmern und in das Küchengeschäft fahren. Beide Favoriten stehen noch: Graef CM 80 und Ascaso i-mini i-1 mit Scheibenmahlwerk. Zu dieser Ascaso habe ich recht wenig gefunden, bis auf den verlinkten Test bei Barista. Ich finde die Ascaso zwar schöner, bin aber gegenüber der stufenlosen Verstellung etwas skeptisch. Ist denn ein Scheibenmahlwerk besser? Ich habe gelesen, dass das Ascaso mit 700 u/m dreht. Zu der Graef habe ich nichts gefunden. Wenn ich mich im Geschäft beraten lasse, ist vermutlich die teure auch die bessere... Habt ihr den ultimativen Tipp für mich?
     
  18. #18 toposophic, 05.05.2010
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    13
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Wenn du das Geld hast nimm die i-1 mit Scheibenmahlwerk. Mit oder ohne Timer musst du dann noch entscheiden.

    ASCASO FACTORY

    Gruß
    Markus
     
  19. #19 ernieropolis, 10.05.2010
    ernieropolis

    ernieropolis Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Leider ist die Graef noch immer nicht eingetroffen, so dass ich beide Mühlen noch nicht vergleich konnte.

    @ toposophic:
    mir ist beim stöbern im Forum aufgefallen, dass du lt. deiner Signatur ascaso Mühlen besaßt, nunmehr aber völlig unvergleichbare Mazzers und eben eine Graef Mühle betreibst. Weshalb der Wechsel von ascaso zu Graef?
     
  20. #20 Largomops, 10.05.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.248
    Zustimmungen:
    6.176
    AW: Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

    Vielleicht kann ich was dazu sagen. Ich habe seine Graef ja heute live gesehen. Seine beiden Mazzer-Mühlen sind eh über jeden Zweifel erhaben. Die Graef ist eigentlich nicht für ihn und sei im Vergleich zur Ascaso BEDEUTEND leiser. Ich kann sagen, dass mir die Graef im Betrieb wider Erwarten sehr gut gefallen hat und leise und schnell war. Die Ascaso kenne ich nur vom sehen und habe sie nicht im Betrieb erlebt.
     
Thema:

Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Kaffeemühle für Bialettikanne sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. alte Kaffeemühle Sikadex SK1

    alte Kaffeemühle Sikadex SK1: Hallo, ich habe aus der Familie meiner Frau eine alte Kaffeemühle (dänisches Fabrikat) bekommen. Meine Frau würde die gerne benutzen...
  2. MK Vario Home geht von alleine an/ geht nicht mehr aus

    MK Vario Home geht von alleine an/ geht nicht mehr aus: Hallöchen zusammen! Ich bin vor kurzem in die Welt der Barista eingetaucht und habe mir eine Rancilio Silvia und eine MK vario Home zugelegt. Bin...
  3. Wilfa Svart Aroma - Mahlkranz Schwachstelle?

    Wilfa Svart Aroma - Mahlkranz Schwachstelle?: Hallo zusammen, ich besitze seit Kurzem (ca. 2 Monate) die elektrische Kaffeemühle "Wilfa Svart Aroma". Hier im Forum gibt es dazu auch ein...
  4. [Verkaufe] Porlex Tall Kaffeemühle

    Porlex Tall Kaffeemühle: Hallo, verkaufe eine Porlex Tall Kaffeemühle. Die Mühle wurde selten benutzt und steht nur noch rum. Porlex Tall - 40€ Versand ist natürlich...
  5. [Verkaufe] Mahlgut MOLA-e, elektrische Kaffeemühle

    Mahlgut MOLA-e, elektrische Kaffeemühle: Hiermit kommt meine Mahlgut Mola-e zum Verkauf, da sie leider viel zu wenig benutzt wurde. Das Mahlwerk hat eine DLC-Beschichtung. Wie auf den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden