Kaffeeröster anschaffen, aber welchen bloß?

Diskutiere Kaffeeröster anschaffen, aber welchen bloß? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich bin erst vor Kurzem ans Selbst Rösten gekommen, weil ich meinen Sidamo im Laden nicht so bekomme, wie ich ihn mag. Im...

  1. #1 bauhaus1964, 06.01.2016
    bauhaus1964

    bauhaus1964 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    24
    Ich bin erst vor Kurzem ans Selbst Rösten gekommen, weil ich meinen Sidamo im Laden nicht so bekomme, wie ich ihn mag. Im Brotbackthermoelementüberwachtenheißluftfönbeheizten Heimröster habe ich schon gute Ergebnisse erzielt, allerdings nicht so gleichmäßig und immer wieder mit technischen Problemchen.

    Nun möchte ich einen Kaffeeröster kaufen, aber am deutschen Markt gib es nicht so viel.

    Mein Bedarf: Ich möchte leckeren Kaffee ohne Wissenschaft und Temperaturprofile. 250 - 350 gr./Woche reichen aus. Ich würde gern unter 1.200 EUR ausgeben, evtl. lege ich etwas drauf. Wenn ich für 200,00 EUR etwas gutes bekomme, bin ich auch zufrieden. Aber: Ich liebe Haushaltsgeräte.... Sonst bliebe ich beim Fön.

    Welche Geräte und Bezugsquellen emphehlt Ihr? Taugt der kleine für 199,00 EUR etwas? oder müssen es 1450,00 EUR sein? Wo beginnt ein brauchbares Gerät? Im Forum stoße ich auf den kleineren Gene für über 1.400 EUR, aber da lese ich soviel Fachwissen in den Berichten, dass ich den für zu professionell für den kleinen Küchenröster halte.....
     
  2. #2 silverhour, 06.01.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.259
    Zustimmungen:
    3.360
    Da das Angebot überschaubar ist, sind es auch die Empfehlungen .

    Als guter und bewährter Haushaltsröster ist der Gene CBR-101 zu empfehlen: Temperatur und Zeit sind einstellbar, dennoch kann man ohne wissenschaftlichen Einstieg schnell und reproduzierbar anständige Röstungen in ca 250gr Chargen produzieren. Mit 400,- ist man dabei.
    Nach Deinem Anforderungsprofil dürfte der Gene genau das sein, was Du suchst.

    Eine Klasse höher ist der Huky 500 angesiedelt - ein kleiner Gas-Trommelröster, der mehr Spielräume bietet, aber auch einen tieferen Einstieg in die Materie erfordert. Für (brutto) ca 1.200,- muß man ihn allerdings selber Importieren.
    Ähnlich vom Konzept, in DE produziert, aber auch spürbar teurer ist die Röstbiene.

    Grüße Olli
     
    amigo und DeltaLima gefällt das.
  3. UliD

    UliD Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    90
    Hallo,

    ich schließe mich Olli an.

    Mit dem Gene hast du einen sehr günstigen Röster, der guten Kaffee produziert, ohne dass du dich allzu viel mit Röstverlauf & Co auseinandersetzen musst. Im Grunde heizt du ihn auf, stellst eine Temperatur ein und leerst ihn, wenn die Bohnen so weit sind, wie du sie haben möchtest. Der Gene übernimmt den Rest.
    Meiner Erfahrung nach klappt das gut für Chargen mit 200g, darüber sind bei mir die Ergebnisse schlechter geworden.

    Du kannst mit dem Gene auch über diese simple Methode hinausgehen und damit die Ergebnisse weiter verbessern. Das geht ohne jeden Umbau über Änderungen der Temperatureinstellung im Röstverlauf. Die Edelvariante ist dann ein Umbau auf eigene Temperatursteuerung; findest du hier im Forum mit dem Stichwort Dimmer.

    Zum Gene rentiert sich aus meiner Sicht eine externe Bohnenkühlung. Wenn du handwerklich einigermaßen geschickt bist, ist eine Eigenbaulösung gut, ansonsten tut's auch die Staubsaugerkühlung.

    Röster wie Huky, Quest oder Röstbiene erfordern aus meiner Sicht sehr, sehr viel mehr Lernaufwand, wenn du gute Ergebnisse erzielen möchtest. Dann kannst du die Ergebnisse des Gene toppen, aber eben nur mit wesentlich mehr Aufwand.

    Beste Grüße
    Uli
     
  4. #4 finsterling, 06.01.2016
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    53
    Der Gene ist meines Erachtens in seinem Preisbereich das Beste für Deine Bedürfnisse. Die Bedienung ist simpel, man sieht was passiert und mit sehr kurzer Übung bekommt man reproduzierbare Ergebnisse.
    Die ganzen Modifikationen die sicherlich Sinn machen, wenn man sich darauf einlassen will, sind nicht so wichtig um ein sehr gutes Ergebnis zu bekommen.
    Was auch zu beachten ist, ist der Support des Gene.
    Ich habe meinen bei Herrn Fricke gekauft und da bekommt man alle Teile schnell und günstig. Und das ist Gold wert.
     
  5. blu

    blu Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    1.673
    Nach vielen Jahren Gene war ich irgendwann auf den Behmor umgestiegen und kam mit ihm sehr gut zurecht. Du kannst 450 g Batches rösten, allerdings nur nach vorgegebenen Profilen. Inzwischen nutze ich einen Huky, ist allerdings im Gegensatz zu den beiden genannten ein Gasröster.
    Gene und Behmor gibt es immer mal wieder gebraucht, vielleicht wäre das auch etwas für dich.
    LG blu
     
  6. #6 DeltaLima, 06.01.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    876
    Bin auch Gene-Benutzerin seit 2011; sehr zufrieden mit der Röstleistung. Sehr wichtig ist aber, wie bereits auch genannt, die schnelle externe Kühlung nach Erreichen des gewünschten Röstgrades.
    Dazu habe ich die "Erfindung" von Wilfried, die auch blu nutzt, als sehr gut geeignet empfunden. Allerdings durch den Staubsauger nicht so sehr leise. Also wenn Du die Möglichkeit der Nutzung außerhalb "lärmgeschützter" Bereiche hast, ist diese Lösung ideal.
    Ein billigst-Plaste-Eimer, unten an der Seite ein Loch rein und einen Stutzen für das Staubsaugerrohr; obendrauf ein passendes Sieb (ich habe ein Küchensieb) und der Kühler ist betriebsbereit...
    Der Gene ist für eine aromaschonende Kühlung zu langsam; habe ich auch zuerst genutzt, aber dann mit der externen Kühlung doch einen ziemlichen Unterschied festgestellt.
    hier unsere Konstruktion; und immer: rühren, rühren, rühren.....

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  7. #7 bauhaus1964, 06.01.2016
    bauhaus1964

    bauhaus1964 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    24
    Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich sehe schon, der kleine 200 EUR Röster von Amazon wird hier nicht empfohlen. Also werde ich mich mit dem Gene CBR-101 mal auseinandersetzen. Habe ihn nicht für 400,00 EUR gefunden. Bisher 460,00 EUR. Aber da lohnt sicher ein Vergleich im Internet.

    Dazu werde ich mir wohl das Buch auch noch bestellen. Schadet sicher nicht.

    Dass das Kühlen so wichtig ist, war mir nicht klar. Habe bisher auf Metall-Pizzablechen gekühlt, was auch rechts schnell ging, aber die Variante ist ja mal einfach umzusetzen.... Auch dafür Danke!
     
  8. #8 S.Bresseau, 06.01.2016
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.068
    Zustimmungen:
    2.977
    Wie effektiv ist denn diese Staubsaugermethode? Funktioniert das denn, einfach ein wenig warme Luft wegzusaugen? Wirklich gut gekühlt wird doch nur, wenn kalte Luft draufgeblasen wird, und das kann jeder normale Fön im Kaltmodus.
     
    Aeropress gefällt das.
  9. #9 nacktKULTUR, 06.01.2016
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.174
    Zustimmungen:
    1.889
    Bei Claus Fricke kostet er 455.50. Und ist angesichts der Unterstützung durch den Händler jeden Cent wert. Da lohnt sich ein „Vergleich im Internet“ gerade nicht. BTW, ich habe seit vielen Jahren ebenfalls einen CBR-101. Von Fricke.
     
    bauhaus1964 und finsterling gefällt das.
  10. blu

    blu Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    1.673
    das funktioniert hervorragend, der Luftstrom ist sehr groß und kühlt 500g in 2 Minuten locker. Wie du mit dem Blasen einen so hohen Strom hinbekommen möchtest ist mir unklar.
    LG blu
     
    'Ingo und DeltaLima gefällt das.
  11. #11 Aeropress, 06.01.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    2.202
    Ob Du bläst oder saugst ist im Endeffekt egal, beim saugen muss ja die abgesaugte Luft nachströmen, das System muss halt dicht sein, damit die nachströmende Luft auch über die Bohnen streicht und nicht von sonstwo kommt. Aber das ist ja hier der Fall, ein Staubsauger hat dazu sicherlich mehr Leistung als jeder Lüfter oder Fön, wenns nur ein bisschen wäre taugt er auch nicht zum staubsaugen. :)
     
    amigo und DeltaLima gefällt das.
  12. #12 nacktKULTUR, 06.01.2016
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.174
    Zustimmungen:
    1.889
    „Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur saugen kann“. Etwa so wie bei Loriot.


    P.S. :D
     
    SteKoh, DeltaLima und Aeropress gefällt das.
  13. #13 Aeropress, 06.01.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    2.202
    War mir schon beim schreiben klar, daß das im Stilblütenthread landen könnte. :)
     
    SteKoh gefällt das.
  14. #14 DeltaLima, 06.01.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    876
    wie @Aeropress schon schreibt. Mein "Machwerk" steht am offenen Fenster und mein Heimtechniker hat mir die optimale Rührtechnik mit viel Physik erklärt....ging zwar nicht alles in mein Spatzenhirn, aber die Bohnen sind immer schnell kalt.... Wenn Du so rührst, dass möglichst viel Luft an die Bohnenoberfläche gelangt, klappt das Durchsaugen/strömen bestens...:)
    ganz genau!!!!

    Nachtrag:
    ist nicht unbedingt erforderlich, bei meinem Küchensieb strömt die Luft auch seitlich mit ein - beim Rühren die Bohnen etwas "am Rand Karussell fahren lassen" beschleunigt die Kühlung zusätzlich.
     
  15. #15 finsterling, 06.01.2016
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    53
    Zu Claus Fricke.
    Bei meinem Gene ging ein Balken vom Zahlendisplay kaputt. Innerhalb der Garantiezeit.
    Natürlich hatte ich Gewährleistung, aber er hat mich gefragt, ob ich es mir selbst zutraue zu wechseln. Dann würde er mir einfach eine neue Platine schicken.
    Am nächsten Tag war sie da und 15 Minuten später konnte ich wieder rösten.
    Der Mann kümmert sich um seine verkauten Produkte und um seine Kunden.
    Selbst wenn man den Gene eventuell 10% billiger bekommen sollte, wäre es unklug nicht bei ihm zu kaufen.
     
    sumac und DeltaLima gefällt das.
  16. #16 bauhaus1964, 06.01.2016
    bauhaus1964

    bauhaus1964 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    24
    OK OK.... Das ist doch mal eine Ansage. Es ist doch schön, dass es den Fachhandel noch gibt. Wenn die Rückmeldung allseits so gut ist, dann gebe ich Euch Recht, nicht für 15 EUR wo anders hinzugehen.

    PS: Ein nettes Forum hier. Man erhält ja nette Antworten. Das ist in anderen Foren ganz anders.....
     
  17. #17 nacktKULTUR, 06.01.2016
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.174
    Zustimmungen:
    1.889
    Ja, das ist wahr! BTW, wenn Du schon bei Fricke orderst, bestell gleich auch den Fricke mit.

    [​IMG][/IMG]
     
  18. #18 silverhour, 06.01.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.259
    Zustimmungen:
    3.360
    "Preisvergleich im Netz" macht beim Gene nicht viel her - es sind nicht mal eine Handvoll Händler in ganz Europa....
    Bei solchen Nieschenprodukten gibt es (zum Glück) keinen Preiskrieg....
    Ongebrand.NL liegt preislich ähnlich wie Fricke, der schwache Euro hat wohl seinen Preis.....
     
  19. #19 bauhaus1964, 06.01.2016
    bauhaus1964

    bauhaus1964 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    24
    Bestellt ist! :):):)

    GENE CBR 101, Kaffeebohnen bei Fricke......

    Jetzt bin ich gespannt, wie lange ich wohl warten muss....:cool: Bis dahin lese ich sein Buch.....
     
    finsterling und blu gefällt das.
  20. #20 bauhaus1964, 06.01.2016
    bauhaus1964

    bauhaus1964 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    24
    Der gute Gene ist noch nicht mal in der Post und ich habe schon Anfängerfragen: Tolle Dimmer-Umbau-Infos. Aber wofür brauche ich den überhaupt? Verstehe nur Bahnhof. Der Gene hat doch schon 2 Regler Temp und Zeit, oder?

    :(Ich merke schon, dass ich ja noch gar keine Ahnung habe.......
     
Thema:

Kaffeeröster anschaffen, aber welchen bloß?

Die Seite wird geladen...

Kaffeeröster anschaffen, aber welchen bloß? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Gene CBR-101 Kaffeeröster

    Gene CBR-101 Kaffeeröster: Hallo zusammen, da ich das Glück hatte von Martin (CH3NO2) vor ein paar Monaten den Aillio Bullet ergattern zu können, möchte ich nun meinen Gene...
  2. Neue Maschine

    Neue Maschine: hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer neuen Kaffeemaschine und bräuchte in dem Bereich etwas Hilfe. Aktuell nutze ich neben einer...
  3. [Erledigt] Dalian Amazon Ltd. Kaffeeröster - 1kg Elektroröster - Preisanpassung

    Dalian Amazon Ltd. Kaffeeröster - 1kg Elektroröster - Preisanpassung: Hallo liebe Kaffee Freunde, Es handelt sich um einen Elektroröster, welcher an 230V betrieben werden kann. Ich hab den Röster ein wenig...
  4. [Erledigt] Gene Café CBR-101 Kaffeeröster

    Gene Café CBR-101 Kaffeeröster: Verkauft wird ein schwarzer Gene Röster in schwarz mit großem Chaffbehälter. Ich habe den Röster vor grob einem 3/4 Jahr von einem anderen Boardie...
  5. [Erledigt] Kaffeeröster Gene Cafe CBR-101

    Kaffeeröster Gene Cafe CBR-101: Hallo, ich verkaufe hier meinen Kaffeeröster Gene CBR-101 in rot. Es ist die Ausführung mit großem Chaff-Behälter. Den Röster habe ich vor etwas...