Kaffeemühle welche ???

Diskutiere Kaffeemühle welche ??? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, suche jetzt, nachdem ich mich fast schon für eine Maschine (BZ99 oder BZ07) entschieden habe (welche könnt ihr empfehlen) eine...

  1. minimi

    minimi Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    suche jetzt, nachdem ich mich fast schon für eine Maschine
    (BZ99 oder BZ07) entschieden habe (welche könnt ihr empfehlen)
    eine Kaffeemühle.
    Möchte eine die hält und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis hat, da
    ich nicht unbedingt 700EUR ausgeben möchte.:)

    bis dann :)
     
  2. #2 unclewoo, 12.01.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    77
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber nach der dritten Frage gleicher Art: Ein wenig Eigeninitiative macht sich manchmal gar nicht schlecht. Deine Frage kannst Du leicht selbst beantworten, wenn Du ein bißchen im Mühlenforum liest.
    Untere Preiskategorie, trotzdem gut: Demoka, Grinta, Ascasos. Etwas höher: Rancilio Rocky. Oberer Level: Mazzer Mini E, Casadio. Alles nur eine Auswahl meist genannter Mühlen.
     
  3. #3 meister eder, 12.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kaffeemühle welche ???

    ich kann dir nur sagen, dass die 700euro nicht schlecht angelegt wären. eine demoka halte ich schon für leicht unterdimensioniert, wenn auch nicht für schlecht. die mühle hat oft größeren einfluss auf das ergebnis als die maschine. die unzulänglichkeiten einer maschine lassen sich vom benutzer mehr oder weniger leicht "umschiffen", die der mühle nur sehr begrenzt ("wdt", kupferdrähte, stepless mod, timer).
    gruß, max
     
  4. #4 Largomops, 12.01.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.015
    Zustimmungen:
    5.949
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Demoka M-203 ca. 180 Euro. Mazzer Mini E ca. 550-600 Euro. Ich hab´beide. Beim Mahlergebnis gibt es keinen großen Unterschied. Allerdingsist die Mazzer wesentlich besser verarbeitet, leiser, saut kaum herum und wird wahrscheinlich länger leben als ich. Gegen die Mazzer sieht die Demoka aus wie eine Micky Maus Maschine.

    Fazit: Wer nicht viel Geld hat sollte lieber gleich gute Qualität kaufen (Mazzer oder Casadio), sonst kauft er wie ich zweimal.
     
  5. Frank1

    Frank1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Hallo,ich habe die Rancilio Rocky S und bin damit sehr zufrieden.Die Mühle ist relativ leise,hochwertig verarbeitet und saut wenig rum. Die Aussagen hier im Forum,die Rocky S mahle zu langsam,kann ich nicht bestätigen.Für die Befüllung des 1er Siebes braucht meine so 7-8 sec und für das 2er so ca.14 sec.
    Seit ich den Timer für Direktmühlen von Forumsmitglied zamzon benutze,bin ich von der Rocky noch sehr viel mehr begeistert.Seitdem ist kein Festhalten des Tasters mehr notwendig und es landet immer die exakt gleiche Menge Kaffee im Siebträger.So genau kann man das von Hand kaum steuern.
    In Preis/Leistung finde ich die Rocky absolut top!
    Ich nutze die Rocky übrigens auch in Verindung mit der Bezzera BZ99.
     
  6. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Kann dir die Anfim House Self empfehlen. Ich bin nach längerem Suchen und Probieren auf sie gestoßen. Im Vergleich zur allseits empfohlenen Demoka ist sie leise, kompakt gebaut, da Gussgehäuse, hat enen Metallrüssel, der unmittelbar über dem Siebträger endet und somit kaum Kaffeemehl verstreut wird. Sie hat 49 Einstellmöglichkeiten, d.h. es sind ganz kleine Schritte und jede Eistellung ist leicht reproduzierbar z. B. bei Bohnenwechsel. Kosten ca. 300€.
     
  7. #7 meister eder, 13.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kaffeemühle welche ???

    hm, so gesehen hat die rocky 89 einstellmöglichkeiten und einen stärkeren motor. interessanter wäre doch zu wissen, wie groß der tatsächliche abstand zw den stufen ist. hast du das mal bei der anfim gemessen?
    guck mal hier in den thread, da steht, wie man's macht: http://www.kaffee-netz.de/muehlen/10365-technische-daten-der-muehlen.html#post98764
    da steht auch schon ein wert für die ecm casa speziale, der ist aber deutlich höher als für die rocky s.
    gruß, max
     
  8. bjp

    bjp Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Kauf Dir gleich eine gebrauchte Super Jolly bei ebay für 120,- sowie neue Mahlscheiben dafür (35,-), dann hast Du gleich was Vernünftiges, was nur noch ein wenig gereinigt werden muß. Und gebraucht sind die Dinger genauso gut wie neu, da ist nichts zum kaputtgehen dran. Im Fall der Fälle ist die Ersatzteilversorgung problemlos.
     
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Also der Unterschied im Scheibenabstand pro Rasterung liegt bei 5 Tausendstel Millimeter zwischen Anfim und Rocky. Der Unterschied ist eher theoretischer Natur. In der Praxis dürfte er keine Auswirkungen haben, wenn ich damit Kaffee mahle. Vielleicht bei der Herstellung von Arzneimitteln können solche Unterschiede relevant sein.
    Die Rocky ist sicher eine gute Maschine. Ich hatte sie auch schon auf meiner Agenda. Was mich aber dann gestört hat,als ich sie anschaute, ist, dass man beide Hände zum Mahlen in den Siebträger braucht wegen des Schalters links unten.

    Was ich an der Anfim noch gut finde, vor allem beim Bohnenwechseln, sie hat einen Schieber am Bohnenbehälter, mit dem ich einfach zumache und dann den Behälter problemlos abheben und die restlichen Bohnen umfüllen kann.

    @ bpj
    Meine Erfahrungen bei ebay sind: Wenn man gebrauchte Gegenstände, wie z. B. die von dir empfohlene Super Jolly kauft, muss man ein sehr guter Bastler sein. Das Risiko ist groß, dass nicht nur die Scheiben zu ersetzen sind. Und 120€ für nichts sind dann auch eine ganze Menge. Die Altmetallpreise sind zwar gestiegen, aber nicht ins Uferlose.
     
  10. #10 meister eder, 13.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kaffeemühle welche ???

    eine raste der ecm ist 0,012mm größer als eine der rocky. das klingt in der tat nicht viel, aber wenn du mal überlegst, dass eine stufe bei der rocky schon 5s in der durchlaufzeit ausmachen kann (je nach sieb, füllmenge und tamperdruck), müsste eine stufe der ecm (bei gleicher partikelgrößenstreuung, partikelbeschaffenheit) schon fast 9s unterschied machen. das ist noch schlechter als meine sm90, die ich letztendlich deshalb (und wegen dem großen schacht) nicht mehr für espresso benutze. damit konnte ich zwar auch die gewünschten durchlaufzeiten erreichen, aber nur mit korrekturen über menge und tamperdruck. das ist bei der rocky und der t80 zwar auch der fall, aber bei weitem nicht in dem ausmaß.
    und nochmal zu den 0,012mm, das klingt in der tat nicht viel, aber immerhin sind die rasten der ecm 86% gröber als die der rocky. und das ist viel.

    bei den mühlen von ebay braucht man übrigens weit weniger geschick als bei den maschinen. neue scheiben sind mit 6 schrauben zu montieren, saubermachen sollte man noch jedem zutrauen können und wenn tatsächlich mal die dosiermechanik hin ist, kann man sich entscheiden, auf den dosierer zu verzichten. des weiteren kann mal ein schalter hinüber sein oder ein anlaufkondensator, ein dosier- oder bohnenbehälter, das ist aber alles schnell zu tauschen. ein wirklich gravierender defekt wäre eine durchgebrannte wicklung, aber da ist mir persönlich nur ein einziger fall bekannt. mühlen sind halt nunmal sehr simple gerätschaften, im gegensatz zu manchem zweikreiser.
    die wiklichen nachteile solcher mühlen sind a) die größe und b) die notwendigkeit eines zusätzlichen timers. man kann zwar auch von hand dosieren, aber das braucht etwas übung.

    wenn ich nach einem halben jahr feststelle, dass ich mir für den preis meiner rocky locker ein cimbali, evtl sogar eine konische, hätte leisten können, halte ich das schon für ne kleine fehlinvestition.

    gruß, max
     
  11. bjp

    bjp Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaffeemühle welche ???

    Ich habe bisher bei ebay (nicht nur im Kaffeebereich) zu 99 % gute Erfahrungen gemacht. D.h. man bekommt im Wesentlichen daß, was in der Beschreibung steht, wenn man die Angebote sorgfältig auswählt und bei offenen Fragen die Anbieter kontaktiert und sich einen Überblick verschafft, mit wem man es zu tun hat. Im Zweifelsfall lasse ich dann halt die Finger davon, auch wenn es schwerfällt.
    Im Falle einer Super Jolly bleibt da nicht viel Risiko, wenn man die Versicherung hat, daß der Schalter funktioniert, die Mühle läuft und der Dosierer arbeitet. Dann noch neue Mahlscheiben rein (kann meister eder hier nur recht geben, da braucht man eigentlich nicht wirklich handwerkliches Geschick zu) und die Mühle macht das gleiche wie eine neue. Ok, sie sieht wegen ein paar Kratzern und Dellen nicht so aus, aber das stört mich nicht und ich spare ca. 350 Euro.

    Bei Maschinen sieht das schon anders aus. Da wäre ich vorsichtiger (da technisch komplizierter) und habe meine Junior nur gekauft, da mir ein Beleg über den letzten Service mit Dichtungswechsel, Entkalkung und Austausch der Heizung vorgelegt wurde.

    Björn
     
  12. #12 Metulski, 06.08.2009
    Metulski

    Metulski Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Gaggia 2600 Gastromühle: Größe Anlaufkondensator

    Hallo Technikfreunde, (darf leider kein eigenes Thema verfassen;-)

    meine Gastromühle läuft unter Last nicht an?
    Zweiphasenbetrieb an 230V mit Anlaufkondensator über Fliehkraftregelung.

    Nun meine Frage: Wie hoch sollte der Anlaufkondensator sein?
    Mühle ist Made in Spain mit seltsamen Bezeichnungen??
    Auf dem grünen Kondensatorbecher steht 90 - 100MF. 125V (MARASIS patent)?? "MF" steht wahrscheinlich für "µF". Motor hat 250W.
    Also, wo sind die Freunde von Elektr. Maschinen?
    Muss der Kondensator wirklich 90µF haben oder genügt auch die billige 30µF Variante aus dem Conrad?

    Ich danke Euch!
    Viele Grüße aus Dresden!
    Torsten
     
Thema:

Kaffeemühle welche ???

Die Seite wird geladen...

Kaffeemühle welche ??? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] etzinger-etzMax mediumW

    etzinger-etzMax mediumW: Hallo liebe Gemeinde :) Auch in dieser Kuriosen Zeit, hat mein wechsel Drang Bestand :rolleyes: Biete euch meine etzmax mediumW im Industrie...
  2. [Maschinen] Suche Tchibo Kaffeemühle

    Suche Tchibo Kaffeemühle: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der elektrischen Kaffeemühle von Tchibo. Falls jemand seine derzeit abgeben möchte bitte melden :) LG...
  3. Tschibo Kaffeemühle

    Tschibo Kaffeemühle: Wie ich gerade sehe gibt es die Kaffeemühle heute (22.3.20) mit 15% Rabatt. D.h. statt 70 Euro nur 60 Euro. Gutscheincode: Shopping15
  4. Noob sucht Espresso / Kaffeemühle bis 150€

    Noob sucht Espresso / Kaffeemühle bis 150€: moinsen zusammen mein erster thread, ich bitte um nachsicht ! zuerst einmal, ich bin derzeit unglücklich mit meinem kaffee und espresso! wir...
  5. Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3

    Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3: Salut zusammen, ich stecke in der Suche für meine erste Kaffeemühle fest. Wo ich mir schon sicher bin: ich möchte keine Handmühle. Ich trinke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden